Click here to load reader

TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN VERTEIDIGEN IM 1 ... · TRAINER C PROFIL JUGEND TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN 3 DEUTSCHER FUSSBALL-BUND Verteidigen bei einem 1 gegen

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN VERTEIDIGEN IM 1 ... · TRAINER C PROFIL JUGEND TRAINIEREN...

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1Hinweise für den Verteidiger� Den Spielraum durch Entgegenlaufen verringern.

    � Den Angreifer seitlich(!) stellen, zunächst zurückweichen,nicht überlaufen lassen.

    � Möglichst die starke Seite des Angreifers (Dribbelfußbeachten!) zustellen, die schwache Seite zum Durchbruchanbieten – oder die eigene starke Seite anbieten ...

    � Den Angreifer aus seitlicher Position attackieren,ideal: Den Ball ablaufen.

    � Ziel: Den Abschluss verhindern oder nur mit der schwachen Seite zulassen.

    Häufige Fehler� Zu ungestümes Angreifen, der Verteidiger wird ausgespielt.

    � Frontale Stellung zum Angreifer – der Angreifer kann soselbst agieren und zu beiden Seiten durchbrechen.

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) II2

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) II2�

    Schnell die Distanz zum Angreifer verringern, ...

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) II2�

    Schnell die Distanz zum Angreifer verringern, ...

    ... zurückweichend gezielt eine Seite anbieten.

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) II2�

    Schnell die Distanz zum Angreifer verringern, ...

    ... zurückweichend gezielt eine Seite anbieten.

    Beim Durchbruchversuch heranrücken, Körper ...

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Frontales 1 gegen 1 im Zentrum (größere Distanz) II2�

    Schnell die Distanz zum Angreifer verringern, ...

    ... zurückweichend gezielt eine Seite anbieten.

    Beim Durchbruchversuch heranrücken, Körper ...

    ... zwischen Ball und Gegner, den Ball ablaufen.

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    3Hinweise für den Verteidiger� Abstand zum Angreifer: Der Ball ist jederzeit attackier-

    bar – dabei aber Körperkontakt vermeiden, damit derAngreifer sich nicht um den Verteidiger „wickeln“ kann.

    � Nicht sofort angreifen!

    � Den Blick auf den Ball richten, sich nicht von Finten täuschen lassen.

    � Die Drehung des Angreifers in eine gefährlichere frontalePosition unbedingt verhindern!

    � Beim Versuch des Angreifers, sich zu drehen, ist meistenskurz ein Angriff auf den Ball möglich (der Körper desAngreifers ist nicht mehr zwischen Ball und Gegner).

    Häufige Fehler� Der Verteidiger deckt zu eng, wird „umwickelt“.

    � Der Abstand ist zu groß, der Angreifer kann sich drehen.

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers I

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers II4

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers II4

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Eng, aber ohne Körperkontakt auf Fehler lauern.

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers II4

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Eng, aber ohne Körperkontakt auf Fehler lauern.

    Im Moment der Drehung des Angreifers zum Tor ...

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers II4

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Eng, aber ohne Körperkontakt auf Fehler lauern.

    Im Moment der Drehung des Angreifers zum Tor ...

    ... Körper zwischen Ball und Gegner schieben ...

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    Verteidigen bei einem 1 gegen 1 im Rücken des Angreifers II4

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    Eng, aber ohne Körperkontakt auf Fehler lauern.

    Im Moment der Drehung des Angreifers zum Tor ...

    ... Körper zwischen Ball und Gegner schieben ...

    ... und den Ball ablaufen.

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger

    � In Unterzahl: Den Angriff stören/verzögern, um Zeit

    zu gewinnen!

    � So können Mitspieler nachrücken und unterstützen.

    � Steilpassmöglichkeiten zustellen und verzögernde

    Querpässe provozieren!

    Häufige Fehler

    � Hektisches Agieren statt Verzögern!

    � Der Passweg zum einlaufenden Angreifer ist nicht

    verstellt.

    � Kein Zurückweichen beim Verstellen des Passweges zum

    einlaufenden Angreifer: Der Verteidiger wird überlaufen!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger

    � In Unterzahl: Den Angriff stören/verzögern, um Zeit

    zu gewinnen!

    � So können Mitspieler nachrücken und unterstützen.

    � Steilpassmöglichkeiten zustellen und verzögernde

    Querpässe provozieren!

    Häufige Fehler

    � Hektisches Agieren statt Verzögern!

    � Der Passweg zum einlaufenden Angreifer ist nicht

    verstellt.

    � Kein Zurückweichen beim Verstellen des Passweges zum

    einlaufenden Angreifer: Der Verteidiger wird überlaufen!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger

    � In Unterzahl: Den Angriff stören/verzögern, um Zeit

    zu gewinnen!

    � So können Mitspieler nachrücken und unterstützen.

    � Steilpassmöglichkeiten zustellen und verzögernde

    Querpässe provozieren!

    Häufige Fehler

    � Hektisches Agieren statt Verzögern!

    � Der Passweg zum einlaufenden Angreifer ist nicht

    verstellt.

    � Kein Zurückweichen beim Verstellen des Passweges zum

    einlaufenden Angreifer: Der Verteidiger wird überlaufen!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger

    � In Unterzahl: Den Angriff stören/verzögern, um Zeit

    zu gewinnen!

    � So können Mitspieler nachrücken und unterstützen.

    � Steilpassmöglichkeiten zustellen und verzögernde

    Querpässe provozieren!

    Häufige Fehler

    � Hektisches Agieren statt Verzögern!

    � Der Passweg zum einlaufenden Angreifer ist nicht

    verstellt.

    � Kein Zurückweichen beim Verstellen des Passweges zum

    einlaufenden Angreifer: Der Verteidiger wird überlaufen!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger

    � In Unterzahl: Den Angriff stören/verzögern, um Zeit

    zu gewinnen!

    � So können Mitspieler nachrücken und unterstützen.

    � Steilpassmöglichkeiten zustellen und verzögernde

    Querpässe provozieren!

    Häufige Fehler

    � Hektisches Agieren statt Verzögern!

    � Der Passweg zum einlaufenden Angreifer ist nicht

    verstellt.

    � Kein Zurückweichen beim Verstellen des Passweges zum

    einlaufenden Angreifer: Der Verteidiger wird überlaufen!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger

    � In Unterzahl: Den Angriff stören/verzögern, um Zeit

    zu gewinnen!

    � So können Mitspieler nachrücken und unterstützen.

    � Steilpassmöglichkeiten zustellen und verzögernde

    Querpässe provozieren!

    Häufige Fehler

    � Hektisches Agieren statt Verzögern!

    � Der Passweg zum einlaufenden Angreifer ist nicht

    verstellt.

    � Kein Zurückweichen beim Verstellen des Passweges zum

    einlaufenden Angreifer: Der Verteidiger wird überlaufen!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    Hinweise für den Verteidiger

    � In Unterzahl: Den Angriff stören/verzögern, um Zeit

    zu gewinnen!

    � So können Mitspieler nachrücken und unterstützen.

    � Steilpassmöglichkeiten zustellen und verzögernde

    Querpässe provozieren!

    Häufige Fehler

    � Hektisches Agieren statt Verzögern!

    � Der Passweg zum einlaufenden Angreifer ist nicht

    verstellt.

    � Kein Zurückweichen beim Verstellen des Passweges zum

    einlaufenden Angreifer: Der Verteidiger wird überlaufen!

  • 1

    32

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer I5Hinweise für den Verteidiger

    � In Unterzahl: Den Angriff stören/verzögern, um Zeit

    zu gewinnen!

    � So können Mitspieler nachrücken und unterstützen.

    � Steilpassmöglichkeiten zustellen und verzögernde

    Querpässe provozieren!

    Häufige Fehler

    � Hektisches Agieren statt Verzögern!

    � Der Passweg zum einlaufenden Angreifer ist nicht

    verstellt.

    � Kein Zurückweichen beim Verstellen des Passweges zum

    einlaufenden Angreifer: Der Verteidiger wird überlaufen!

    � Pass 1 ist ungefährlich, bringtZeitgewinn – daher zulassen!

    � Passweg 2 unbedingt zustellen, derzweite Angreifer könnte ungestörtauf das Tor zudribbeln!

    � Pass 3 sollte der Torhüter erlaufen!Stellungsspiel des Torhüters!

    Stellungsspiel:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

  • TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

    Wenn Angreifer hinterlaufen:

  • AB

    B’

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

    Wenn Angreifer hinterlaufen:

  • AB

    B’

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zu B verstellen!

    � Damit A zum Alleingang provozierenund von der Seite attackieren!

    � Den Alleingang verhindern, wenn A den Pass-Zeitpunkt zu B versäumt hat (B steht im Abseits oder nur Querpass möglich)!

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

    Wenn Angreifer hinterlaufen:

  • AB

    B’

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zu B verstellen!

    � Damit A zum Alleingang provozierenund von der Seite attackieren!

    � Den Alleingang verhindern, wenn A den Pass-Zeitpunkt zu B versäumt hat (B steht im Abseits oder nur Querpass möglich)!

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

    Wenn Angreifer hinterlaufen:

  • AB

    B’

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall:

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zu B verstellen!

    � Damit A zum Alleingang provozierenund von der Seite attackieren!

    � Den Alleingang verhindern, wenn A den Pass-Zeitpunkt zu B versäumt hat (B steht im Abseits oder nur Querpass möglich)!

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

    Wenn Angreifer hinterlaufen:

  • AB

    B’

    TRAINER CPROFIL JUGEND

    TRAINIEREN UND SPIELEN MIT D-JUNIOREN

    1 Verteidiger gegen 2 Angreifer II6Idealfall: Wenn Angreifer hinterlaufen:

    � Aus Unterzahl Gleichzahl herstellen!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zum zweiten Angreifer verstellen!

    � Zum Alleingang provozieren, nach außen abdrängen, den Ball ablaufen(siehe 1 gegen 1)!

    � Zurückweichen (Distanz zu A halten)!

    � Dabei den Passweg zu B verstellen!

    � Damit A zum Alleingang provozierenund von der Seite attackieren!

    � Den Alleingang verhindern, wenn A den Pass-Zeitpunkt zu B versäumt hat (B steht im Abseits oder nur Querpass möglich)!

    DEUTSCHER FUSSBALL-BUND

    VERTEIDIGEN IM 1 GEGEN 1 / 1 GEGEN 2