Vortrag Fits_03092010

  • Published on
    05-Jul-2015

  • View
    227

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Dramaturgie & Storyboarding

Transcript

<ul><li><p>Dramaturgie &amp; Storyboard</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Schn, dass Sie da sind !</p></li><li><p>Berufliche Stationen</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Diplom Visuelle KommunikationFotograf Mode, Industrie, WerbungBildjournalist und Reporter PrintTV Redakteur RTL, NDR, VOXTV Producer H5B5/ ProSiebenTV Redaktionsleiter Studio HamburgGF ADMP, Clickmovie, Sitefilm</p><p>Dozent an Medienakademien</p><p>4 Filme 90 Min, 6 Filme 30 Minca 180 Filme 1,30 5 Minuten</p><p>19821982 - 19851985 - 19931993 - 19971997 - 1999 1999 - 20002000 - 2010</p><p>2009 - 2010</p><p>Filmografie</p></li><li><p>Warum Videoproduktioner ?</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Warum wollen Sie Videoproduktioner werden ?</p><p>Wo genau wollen Sie spter arbeiten ?</p><p>Haben Sie ein Themengebiet, das Sie besonders interessiert ?</p><p>Was speziell erwarten Sie vom heutigen Seminar ?</p><p>Welche Frage ist fr Sie am wichtigsten, die ich Ihnen (hoffentlich ;-) ) beantworten kann ?</p></li><li><p>Alle Geschichten sind gleich</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Alle Geschichten gehren zu einem Genre</p><p>Alle Geschichten haben einen Zusammenhang (Kontext)</p><p>Alle Geschichten haben ein (Haupt) Thema</p><p>Sie haben alle eine Struktur: den Anfang, den Mittelteil und das Ende</p><p> Wahrheit ./. Geschichte</p></li><li><p>Unterschiede in der Darstellung</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Das Genre (Gattung), der Kontext und das Thema bestimmen die Darstellung. Es sind i.d. Regel bewhrte Konventionen einzuhalten.</p><p>Die Dramaturgie ist dabei die Kunst einen Spannungsbogen zu gestalten.</p></li><li><p>Der Auftrag</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Der Kontext und der Auftraggeber bestimmen das Thema und dessen Darstellungsweise</p><p>Wer das Geld gibt, bestimmt welche Musik gespielt wird</p><p>Gemeinsamkeiten und Unterschiede von fiktionalen und non fiktionalen Filmen:</p><p>Gemeinsam ist die Struktur der drei Akte (A,M,E), unterschiedlich das Budget und die Darstellungsweise</p></li><li><p>Das Thema f. freie Videoproducer</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p> Whle ein Thema, das dich interessiert Whle ein Thema, das du realisieren </p><p>kannst in Budget, in Time. (immer vorab klren!) WER (Zielgruppe) soll dein Video wo </p><p>(MEDIUM) sehen TV Praxis: neu, wichtig, interessant, </p><p>Anpassung ans Format</p></li><li><p>Das Thema prsentieren</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p> Expos Treatment Drehbuch Synopse fr den Pitch</p></li><li><p>Der Einstieg 1.Akt</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>F: Exposition = die Vorgeschichte,</p><p>ca. ein Viertel der gesamten Filmlnge. Vorstellung des (Haupt) PROTAGONISTEN und seines ZIELS.</p><p>NF: Vorstellung des THEMAS, worum geht es. Vorstellung des PROTAGONISTEN und seines ZIELS.</p></li><li><p>Der Einstieg 1.Akt</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Hilfreich fr den Autoren, f und n.f, sind die Beantwortung der klassischen W-Fragen:</p><p>Wer macht es</p><p>Was ist zu tun</p><p>Warum macht er es</p><p>Wie wird es gemacht</p><p>Wo findet es statt</p><p>Wann wird es geschehen</p><p>Die Frage nach dem Warum weckt beim Zuschauer das strkste Interesse.</p></li><li><p>Der Mittelteil 2.Akt</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>F. bergang zum zweiten Akt ist am Ende des ersten Akts der Plotpoint 1, er gibt der Handlung eine neue Ebene/Richtung</p><p>Der zweite Akt wird auch als die REISE des Protagonisten bezeichnet</p><p>Nf. Wesentliche Sachinformationen werden im zweiten Akt platziert. Was, wie, wo, wann werden beantwortet</p></li><li><p>Der Wendepunkt 2.Akt/2</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>F. Der Protagonist sucht nach Lsungen seines Problems. Den entscheidenden Hinweis liefert der ZENTRALE PUNKT (Aha Erlebnis), der ZP ist aber kein Plotpoint und auch nicht der absolute Hhepunkt.</p><p>Der zweite Akt beansprucht ca. die Hlfte der gesamten Filmlnge.</p></li><li><p>Der Hhepunkt 3. Akt</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>F. Der Protagonist muss bei dem Versuch sein Ziel zu erreichen gegen Widerstnde, ANTAGONISTISCHE ELEMENTE, kmpfen. Es kommt zum Hhepunkt. Je gefhrlicher und aussichtsloser, desto spannender. </p><p>Nf. Auswirkungen des Handels des Protagonisten. Ausblick auf die Folgen.</p></li><li><p> Elemente des Dramas</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Elementare Konflikte:</p><p>Niederlage oder Erfolg</p><p>Hass oder Liebe</p><p>Freude oder Trauer</p><p>reich oder arm sein</p><p>Elemente der Spannung:</p><p>Wettlauf gegen die Zeit</p><p>Kampf gegen das Bse</p><p>Behauptung in aussichtslosenSituationen</p></li><li><p> Die klassische Spannungskurve</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>PDF Vorlagen</p><p>Zeichenkurs</p><p>Zeichenprogramm</p><p>Zeichenprogramm</p><p>Zeichenprogramm</p>http://incompetech.com/graphpaper/storyboard/http://zeichnen.gemutlichkeit.de/http://www.atomiclearning.com/k12/en/storyboardprohttp://www.powerproduction.com/</li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Animatic Video</p>http://www.youtube.com/watch?v=a0AKRm-m-5I&amp;feature=relatedhttp://www.youtube.com/watch?v=ajdtUc7n7CA</li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Moodboard</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Dramaturgie der Bilder7 Einstellungsgren: Supertotale, Totale, Halbtotale Halbnah (Amerikanische), Nah,Gro, Ganz Gro</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Super Totale Totale Halb Totale</p><p>Halb Nah Amerikanische Nah shoulder cu</p><p>Gro/close up Ganz gro Super close up</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>4 PerspektivenNormal - Kamera auf AugenhheVogel - Kamera von oben Frosch - Kamera von untenSubjektive - aus der Sicht des </p><p> Protagonisten</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Froschperspektive Vogelperspektive</p><p>Dutch Angel Subjektive POV</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Froschperspektive Vogelperspektive</p><p>Dutch Angel Subjektive POV</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>5-Shot Sequenz1. Wo sind wir, Totale gibt Orientierung2. Wer handelt, Halbtotale/Nah zeigt Aktion3. Was wird gemacht, Gro/GGro zeigt u.a. Emotionen, rund 50 % aller Aufnahmen4. Wie wird was gemacht, Gro/ GGro Gegenschuss POV, OTS oder seitlich5. Warum Frosch, Vogel, beauty shot, interessante </p><p>Perspektive</p></li><li><p>Visuelle Konzeption aka Storyboarding</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p><p>Witzige bung</p></li><li><p>Dramaturgie &amp; Storyboard</p><p>Sitefilm Seminare | Alexander Tichatschek | http://sitefilm.de | ticha@sitefilm.de</p>Dramaturgie &amp; StoryboardBerufliche StationenWarum Videoproduktioner ?Alle Geschichten sind gleichUnterschiede in der DarstellungDer AuftragDas Thema f. freie VideoproducerDas Thema prsentierenDer Einstieg 1.AktSlide 10Der Mittelteil 2.AktDer Wendepunkt 2.Akt/2Der Hhepunkt 3. Akt Elemente des Dramas Die klassische SpannungskurveVisuelle Konzeption aka StoryboardingSlide 17Slide 18Slide 19Slide 20Slide 21Slide 22Slide 23Slide 24Slide 25Slide 26Slide 27Slide 28Slide 29</li></ul>