Click here to load reader

Zen-Worte der blitzartigen Erleuchtung - tao-chan.de · PDF fileZensho W. Kopp Zen-Worte der blitzartigen Erleuchtung Der Zen-Weg des augenblicklichen Erfassens der Wirklichkeit

  • View
    218

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Zen-Worte der blitzartigen Erleuchtung - tao-chan.de · PDF fileZensho W. Kopp Zen-Worte der...

  • Zensho W. Kopp

    Zen-Worte der blitzartigen

    Erleuchtung

    Der Zen-Weg des augenblicklichen Erfassens der Wirklichkeit

  • Zensho W. Kopp:Zen-Worte der

    blitzartigen Erleuchtungcopyright 2010

    Schirner Verlag, Darmstadt

    Umschlaggestaltung: Michel Schmidt, Jrg Zimmermann; unter Verwendung der Kalligraphie Mu von Zensho W. KoppFoto: Verena KoppSatz: Torsten ZanderPrinted by: FINIDR, Czech Republic

    ISBN 978-3-89767-915-3

    www.schirner.com

    1. Aufl age 2010

    Alle Rechte der Verbreitung, auch durch Funk, Fernsehen und sonstige Kommunikationsmittel, fotomechanische oder vertonte

    Wiedergabe sowie des auszugsweisen Nachdrucks vorbehalten

    Alle Zeichnungen und die Kalligraphie in diesem Buch stammen von Zensho W. Kopp.

  • Inhalt

    Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11Das klare Licht des Geistes . . . . . . . . . . . . . . 17Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18Keine Unterscheidung . . . . . . . . . . . . . . . . . 19Betrge dich nicht selbst . . . . . . . . . . . . . . . . 21Weier Ochse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22Keine Wahl zwischen Zweierlei . . . . . . . . . . . . 23Ich-Wahn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25Teufelskreis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26Blitzartige Erleuchtung . . . . . . . . . . . . . . . . . 27Der Finger und der Mond . . . . . . . . . . . . . . . 29Der wahre Mensch des Zen . . . . . . . . . . . . . . 31Vollkommenes Vergessen . . . . . . . . . . . . . . . 32Spielerei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33Zielorientiertheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35Nichts Besonderes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36Das eine Wort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37Alter Pfirsichkern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39Zazen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41Logischer Dualismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43Gehirnakrobat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44Scheingebilde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45Grenzsituation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47Denkzwang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49Zen jenseits aller Worte . . . . . . . . . . . . . . . 51Wildgnse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53Das Wesentliche im Zen . . . . . . . . . . . . . . . . 55Alles ist MU . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57Das wahre MU des Zen . . . . . . . . . . . . . . . . 59

  • Die Natur des Geistes . . . . . . . . . . . . . . . . . 61Das Ich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63Morgenstern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65Heilig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67Keine Erwartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69Nur-Geist-Lehre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71Bashos Frschlein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73Die eine Wirklichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . 74Kuhschwanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75Nicht ein Wort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77Tte den Buddha . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79Tokusans blitzartige Erleuchtung . . . . . . . . . . . 80Leere Begriffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81Bindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83Zither spielen fr eine Kuh . . . . . . . . . . . . . . 85Eine Kuh baden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87Suche nicht! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89Wu-wei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91Das Eine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93Maya-Gewebe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95Suppe trinken, Reis essen! . . . . . . . . . . . . . . . 96Es gibt nichts zu erreichen . . . . . . . . . . . . . . . 97Weder Ja noch Nein . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99Zen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101Satori das eigentliche Zen-Leben . . . . . . . . . 103In einem Nu . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105Wahres Wesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106Persnlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107Radikal empirisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109Erkenntnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111Pseudo-Zenisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112Schwierige Einfachheit . . . . . . . . . . . . . . . . 113Die Freiheit des Zen . . . . . . . . . . . . . . . . . 115Der Mond ist immer da . . . . . . . . . . . . . . . 117

  • Ein ausgestopfter Lwe . . . . . . . . . . . . . . . 119Falsche Suche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121Joshus Steinbrcke . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123Reiskuchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124Pseudo-Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125Im Augenblick des Todes . . . . . . . . . . . . . . 127Ma-tsu lacht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129Spekulationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130Keine Lehre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131Die vier Merkmale des Zen . . . . . . . . . . . . . 133Falsche Zen-Praxis . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134Schafgarbenstrauch . . . . . . . . . . . . . . . . . 135Ein Donnerschlag . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137Hund! Buddha-Natur! . . . . . . . . . . . . . . . . 139Jenseits von Sein und Nichts . . . . . . . . . . . . 141Pseudo-Meditation . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143Herbstbltter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144Wahre Worte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145Verbeugung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147Wirf's weg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148Leeres Blendwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149Problem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151Ein ganz besonderer Tag . . . . . . . . . . . . . . 152Wahrer Zen-Geist . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153Der groe Zen-Weg . . . . . . . . . . . . . . . . . 155Essschalen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157Kein Geheimnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158Verrcktes Zen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159Den Mund halten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161Dringlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162Definieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163Ein Frosch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165Befreiung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167Blick nach innen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168

  • Wundervolle Taten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169Unterbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171Jetzt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172Ein Schwert, um zu tten . . . . . . . . . . . . . . 173Verwirrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175Teebrett . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176Sei gegenwrtig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177Sukhavati-Paradies . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179Das Anfanglose. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180Die Gans in der Flasche . . . . . . . . . . . . . . . 181Wahres Verstehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183Unaussagbar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184Wichtig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185Blten aus dem Nichts . . . . . . . . . . . . . . . . 187Glckstag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 189Das eine Licht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190Ma-tsus Axt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 191Loslassen am Abgrund . . . . . . . . . . . . . . . 193Vierfache Verneinung . . . . . . . . . . . . . . . . 195Mit einem Hieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 197Rossmuler

Search related