Wie soziale Medien die (Geschäfts)welt verändern

  • Published on
    05-Dec-2014

  • View
    2.679

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Web 2.0 und Business Soziale Webtechnologien sinnvoll im Business nutzen Webinar 1: Wie soziale Medien die (Geschfts)welt verndern. Holger Nauheimer Als FLV Video auch zu sehen unter http://recordings.dimdim.com/view/dimdim/b5fb329c-56a7-102c-9991-003048944478

Transcript

  • 1. Web 2.0 und Business Soziale Webtechnologien sinnvoll im Business nutzen Webinar 1: Wie soziale Medien die (Geschfts)welt verndern. Holger Nauheimer Webinarreihe Februar/Mrz 2009
  • 2. Willkommen zum ersten Webinar Wir werden uns in dieser Power Point Prsentation gleich gemeinsam einige Webseiten anschauen. Sie knnen diese aber auch ber http://virtueller-wandel.blogspot.com/2009/01/programm-webinar-1.html abrufen (den Link finden Sie in meiner letzten Email). Ich werde die Linknummer jeweils ansagen. Und nun viel Spa!
  • 3. Programm Webinar 1
    • Check in (chat): Erwartungen, Vorgehensweise, Regeln, Programm
    • Kurzer Rckblick: Geschichte des Internets, was hat sich verndert
    • Was ist Web 2.0? Definition; Mechanismen, Prinzipien.
    • Wie wird es genutzt in Wirtschaft und Politik? Beispiele.
    • Wer sind die Gurus? Wen sollte man kennen?
    • Instrumente und Bausteine des Web 2.0
    • Quellcode vs. WYSIWYG
    • Prinzipien der Netzwerkwelt was funktioniert und was nicht?
    • Internetidentitt
    • Einfhrung ins Bloggen
    • berblick zu den Webinaren 2-4; Anmeldung
  • 4. Link 1
  • 5. Link 2
  • 6. Webinar 1: Wie soziale Medien die Geschftswelt verndern Open Space Technology, AI, World Caf etc. war gestern. Die Mglichkeiten des schnellen Wandels mit groen Gruppen sind um 10 6 gewachsen. Zusammenarbeit und Vernderung im WWW ist heute. Virtuelle soziale Netzwerke sind die Antwort auf die Heraus-forderungen des 21. Jahr-hunderts in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Foto: Nelson Piedra, Flickr, CC licensed
  • 7. Technologisches Wissen wird nach und nach von Unternehmen/Organisation aufgesaugt werden. Soziale Netzwerke werden Teil unseres Arbeitsplatzes. Wenn es vor 10 Jahren hie, man bruchte eine Webseite, so braucht man heute einen Blog und den Einsatz von sozialen Medien. Digitale Prozesse demokratisieren den Zugang zu Informationen. Digitale Tools geben Angestellten/Brgern eine grere Kontrolle ber die Informationen, die Ihnen zur Verfgung stehen. IT wird auch Machtstrukturen in Organisationen/Gesellschaften verndern. Das Zeitalter der Kooperation hat begonnen. Es gilt: Du bist, was Du teilst. Geschftsmodelle des 20. Jahrhunderts werden obsolet, ebenso das alte Verstndnis von Copyright Einige Thesen
  • 8.
    • Sie erlangen die Meinungsfhrung auf Ihrem Feld
    • Aufbau von Netzwerken/Kommunikation mit Stakeholdern
    • Erhhung Ihrer Visibility/Mehr Zugriffe auf Ihre Webseite
    • Es ist die Zukunft
    • Andere machen es schon lngst
    • Es ist viel schneller als andere Medien (Bsp. Flugzeugabsturz in Amsterdam, oder Mumbai)
    • Sie vergrern Ihr eigenes Wissen
    • Es bringt Sie auf den neuesten Stand
    • Es ist ein Instrument des Wandels
    Warum Web 2.0 wichtig fr Sie ist
  • 9. Link 3
  • 10. Link 4
  • 11. Link 6
  • 12. Link 14
  • 13. Leider haben Sie keinen Zugriff auf diesen Link
  • 14. Link 20
  • 15. Diese Webseite ist fr Sie nicht zugnglich
  • 16. Die Dynamik unserer Gesellschaft, und vor allem der Wirtschaft, wird in zunehmendem Mae der Logik von Netzwerken gehorchen. Das Verstndnis von Netzwerken wird der Schlssel zum Verstndnis von Wirtschaft. Der Wert eines Netzwerks steigt exponentiell mit der Zahl der Netzwerkmitglieder. Das Netz belohnt Grozgigkeit. Fttere das Netz zuerst, um spter zu prosperieren Im Netz geht Gemeinschaft vor Kommerz Das Ziel der neuen konomie ist es, die alte konomie abzubauen Stein fr Stein, Sektor fr Sektor Die Grenzen zwischen innen und auen von Organisationen werden verwischt. Konsumenten und Unternehmen werden eins: Prosumenten Kevin Kellys Thesen
  • 17. Virtuelle Zusammenarbeit Wikinomics (2)
  • 18. Virtuelle Zusammenarbeit Wikinomics (1) Source: Wikipedia 2008
  • 19. Link 28
  • 20. Link 29
  • 21. Link 30
  • 22. Link 32
  • 23. Link 33
  • 24. Change Management in Unternehmen The history of Jams Since 2001, IBM has used jams to involve its more than 300,000 employees around the world in far-reaching exploration and problem-solving. ValuesJam in 2003 gave IBM's workforce the opportunity to redefine the core IBM values for the first time in nearly 100 years. During IBM's 2006 Innovation Jam TM - the largest IBM online brainstorming session ever held - IBM brought together more than 150,000 people from 104 countries and 67 companies. As a result, 10 new IBM businesses were launched with seed investment totaling $100 million. Jams are not restricted to business. Their methods, tools and technology can also be applied to social issues. In 2005, over three days, the Government of Canada, UN-HABITAT and IBM hosted Habitat Jam. Tens of thousands of participants - from urban specialists, to government leaders, to residents from cities around the world - discussed issues of urban sustainability. Their ideas shaped the agenda for the UN World Urban Forum, held in June 2006. People from 158 countries registered for the jam and shared their ideas for action to improve the environment, health, safety and quality of life in the world's burgeoning cities.
  • 25. Link 36
  • 26. Link 36
  • 27. Link 38
  • 28. Link 39
  • 29. Link 40

Recommended

View more >