of 30/30
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht Bundesarbeitsgemeinschaft Energie Düsseldorf, 5. Juli 2014 Dr. Stefan Thomas Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH Leiter der Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik

Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht

  • View
    197

  • Download
    5

Embed Size (px)

DESCRIPTION

BAG-Sitzung vom 06.07.2014 Vortrag Dr. Stefan Thomas Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH Leiter der Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht

Text of Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht

  • Energieeffizienz(politik) ohne sie gelingt die Energiewende nichtBundesarbeitsgemeinschaft Energie Dsseldorf, 5. Juli 2014 Dr. Stefan ThomasWuppertal Institut fr Klima, Umwelt, Energie GmbH Leiter der Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Das Wuppertal Institut -ein Wissenschaftsunternehmen*Prsident: Prof. Dr. Uwe SchneidewindVizeprsident und Prokurist: Prof. Dr. Manfred FischedickKaufmnnische Geschftsfhrerin: Brigitte Mutert-Breidbach Grndung: 1991 unter der Leitung von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizscker (-2000), gefolgt von Prof. Dr. Peter Hennicke (-2008)Rechtsform: gemeinntzige GmbH, Non-Profit-OrganisationEigentmer: Land Nordrhein-WestfalenPersonal: ca. 200 Beschftigte, multidisziplinrProjekte: ca. 150 -170 Projekte pro JahrBudget 2012: 4,0 Mio. Euro Landesfrderung > 8,5 Mio. Euro von Drittmittelgebern (von UN, EU, Ministerien, Wirtschaft, NGOs)Gemeinsames Tochterunternehmen von UNEP und WI

    HauptsitzWuppertalBerliner BroUNEP/WI Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP)Energieeffizienz(politik)5. Juli 2014

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Warum Energieeffizienz?Herausforderungen5. Juli 2014*Energieeffizienz(politik)1.Klima- und Umweltschutz: weltweit mssen Treibhausgas-Emissionen bis 2050 um 60 bis 80 % sinken, in Deutschland sogar um 80 bis 95 %

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Warum Energieeffizienz?Herausforderungen5. Juli 2014*Energieeffizienz(politik)2. Versorgungssicherheit:l/Gas/Kohle: Frdermaximum: wann erreicht? (Peak Oil etc.) Nachfrage- Wachstum in Entwicklungs- und Schwellen- lndernStrom: schwankende Einspeisung erneuerbarer EnergienQuelle: Wuppertal Institut (2009), Zukunftsfhiges Deutschland

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Warum Energieeffizienz?Herausforderungen5. Juli 2014*Energieeffizienz(politik)3. Begrenzung der Energiekosten, Wettbewerbsfhigkeit:Energiekosten = Verbrauch mal PreisKnnen wir Energie schneller einsparen als die Preise steigen?=> Energiekosten bezahlbar halten, Energiearmut vermeiden=> Wettbewerbsfhigkeit der IndustrieWann sind erneuerbare Energien billiger als fossile Energien? Energieeffizienz ist es schon jetzt!Energieeffizienz und erneuerbare Energien als Konjunkturlokomotive?=> Strkung der Realwirtschaft=> Schaffung von Arbeitspltzen (Kilowattstunden statt Menschen arbeitlos machen)=> Technischer Vorsprung => Exportchancen

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Ziele (1):EU-Energieeffizienzrichtlinie (2012/27/EU): konkrete PolitikzieleAbsolute Verbrauchsziele fr 2020 von den Mitgliedsstaaten festzulegen (Artikel 3) wie im Energiekonzept der Bundesregierung; Gesamtzielwert fr EU-27: 1.474 Mtoe Primrenergie im Jahr 2020 (Teil der 20-20-20 Ziele fr 2020)Wirkungsziel fr die Politik (Artikel 7): 1,5 % nachgewiesene Energieeinsparung pro Jahr (unter Bercksichtigung von Schlupflchern min. 1,1%) durch einen koordinierten Gesamtrahmen fr die Finanzierung und Organisation von Energieeffizienz-Programmen:Energiesparverpflichtung der EnergiewirtschaftODER Alternativen: Ausbau und Verstetigung bestehender und neuer Frder- und Beratungsprogramme und Energieeffizienzfonds, EnergiesteuerNachweis auf Basis konkreter individueller Einsparhandlungen (Bottom-up)

    Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Ziele (2):Ziele der Bundesregierung (Energiekonzept 2010/11)5. Juli 2014*Energieeffizienz(politik)Treibhausgasemissionen (gegenber 1990): 40 % bis 2020, 80 bis 95 % bis 2050Energieeinsparung durch Energieeffizienz (gegenber 2008): Primrenergieverbrauch 20 % bis 2020, 50 % bis 2050 Stromverbrauch 10 % bis 2020, 25 % bis 2050 Gebude: Wrmebedarf 20% bis 2020; Primrenergieverbrauch 80 % bis 2050 Energieverbrauch im Verkehr 10 % bis 2020, 40 % bis 2050Erneuerbare Energien: Anteil am Bruttoendenergieverbrauch insgesamt 18 % bis 2020, 60 % bis 2050 Anteil Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien am Verbrauch 35 % bis 2020, 80 % bis 2050(Annahme zum Wirtschaftswachstum bis 2050: 0,8 % pro Jahr, d.h. 37,5 % bis 2050)

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Energieeffizienz:Hohe Potenziale5. Juli 2014*Energieeffizienz(politik)

    Gesamtpotenzial gegenber dem Trend: Insgesamt ber 50 % mit heute verfgbarer Technik (BMU/Fhg-ISI 2012)Davon rund 45 % wirtschaftlich, aber HemmnisseMit engagierter Politik bis 2 % pro Jahr zustzlich umsetzbar => wrde ausreichen, um Ziele zu erreichenDann nur zustzliche Investition der effizienten Technik und optimierter Systeme gegenber 1:1-Erneuerung mit Durchschnittstechnik ansetzenAnnuisieren ber technische Lebensdauer und durch jhrliche eingesparte Energiemenge teilen: Mehrkosten fr Einsparung einer kWhVergleich mit Kosten der Bereitstellung einer kWh, die durch Einsparung vermeidbar: => Nettokosten der EinsparungWirtschaftlich, wenn Nettokosten < 0

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Deutschland kann schon in 10 Jahren ber 20 Prozent Energie und CO2 wirtschaftlich einsparenQuelle: Wuppertal Institut in IZES et al. 2011Netto: Strom 112 TWh/JahrBrennstoffe: 227 TWh/JahrEnergieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Komplexe Mrkte zahlreiche Hemmnisse (1) Der einfachste der komplexen Mrkte: ElektrogerteEnergieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Komplexe Mrkte zahlreiche Hemmnisse (2) Deutlich komplexer: GebudeEnergieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Komplexe Mrkte zahlreiche Hemmnisse (3) Energieverbrauch und Energieeinsparung sind unsichtbarEnergieeffizienz = viele kleine bis mittlere technische Verbesserungen und nicht Hauptzweck der Technik/Gebude/BetriebeFehlender berblick (wo anfangen?), komplexe SystemeFehlende Information (VerbraucherInnen UND Technikanbieter!),z.B. fehlende Markttransparenz und Anreize zum Kauf sparsamster Gerte/AnlagenKeine einfachen Werkzeuge zur Lebenszykluskostenanalyse bei InvestitionenManchmal geringe Kosteneinsparungen durch eine Manahme=> Energieeffizienz keine PriorittManchmal fehlende MittelInvestor und Nutzer oder Gebudeentwickler und Kufer haben widersprchliche Anreize=> mehr Information, praktische Anleitung, Regulierung, und Finanzierungsuntersttzung erforderlich (Zuckerbrot, Peitsche und Werbetrommel)Ziel: Endenergieeffizienz einfach und attraktiv machenEnergieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Politikanalyse des Wuppertal Instituts:Politikpaket fr Energieeffizienz in Gebuden*5. Juli 2014Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Integrierte Politikpakete: Neue Gebude5. Juli 2014*Energieeffizienz(politik)Quelle: Wuppertal Institut in www.bigee.net

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Integrierte Politikpakete: Bestehende Gebude*Quelle: Wuppertal Institut in www.bigee.netEnergieeffizienz(politik)

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Integrierte Politikpakete:Optionen fr Organisation und Finanzierung von ProgrammenEnergiesparverpflichtung der EnergiewirtschaftVorteile: haushaltsunabhngig, Finanzierung ber Energiepreise, Energie und Effizienz aus einer HandNachteile: Gefahr der Zersplitterung und des Rosinenpickens => RegulierungsaufwandODER Alternativen: Ausbau und Verstetigung bestehender und neuer Frder- und Beratungsprogramme und EnergieeffizienzfondsVorteile: Fortfhrung etablierter Programme, Chance einheitlicher ProgrammeNachteile: Haushaltsfinanzierung, Abhngigkeit von schwankenden CO2-Preisen im Emissionshandel (EH) bei Finanzierung aus EH-ErlsenIn beiden Fllen: Bundesagentur fr Energieeffizienz als Koordinator der Energieeffizienzpolitik!

    Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Ein Portfolio von Beispielprogrammen kann die Einsparlcke nahezu schlieen5. Juli 2014Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Wirtschaftliche Effekte von eines Portfolios von Beispielprogrammen (bei Haushaltsfinanzierung)5. Juli 2014Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Ein mgliches Finanzierungskonzept5. Juli 2014Umlage: statische Betrachtung! Voraussichtlich Maximalhhe, da Kosten eines Jahres direkt berwlzt werden (anders als EEG! dort: Umlage ber 20 Jahre, schaukelte sich seit 1991 hoch)Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Wirtschaftliche Effekte von umlagefinanzierten Programmen:Gebudeeigentmer-/Energieverbraucher-Sicht ein Beispiel: Fenstersanierung im Einfamilienhaus (3-Personenhaushalt)5. Juli 2014Energieeffizienz(politik)*

    Verbrauch, Einsparungen, Kostenlverbrauch vor Sanierung30.000 kWh/JahrStromverbrauch vor/nach Sanierung3.700 kWh/JahrEnergieeinsparung5.754 kWh/JahrEnergiekosteneinsparung (heutige Preise)516 /JahrTechnische Mehrkosten (annuisiert 205 /Jahr: abgedeckt durch Frderung)0 /JahrPreisaufschlag lrechnung (0,37 Cent/kWh; 24.246 kWh/Jahr)111 /JahrPreisaufschlag Stromrechnung (0,33 Cent/kWh; 3.700 kWh/Jahr)12 /JahrSumme der Kosten123 /JahrSaldo Einsparung (516 /Jahr 123 /Jahr =)393 /JahrSensitivitt mit Energiepreissteigerung: 803 /Jahr 123 /Jahr =680 /Jahr

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Erreichte Energieeinsparungen in Grobritannien und Dnemark* EEC = Energy Efficiency Commitment, CERT = Carbon Emission Reduction Target, Zielgruppe jeweils nur Haushalte Zielgruppe nur Haushalte und ffentlicher Sektor!5. Juli 2014Quellen: Thomas 2007, EA Energieanalyse et al. 2012Energieeffizienz(politik)*

    Land und InstrumentEnergiesparziel (vom Sektor-Energieverbrauch)Erreichte EnergieeinsparungGrobritannien: EEC* 2005-08ca. 0,7 % pro Jahr1 % pro JahrGrobritannien: CERT* 2008-121 % pro JahrDnemark: Elsparefonden5 % in 10 Jahren (750 GWh/Jahr)6-7 % in 10 Jahren (1020 GWh/Jahr)Dnemark: Netzbetreiber4-5 % bis 2005 (1200 GWh/Jahr) 0,7 % in 2009 1,2 % in 20104-5 % bis 2005 (1200 GWh/Jahr)

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Dnemark: gewachsene Erfahrungen ermglichen hohe Einsparziele5. Juli 2014Quelle: EA Energieanalyse et al. 20122,4 % pro JahrEnergieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Folgen (1):Nutzen und Kosten aus verschiedenen PerspektivenFrderkosten der Energieeffizienz wesentlich geringer als Kosten der Energiebereitstellung und der Erneuerbaren Energien (Quelle: Lees 2012)Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Erreichte Energieeinsparungen und Kosten in Grobritannien und Dnemark* EEC = Energy Efficiency Commitment, Zielgruppe nur Haushalte Zielgruppe nur Haushalte und ffentlicher Sektor!5. Juli 2014Quellen: Thomas 2007, Lees 2012Energieeffizienz(politik)*

    Land und InstrumentKosten der Energieeinsparung(pro eingesparte kWh)Grobritannien: EEC* 2005-08Kosten der Gesamtwirtschaft: 2,2 Cent/kWh Strom, 0,65 Cent/kWh Gas;Kosten der Lieferanten:0,53 Cent/kWhDnemark: Elsparefondenca. 3 Cent/kWh Strom fr Gesamtwirtschaft, 1 Cent/kWh fr FondsDnemark: Netzbetreiberca. 0,6 Cent/kWh bei den Netzbetreibern

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Folgen (1):Nutzen und Kosten aus verschiedenen PerspektivenTechnikkosten der Energieeffizienz sinken mit zunehmender Erfahrung! Beispiel UK (Quelle: Lees 2012)Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Folgen (2):Arbeitsplatzeffekte im Saldo positivEnergieeffizienz(politik)*Europische Kommission im Energieeffizienzplan 2011 (ex ante): 2 Mio. zustzliche Arbeitspltze bei Erreichen 20% ZielDeutsche Klimapolitik (ex ante): zustzlich 500.000 Arbeitspltze bis 2020; 800.000 bis 2030 (FhG-ISI et al. 2009)KfW-Programme (Ex post; BEI/IWU 2010, 2012; STE 2012):2009: 111.0002011: 121.000

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Energieeffizienz(politik)Programmpakete gesamt: positive Arbeitsplatzeffekte (insg. 1 Mio. Personenjahre, maximal 75.000 im 10. Jahr)5. Juli 2014*

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    5. Juli 2014Folgen (3):weitere konomische Effekte Beispiel KfW-Programme 2011Energieeffizienz(politik)*Frdermittel von 1,5 Mrd. EUR aus BundeshaushaltInduzierte Investitionen: knapp 9 Mrd. EUR (STE 2012) Induzierte Mehreinnahmen oder gesparte Kosten Bundeshaushalt: insg. 4,3 Mrd. EUR (STE 2012), davonUmsatzsteuer 1,7 Mrd. EURLohnsteuer und SV-Beitrge 1,9 Mrd. EURVermiedene Arbeitslosigkeit 1,3 Mrd. EUR

    Bei Ausweitung (Sanierungsrate 2,5 % statt 1 % pro Jahr): BIP knnte um 0,25 % pro Jahr steigen (Prognos 2013)

    Energieeffizienz(politik)

    SeiteWuppertal InstitutSeiteWuppertal Institut

    Resmee: Energieeffizienz hat viele VorteileEnergieeffizienz ist die schnellste, grte und wirtschaftlichste Option fr Klimaschutz, Versorgungssicherheit und grne Wirtschaft.Mit engagierter Politik bis 2 % pro Jahr zustzliche Energieeinsparung umsetzbar => wrde ausreichen, um Energieeffizienzziele 2020 zu erreichen und wre wirtschaftlich: Zusatzinvestition 12 Mrd. EUR pro Jahr (ohne Verkehrssektor) Einsparung (Barwert) 19 Mrd. EUR (WI / DENEFF 7.4.2011); Energiekosten Verbraucher um mindestens 14 Mrd. EUR (2020) niedriger (ifeu-Institut 21.11.2011, ohne Einsparungen im Verkehr)Damit und mit KWK-Ausbau auf 25 % und Lastmanagement: Netzausbaubedarf minimieren (10% Einsparung sind 8.000 MW weniger Spitzenlast!)

    5. Juli 2014Energieeffizienz(politik)*

    Energieeffizienz(politik)

  • Herzlichen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit!

    [email protected]

    Energieeffizienz(politik)

    ******VH******