Wiegt der Nutzen die Belastungen für Mensch und Natur auf? der Nutzen die... · OTTO HUG STRAHLENINSTITUT…

Embed Size (px)

Text of Wiegt der Nutzen die Belastungen für Mensch und Natur auf? der Nutzen die... · OTTO HUG...

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 1

Wiegt der Nutzen die

Belastungen fr Mensch und

Natur auf?

Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder

Windkraft

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 2

Quelle: Umweltbundesamt - Hufige Fragen zur Energiewende (Mrz 2015)

Politische Ziele:

Energie aus erneuerbaren Quellen, wie Sonne und

Wind, soll Energie aus fossilen Energietrgern, wie

Kohle, und Kernenergie ablsen.

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder

Mai 2017

Welche Energiewende mit Windkraft und Fotovoltaik?

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 4

Mit der Energiewende geht es steil voran.

So sind die erneuerbaren Energien

Deutschlands wichtigste Stromquelle.

Berichte im Kabinett

November 2015

Deutliche Fortschritte bei der Energiewende

Stimmt das? Was sind die Fakten:

Erklrung der Bundesregierung

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Primrenergieverbrauch in Deutschland 2016 (13.427 PJ)

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 55

5

Quelle: Bundesministerium fr Wirtschaft und Energie

Erneuerbare 12,6 %

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 6

Bruttostromerzeugung 2016: 71% fossil und grundlastfhig

Quelle: Bundesministerium fr Wirtschaft und Energie

Windkraft und Fotovoltaik 17,8 %wechselhaft + unsicher

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 7

Vergleich von realem Strombedarf mit der unbestndigen Lieferung aus Wind und Solar

Der berschuss-Strom kann zwar nicht gespeichert, muss aber bezahlt werden!

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 8

Errichtete Windkraftkapazitt versus tatschliche Stromerzeugung

Quelle: Ahlborn et al. 2016

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 9

Deutsche Stromexporte auf Rekordhoch

Meldung 03. Mrz 2017 auf Seite 1:

Es wird berichtet: Deutschland verkauft so viel Strom ins

Ausland wie nie zuvor! 2016 betrug der Exportberschuss

51,2 Terrawattstunden fr 1,75 Milliarden Euro, nach Auskunft

des Fraunhofer-Instituts (ISE).

Da es sich bei diesem Strom um den fr unsere Stromversorgung

unbrauchbaren sog. kostrom handelt, sind die Herstellungskosten

leicht zu ermitteln.

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 10

In Wirklichkeit sind die Kosten natrlich viel hher, weil in diesem

Paket auch hher vergteter Offshore-Strom, Solar-Strom usw.

enthalten ist.

Dieses Geld wird dem Brger gestohlen, indem er es ber den

Strompreis bezahlen muss.

Ing. W. Schorsch, Hof, Mrz 2017

Bei gnstigstenfalls Windstrom onshore betragen die Kosten:

51,2 x 109 kWh x 0,0913 /kWh = 4,67 Milliarden Euro!

Dem steht ein Erls von 1,75 Milliarden Euro gegenber und es

ergibt sich somit ein

Verlust von mindestens 2,92 Milliarden Euro!

Deutsche Stromexporte auf Rekordhoch (2)

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Tatsache ist:

Wind- (und Solar-) Strom sind

wegen fehlender Speichermglichkeiten nicht grundlastfhig

zur Sicherung der Stromversorgung ungeeignet

wegen der groen Subventionen durch das EEG nur fr die Betreiber lukrativ

marktwirtschaftlich kontraproduktiv

fr die Allgemeinheit nicht ntzlich

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 11

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 12

Wiegt der Nutzen die

kein Nutzenaber

Belastungen

fr Mensch und Natur

Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder

Windkraft

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Belastung durch Windkraft: Beispiel Infraschall

Erklrungen der Landes-Umweltmter und -Gesundheitsmter

Bayern (2013) und Baden-Wrttemberg (2016) zum Infraschall:

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 13

Da die von Windenergieanlagen erzeugten Infraschallpegel in der Umgebung (Immissionen) deutlich unterhalb der Hr- und Wahrnehmungsgrenzen liegen, knnen nach heutigem Stand der Wissen-schaft Windenergieanlagen beim Menschen keine schdlichen Infraschallwirkungen hervorrufen.

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Diese Erklrungen der dafr zustndigen

Behrden zeugen von einer

unglaublichen Unkenntnis und Ignoranz

von biologischen Mechanismen und den

Wirkungen gesundheitlich relevanter Faktoren.

Fazit: Diese Behrden disqualifizieren

sich durch fehlende Kompetenz!

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 14

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Denn die Wahrnehmungsgrenzen des

Menschen (und auch anderer Lebewesen) fr

gesundheitsschdliche Einflussfaktoren sind

berhaupt

kein Indiz oder Nachweis

fr gesundheitliche Unbedenklichkeit.

Dazu folgende Beispiele:

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 15

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Eine Ganzkrper-Strahlendosis

von 10 Sv (Sievert), gleichgltig

ob aufgenommen innerhalb von

5 Minuten oder einer Stunde, ist

unterhalb der

Wahrnehmungsgrenzen, fhrt

aber binnen weniger Stunden oder

Tage zum Tod.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 16

Tschernobyl 1986

https://www.aerzteblatt.de/archiv/178663/Strahlenbelastung-30-Jahre-Leben-mit-Tschernobylhttps://www.aerzteblatt.de/archiv/178663/Strahlenbelastung-30-Jahre-Leben-mit-Tschernobyl

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Kohlenmonoxid

(z. B. in geschlos-

senen Rumen bei

laufendem Motor) ist

beim Einatmen

unterhalb der

Wahrnehmungs-

grenzen und fhrt

binnen kurzer Zeit

zum Tod.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 17

Kohlenmonoxid

z. B. durch Auspuffgase oder

defekte Heizanlagen in

geschlossenen Rumen

Etwa 1000 Tote in D pro Jahr

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Der grne Knollenbltterpilz,

zu einer Pilzmahlzeit verarbeitet,

hat einen angenehmen Nuss-

geschmack, seine

tdliche Giftigkeit ist unterhalb

der Wahrnehmungsgrenzen.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 18

Tdliche Dosis: 50 g

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Auch die Problematik von Asbeststaub ist unterhalb der Wahrnehmungsgrenzen.

Zwischen dem medizinischen Nachweis im Jahr 1930, dass Asbeststaub Lungenkrebs auslst, und dem Verbot 1993 vergingen

mehr als 60 Jahre des erfolgreichen Wirkens von

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 19

Industrielobbyisten und Ignoranten in Behrden mit vielen hunderttausend Lungenkrebstoten.

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 20

Beschwerden der im Infraschall von WKAs

lebenden Personengruppen

Ohrdruck

Tinnitus

Schwindel

belkeit

Schlafstrungen

Unsicherheits- und Angstgefhle

Erschpfung

Morgenmdigkeit

Herabsetzung der Atemfrequenz

Vernderungen der Hirnstrme im EEG

Belastung durch Windkraft:

Beispiel Infraschall (unter 20 Hz)

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraftanlagen:

Grenvergleich mit Airbus A380, Klner Dom, Florianturm DO, Brandenburger Tor

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 21

Quelle: EnerconSizes de.svg

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 22

Infraschall-Druckpegel im Abstand zu Windkraftanlagen (WKA) verschiedener Leistung

Grau: Hintergrundrauschen (1-3 Hz) an der Infraschall-Station 126 DE der Bundesanstalt fr Geowissenshaften und Rohstoffe (BGR, Internationale Mess-Station zur Kontrolle des Kernwaffenteststopp-Abkommens)

Forderung: Abstand der Messstation zum nchsten Windpark fr strungsfreie Messungen grer als 20 km

BGR 2016

OTTO HUG STRAHLENINSTITUT OHSI

fr Gesundheit und Umwelt e. V.

Windkraft-1709-2 Prof. Dr. Dr. h. c. Edmund Lengfelder 23

Standard-Windkraftanlagen

5 30 U/min

3 Rotorbltter 15 90 Passagen/min dicht am Turm0,