"...das habe ich so auch noch nicht erlebt!" - Erster Up!businessbrunch

  • View
    158

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Zusammenfassung des ersten "Up!businessbrunch" im Essener "Unperfekthaus" am 12. April 2014

Transcript

  • 1. das habe ich so auch noch nicht erlebt! Erster Up!businessbrunch im Essener Unperfekthaus Neues Grnderevent-Format ging an den Start Sonnig begann dieser Samstag. Um kurz vor Zehn begannen die ersten Vorbereitungen im Raum E22 des Essener Unperfekthaus. Clemens van der Giet, Mitinitiator und Veranstalter, hat bereits die fein suberlich gedruckten Namensschilder ausgelegt. Mittlerweile hngen sie, ganz CI-like, alle an weien und blauen Schlaufenbndern ein Umstand, der bis zum letzten Tag fast Nerven gekostet hat: Unbedruckte weie und blaue Schlaufenbnder zu finden ist gar nicht so einfach! Die Sache mit dem Raum: Zunchst war eine kleinere Rumlichkeit geplant, in den letzten anderthalb Wochen schnellten die Anmeldungen allerdings derart in die Hhe, dass umgeplant werden musste. Mit insgesamt 23 Teilnehmern kamen zwar (erwartungsgem) nicht alle 37 Angemeldeten, aber bei einer Samstag-Veranstaltung ist dies vllig normal. Noch rasch ein Hinweisschild aufgestellt (Kein Durchgang!, Raum E22 ist normalerweise Zugang zum Erlebnis-WC im Unperfekthaus), und los ging es: Von melodisch-satten Saxophon- Klngen empfangen wurden die in alle Ruhe eintreffenden Gste, die sich sofort munter zusammenfanden. Auch das ausladende Brunch- Buffet des Unperfekthaus wurde unverzglich in Beschlag genommen so muss es sein! Unter kompletter Ausnutzung des akademischen Viertels startete der erste Up!businessbrunch dann um 11:19 Uhr mit der Erffnung durch Clemens van der Giet, der alle Teilnehmer begrte und den Wirtschaftspsychologen Horst Buschmann in seiner Funktion als KfW-gelisteter Grndercoach und Mitmoderator vorstellte. Und dann ging es auch schon los: Giannis Paraskevopoulos, 24 Jahre alt aus Bottrop, und Philip Schur, 23 Jahre alt aus Essen, prsentierten ihr fr Deutschland ungewhnliches Fast-Food-Startup: Es geht nmlich auch gesund! Was in anderen Lndern (speziell, man soll es kaum glauben, ausgerechnet im Fish-n-chips-London!) selbstverstndlich ist, kann man bei uns kaum finden gesundes Fast-Food. Schur und Paraskevopoulos erluterten ihr Vorhaben, erzhlten frei von der Leber weg von ihren Erfahrungen und wurden mit einer offenen, lebhaften Up!businessbrunch-Diskussion belohnt. Davon angespornt betrat Said Seihoub die Bhne: Er, brigens spontan durch einen am Vortag erschienen WAZ- Artikel bei uns, prsentierte seine Idee, Artikel jeglicher Art aus Filmen und Serien bestellen zu knnen und wurde ebenfalls mit viel Feedback bedacht.

2. Konzipiert und gedacht ist der Up!businessbrunch als ein Format, in dem sich Grnder mit Grndern jeglichen Alters und Couleur treffen, austauschen und wechselseitig beraten. Er unterscheidet sich damit von den blichen Formaten (Frhstcke, Stammtische etc.), die hufig kommerziell organisiert sind: Steuerberater, Versicherungsberater, Werbeberater etc. warten auf Grnder, um sie zu Kunden zu machen. In der Folge kommen immer weniger Grnder und das Format muss sich eine neue Stadt suchen, um dort nach gleichem Muster aktiv zu sein. Beim Up!- businnesbrunch ist das anders: Hier sind Grnder unter sich, lernen sich kennen, tauschen sich aus der Mehrwert der jedes Mal individuellen Veranstaltung entsteht durch die Beitrge der einzelnen Grnder. Moderatoren und Veranstalter halten sich weitgehend zurck, und geben dem Event lediglich einen koordinierten Rahmen. Das fand denn auch entsprechenden Anklang unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die teilweise noch nie im Essener Unperfekthaus waren und die Gelegenheit nutzten, sich ber die unerschpflichen kreativ-geschftlichen Mglichkeiten des Hauses, seines Hotels und seiner Atmosphre zu berzeugen. Insofern steht die Feststellung einer Teilnehmerin fast stellvertretend fr alle: Das habe ich so auch noch nicht erlebt! Die Rckmeldungen und Feedbacks der Teilnehmer aktiv nutzend, wird ab dem nchsten Up!businessbrunch die Vorstellung in einem Satz (das Open-Space-Konferenzformat BarCamp lsst dabei schn gren!) bereits direkt zu Beginn stattfinden. Daraus ergeben sich dann auch die mglichen Themen des jeweiligen Brunches. Denn: Hier steht der Grnder mit seinen Themen und Fragen im Mittelpunkt! Und wenn es mal keine Themen geben sollte? Kein Problem, dann ist ja noch das ausladende Buffet da das immer kommunikationsfrdernd ist! Der nchste Up!businessbrunch findet am 10. Mai 2014 ab 10:45 Uhr (Gsteempfang) statt. Anmeldungen unter www.up-businessbrunch.de. In den kommenden Tagen werden wir einzelne TeilnehmerInnen hier auf Facebook gesondert prsentieren! Alle Fotos: Andrea Menge | lichbildexperimente.de