VW Selbststudienprogramm SSP 271

  • Published on
    05-Jan-2017

  • View
    232

  • Download
    9

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Der PhaetonHeizung und Klimaanlage</p><p>Konstruktion und Funktion</p><p>Selbststudienprogramm 271</p><p>Service.</p></li><li><p>2</p><p>NEU AchtungHinweis</p><p>Ein hervorragendes Klima</p><p>Der Phaeton verfgt als Limousine der Oberklasse serienmig ber eine Vier-Zonen-Klimatisierung. ber die 4C-Climatronic (4 Corner) knnen sowohl Fahrer als auch Passagiere ihr ganz per-snliches Wunschklima einstellen unabhngig von der Klimatisierung der brigen Sitzpltze.</p><p>Die automatische Regelung fr jede einzelne Klimazone erfolgt durch das Steuergert fr Climatronic, das auch eine Vielzahl von Stellmotoren fr die Ausstrmer und Temperatur-klappen ansteuert.In die Regelung wird dabei z. B. die Sonnenein-strahlung, die Luftqualitt und die Luftfeuchtig-keit einbezogen.</p><p>Insgesamt trgt die Klimaanlage zu einer Verbesserung der Fahrsicherheit bei, da Aufmerksamkeit und Reaktionsgeschwindig-keit mit zunehmender Temperatur nachlassen.</p><p>Das Selbstudienprogramm stellt die Konstruk-tion und Funktion von Neuentwicklungen dar!Die Inhalte werden nicht aktualisiert.</p><p>Aktuelle Prf-, Einstell- und Reparaturanweisungen entnehmen Sie bitte der dafr vorgesehenen KD-Literatur</p><p>S274_101</p></li><li><p>3</p><p>Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4</p><p>Konstruktive Merkmale. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11</p><p>Funktionale Merkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29</p><p>Systembersicht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40</p><p>Steuergert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45</p><p>Sensoren und Aktoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48</p><p>Funktionsplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66</p><p>Eigendiagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72</p><p>Prfen Sie Ihr Wissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73</p><p>Auf einen Blick</p></li><li><p>4</p><p>Das Bedienungskonzept</p><p>Die Funktionen der Climatronic werden ber die Bedieneinheiten des Infotainments angesteuert.Das Infotainment ist ein zentrales elektronisches System, ber das die unterschiedlichsten Funktionen des Fahrzeuges wie Heizung und Klimaanlage, Telefon, Navigation, Radio, Fernsehen, etc. verwaltet werden.</p><p>Die Anzeige- und Bedieneinheit vorn</p><p>Kernstck des Infotainments ist die Anzeige- und Bedieneinheit vorn in der Schalttafel. ber sie knnen alle Einstellungen der Heizung und Klimaanlage fr die vorderen und die hinteren Pltze vorgenommen werden.Die Bedienelemente fr die Klimaregelung sind in der nebenstehenden Abbildung hervorgehoben.</p><p>In der Serviceliteratur heit diese Bedieneinheit Steuergert, Anzeige- und Bedieneinheit fr Information, vorn.</p><p>Die Anzeige- und Bedieneinheit hinten</p><p>Sie dient in der abgebildeten Ausfhrung zur Einstellung der Temperaturen und der Luftverteilung fr den Fondbereich sowie der Geblsestrke.</p><p>In der Serviceliteratur heit die Fondbedien-einheit Bedienungs- und Anzeigeinheit fr Climatronic hinten.</p><p>Einleitung</p><p>Die Sonderausstattungen Solardach und Standheizung werden zwar auch ber die zentrale Anzeige- und Bedieneinheit vorn eingestellt, sind in diesem Selbststudienprogramm aber nicht bercksichtigt.</p><p>S271_074</p><p>S271_216</p><p>MANUELL</p><p>MAN AUTO</p><p>22.C024.C0</p><p>MANUELL</p><p>NDR 2</p><p>ECON Weitere</p><p>MAN AUTO</p><p>21.5C 22. 0C</p></li><li><p>5</p><p>Das Belftungskonzept</p><p>Um ein angenehmes Raumklima zu gewhr-leisten, teilt sich das Belftungskonzept in vier Grundfunktionen auf.</p><p> die indirekte Belftung die direkte Belftung die Defrostfunktion mit</p><p>Scheibenbeschlagserkennung die automatische und manuelle</p><p>Umluftfunktion </p><p>Mit diesem Konzept knnen die Belftung und die Temperatur fr jeden Sitzplatz unabhngig voneinander eingestellt werden.</p><p>Da sich die Umgebungsbedingungen in Bezug auf die Temperatur oder die Sonnen-einstrahlung whrend einer Fahrt zum Teil erheblich ndern knnen, ist es mglich, dass im laufenden Klimabetrieb die Grundfunktionen indirekte Belftung, direkte Belftung und Defrost ineinander bergehen oder auch gleichzeitig laufen.</p><p>22C</p><p>18C</p><p>23C</p><p>24C</p><p>S271_083</p><p>S271_219</p></li><li><p>6</p><p>Ausstrmer fr die indirekte </p><p>Belftung in der Schalttafel</p><p>Einleitung</p><p>Die indirekte Belftung</p><p>Eine direkte Anstrmung wird hufig als unange-nehm oder zugig empfunden. Daher bietet der Phaeton ber grozgig dimensionierte Ausstrmer in der Schalttafel-Oberseite und in der B-Sule die Mglichkeit einer diffusen, indirekten Belftung. Bei aktiver automatischer Klimaregelung ent-scheidet das Steuergert fr Climatronic, ob das gewnschte Raumklima durch eine indirekte Belftung erreicht werden kann. Wenn eine Vernderung der Umgebungs-bedingungen wie z. B. die Erwrmung durch Sonneneinstrahlung es erforderlich macht, knnen weitere Ausstrmer vom Steuergert geffnet werden. </p><p>Ausstrmer in der B-Sule </p><p>links</p><p>Auerhalb der automatischen Klimaregelung knnen die Ausstrmer fr indirekte Belftung ber die beiden oberen Funktionstasten im Klima-Hauptmen geffnet bzw. geschlossen werden.</p><p>Funktionstasten</p><p>S271_102</p><p>S271_106</p><p>S271_003</p><p>S271_018, S271_146,</p></li><li><p>7</p><p>Die direkte Belftung</p><p>Taster fr Ausstrmer vorn </p><p>links E301</p><p>Taster fr Ausstrmer vorn </p><p>mitte links E 302 und rechts </p><p>E303</p><p>Taster fr Ausstrmer Mittel-</p><p>konsole hinten links E306 und </p><p>rechts E307</p><p>Leuchtdiodenanzeige </p><p>Funktionstasten</p><p>Designblende</p><p>Ausstrmer in der </p><p>B-Sule rechts</p><p>S271_034a</p><p>S271_097</p><p>S271_100</p><p>S271_008</p><p>S271_171</p><p>S271_905</p><p>Mit den Funktionstasten am Infotainment knnen die verschiedenen Ausstrmrichtungen der Belftung angewhlt werden.</p><p>Die direkte Belftung erfolgt ber die hinter den Designblenden verborgenen Mannausstrmer in der Schalttafel, die Ausstrmer an der Anzeige- und Bedieneinheit hinten sowie die Ausstrmer in den B-Sulen. Die Designblenden ffnen sich nach Bettigung der betreffenden Funktionsta-sten oder unter bestimmten Bedingungen im automatischen Klimabetrieb. Gleichzeitig werden die Motoren der Klappen fr Mannausstrmer angesteuert.</p><p>Bei geffneten Designblenden kann mit den Tasten an den Ausstrmern der Luftstrom bei einheitlicher Geblsestrke verringert werden. Es wird damit also nicht die Designblende geschlossen, sondern der ffnungsquerschnitt der Klappe verndert. Dabei zeigen die Leucht-dioden am Taster den ffnungsgrad der Klappe an.</p><p>Die Geblsestrke wird fr alle Ausstrmer stufenlos mit dem Dreh-/Druckknopf verstellt.</p><p>Dreh-/Druckknopf</p></li><li><p>8</p><p>Die Defrost-Funktion</p><p>Die Heizung und Klimaanlage bietet neben der manuellen auch eine automatische Defrost-Funktion. Sie verhindert ein Beschlagen der Scheiben und trgt somit aktiv zur Fahrsicherheit bei.</p><p>Einleitung</p><p> Die automatische Defrost-Funktion mit Scheibenbeschlagserkennung</p><p>Ein Beschlagen der Frontscheibe wird durch das Messen der Scheibentemperatur, der Luftfeuchtigkeit sowie der zugehrigen Innentemperatur am Ort der Feuchtigkeitsmes-sung von der Klimaregelung erkannt.Alle drei Signale werden vom Geber fr Luft-feuchtigkeit im Fu des Rckspiegels geliefert.</p><p>Besteht die Gefahr, dass sich Wasserdampf aus der Luft des Fahrzeuginnenraumes an den Scheiben niederschlgt, werden automatisch die Leistung des Klimakompressors und die Geblsedrehzahl erhht sowie die Defrostklappe weiter geffnet. Trockene Luft wird dann ber den Verdampfer und die Wrmetauscher aus den geffneten Defrost-Ausstrmern an die Front- und Seitenscheiben vorn geleitet.</p><p>Zusatzheizelemente in den Verteilergehusen unterhalb der Vordersitze heizen die Luft fr die Defrost-Ausstrmer der Seitenscheiben hinten auf.</p><p>Nhere Beschreibungen zur Funktion des Sensors fr Luftfeuchtigkeit finden Sie im Kapitel Sensoren und Aktoren.</p><p>Geber fr Luftfeuchtigkeit</p><p>Heizelemente in den Verteilergehusen</p><p>WrmetauscherVerdampfer S271_105</p></li><li><p>9</p><p> Die manuelle Defrost-Funktion</p><p>Besonders bei tiefen Auentemperaturen oder einer hohen Luftfeuchtigkeit im Innenraum, z. B. durch regenfeuchte Kleidung, kommt es schnell zum Beschlagen der Scheiben.</p><p>Bei solchen Witterungs- und Temperaturbedin-gungen kann die automatische Defrost-Funktion nicht ausreichend sein, so dass es notwendig ist, die Defrost-Funktion manuell ber die Defrost-Taste in der Klimazeile anzuwhlen.</p><p>Defrost-Ausstrmer in den </p><p>Tren</p><p>Defrost-Ausstrmer in der </p><p>B-Sule</p><p>Nach Bettigung der Defrost-Taste werden alle Ausstrmer bis auf die Defrost-Ausstrmer geschlossen.Der Kompressor und das Geblse arbeiten dabei mit hoher Leistung.</p><p>Defrost-Taste</p><p>S271_101</p><p>S271_107</p><p>S271_106</p><p>S271_002</p><p>S271_019</p><p>Defrost-Ausstrmer in der </p><p>Schalttafel</p><p>Ist der Phaeton als Sonderausstattung mit einer elektrischen Frontscheibenheizung ausgerstet, wird diese ebenfalls ber die Defrost-Taste ein- bzw. ausgeschaltet.</p></li><li><p>10</p><p>Einleitung</p><p>Die manuelle und die automatische Umluftfunktion</p><p>Neben der manuellen Umluftfunktion, die ber die Umluft-Taste in der Klimazeile aktiviert wird, verfgt die Climatronic auch ber eine automatische Umluftfunktion.</p><p> Die manuelle Umluftfunktion</p><p>Durch Bettigung der Umluft-Taste in der Klimazeile wechselt die Klimaregelung in den Umluftbetrieb. Die Staudruckklappe wird geschlossen und gleichzeitig die Umluftklappe geffnet. Dadurch knnen unangenehme Gerche in der Auenluft nicht in den Fahrzeug-innenraum gelangen. Eine nochmalige Bettigung der Taste beendet den Umluftbetrieb.</p><p> Die automatische Umluftfunktion</p><p>Ein Luftgtesensor im Wasserkasten berprft die Frischluft permanent auf ihren Schadstoffgehalt.Bei vermehrt festgestellten Schadstoffen in der Luft, bei Rckwrtsfahrt oder bei Bettigung der Wisch-/Waschfunktion schaltet die Klima-regelung automatisch auf Umluftbetrieb, um zu verhindern, dass z. B. die eigenen Abgase in den Fahrzeuginnenraum gelangen.Sobald keine Schadstoffbelastung mehr vorliegt, wird der Umluftbetrieb automatisch beendet.</p><p>Die automatische Umluftfunktion ist standard-mig ausgeschaltet. ber das Klima-Unter-men Weitere" kann die Funktion mit der Funktionstaste Auto Umluft" eingeschaltet werden.</p><p>Sensor fr Luftgte </p><p>Staudruckklappe</p><p>Umluftklappe</p><p>belastete Frischluft</p><p>Umluft-Taste</p><p>Klimazeile</p><p>Der manuelle Umluftbetrieb wird nicht auto-matisch abgeschaltet. Da keine Frischluft in den Fahrzeuginnenraum gelangt, sollte diese Funktion nicht ber einen lngeren Zeitraum in Betrieb sein.</p><p>S271_189</p><p>S271_188</p></li><li><p>11</p><p>Konstruktive Merkmale</p><p>Die bersicht der Klimakomponenten </p><p>Die Heizung und Klimaanlage lsst sich in funktionalen Gruppen einteilen.</p><p> Kltekreislaufmit dem Geber fr Kltemitteldruck und Temperatur G395 und dem Temperaturfhler Verdampfer G308</p><p> Wrmekreislaufmit Pumpenventileinheit, zwei voneinander unabhngigen, wasserseitig geregelten Wrmetauschern sowie den beiden Temperaturfhlern Wrmetauscher links G306 und rechts G307</p><p> Baugruppen zur Luftverteilung mit einem Klimagert zur Realisierung der vier Klimazonen</p><p> Anzeige- und Bedieneinheitenvorn und hinten</p><p> Climatronic-Steuergert </p><p>Einen berblick ber die Sensoren und Aktoren dieses komplexen Klimasystems finden Sie in der Systembersicht.</p><p>S271_078 S271_125</p><p>S271_022</p><p>S271_007S271_170S271_079</p><p>S271_029</p><p>Kltekreislauf Anzeige- und BedieneinheitenSteuergert fr Climatronic</p><p>G395</p><p>G308</p><p>Wrmekreislauf Luftverteilung Klimagert</p><p>G307 G306</p></li><li><p>12</p><p>Konstruktive Merkmale</p><p>Der Kltekreislauf </p><p>Der Aufbau des Kltekreislaufes basiert grundlegend auf dem des Passat W8.</p><p>Im Unterschied wird der Druck und die Tempera-tur des Kltemittels von einem Sensor erfasst. Aus beiden Signalen kann das Steuergert einen schleichenden Kltemittelverlust errechnen.Der Einbauort des neuen Gebers fr Kltemittel-druck und Temperatur G395 befindet sich auf der Hochdruckseite.</p><p>Die folgenden Bauteile gehren ebenfalls zum Kltekreislauf:</p><p> Drossel extern geregelte Kompressor Kondensator Verdampfer Auffangbehlter </p><p>Die Ausstrmtemperatur nach Verdampfer wird von dem Temperaturfhler Verdampfer G308 erfasst. Er sorgt dafr, dass die Khlfunktion bei 0 C abgeschaltet wird und in Verbindung mit dem extern geregelten Kompressor die Aus-strmtemperatur zwischen 0 C und ca. 12 C nach Verdampfer eingeregelt werden kann.</p><p>Dadurch wird in den Wrmetauschern weniger Heizleistung bentigt, um die Luft nach Austritt aus dem Verdampfer auf die gewnschte Temperatur zu erwrmen.Das spart Energie und damit Kraftstoff.</p><p>Weitere Informationen zur grundlegenden Funktion des Kltekreislaufes finden Sie im SPP 208 Klimaanlagen im Fahrzeug.</p><p>Verdampfer</p><p>Drossel</p><p>Hochdruck</p><p>Niederdruck</p><p>Frischluft</p><p>Kaltluft</p><p>Frischluft-Geblse</p><p>Service-AnschlussService-Anschluss</p><p>Auffangbehlter</p><p>Klimakompressor</p><p>Kondensator</p><p>Flussrichtung</p><p>Geber fr Kltemitteldruck</p><p>und Temperatur G395</p><p>Fahrtwind</p><p>Temperaturfhler </p><p>Verdampfer G308</p><p>S271_078</p><p>S271_094</p></li><li><p>13</p><p>Der extern geregelte Klimakompressor</p><p>Fr die Kompression des Kltemittels wird ein einseitig arbeitender 7-Hubkolben-Taumelscheiben-Kompressor verwendet.</p><p>Weitere Merkmale des Kompressors sind:</p><p>- variables Hubvolumen zur Anpassung an den Klteleistungsbedarf,- Hohlkolben,- Riemenscheibenantrieb mit integriertem berlastschutz und ohne Magnetkupplung,- externes Regelventil N280 zur Regelung der Druckverhltnisse im Kompressor.</p><p>Die Funktion</p><p>Vom Steuergert fr Climatronic J255 wird das Regelventil am Kompressor stufenlos ange-steuert. In Abhngigkeit der Gren Eingabe Wunschtemperatur, Auen- undInnentemperatur, Verdampfertemperatur und Kltemitteldruck sowie Kltemitteltemperatur wird ber eine Steuerspannung eine Vernderung der Druckverhltnisse im Kurbelgehuse des Kompressors bewirkt. Die Schrgstellung der Taumelscheibe ndert sich und bestimmt damit das Hubvolumen und somit die erzeugte Klteleistung.</p><p>ber den Keilrippen-Riementrieb luft der Kompressor auch bei ausgeschalteter Khlfunktion weiter. Das Frdervolumen des Kltemittels wird dabei auf unter 2 % eingeregelt.</p><p>S271_175</p><p>Regelventil </p></li><li><p>14</p><p>Konstruktive Merkmale</p><p>Die Schutzfunktionen</p><p>Kompressor in Funktion</p><p>Die Keilrippen-Riemenscheibe und die Mitnehmerscheibe sind durch ein Gummi-formelement kraftschlssig verbunden. </p><p>Ein mechanischer Defekt des Kompressors oder eine unzureichende Schmierung durch fehlendes Kltemittel knnen zu einem Blockieren der Kompressor-Antriebswelle fhren. Dies kann in Folge eine Beschdigung des Riementriebes und damit des Motors verursachen.</p><p>Um dies auszuschlieen, gibt es zwei Schutzfunktionen:</p><p>- Aus dem Signal des Gebers fr Kltemitteldruck und Temperatur G395 erkennt das Steuergert fr Climatronic einen mglichen Kltemittelverlust. Tritt ein vollstndiger Verlust auf, wird die Khlfunktion ausgeschaltet.</p><p>- Eine Riemenscheibe mit integriertem berlastschutz.</p><p>Keilrippenriemen</p><p>Gummiformelement</p><p>Kraftverlauf bei intaktem Kompressor</p><p>Kompressorwelle</p><p>Riemenscheibe</p><p>Der berlastschutz</p><p>Bei funktionsfhigem Kompressor drehen sich beide Scheiben im gleichen Verhltnis miteinander.</p><p>Mitnehmerscheibe</p><p>Gummiformelement</p><p>S271_217</p><p>S271_167</p></li><li><p>15</p><p>Kraftverlauf nach </p><p>Abscheren des Gummi-</p><p>formelements</p><p>Kompressor blockiert</p><p>Es kommt zum Stillstand der Mitnehmerscheibe.Dadurch steigen die bertragungskrfte zwischen der Riemen- und der Mitnehmerscheibe stark an. Das Gummiformelement wird von der Riemenscheibe in Drehrichtung auf die blockierte Mitnehmerscheibe gedrckt. </p><p>Die Ausformungen am Gummiformelement werden abgeschert und die Verbindung zwischen der Riemenscheibe und der Mitnehmerscheibe getrennt. Die Riemenscheibe dreht sich nun ungehindert weiter. Eine Beschdigung des Keilrippenriemens wird dadurch verhindert und ein Motorschaden ausgeschlossen.</p><p>Verformung des Gummiformelements</p><p>bei Blockade</p><p>blockierte</p><p>Mitnehmerscheibe</p><p>S271_218</p><p>S271_168</p><p>abgeschertes</p><p>Material</p></li><li><p>16</p><p>Konstrukti...</p></li></ul>

Recommended

View more >