Zeittafel - Springer 978-3-476-03973-6/1.pdf · nach Auschwitz (fodesdatum unbekannt). Abschluß des

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Zeittafel - Springer 978-3-476-03973-6/1.pdf · nach Auschwitz (fodesdatum unbekannt). Abschluß...

  • Zeittafel

    1900 Netty Reiling (als Schriftstellerin nimmt sie spter den Namen Anna Seghers an) am 16. November als einziges Kind von Isidor Reiling, Kunst- und Antiquittenhndler, und Hedwig Reiling geboren Besuch einer Privatschule

    1910- Hhere Tchterschule, Groherzogliche Studienanstalt, Abitur 1920- Studium in Heidelberg und Kln, Hauptfcher: Kunstge-1924 schichte, Sinologie 1922 Praktikum am Museum fr Ostasiatische Kunst in Kln 1924 Promotion, Thema der Dissertation: Jude und Judentum im

    Werke Rembrandts 1924 Die Toten der Insel Djal (Erzhlung), erste Verffentlichung

    (in der Weihnachtsausgabe der Frankfurter Zeitung) 1925 Eheschlieung mit dem ungarischen Soziologen und Kommuni-

    sten Laszlo Radvanyi. Umzug nach Berlin, wo Radvanyi Direk-tor der Marxistischen Arbeiterschule (MASCH) wird

    1926 Geburt des Sohnes Peter 1927 Grubetsch (Erzhlung) als Fortsetzungsdruck in der Frank-

    furter Zeitung 1928 Aufstand der Fischer von St. Barbara (Erzhlung), erste Buch-

    verffentlichung Kleist-Preis (von Hans Henny Jahnn, dem Preistrger von 1920, zugesprochen) Eintritt in die KPD Geburt der Tochter Ruth

    1929 Eintritt in den Bund Proletarisch-Revolutionrer Schriftsteller 1930 Auf dem Wege zur amerikanischen Botschaft und andere Er-

    zhlungen Teilnahme an der Konferenz proletarischer und revolutionrer Schriftsteller in Charkow

    1932 Die Gefhrten (Roman) 1933 Aucht ber die Schweiz nach Frankreich (Wohnung im Pariser

    Vorort Bellevue), Mitherausgeberin der literarischen Zeitschrift Neue Deutsche Bltter, die von 1933 bis 1935 in Prag erscheint Der Kopflohn (Roman)

    1934 Nach der Niederschlagung des Aufstands gegen ~e sterreichi-sche faschistische Regierung Dollfu Reise nach Osterreich

    1935 Rede Vaterlandsliebe auf dem I. Internationalen Schriftsteller-kongre zur Verteidigung der Kultur in Paris Der Weg durch den Februar (Roman)

    1937 Die Rettung (Roman)

    156

  • 1938 Teilnahme am III. Internationalen Schriftstellerkongre in Ma-drid

    1939 Abschlu der Arbeit an Das siebte Kreuz Bei Kriegsausbruch Internierung ihres Mannes in Le Vernet

    1940 Flucht von Paris ber die Demarkationslinie in den unbesetzten Teil Frankreichs. Aufenthalt in Pamiers. Tod des Vaters

    1941 Entlassung Radvanyis aus dem Internierungslager. Mrz bis Juni: Flucht der Familie auf einem Schiff ber San Domingo nach Ellis Island (USA). Da fr die USA kein Bleiberecht erteilt wird, Weiterfahrt nach Mexiko. In Mexiko-City Mitbegrnderin und Prsidentin des Heinrich-Heine-Klubs. Mitarbeit an der Zeit-schrift Freies Deutschland

    1942 Das siebte Kreuz erscheint in den USA in Englisch, in Mexiko in Deutsch und Spanisch

    1943 Schwerer Verkehrsunfall in Mexiko. Deportation der Mutter nach Auschwitz (fodesdatum unbekannt). Abschlu des Romans Transit

    1946 Der Ausflug der toten Mdchen und andere Erzhlungen (im Aurora-Verlag New York)

    1947 Rckkehr nach Deutschland. Wohnsitz in Berlin Georg-Bchner-Preis in Darmstadt Rede auf dem I. Deutschen Schriftstellerkongre Vizeprsidentin des Kulturbundes

    1948 Reise mit anderen deutschen Schriftstellern in die Sowjetunion. Teilnahme am Weltkongre der Kulturschaffenden in Wroclaw Erste deutschsprachige Ausgabe von Transit

    1949 Die Hochzeit von Haiti (2 Erzhlungen) Die Toten bleiben jung (Roman)

    1950 Mitglied des Weltfriedensrates. In den folgenden Jahren Teil-nahme an vielen Weltfriedenskongressen Friedensgeschichten

    1951 Nationalpreis der DDR. Internationaler Stalin-Friedenspreis. Reise nach China

    1952 Prsidentin des Schriftstellerverbandes der DDR Der Mann und sein Name (Erzhlung)

    1953 Frieden der Welt (Ansprachen und Aufstze 1947-1953) Der Bienenstock (Ausgewhlte Erzhlungen in 2 Bnden)

    1954 Studien im Tolstoi-Archiv in Moskau 1956 Rede auf dem Iv. Deutschen Schriftstellerkongre (Der Anteil

    der Literatur an der Bewutseinsbildung des Volkes) 1959 Ehrendoktorwrde der Universitt Jena. Nationalpreis der

    DDR Die Entscheidung (Roman)

    1960 Vaterlndischer Verdienstorden in Gold 1961 Reise nach Brasilien

    Das Licht auf dem Galgen (Erzhlung) 1962 Karibische Geschichten

    157

  • 1963 Zweite Brasilienreise. Teilnahme an der Kafka-Konferenz in Li-blice/CSSR ber Tolstoi. ber Dostojewski (Essays)

    1965 Die Kraft der Schwachen (Erzhlungen) Karl-Marx-Orden der DDR

    1967 Das wirkliche Blau (Erzhlung) 1968 Das Vertrauen (Roman) 1971 berfahrt (Erzhlung)

    Nationalpreis der DDR 1973 Sonderbare Begegnungen (Erzhlungen) 1977 SteinzeitlWiederbegegnung (2 Erzhlungen) 1978 Rcktritt als Prsidentin des Schriftstellerverbandes der DDR,

    wird Ehrenprsidentin 1980 Drei Frauen aus Haiti (Erzhlungen) 1981 Ehrenbrgerschaft der Stadt Mainz 1983 Gestorben am 1. Juni in Berlin

    158

  • Literaturverzeichnis

    Literatur von Anna Seghers

    Die erzhlerischen Werke und die Gesprche werden nach folgender Ausgabe zitiert (im Text erfolgt der Nachweis unter Angabe der Band-nummer und der Seitenzahl):

    Anna Seghers: Gesammelte Werke in Einzelausgaben, 14 Bnde, Ber-lin 1975-1980

    Bd.I: Bd.ll: Bd. III: Bd.IV: Bd. V: Bd. VI: Bd. VII: Bd. VIII: Bd.IX: Bd.X: Bd.XI: Bd. XII: Bd. XIII: Bd.XIV:

    Aufstand der Fischer von St. Barbara/Die Gefhrten Der KopflohnlDer Weg durch den Februar Die Rettung Das siebte Kreuz Transit Die Toten bleiben jung Die Entscheidung Das Vertrauen Erzhlungen 1926-1944 Erzhlungen 1945-1951 Erzhlungen 1952-1962 Erzhlungen 1963-1977 Aufstze/ Ansprachen/Essays 1927-1953 Aufstze/ Ansprachen/Essays 1954-1979 (enthlt Gespr-che und Interviews 1959-1978)

    Die publizistischen und essayistischen Texte werden nach folgender ~usgabe ~tiert (im .. Text werden zum Nachweis die Siglen KW I, UKW 11, UKW III, UKW IV verwendet):

    ber Kunstwerk und Wrrklichkeit I: Die Tendenz in der reinen Kunst. Bearbeitet und eingeleitet von Sigrid Bock, Berlin 1970.

    ber Kunstwerk und Wirklichkeit 11: Erlebnis und Gestaltung. Bearbei-tet und eingeleitet von Sigrid Bock, Berlin 1971.

    ber Kunstwerk und Wrrklichkeit III: Fr den Frieden der Welt. Be-.. arbeitet und eingeleitet von Sigrid Bock, Berlin 1971. Uber Kunstwerk und Wirklichkeit IV: Ergnzungsband. Bearbeitet und

    eingeleitet von Sigrid Bock, Berlin 1979 (enthlt auch ausgewhlte Briefe).

    Aus dem Briefwechsel mit Wieland Herzfelde wird nach dieser Ausgabe zitiert (im Text: Seghers/Herzfelde, 1985):

    Anna SegherslWieland Herzfelde: Ein Briefwechsel 1939-1946, hrsg.

    159

  • im Auftrag der Akademie der Knste der DDR von Ursula Emmerich und Erika Pick, Berlin 1985.

    Wrrd auf Arbeiten von Anna Seghers hingewiesen, die nicht in den angegebenen Ausgaben enthalten sind, so erfolgt eine genaue Quellen-angabe im Text.

    Literatur ber Anna Seghers

    Die folgende Bibliographie enthlt nur Arbeiten zu Anna Seghers, die in der vorliegenden Untersuchung Bercksichtigung fanden. Andere Quellen oder andere Sekundrliteratur werden im Text nachgewiesen. Zur Literatur ber Anna Seghers vgl. folgende ausfhrlicheren Biblio-graphien:

    Behn-Liebherz, Manfred: Auswahlbibliographie zu Anna Seghers 1971-1981. In: text + kritik, Heft 38, 1983, S. 129-147.

    Hilzinger, Sonja: Auswahlbibliographie [Anna Seghers]. In: Das Argo-nautenschiff, Hefte der Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz, 1. Jg., Heft 1/1992.

    Rost, MarittaIWeber, Peter: Verffentlichungen von und ber Anna Seghers. In: Kurt Batt (Hg.): ber Anna Seghers. Ein Almanach zum 75. Geburtstag, Berlin und Weimar 1975, S. 305-410.

    L Zum Gesamtwerk:

    Batt, Kurt: Ein Ganzes und seine Teile. Bei Gelegenheit der Bcher von Anna Seghers. In: Neue Deutsche Literatur (Berlin) 6/1971, S. 56-76.

    Batt, Kurt: Anna Seghers. Versuch ber Entwicklung und Werke, Leip-zig 1973.

    Bock, Sigrid: Die Last der Widersprche. Erzhlen fr eine gerechte, friedliche, menschenwrdige Welt - trotz alledem. In: Weimarer Bei-trge (Berlin) 10/1990, S. 1554-1571.

    Greiner, Bernhard: >Sujet barre< und Sprache des Begehrens: Die Au-torschaft >Anna Seghers

  • Jens, Walter: Anna Seghers. In: Sinn und Form 3/1990, S. 1164-1169. Keler, Peter: Anna Seghers und die klassische russische Literatur, Phi!.

    Diss.,Jena 1970. Mayer, Hans: Gedenkrede auf Anna Seghers. In: Ders., Aufklrung

    heute. Reden und Vortrge 1978-1984. Frankfun a.M. 1985, S. 237-248.

    Nalewski, Horst: Anfang-Ende-Relation in Erzhlungen von Anna Seg-hers. In: Weimarer Beitrge (Berlin) 11/1975, S. 35-55.

    Neugebauer, Heinz: Anna Seghers. Leben und Werk (Schriftsteller der Gegenwan Bd. 4), Berlin 1980.

    Reich-Ranicki, Marcel: Die kommunistische Erzhlerin Anna Seghers. In: Ders., Deutsche Literatur in West und Ost. Neuausgabe. Stuttgatt 1983 (1. Auflage: 1963), S. 300-329.

    Rilla, Paul: Die Erzhlerin Anna Seghers. In: Ders., Essays. Berlin 1955, S.284-327.

    Sauer, Klaus: Anna Seghers (Autorenbcher 9). Mnchen 1978. Schneider, Helmut J.: Anna Seghers. In: Deutsche Dichter der Gegen-

    watt. Hrsg. v. Benno von Wiese, Berlin (West) 1973, S. 110-137.

    11 Zum Frhwerk:

    Albrecht, Friedrich: Die Erzhlerin Anna Seghers (Neue Beitrge zur Literaturwissenschaft Bd. 25), Berlin 1975.

    Bilke, Jrg Bernhard: Die Revolutionsthematik in der frhen Prosa von Anna Seghers (1927-1932). Phil. Diss., Mainz 1977.

    Diersen, Inge: Seghers-Studien. Interpretationen von Werken aus den Jahren 1926-1935. Ein Beitrag zu Entwicklungsproblemen der mo-dernen Epik. Berlin 1965.

    Heilbronn, Dieter: Von der Trostlosigkeit zum sozialen Profil. Zur Figurenzeichnung in Grubetsch und Aufstand der Fischer von St. Barbara. In: Anna Seghers. Materialienbuch. Hrsg. v. Peter Roos und Friederike J. Hassauer-Roos, Darmstadt und Neuwied 1977, S.42-51.

    Hermlin, Stephan: Das Werk der Anna Seghers. In: Stephan