Vortrag Fits_03092010

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Dramaturgie & Storyboarding

Text of Vortrag Fits_03092010

  • Dramaturgie & Storyboard

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Schn, dass Sie da sind !

  • Berufliche Stationen

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Diplom Visuelle KommunikationFotograf Mode, Industrie, WerbungBildjournalist und Reporter PrintTV Redakteur RTL, NDR, VOXTV Producer H5B5/ ProSiebenTV Redaktionsleiter Studio HamburgGF ADMP, Clickmovie, Sitefilm

    Dozent an Medienakademien

    4 Filme 90 Min, 6 Filme 30 Minca 180 Filme 1,30 5 Minuten

    19821982 - 19851985 - 19931993 - 19971997 - 1999 1999 - 20002000 - 2010

    2009 - 2010

    Filmografie

  • Warum Videoproduktioner ?

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Warum wollen Sie Videoproduktioner werden ?

    Wo genau wollen Sie spter arbeiten ?

    Haben Sie ein Themengebiet, das Sie besonders interessiert ?

    Was speziell erwarten Sie vom heutigen Seminar ?

    Welche Frage ist fr Sie am wichtigsten, die ich Ihnen (hoffentlich ;-) ) beantworten kann ?

  • Alle Geschichten sind gleich

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Alle Geschichten gehren zu einem Genre

    Alle Geschichten haben einen Zusammenhang (Kontext)

    Alle Geschichten haben ein (Haupt) Thema

    Sie haben alle eine Struktur: den Anfang, den Mittelteil und das Ende

    Wahrheit ./. Geschichte

  • Unterschiede in der Darstellung

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Das Genre (Gattung), der Kontext und das Thema bestimmen die Darstellung. Es sind i.d. Regel bewhrte Konventionen einzuhalten.

    Die Dramaturgie ist dabei die Kunst einen Spannungsbogen zu gestalten.

  • Der Auftrag

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Der Kontext und der Auftraggeber bestimmen das Thema und dessen Darstellungsweise

    Wer das Geld gibt, bestimmt welche Musik gespielt wird

    Gemeinsamkeiten und Unterschiede von fiktionalen und non fiktionalen Filmen:

    Gemeinsam ist die Struktur der drei Akte (A,M,E), unterschiedlich das Budget und die Darstellungsweise

  • Das Thema f. freie Videoproducer

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Whle ein Thema, das dich interessiert Whle ein Thema, das du realisieren

    kannst in Budget, in Time. (immer vorab klren!) WER (Zielgruppe) soll dein Video wo

    (MEDIUM) sehen TV Praxis: neu, wichtig, interessant,

    Anpassung ans Format

  • Das Thema prsentieren

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Expos Treatment Drehbuch Synopse fr den Pitch

  • Der Einstieg 1.Akt

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    F: Exposition = die Vorgeschichte,

    ca. ein Viertel der gesamten Filmlnge. Vorstellung des (Haupt) PROTAGONISTEN und seines ZIELS.

    NF: Vorstellung des THEMAS, worum geht es. Vorstellung des PROTAGONISTEN und seines ZIELS.

  • Der Einstieg 1.Akt

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Hilfreich fr den Autoren, f und n.f, sind die Beantwortung der klassischen W-Fragen:

    Wer macht es

    Was ist zu tun

    Warum macht er es

    Wie wird es gemacht

    Wo findet es statt

    Wann wird es geschehen

    Die Frage nach dem Warum weckt beim Zuschauer das strkste Interesse.

  • Der Mittelteil 2.Akt

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    F. bergang zum zweiten Akt ist am Ende des ersten Akts der Plotpoint 1, er gibt der Handlung eine neue Ebene/Richtung

    Der zweite Akt wird auch als die REISE des Protagonisten bezeichnet

    Nf. Wesentliche Sachinformationen werden im zweiten Akt platziert. Was, wie, wo, wann werden beantwortet

  • Der Wendepunkt 2.Akt/2

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    F. Der Protagonist sucht nach Lsungen seines Problems. Den entscheidenden Hinweis liefert der ZENTRALE PUNKT (Aha Erlebnis), der ZP ist aber kein Plotpoint und auch nicht der absolute Hhepunkt.

    Der zweite Akt beansprucht ca. die Hlfte der gesamten Filmlnge.

  • Der Hhepunkt 3. Akt

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    F. Der Protagonist muss bei dem Versuch sein Ziel zu erreichen gegen Widerstnde, ANTAGONISTISCHE ELEMENTE, kmpfen. Es kommt zum Hhepunkt. Je gefhrlicher und aussichtsloser, desto spannender.

    Nf. Auswirkungen des Handels des Protagonisten. Ausblick auf die Folgen.

  • Elemente des Dramas

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Elementare Konflikte:

    Niederlage oder Erfolg

    Hass oder Liebe

    Freude oder Trauer

    reich oder arm sein

    Elemente der Spannung:

    Wettlauf gegen die Zeit

    Kampf gegen das Bse

    Behauptung in aussichtslosenSituationen

  • Die klassische Spannungskurve

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    PDF Vorlagen

    Zeichenkurs

    Zeichenprogramm

    Zeichenprogramm

    Zeichenprogramm

    http://incompetech.com/graphpaper/storyboard/http://zeichnen.gemutlichkeit.de/http://www.atomiclearning.com/k12/en/storyboardprohttp://www.powerproduction.com/
  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Animatic Video

    http://www.youtube.com/watch?v=a0AKRm-m-5I&feature=relatedhttp://www.youtube.com/watch?v=ajdtUc7n7CA
  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Moodboard

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Dramaturgie der Bilder7 Einstellungsgren: Supertotale, Totale, Halbtotale Halbnah (Amerikanische), Nah,Gro, Ganz Gro

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Super Totale Totale Halb Totale

    Halb Nah Amerikanische Nah shoulder cu

    Gro/close up Ganz gro Super close up

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    4 PerspektivenNormal - Kamera auf AugenhheVogel - Kamera von oben Frosch - Kamera von untenSubjektive - aus der Sicht des

    Protagonisten

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Froschperspektive Vogelperspektive

    Dutch Angel Subjektive POV

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Froschperspektive Vogelperspektive

    Dutch Angel Subjektive POV

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    5-Shot Sequenz1. Wo sind wir, Totale gibt Orientierung2. Wer handelt, Halbtotale/Nah zeigt Aktion3. Was wird gemacht, Gro/GGro zeigt u.a. Emotionen, rund 50 % aller Aufnahmen4. Wie wird was gemacht, Gro/ GGro Gegenschuss POV, OTS oder seitlich5. Warum Frosch, Vogel, beauty shot, interessante

    Perspektive

  • Visuelle Konzeption aka Storyboarding

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Witzige bung

  • Dramaturgie & Storyboard

    Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de

    Dramaturgie & StoryboardBerufliche StationenWarum Videoproduktioner ?Alle Geschichten sind gleichUnterschiede in der DarstellungDer AuftragDas Thema f. freie VideoproducerDas Thema prsentierenDer Einstieg 1.AktSlide 10Der Mittelteil 2.AktDer Wendepunkt 2.Akt/2Der Hhepunkt 3. Akt Elemente des Dramas Die klassische SpannungskurveVisuelle Konzeption aka StoryboardingSlide 17Slide 18Slide 19Slide 20Slide 21Slide 22Slide 23Slide 24Slide 25Slide 26Slide 27Slide 28Slide 29