Click here to load reader

MOOCs in der Hochschullehre. Hintergründe, Klärungen und Ausblicke auf einen neuen E-Learning Trend

  • View
    2.540

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Vortrag gehalten am 14. Mai 2013 im Rahmen des Forum eLearning an der Universität Potsdam

Text of MOOCs in der Hochschullehre. Hintergründe, Klärungen und Ausblicke auf einen neuen E-Learning...

  • 1. 1www.hq.deDr. Jochen RobesHQ Interaktive Mediensysteme/WeiterbildungsblogMOOCs in derHochschullehre.Hintergrnde, Klrungenund Ausblicke auf einenneuen E-Learning TrendUniversitt Potsdam,Forum eLearning14. Mai 2013
  • 2. 2Agenda Einfhrung:MOOCs in den Schlagzeilen MOOCs: Geschichte, Formateund Entwicklungen Fragen und Herausforderungen Einsatzmglichkeiten desMOOC-Formats
  • 3. 3MOOCs in den SchlagzeilenEssen/ Berlin, 11. Mrz 2013:Weltweiter MOOC-Wettbewerb mit 250.000 EuroPreisgeld startet
  • 4. 4
  • 5. 5bis 30. April 2013:254 Bewerbungen!
  • 6. 6
  • 7. 7YouTubeYouTubeZwei Beispiele
  • 8. 8Information der Veranstalterber den Wettbewerb:Zusammenfassend imFachjargon formuliert: DieOnline-Kurse sollen xMOOCsund keine cMOOCs sein.
  • 9. 9Agenda Einfhrung:MOOCs in den Schlagzeilen MOOCs: Geschichte, Formateund Entwicklungen Fragen und Herausforderungen Einsatzmglichkeiten desMOOC-Formats
  • 10. 10Wie alles anfing ...
  • 11. 11Die MOOC-PremiereConnectivism and ConnectiveKnowledge (CCK08) zwei Facilitators:Stephen Downes, Georges Siemens 12 Wochen:8. September 30. November 2008 ca. 2.200 Teilnehmer (25 paidenrollments) Certificate:Extended Education and LearningTechnologies Centre, University ofManitoba
  • 12. 12Die Infrastruktur des CCK08
  • 13. 13Die Aktivitten der CCK08-Teilnehmer
  • 14. 14Die Grundprinzipien des CCK08 die Vernetzung derTeilnehmer undInformationen frdern(sharing by tagging) kein verbindlichesCurriculum keine verbindlichenLernziele keine Wissenstests oderLernerfolgskontrollen keine Zeugnisse oderDiplome dezentrale StrukturSiemens, Knowing Knowledge, 2006
  • 15. 15Eine (erste) DefinitionM assive: +150 TeilnehmerO pen: offen;zumindest kostenloseTeilnahmeO nline: im WebC ourse: ber einen definiertenZeitraum
  • 16. 16Dann ein Sprung ...
  • 17. 17Der MOOC-Einstieg von StanfordIntroduction to ArtificialIntelligence (AI) zwei Facilitators:Sebastian Thrun, PeterNorvig Oktober Dezember2011 160.000 Teilnehmendehttps://www.ai-class.com/
  • 18. 18Die Bausteine: Video Lessons, Quizzes, ForenOnline Introduction to Artificial Intelligence, You Tube
  • 19. 19S. Thrun: I cant teach at Stanford again.You Tube, 9. Dezember 2011DLD Conference, 24. Januar 2012
  • 20. 20Von Stanford zu Udacity
  • 21. 21... zu edX
  • 22. 22... zu Coursera
  • 23. 23Von Stanford nach Potsdam, Lneburg, Saarbrcken ...Hasso-Plattner-InstitutLeuphana UniversittLneburgIMC
  • 24. 24www.hq.deEine (grafische) ZusammenfassungMathieu Plourde, 4. April 2013
  • 25. 25Agenda Einfhrung:MOOCs in den Schlagzeilen MOOCs: Geschichte, Formate undEntwicklungen Fragen und Herausforderungen Einsatzmglichkeiten desMOOC-Formats
  • 26. 26Didaktik: Im Westen nichts Neues (1)Eindrcke: berholte Didaktik wenig Feedback undInteraktionen hohe Abbrecherquoten keine serisenPrfungsmodelle viele Themen, aber keinCurriculumRolf Schulmeister, 23. November 2012
  • 27. 27Didaktik: Im Westen nichts Neues (2)Myth 2: new pedagogySecond, the teaching methodsused by most of the Courseracourses so far are based on avery old and outdatedbehaviourist pedagogy, relyingprimarily on informationtransmission, computer markedassignments and peerassessment.Tony Bates, 5. August 2012
  • 28. 28Dropout Rates: Eine Frage der Perspektive? (1)Abschlussraten beixMOOCs liegen zwischen3 und 10 Prozent! fehlendeKursinformationen? fehlende Kompetenzen aufSeiten der Lerner? keine Verpflichtungen? selektives Lernen? Lurking als legitimeHaltung bzw. Rolle?Duke University, Februar 2013
  • 29. 29Dropout Rates: Eine Frage der Perspektive? (2)Lerner aktivieren durch[cMOOCs] regelmige Informationen(Newsletter, Blogposts,Tweets) undVernetzungsangebote durch regelmige Live-Online-Sessions Aktivitten/ Aufgaben[xMOOCs] regelmige Informationen HausaufgabenSession-Beispiel aus dem opco12, April 2012
  • 30. 30Assessments: Im Experimentierstadium ... (1)Imagine taking a collegeexam, and, instead ofhanding in a blue book andgetting a grade from aprofessor a few weekslater, clicking the sendbutton when you are doneand receiving a grade backinstantly, your essayscored by a softwareprogram.New York Times, 4. April 2013
  • 31. 31Assessments: Im Experimentierstadium ... (2)Optionen (nachDownes): automated essayassessment task-completion orsuccess-basedmetrics peer assessment network-basedgrading portfolio-basedassessmentI was asked: "I was wonderinghow they might work with theHumanities, as I teachSeventeenth-Century Literature,Shakespeare and other relatedsubjects, which require researchpapers and final examinations.... Multiple-choice evaluation, asin science, is easily taken careof electronically, but not inhumanities. I am sure this lookslike a naive question, ...Stephen Downes, 4. Mai 2013
  • 32. 32Abschlsse: der Gradmesser! (1)Once a sufficientinfrastructure ofcredible exams andassessments aroundMOOCs is in place -and edX and Udacitystudents start takingproctored exams athundreds of regionaltest centers - wellenter a new world.(McKinsey&Company, Mai 2013)
  • 33. 33Abschlsse: der Gradmesser! (2)Abschluss-Optionen(nach Clark) No certification Certificate ofcompletion Certificate ofmastery Certificates ofdistinction University creditsDonald Clark, 2. Mai 2013Online Badges zur Anerkennung vonLeistungen und Skills:opco12, April 2012
  • 34. 34Geschftsmodelle: Offen! kostenpflichtigeZertifikate? MOOC-Plattformen alsRecruiting-Instrumente? Premium-Services, z.B.Beratung oder Coachingfr Lernende? Verkauf von Kursen bzw.Curricula anUniversitten? Sponsoring von Kursen?
  • 35. 35Agenda Einfhrung:MOOCs in den Schlagzeilen MOOCs: Geschichte, Formate undEntwicklungen Fragen und Herausforderungen Einsatzmglichkeiten desMOOC-Formats
  • 36. 365 Hinweise, wie Lehrende von MOOCsprofitieren knnen
  • 37. 371. Erfahrungen sammeln:an einem MOOC teilnehmen2. Themen einbinden:Bestehende MOOCs in das eigene Curriculumintegrieren3. Inhalte bernehmen:Bestehenden Content (OER/ CC!) in eigene Kurseintegrieren4. Prinzipien bertragen:Lernkonzepte durch Social Learning-Angeboteerweitern5. Den letzten Schritt wagen:Einen eigenen MOOC entwickeln und anbieten!
  • 38. 38Kontakt:Dr. Jochen RobesHQ Interaktive Mediensysteme GmbH,Wilhelmstr. 34, 65183 Wiesbaden+49 611 99 212-0, [email protected]: [email protected]: https://www.xing.com/profile/Jochen_RobesSlideshare: http://www.slideshare.net/jrobesTwitter: http://twitter.com/jrobesGoogle+: Corporate Learning CommunityHerzlichen Dank!
  • 39. 39www.hq.deReferenzen:Slide 1: Giulia Forsythehttp://www.flickr.com/photos/gforsythe/8028605773Slide 2: Rob Bakkerhttp://www.flickr.com/photos/[email protected]/2254568139Slide 4:https://moocfellowship.org/Slide 10:http://wallpapers.brothersoft.com/2001-a-space-odyssey-59859-1920x1080.htmlSlide 11: sbzondergeldhttp://www.flickr.com/photos/[email protected]/87816520WayneKLinhttp://www.flickr.com/photos/waynel78/4421835962Slide 12: Matthias Melcherhttp://www.flickr.com/photos/[email protected]/2843707657Slide 13: Fleep Tuquehttp://www.flickr.com/photos/fleep/2854065193Slide 16:http://mattsfilmreviews.blogspot.de/2011/07/2001-space-odyssey-1968.htmlReferenzen:Slide 34: Ian Brittonhttp://www.flickr.com/photos/freefoto/3239197673Slide 36: Mike Bairdhttp://www.flickr.com/photos/mikebaird/3419337183