of 19 /19
LEBEN UND ARBEITEN IM AMIS AUSLAND JULI 2015 EXPATS – GESUCHT © Mihai Tufa für die BDAE GRUPPE RECHTLICHES VERMISCHTES WELTWEIT WELTREISE: WELCHES VISUM BRAUCHE ICH? E inreise- und Visabestimmungen besonders beliebter Reiseziele. DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS TEMPO EIN A ktuelle Umfrage deutscher Unter- nehmen in China zur wirtschaftli- chen Entwicklung des Landes. DEUTSCHE IM STRANDURLAUB: EIN PAAR FAKTEN Ü ber die Eigenheiten Deutscher während des Strandurlaubs . 1 INTERVIEW- PARTNER

Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

Embed Size (px)

Text of Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

Page 1: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

LEBEN UND ARBEITEN IM

AMIS

AUSLANDJULI 2015

EXPATS ndash

GESUCHT

copy Mihai Tufa fuumlr die BDAE GRUPPE

RECHTLICHES

VERMISCHTES

WELTWEIT

WELTREISE WELCHES VISUMBRAUCHE ICH

Einreise- und Visabestimmungen besonders beliebter Reiseziele

DEUTSCHE BETRIEBE STELLENSICH AUF CHINAS TEMPO EIN

Aktuelle Umfrage deutscher Unter-nehmen in China zur wirtschaftli-

chen Entwicklung des Landes

DEUTSCHE IM STRANDURLAUBEIN PAAR FAKTEN

Uumlber die Eigenheiten Deutscherwaumlhrend des Strandurlaubs

1

INTERVIEW-PARTNER

2

INTERN

INTERVIEW

RECHTLICHES

EXPATRIATES

AIRLINES

VERMISCHTES

WELTWEIT

10 Schweiz Afrika Asien Hier ist es am teuersten

11 Reintegration von Expats ndash Interviewpartner gesucht

14 Deutsche im Strandurlaub Ein paar Fakten

14 bdquoStromdiebeldquo im Urlaub

15 Zucker-Drinks verursachen 184000 Tote pro Jahr

16 Notdurft im Freien schadetSchwangerschaft

17 Chinas Bildungssystem Bildungs-ungleichheit und Fachkraumlftemangel

18 Mehr fuumlr den Euro ndash Urlaubslaumlnderdie den Geldbeutel schonen

19 Deutsche Betriebe stellen sich aufChinas neues Tempo ein

19 Impressum

GESUNDHEIT

12 Salzburger Flughafen12 Avior Airlines12 SkyWork Airlines13 SWISS International Air Lines13 All Nippon Airways (ANA)

4 bdquoDer deutsche Mittelstand hat in Israel Nachholbedarfldquo

3 BDAE GRUPPE erweitert Leistungen ihrer Rechtschutz-versicherung EXPAT LEGAL

EDITORIAL

6 Weltreise Welches Visumbrauche ich

7 Erbschaft im Ausland8 Mautprellen ist teuer9 Einkaufen in China wird

guumlnstiger

Liebe Leserinlieber Leser

in vielen Bundeslaumlndern haben die Sommerferien bereits begonnen und damit istauch der Startschuss fuumlr die Reisezeit gefallen Dass die Deutschen auch diesesJahr in bester Reiselaune sind belegt der aktuelle Tourismusindex des Bundesver-bands der Deutschen Tourismuswirtschaft eV (BTW) Wie die Zahlen fuumlr das ersteJahresdrittel zeigen sind die Deutschen am haumlufigstem mit dem eigenen Auto un-terwegs Wenn auch Sie eine Reise mit dem Auto planen sollten Sie unbedingt dieMaut- beziehungsweise Vignettenpflicht in vielen europaumlischen Laumlndern beruumlck-sichtigen denn Mautprellen kann teuer werden wie Sie auf Seite 8 lesen koumlnnen

Wer noch kein konkretes Urlaubsziel vor Augenhat dem hilft eventuell unser Beitrag auf Seite18 in dem einige Reiselaumlnder aufgezeigt werdendie den Geldbeutel schonen Falls Sie sich nichtauf ein Urlaubsland einschraumlnken moumlchten undeine Weltreise planen finden Sie auf Seite 6 Visa-und Einreisebestimmungen besonders beliebterZiele wie USA Australien Indien und ThailandWeitere Beitraumlge die sich um die schoumlnste Zeit imJahr drehen finden Sie auf Seite 14

Daruumlber hinaus erfahren Sie warum der deutsche Mittelstand Nachholbedarf in Is-rael hat (ab Seite 4) wieso das Einkaufen in China guumlnstiger wird (Seite 9) und wiehoch die Lebenshaltungskosten in 207 Groszligstaumldten weltweit sind (Seite 10)

Ich wuumlnsche Ihnen viel Spaszlig bei der Lektuumlre und denken Sie immer daran DerBDAE begleitet Sie mit Sicherheit ins Ausland

Herzlichst Ihr Andreas Opitz

ZAHL DES

Abfall pro Kopf fielen 2013innerhalb der Europaumli-schen Union an(Quelle Destatis)

481MONATS

KILOGRAMM

Ab dem 1 August dieses Jahres bietet die BDAE GRUPPEin ihrem Tarif EXPAT LEGAL ndash eine Rechtsschutzversi-

cherung fuumlr das Ausland ndash neue verbesserte Leistungen

In Zusammenarbeit mit dem Versicherer ARAG SE wurdendie Versicherungsbedingungen uumlberarbeitet wodurch Kun-den von erweiterten Leistungen ohne zusaumltzlichen Beitragprofitieren Die Vorteile sind nicht nur bei einem Neuab-schluss inkludiert auch die Vertraumlge der Bestandskunden erweitern sich automatisch ab August

Weltweit guumlltige RechtschutzpoliceDer Tarif EXPAT LEGAL ist eine weltweit guumlltige und zeit-

lich unbegrenzte Rechtsschutzpolice und ver-sichert unter anderem in den BereichenStrafrecht Ordnungswidrigkeiten Ver-kehrsangelegenheiten sowie Ver-trags- und Sachenrecht Versichertehaben zudem die Moumlglichkeit eine

kostenfreie telefonische Erstberatungin Fragen des deutschen Rechts sowie

den ARAG-Online-Rechtsservice mit zahl-reichen Musterschreiben und -vertraumlgen zu nutzen ImTarif EXPAT LEGAL PLUS ist zusaumltzlich der Arbeits-Rechtsschutz eingeschlossen

Mehr Leistungen bei gleichbleibendem BeitragVersicherte im Tarif EXPAT LEGAL profitieren ab dem 1 August 2015 von folgenden Erweiterungen

bull Basis sind die neuen VersicherungsbedingungenbdquoARB 2014ldquo

bull Der beitragsfrei mitversicherte Personenkreis wurde erweitert

bull Steuer-Rechtsschutz und Sozial-Rechtsschutz greifen bereits ab Ein-Widerspruchsverfahren und nicht erst vor Gerichten

bull Die Begrenzung der Versicherungssumme von 1000000Euro wurde fuumlr Versicherungsfaumllle in Europa aufgehobenund gilt nun unbegrenzt

bull Die darlehensweise Bereitstellung von Strafkautionen erhoumlht sich fuumlr den erweiterten Straf-Rechtsschutz von200000 Euro auf 300000 Euro

Neue Leistungsarten ndash Internationalbull Vorsorge-Rechtsschutz

bull Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz

Neue Leistungsarten ndash in Deutschlandbull Verwaltungs-Rechtsschutz in Nicht-Verkehrssachen

bull Beratungs-Rechtsschutz fuumlr Betreuungsverfahren

bull Beratungs-Rechtsschutz fuumlr Patientenverfuumlgung

Besonderheiten in Deutschlandbull MediationVerfahren zur freiwilligen auszligergerichtlichen Streitbeilegung in Deutschland

bull Mobiler Anwalt Diese Anwaumllte beraten Sie auf Wunsch auch ganz bequem vor Ort in Deutschland

bull SteuertelefonSteuerrechtliche Beratung durch auf Steuerrecht spezialisierte Anwaumllte in Deutschland

Die vorangegangen Leistungserweiterungen gelten auch fuumlrVersicherte des EXPAT LEGAL PLUS Fuumlr sie ergibt sich dar-uumlber hinaus eine Neuerung im Bereich des Arbeits-Rechts-schutzes

Arbeits-Rechtsschutzbull Aufhebungsvereinbarungen (begrenzt auf 1000 Euro)und Streitigkeiten mit privaten Hausangestellten sind mitversichert

3

INTERNBDAE GRUPPE ERWEITERT LEISTUNGEN IHRER RECHTSCHUTZVERSICHERUNG EXPAT LEGAL

copy reeel - Fotoliacom

4

BDAE Deutschland ist nicht nur dasbeliebteste EU-Land der Israelis son-dern nach den USA und neuerdingsChina auch der drittwichtigste Han-delspartner Wie kam es zu dieser Ent-wicklung die nach der Shoahundenkbar erschien

Alroi-Arloser Es ist schon wunder-sam dass die Bande heute so eng undfreundschaftlich sind Das ist auch derVernunft des ersten Ministerpraumlsiden-ten David Ben Gurion und des erstenBundeskanzlers Konrad Adenauer zuverdanken Deutschland wusste dasseine echte Ruumlckkehr in die Voumllkerge-meinschaft ohne eine Aussoumlhnung mitdem juumldischen Volk nicht moumlglich sein wuumlrde Israel wie-derum wusste dass es intensive Unterstuumltzung benoumltigenwuumlrde um in einer dem Land feindselig eingestellten Regionfortbestehen zu koumlnnen So hat die Bundesrepublik eine zen-trale Rolle beim Aufbau der gesamten Infrastruktur einge-nommen Und auch die laumlnger andauernden Vorbehaltegegenuumlber deutschen Konsumguumltern sind heute nicht mehrvorhanden

BDAE Israel gelang es besser als vielen anderen Industrie-staaten durch die Finanzkrise zu kommen Woher kommt dieRobustheit

Alroi-Arloser Israelerlebte in den 80-erJahren des 20 Jahrhun-derts eine enorme Krisemit einer Hyperinfla-tion die teilweise uumlber1000 Prozent er-reichte Das gesamteBankenwesen stand vordem Kollaps Durcheine konzertierte Ak-tion der Gewerkschaften Arbeitgeber und des Staates sowiedurch die Verstaatlichung der groszligen Banken konnte damalsdie Wirtschaft stabilisiert werden Damit wurden die Weichenfuumlr eine moderne Marktwirtschaft und eine sehr effektiveharte Bankenaufsicht gestellt die Israel gut durch die juumlngsteFinanzkrise gebracht hat Hinzu kommt dass Israel ein Bevoumll-kerungswachstum von 15 Prozent verzeichnet und eine sehrmoderne exportorientierte und international praumlsenteHightech-Industrie hat

BDAEWegen dieser weltweit houmlchsten Dichte an Unterneh-men aus diesem Bereich spricht man auch von dembdquoHightech-Industrielandldquo Wie koumlnnen deutsche Unterneh-men davon profitieren

Alroi-Arloser Israel ist ein sehr innovatives Land insbeson-dere bei der Entwicklung von bdquoDisruptive Innovationsldquo also

Innovationen die Quantenspruumlnge er-moumlglichen Bei der Umsetzung abersind die Israelis oft zu ungeduldig oderverfuumlgen nicht uumlber die geeigneten Ka-pazitaumlten So lassen sich viele Start-upsihre Erfindungen gerne abkaufen wasdie Inhaber der Start-ups reich machtaber keine Industrie entstehen laumlsst Ausdieser bdquoSchwaumlcheldquo entsteht eine groszligeChance Viele Konzerne haben daslaumlngst erkannt und setzen gezielt Tech-nologiescouts ein Der deutsche Mittel-stand hat da aber noch Nachholbedarf

BDAEWelche Rolle kann die AHKdabei einnehmen

INTERVIEWbdquoDER DEUTSCHE MITTELSTANDHAT IN ISRAEL NACHHOLBE-DARFldquo

Trotz Konflikten und geringen Roh-stoffvorkommen kann Israel eine

exzellente wirtschaftliche Entwicklungvorweisen wie eine BIP-Steigerung seitStaatsgruumlndung 1948 um das 60-facheund eine Arbeitslosenquote von nur59 Prozent Grisha Alroi-Arloser Ge-schaumlftsfuumlhrer der AHK Israel uumlber dieKrisenfestigkeit der israelischen Wirt-schaft und die deutsch-israelischen Be-ziehungen

5

Alroi-ArloserWir haben diesen Trend fruumlh erkannt unduns ein groszliges Know-how angeeignet Wann immer mittel-staumlndische Unternehmensdelegationen nach Israel kommenlegen wir einen Schwerpunkt auf die Kontaktaufnahme zwi-schen den deutschen bdquoHidden Championsldquo mit der israeli-schen Start-up-Szene Diese Kompetenzerweiterung fuumlhrtdazu dass wir beliebter Ansprechpartner vieler Wirtschaftsfoumlr-derer in den IHKs sind und im Mittelpunkt eines groszligen Netz-werkes stehen

BDAE Dank riesiger Gasfunde will Israel in den kommendenJahren nicht mehr nur Technologie sondern auch Gas expor-tieren Was bedeuten die Funde und welche Auswirkungenhaben sie auf den Energiemarkt

Alroi-Arloser Zunaumlchst sind die Funde ein groszliger Segenfuumlr das Land weil es unabhaumlngiger von Importen wird und

gleichzeitig die Produktionskosten sinken Zudem entstehennatuumlrlich neue Investitionsmoumlglichkeiten Fuumlr die ErneuerbarenEnergien bedeuten die Entdeckungen nach guten Fortschrit-ten in der Vergangenheit allerdings sicher einen Ruumlckschrittda die Foumlrderung des Erdgases oberste Prioritaumlt hat Dies wirdsich aber wieder aumlndern Die Nachfrage nach energieeffizien-ten Produkten besteht unvermindert fort Fuumlr die in diesemBereich weltmarktfuumlhrenden deutschen Unternehmen bleibtIsrael ein wichtiger Markt

BDAE Beenden Sie bitte den folgenden Satz bdquoInvestitionenin und Exporte nach Israel lohnen sich weilldquo

Alroi-ArloserhellipIsrael als einzige Demokratie im Nahenund Mittleren Osten Rechtssicherheit Weltoffenheit Innova-tionskraft und mediterrane Lebensfreude miteinander ver-bindet

INTERVIEW

Das Interview wurde dem BDAE eV freundlicherweise vom DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e V zurVerfuumlgung gestellt Originalinterview hier abrufen

Wer weit reisen moumlchte muss sich gruumlndlich vorberei-ten Dazu gehoumlrt zum Beispiel rechtzeitig wichtige

Visa besorgen und sich uumlber die jeweiligen Einreisebestim-mungen zu informieren Der Rechtsschutzversicherer ARAGliefert Informationen zu den besonders beliebten Zielen wieden USA Australien Indien oder Thailand

Die USA-Einreise ndash Reisepass und ESTA APIS und SecureFlightFuumlr deutsche Touristen ist kein Visum notwendig Doch siebenoumltigen einen fuumlr die Reisedauer guumlltigen Reisepass sowieein Ruumlck- oder Weiterflugticket das nicht nach Kanada Me-xiko oder auf die Karibikinseln fuumlhrt

Ein weiteres Muss ist ESTA ndash Electronic System for Travel Aut-horization Die Kosten fuumlr das Dokument betragen 14 USDumgerechnet rund zwoumllf Euro Diese Einreiseerlaubnis istzwingend fuumlr die visumsfreie Einreise und muss rechtzeitigbeantragt werden Genauer gesagt mindestens 72 Stundenvor Abreise Das laumlsst sich bequem im Internet unterestacbpdhsgov oder in einem Reisebuumlro erledigenAus Gruumlnden der inneren Sicherheit gilt es beidiesem Antrag verschiedene Fragen zu beant-worten Anfang November 2014 erwei-terte das US-Heimatschutzministeriumden Fragenkatalog So moumlchten dieBehoumlrden zum Beispiel wissen obman mehrere Staatsbuumlrgerschaftenoder Pseudonyme besitzt Ganzwichtig Wer auf seiner Weltreise miteinem vorlaumlufigen Reisepass einreisenwill kommt um ein Visum nicht herum

Wichtig vor der Weltreise ist an APIS (Advance Passanger In-formation System) und Secure Flight zu denken Diese Da-tenerfassungen finden in der Regel direkt bei der Flugbu-chung statt Sie umfassen den Namen Geburtstag und An-gaben zur ersten Aufenthaltsadresse in den USA Airlinessind verpflichtet diese Passagierdaten an die Flugsicherheits-behoumlrde weiterzugeben Wer diese Angaben vergisst erhaumlltunter Umstaumlnden keine Bordkarte

Visum fuumlr AustralienEine weitere beliebte Station auf einer Weltreise ist Austra-lien Touristen die nach Down Under fliegen wollen benoumlti-gen ein spezielles Visum ndash auch eVisitor-Visum genannt Esgilt fuumlr zwoumllf Monate und erlaubt ihnen bis zu drei Monatein Australien zu bleiben Ein Behoumlrden-Marathon bleibt beimAntrag erspart Alles was zu tun ist ist auf die Seite des Au-stralian Government zu gehen und die Passdaten sowie E-Mail-Adresse anzugeben In der Regel trudelt nach kurzerZeit eine E-Mail-Bestaumltigung in das Postfach das die Einreise-bewilligung bestaumltigt Ein Visumaufkleber oder Passstempelentfallen da die Behoumlrden Ihre eVisitor-Angaben elektro-nisch erhalten und speichern

Visum fuumlr IndienWaumlhrend man fuumlr eine Australien-Einreise wenige Klicks be-noumltigt sieht es beim Visum fuumlr Indien anders aus Das regu-laumlre Touristenvisum fuumlr die groumlszligte Demokratie der Welt ist inder indischen Botschaft oder in einem Konsulat zu beantra-gen Dieses Visum ist in der Regel sechs Monate ab demAusstellungsdatum guumlltig und ermoumlglicht ein mehrmaligesEinreisen Seit Ende 2014 gibt es zudem das bdquoTourist Visa onArrivalldquo das fuumlr eine einmalige Einreise und einen Aufent-halt bis zu 30 Tagen gilt Dieses Visum erhaumllt man bei derEinreise nach Indien wenn zuvor eine Electronic Travel Aut-hori- zation ndash kurz ETA ndash bei Indianvisaonline beantragtwurde Der Antrag muss spaumltestens vier Tage vor der geplan-ten Einreise gestellt werden Fuumlr das regulaumlre Touristenvisumsind folgende Unterlagen noumltig Neben dem Reisepass dernoch mindestens 180 Tage guumlltig sein und uumlber zwei leereStempelseiten verfuumlgen muss sind es ein Antragsformular

sowie zwei gleiche Passfotos Ganz wichtig dabeiist dass die indischen Behoumlrden ein bestimmtesFotoformat in 51 mal 51 Millimetern verlangenDie Fotos wuumlnschen sich die Beamten in Farbe undmit einem hellen Hintergrund Die Gebuumlhren fuumlrein sechsmonatiges Touristenvisum betragen 50

Euro Welche Unterlagen fuumlr den Antrag aufdas neue Online-Visum benoumltigt wirderfaumlhrt man im Einzelnen unterhttps indianvisaonlinegovinvisaDie Gebuumlhren fuumlr das bdquoTourist Visaon Arrivalldquo belaufen sich auf 60USD also etwa 53 Euro

Visum fuumlr ThailandWie es sich fuumlr das Land des Laumlchelns gehoumlrt

sind die Einreisebestimmungen in Thailand eine Freude Soerhalten Anreisende direkt nach ihrer Ankunft ein Visa on Ar-rival das ihnen einen Aufenthalt von 30 Tagen erlaubt Undzwar ohne vorherige Antraumlge in der Heimat Lediglich einkurzes Formular gilt es auszufuumlllen Und das erhaumllt man au-tomatisch im Flugzeug oder am Zielflughafen Was die Gren-zer ebenfalls sehen moumlchten ist ein Reisepass der nochsechs Monate guumlltig ist Seit Sommer 2014 verlangen die Be-houmlrden zudem oumlfter einen Ruumlckflugticket-Nachweis sowieeine vorhandene Reisekasse von 10000 bis 20000 thailaumlndi-schen Baht ndash das sind derzeit zwischen 260 und 520 EuroEine Verlaumlngerung des Visa on Arrival ist nicht mehr ohneWeiteres moumlglich Reisende die einen Abstecher in einNachbarland unternehmen wieder zuruumlckkehren und einguumlltiges Ruumlckflugticket parat haben brauchen sich aberkeine Gedanken zu machen Allerdings ist eine Aumlnderungder Bestimmungen nicht auszuschlieszligen Daher wird emp-fohlen auf Nummer sicher zu gehen und vor der Weltreisebei der entsprechenden thailaumlndischen Auslandsbehoumlrdenachzufragen wwwthaiembassyde

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

WELTREISE WELCHES VISUM BRAUCHE ICH

RECHTLICHES

6

copy Pixel - Fotoliacom

7

In unserer globalen Gesellschaft werden auch die Erbfaumlllemit Auslandsbezug immer haumlufiger Nahezu eine halbeMillion Faumllle sind es jaumlhrlich in der EU Das kann der Rentnersein der nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben in seinFerienhaus auf Mallorca zieht Aber auch die Entsendungvon Arbeitnehmern ins Ausland wird in international agie-renden Unternehmen zunehmend haumlufiger Und so mancherwandert auch gleich ganz aus Sie alle sollten bedenkendass sie nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung im Todesfallmoumlglicherweise nach dem Recht ihres Aufenthaltslandesbeerbt werden ndash selbst wenn sie nach wie vor die deutscheStaatsangehoumlrigkeit besitzen Die ARAG berichtet ab wanndiese Regelung gilt und was Sie tun koumlnnen damit sich IhrErbe dennoch nach deutschem Recht richtet

Ein Todesfall ndash mehrere ErbrechtsordnungenDerzeit richtet sich die Frage welches nationale Erbrecht beieinem Todesfall mit Auslandsbezug anzuwenden ist nochnach den sogenannten Kollisionsnormen des InternationalenPrivatrechts (IPR) Das Problem dabei ist dass sie in den ver-schiedenen EU-Mitgliedsstaaten ganz unterschiedlich ausse-hen So stellen deutsche Nachlassgerichte in Erbfaumlllen zumBeispiel auf die Staatsangehoumlrigkeit ab Der Deutsche der imAusland lebt wird fuumlr sie also selbst dann noch nach deut-schem Recht beerbt wenn er schon vor zehn Jahren ausge-wandert ist In anderen Laumlndern ist stattdessen fuumlr dasgesamte Erbe der letzte Wohnsitz des Erblassers entschei-dend Wiederum andere ndash wie zum Beispiel Frankreich ndash stel-len fuumlr Immobilien auf das Recht des Ortes ab wo diese sichbefinden fuumlr bewegliches Vermoumlgen richtet sich das Erb-recht dagegen nach der Staatsangehoumlrigkeit Konkret be-deutet das Wegen der national verschiedenenKollisionsnormen finden mitunter in einem Erbfall mehrereErbrechtsordnungen Anwendung ndash und das auch noch mitunterschiedlichen Ergebnissen

Ab August 2015 kommt es auf gewoumlhnlichen Aufent-halt anUm solch komplizierte Faumllle in Zukunft zu vermeiden hat dieEU im Jahr 2012 eine Erbrechtsverordnung (Nr 6502012)verabschiedet Nach ihr bdquounterliegt die gesamte Rechtsnach-folge von Todes wegen dem Recht des Staates in dem derErblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen gewoumlhnlichenAufenthalt hatldquo Diese Regelung gilt fuumlr alle Erbfaumllle dievom 17 August 2015 an eintreten

Ab wann gilt ein Aufenthalt im Ausland als bdquogewoumlhn-lichldquoFindet das auslaumlndische Erbrecht schon dann Anwendungwenn der jobbedingte Auslandsaufenthalt nur auf ein Jahrangelegt ist Und wie sieht es mit denjenigen aus die regel-maumlszligig zwischen zwei Laumlndern pendeln Die Vorschrift selbstsagt dazu nichts Anhaltspunkte ergeben sich nur aus dereinleitenden Begruumlndung zur Verordnung Dort heiszligt es daszustaumlndige Gericht solle die Lebensumstaumlnde des Erblassersin den Jahren vor seinem Tod und im Zeitpunkt des Todes be-

urteilen Dabei sollten vor allem die Dauer und die Regelmauml-szligigkeit des Auslandsaufenthalts und die Gruumlnde fuumlr diesenBeruumlcksichtigung finden Wer sich aus beruflichen oder wirt-schaftlichen Gruumlnden in einem anderen Staat aufhalte abernoch eine enge und feste Bindung zu seinem Herkunftsstaathabe der koumlnne seinen bdquogewoumlhnlichen Aufenthaltldquo unterUmstaumlnden immer noch dort haben Wie die Vorschrift imEinzelfall auszulegen ist wird also die Rechtsprechung zei-gen muumlssen

Im Testament das Erbrecht bestimmenKommt im Todesfall fremdes Erbrecht zur Anwendung kanndies mitunter zu unliebsamen Uumlberraschungen fuumlr die Ange-houmlrigen fuumlhren So ist etwa das im deutschen Erbrecht gel-tende Pflichtteilsrecht einigen anderen Erbrechtsordnungenunbekannt Auch die Beteiligung des Ehegatten am Erbekann anders oder gar nicht geregelt sein Wenn Sie aufNummer Sicher gehen moumlchten sollten Sie daher schon jetztfestlegen dass im Todesfall das Recht des Staates gelten solldessen Staatsangehoumlrigkeit Sie besitzen Dieses Wahlrechtsieht die Verordnung ausdruumlcklich vor Besitzen Sie mehrereStaatsangehoumlrigkeiten koumlnnen Sie das Recht eines dieserStaaten waumlhlen Ganz wichtig Die Rechtswahl muss lautVerordnung zwingend in Testamentsform erfolgen Deshalbwird empfohlen sich bei einem Notar rechtzeitig vor Inkraft-treten der Verordnung beraten und gegebenenfalls ein Testa-ment ndash oder einen Erbvertrag ndash aufsetzen zu lassen in demdeutsches Erbrecht gewaumlhlt wird Da die Verordnung auf alleTestamente und Erbvertraumlge die vor dem 17 August 2015errichtet wurden Anwendung findet sollten Sie auch schonbestehende Verfuumlgungen sofern ein Auslandsbezug bestehtvon einem Notar uumlberpruumlfen lassen

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

ERBSCHAFT IM AUSLAND

RECHTLICHES

copy Denis Junker - Fotoliacom

8

RECHTLICHESDer Sommer hat uns endlich erreicht Und so manch

einer hat schon laumlngst seine Urlaubsreise mit dem Autoquer durch Europa geplant Viele europaumlische Autobahnenund Schnellstraszligen sind mittlerweile kostenpflichtig DamitReisende wissen mit welcher Gebuumlhr in dem jeweiligen Landgerechnet werden muss hat der ADAC eine aktuelle Uumlber-sicht europaumlischer Laumlnder mit streckenbezogener Maut undVignettenpflicht zusammengestellt

Streckenbezogene Maut und VignettenpflichtIn der Europaumlischen Union gibt es in neun Laumlndern einestreckenbezogene Maut Alle Autofahrer muumlssen in Frank-reich Griechenland Groszligbritannien Irland Italien Kroatien

Polen Portugal und Spanien eine Gebuumlhr entsprechend derzuruumlckgelegten Kilometer zahlen Doch auch in Bosnien-Her-zegowina Mazedonien Norwegen Serbien in der Tuumlrkeiund in Weiszligrussland wird nach Entfernung abgerechnetNicht immer ist das gesamte Autobahn- und Schnellstraszligen-netz mautpflichtig Die Bezahlung erfolgt je nach Land beimEin- oder Ausfahren in Laumlndern wie Portugal und Polen wer-den auf verschiedenen Streckenabschnitten auch elektroni-sche Bezahlsysteme eingesetzt

In acht weiteren Laumlndern ist fuumlr Fahrten auf Autobahnen undSchnellstraszligen eine Vignette zu kaufen Diese gilt unter-schiedlich lang Das betrifft Bulgarien Oumlsterreich Rumaumlniendie Schweiz die Slowakei Slowenien Tschechien und Un-garn

Strafen drastisch bei MautvergehenAnders als bei der Bezahlung an Mautstationen kann derKauf einer Vignette oder das Anmelden an elektronischenSystemen uumlbersehen werden Doch Vorsicht Die Strafen sindoftmals drastisch Bei einem Mautvergehen in Slowenienwerden bis zu 800 Euro faumlllig In Oumlsterreich Tschechien undin der Schweiz gehen die Behoumlrden auch streng vor Dortsind Buszliggelder ab 120 Euro (Oumlsterreich) ab 190 Euro(Schweiz) und ab 185 Euro (Tschechien) zu entrichten

Zusaumltzliche Sondermaut in vielen LaumlndernNeben der Vignette und der streckenbezogenen Maut wirdin vielen Laumlndern noch zusaumltzlich eine Sondermaut fuumlr ein-zelne Strecken Bruumlcken Tunnel oder Paumlsse faumlllig Das ist inOumlsterreich der Schweiz Italien Frankreich Daumlnemark oderSchweden der Fall

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

MAUTPRELLEN IST TEUER

copy stockWERK - Fotoliacom

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 2: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

2

INTERN

INTERVIEW

RECHTLICHES

EXPATRIATES

AIRLINES

VERMISCHTES

WELTWEIT

10 Schweiz Afrika Asien Hier ist es am teuersten

11 Reintegration von Expats ndash Interviewpartner gesucht

14 Deutsche im Strandurlaub Ein paar Fakten

14 bdquoStromdiebeldquo im Urlaub

15 Zucker-Drinks verursachen 184000 Tote pro Jahr

16 Notdurft im Freien schadetSchwangerschaft

17 Chinas Bildungssystem Bildungs-ungleichheit und Fachkraumlftemangel

18 Mehr fuumlr den Euro ndash Urlaubslaumlnderdie den Geldbeutel schonen

19 Deutsche Betriebe stellen sich aufChinas neues Tempo ein

19 Impressum

GESUNDHEIT

12 Salzburger Flughafen12 Avior Airlines12 SkyWork Airlines13 SWISS International Air Lines13 All Nippon Airways (ANA)

4 bdquoDer deutsche Mittelstand hat in Israel Nachholbedarfldquo

3 BDAE GRUPPE erweitert Leistungen ihrer Rechtschutz-versicherung EXPAT LEGAL

EDITORIAL

6 Weltreise Welches Visumbrauche ich

7 Erbschaft im Ausland8 Mautprellen ist teuer9 Einkaufen in China wird

guumlnstiger

Liebe Leserinlieber Leser

in vielen Bundeslaumlndern haben die Sommerferien bereits begonnen und damit istauch der Startschuss fuumlr die Reisezeit gefallen Dass die Deutschen auch diesesJahr in bester Reiselaune sind belegt der aktuelle Tourismusindex des Bundesver-bands der Deutschen Tourismuswirtschaft eV (BTW) Wie die Zahlen fuumlr das ersteJahresdrittel zeigen sind die Deutschen am haumlufigstem mit dem eigenen Auto un-terwegs Wenn auch Sie eine Reise mit dem Auto planen sollten Sie unbedingt dieMaut- beziehungsweise Vignettenpflicht in vielen europaumlischen Laumlndern beruumlck-sichtigen denn Mautprellen kann teuer werden wie Sie auf Seite 8 lesen koumlnnen

Wer noch kein konkretes Urlaubsziel vor Augenhat dem hilft eventuell unser Beitrag auf Seite18 in dem einige Reiselaumlnder aufgezeigt werdendie den Geldbeutel schonen Falls Sie sich nichtauf ein Urlaubsland einschraumlnken moumlchten undeine Weltreise planen finden Sie auf Seite 6 Visa-und Einreisebestimmungen besonders beliebterZiele wie USA Australien Indien und ThailandWeitere Beitraumlge die sich um die schoumlnste Zeit imJahr drehen finden Sie auf Seite 14

Daruumlber hinaus erfahren Sie warum der deutsche Mittelstand Nachholbedarf in Is-rael hat (ab Seite 4) wieso das Einkaufen in China guumlnstiger wird (Seite 9) und wiehoch die Lebenshaltungskosten in 207 Groszligstaumldten weltweit sind (Seite 10)

Ich wuumlnsche Ihnen viel Spaszlig bei der Lektuumlre und denken Sie immer daran DerBDAE begleitet Sie mit Sicherheit ins Ausland

Herzlichst Ihr Andreas Opitz

ZAHL DES

Abfall pro Kopf fielen 2013innerhalb der Europaumli-schen Union an(Quelle Destatis)

481MONATS

KILOGRAMM

Ab dem 1 August dieses Jahres bietet die BDAE GRUPPEin ihrem Tarif EXPAT LEGAL ndash eine Rechtsschutzversi-

cherung fuumlr das Ausland ndash neue verbesserte Leistungen

In Zusammenarbeit mit dem Versicherer ARAG SE wurdendie Versicherungsbedingungen uumlberarbeitet wodurch Kun-den von erweiterten Leistungen ohne zusaumltzlichen Beitragprofitieren Die Vorteile sind nicht nur bei einem Neuab-schluss inkludiert auch die Vertraumlge der Bestandskunden erweitern sich automatisch ab August

Weltweit guumlltige RechtschutzpoliceDer Tarif EXPAT LEGAL ist eine weltweit guumlltige und zeit-

lich unbegrenzte Rechtsschutzpolice und ver-sichert unter anderem in den BereichenStrafrecht Ordnungswidrigkeiten Ver-kehrsangelegenheiten sowie Ver-trags- und Sachenrecht Versichertehaben zudem die Moumlglichkeit eine

kostenfreie telefonische Erstberatungin Fragen des deutschen Rechts sowie

den ARAG-Online-Rechtsservice mit zahl-reichen Musterschreiben und -vertraumlgen zu nutzen ImTarif EXPAT LEGAL PLUS ist zusaumltzlich der Arbeits-Rechtsschutz eingeschlossen

Mehr Leistungen bei gleichbleibendem BeitragVersicherte im Tarif EXPAT LEGAL profitieren ab dem 1 August 2015 von folgenden Erweiterungen

bull Basis sind die neuen VersicherungsbedingungenbdquoARB 2014ldquo

bull Der beitragsfrei mitversicherte Personenkreis wurde erweitert

bull Steuer-Rechtsschutz und Sozial-Rechtsschutz greifen bereits ab Ein-Widerspruchsverfahren und nicht erst vor Gerichten

bull Die Begrenzung der Versicherungssumme von 1000000Euro wurde fuumlr Versicherungsfaumllle in Europa aufgehobenund gilt nun unbegrenzt

bull Die darlehensweise Bereitstellung von Strafkautionen erhoumlht sich fuumlr den erweiterten Straf-Rechtsschutz von200000 Euro auf 300000 Euro

Neue Leistungsarten ndash Internationalbull Vorsorge-Rechtsschutz

bull Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz

Neue Leistungsarten ndash in Deutschlandbull Verwaltungs-Rechtsschutz in Nicht-Verkehrssachen

bull Beratungs-Rechtsschutz fuumlr Betreuungsverfahren

bull Beratungs-Rechtsschutz fuumlr Patientenverfuumlgung

Besonderheiten in Deutschlandbull MediationVerfahren zur freiwilligen auszligergerichtlichen Streitbeilegung in Deutschland

bull Mobiler Anwalt Diese Anwaumllte beraten Sie auf Wunsch auch ganz bequem vor Ort in Deutschland

bull SteuertelefonSteuerrechtliche Beratung durch auf Steuerrecht spezialisierte Anwaumllte in Deutschland

Die vorangegangen Leistungserweiterungen gelten auch fuumlrVersicherte des EXPAT LEGAL PLUS Fuumlr sie ergibt sich dar-uumlber hinaus eine Neuerung im Bereich des Arbeits-Rechts-schutzes

Arbeits-Rechtsschutzbull Aufhebungsvereinbarungen (begrenzt auf 1000 Euro)und Streitigkeiten mit privaten Hausangestellten sind mitversichert

3

INTERNBDAE GRUPPE ERWEITERT LEISTUNGEN IHRER RECHTSCHUTZVERSICHERUNG EXPAT LEGAL

copy reeel - Fotoliacom

4

BDAE Deutschland ist nicht nur dasbeliebteste EU-Land der Israelis son-dern nach den USA und neuerdingsChina auch der drittwichtigste Han-delspartner Wie kam es zu dieser Ent-wicklung die nach der Shoahundenkbar erschien

Alroi-Arloser Es ist schon wunder-sam dass die Bande heute so eng undfreundschaftlich sind Das ist auch derVernunft des ersten Ministerpraumlsiden-ten David Ben Gurion und des erstenBundeskanzlers Konrad Adenauer zuverdanken Deutschland wusste dasseine echte Ruumlckkehr in die Voumllkerge-meinschaft ohne eine Aussoumlhnung mitdem juumldischen Volk nicht moumlglich sein wuumlrde Israel wie-derum wusste dass es intensive Unterstuumltzung benoumltigenwuumlrde um in einer dem Land feindselig eingestellten Regionfortbestehen zu koumlnnen So hat die Bundesrepublik eine zen-trale Rolle beim Aufbau der gesamten Infrastruktur einge-nommen Und auch die laumlnger andauernden Vorbehaltegegenuumlber deutschen Konsumguumltern sind heute nicht mehrvorhanden

BDAE Israel gelang es besser als vielen anderen Industrie-staaten durch die Finanzkrise zu kommen Woher kommt dieRobustheit

Alroi-Arloser Israelerlebte in den 80-erJahren des 20 Jahrhun-derts eine enorme Krisemit einer Hyperinfla-tion die teilweise uumlber1000 Prozent er-reichte Das gesamteBankenwesen stand vordem Kollaps Durcheine konzertierte Ak-tion der Gewerkschaften Arbeitgeber und des Staates sowiedurch die Verstaatlichung der groszligen Banken konnte damalsdie Wirtschaft stabilisiert werden Damit wurden die Weichenfuumlr eine moderne Marktwirtschaft und eine sehr effektiveharte Bankenaufsicht gestellt die Israel gut durch die juumlngsteFinanzkrise gebracht hat Hinzu kommt dass Israel ein Bevoumll-kerungswachstum von 15 Prozent verzeichnet und eine sehrmoderne exportorientierte und international praumlsenteHightech-Industrie hat

BDAEWegen dieser weltweit houmlchsten Dichte an Unterneh-men aus diesem Bereich spricht man auch von dembdquoHightech-Industrielandldquo Wie koumlnnen deutsche Unterneh-men davon profitieren

Alroi-Arloser Israel ist ein sehr innovatives Land insbeson-dere bei der Entwicklung von bdquoDisruptive Innovationsldquo also

Innovationen die Quantenspruumlnge er-moumlglichen Bei der Umsetzung abersind die Israelis oft zu ungeduldig oderverfuumlgen nicht uumlber die geeigneten Ka-pazitaumlten So lassen sich viele Start-upsihre Erfindungen gerne abkaufen wasdie Inhaber der Start-ups reich machtaber keine Industrie entstehen laumlsst Ausdieser bdquoSchwaumlcheldquo entsteht eine groszligeChance Viele Konzerne haben daslaumlngst erkannt und setzen gezielt Tech-nologiescouts ein Der deutsche Mittel-stand hat da aber noch Nachholbedarf

BDAEWelche Rolle kann die AHKdabei einnehmen

INTERVIEWbdquoDER DEUTSCHE MITTELSTANDHAT IN ISRAEL NACHHOLBE-DARFldquo

Trotz Konflikten und geringen Roh-stoffvorkommen kann Israel eine

exzellente wirtschaftliche Entwicklungvorweisen wie eine BIP-Steigerung seitStaatsgruumlndung 1948 um das 60-facheund eine Arbeitslosenquote von nur59 Prozent Grisha Alroi-Arloser Ge-schaumlftsfuumlhrer der AHK Israel uumlber dieKrisenfestigkeit der israelischen Wirt-schaft und die deutsch-israelischen Be-ziehungen

5

Alroi-ArloserWir haben diesen Trend fruumlh erkannt unduns ein groszliges Know-how angeeignet Wann immer mittel-staumlndische Unternehmensdelegationen nach Israel kommenlegen wir einen Schwerpunkt auf die Kontaktaufnahme zwi-schen den deutschen bdquoHidden Championsldquo mit der israeli-schen Start-up-Szene Diese Kompetenzerweiterung fuumlhrtdazu dass wir beliebter Ansprechpartner vieler Wirtschaftsfoumlr-derer in den IHKs sind und im Mittelpunkt eines groszligen Netz-werkes stehen

BDAE Dank riesiger Gasfunde will Israel in den kommendenJahren nicht mehr nur Technologie sondern auch Gas expor-tieren Was bedeuten die Funde und welche Auswirkungenhaben sie auf den Energiemarkt

Alroi-Arloser Zunaumlchst sind die Funde ein groszliger Segenfuumlr das Land weil es unabhaumlngiger von Importen wird und

gleichzeitig die Produktionskosten sinken Zudem entstehennatuumlrlich neue Investitionsmoumlglichkeiten Fuumlr die ErneuerbarenEnergien bedeuten die Entdeckungen nach guten Fortschrit-ten in der Vergangenheit allerdings sicher einen Ruumlckschrittda die Foumlrderung des Erdgases oberste Prioritaumlt hat Dies wirdsich aber wieder aumlndern Die Nachfrage nach energieeffizien-ten Produkten besteht unvermindert fort Fuumlr die in diesemBereich weltmarktfuumlhrenden deutschen Unternehmen bleibtIsrael ein wichtiger Markt

BDAE Beenden Sie bitte den folgenden Satz bdquoInvestitionenin und Exporte nach Israel lohnen sich weilldquo

Alroi-ArloserhellipIsrael als einzige Demokratie im Nahenund Mittleren Osten Rechtssicherheit Weltoffenheit Innova-tionskraft und mediterrane Lebensfreude miteinander ver-bindet

INTERVIEW

Das Interview wurde dem BDAE eV freundlicherweise vom DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e V zurVerfuumlgung gestellt Originalinterview hier abrufen

Wer weit reisen moumlchte muss sich gruumlndlich vorberei-ten Dazu gehoumlrt zum Beispiel rechtzeitig wichtige

Visa besorgen und sich uumlber die jeweiligen Einreisebestim-mungen zu informieren Der Rechtsschutzversicherer ARAGliefert Informationen zu den besonders beliebten Zielen wieden USA Australien Indien oder Thailand

Die USA-Einreise ndash Reisepass und ESTA APIS und SecureFlightFuumlr deutsche Touristen ist kein Visum notwendig Doch siebenoumltigen einen fuumlr die Reisedauer guumlltigen Reisepass sowieein Ruumlck- oder Weiterflugticket das nicht nach Kanada Me-xiko oder auf die Karibikinseln fuumlhrt

Ein weiteres Muss ist ESTA ndash Electronic System for Travel Aut-horization Die Kosten fuumlr das Dokument betragen 14 USDumgerechnet rund zwoumllf Euro Diese Einreiseerlaubnis istzwingend fuumlr die visumsfreie Einreise und muss rechtzeitigbeantragt werden Genauer gesagt mindestens 72 Stundenvor Abreise Das laumlsst sich bequem im Internet unterestacbpdhsgov oder in einem Reisebuumlro erledigenAus Gruumlnden der inneren Sicherheit gilt es beidiesem Antrag verschiedene Fragen zu beant-worten Anfang November 2014 erwei-terte das US-Heimatschutzministeriumden Fragenkatalog So moumlchten dieBehoumlrden zum Beispiel wissen obman mehrere Staatsbuumlrgerschaftenoder Pseudonyme besitzt Ganzwichtig Wer auf seiner Weltreise miteinem vorlaumlufigen Reisepass einreisenwill kommt um ein Visum nicht herum

Wichtig vor der Weltreise ist an APIS (Advance Passanger In-formation System) und Secure Flight zu denken Diese Da-tenerfassungen finden in der Regel direkt bei der Flugbu-chung statt Sie umfassen den Namen Geburtstag und An-gaben zur ersten Aufenthaltsadresse in den USA Airlinessind verpflichtet diese Passagierdaten an die Flugsicherheits-behoumlrde weiterzugeben Wer diese Angaben vergisst erhaumlltunter Umstaumlnden keine Bordkarte

Visum fuumlr AustralienEine weitere beliebte Station auf einer Weltreise ist Austra-lien Touristen die nach Down Under fliegen wollen benoumlti-gen ein spezielles Visum ndash auch eVisitor-Visum genannt Esgilt fuumlr zwoumllf Monate und erlaubt ihnen bis zu drei Monatein Australien zu bleiben Ein Behoumlrden-Marathon bleibt beimAntrag erspart Alles was zu tun ist ist auf die Seite des Au-stralian Government zu gehen und die Passdaten sowie E-Mail-Adresse anzugeben In der Regel trudelt nach kurzerZeit eine E-Mail-Bestaumltigung in das Postfach das die Einreise-bewilligung bestaumltigt Ein Visumaufkleber oder Passstempelentfallen da die Behoumlrden Ihre eVisitor-Angaben elektro-nisch erhalten und speichern

Visum fuumlr IndienWaumlhrend man fuumlr eine Australien-Einreise wenige Klicks be-noumltigt sieht es beim Visum fuumlr Indien anders aus Das regu-laumlre Touristenvisum fuumlr die groumlszligte Demokratie der Welt ist inder indischen Botschaft oder in einem Konsulat zu beantra-gen Dieses Visum ist in der Regel sechs Monate ab demAusstellungsdatum guumlltig und ermoumlglicht ein mehrmaligesEinreisen Seit Ende 2014 gibt es zudem das bdquoTourist Visa onArrivalldquo das fuumlr eine einmalige Einreise und einen Aufent-halt bis zu 30 Tagen gilt Dieses Visum erhaumllt man bei derEinreise nach Indien wenn zuvor eine Electronic Travel Aut-hori- zation ndash kurz ETA ndash bei Indianvisaonline beantragtwurde Der Antrag muss spaumltestens vier Tage vor der geplan-ten Einreise gestellt werden Fuumlr das regulaumlre Touristenvisumsind folgende Unterlagen noumltig Neben dem Reisepass dernoch mindestens 180 Tage guumlltig sein und uumlber zwei leereStempelseiten verfuumlgen muss sind es ein Antragsformular

sowie zwei gleiche Passfotos Ganz wichtig dabeiist dass die indischen Behoumlrden ein bestimmtesFotoformat in 51 mal 51 Millimetern verlangenDie Fotos wuumlnschen sich die Beamten in Farbe undmit einem hellen Hintergrund Die Gebuumlhren fuumlrein sechsmonatiges Touristenvisum betragen 50

Euro Welche Unterlagen fuumlr den Antrag aufdas neue Online-Visum benoumltigt wirderfaumlhrt man im Einzelnen unterhttps indianvisaonlinegovinvisaDie Gebuumlhren fuumlr das bdquoTourist Visaon Arrivalldquo belaufen sich auf 60USD also etwa 53 Euro

Visum fuumlr ThailandWie es sich fuumlr das Land des Laumlchelns gehoumlrt

sind die Einreisebestimmungen in Thailand eine Freude Soerhalten Anreisende direkt nach ihrer Ankunft ein Visa on Ar-rival das ihnen einen Aufenthalt von 30 Tagen erlaubt Undzwar ohne vorherige Antraumlge in der Heimat Lediglich einkurzes Formular gilt es auszufuumlllen Und das erhaumllt man au-tomatisch im Flugzeug oder am Zielflughafen Was die Gren-zer ebenfalls sehen moumlchten ist ein Reisepass der nochsechs Monate guumlltig ist Seit Sommer 2014 verlangen die Be-houmlrden zudem oumlfter einen Ruumlckflugticket-Nachweis sowieeine vorhandene Reisekasse von 10000 bis 20000 thailaumlndi-schen Baht ndash das sind derzeit zwischen 260 und 520 EuroEine Verlaumlngerung des Visa on Arrival ist nicht mehr ohneWeiteres moumlglich Reisende die einen Abstecher in einNachbarland unternehmen wieder zuruumlckkehren und einguumlltiges Ruumlckflugticket parat haben brauchen sich aberkeine Gedanken zu machen Allerdings ist eine Aumlnderungder Bestimmungen nicht auszuschlieszligen Daher wird emp-fohlen auf Nummer sicher zu gehen und vor der Weltreisebei der entsprechenden thailaumlndischen Auslandsbehoumlrdenachzufragen wwwthaiembassyde

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

WELTREISE WELCHES VISUM BRAUCHE ICH

RECHTLICHES

6

copy Pixel - Fotoliacom

7

In unserer globalen Gesellschaft werden auch die Erbfaumlllemit Auslandsbezug immer haumlufiger Nahezu eine halbeMillion Faumllle sind es jaumlhrlich in der EU Das kann der Rentnersein der nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben in seinFerienhaus auf Mallorca zieht Aber auch die Entsendungvon Arbeitnehmern ins Ausland wird in international agie-renden Unternehmen zunehmend haumlufiger Und so mancherwandert auch gleich ganz aus Sie alle sollten bedenkendass sie nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung im Todesfallmoumlglicherweise nach dem Recht ihres Aufenthaltslandesbeerbt werden ndash selbst wenn sie nach wie vor die deutscheStaatsangehoumlrigkeit besitzen Die ARAG berichtet ab wanndiese Regelung gilt und was Sie tun koumlnnen damit sich IhrErbe dennoch nach deutschem Recht richtet

Ein Todesfall ndash mehrere ErbrechtsordnungenDerzeit richtet sich die Frage welches nationale Erbrecht beieinem Todesfall mit Auslandsbezug anzuwenden ist nochnach den sogenannten Kollisionsnormen des InternationalenPrivatrechts (IPR) Das Problem dabei ist dass sie in den ver-schiedenen EU-Mitgliedsstaaten ganz unterschiedlich ausse-hen So stellen deutsche Nachlassgerichte in Erbfaumlllen zumBeispiel auf die Staatsangehoumlrigkeit ab Der Deutsche der imAusland lebt wird fuumlr sie also selbst dann noch nach deut-schem Recht beerbt wenn er schon vor zehn Jahren ausge-wandert ist In anderen Laumlndern ist stattdessen fuumlr dasgesamte Erbe der letzte Wohnsitz des Erblassers entschei-dend Wiederum andere ndash wie zum Beispiel Frankreich ndash stel-len fuumlr Immobilien auf das Recht des Ortes ab wo diese sichbefinden fuumlr bewegliches Vermoumlgen richtet sich das Erb-recht dagegen nach der Staatsangehoumlrigkeit Konkret be-deutet das Wegen der national verschiedenenKollisionsnormen finden mitunter in einem Erbfall mehrereErbrechtsordnungen Anwendung ndash und das auch noch mitunterschiedlichen Ergebnissen

Ab August 2015 kommt es auf gewoumlhnlichen Aufent-halt anUm solch komplizierte Faumllle in Zukunft zu vermeiden hat dieEU im Jahr 2012 eine Erbrechtsverordnung (Nr 6502012)verabschiedet Nach ihr bdquounterliegt die gesamte Rechtsnach-folge von Todes wegen dem Recht des Staates in dem derErblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen gewoumlhnlichenAufenthalt hatldquo Diese Regelung gilt fuumlr alle Erbfaumllle dievom 17 August 2015 an eintreten

Ab wann gilt ein Aufenthalt im Ausland als bdquogewoumlhn-lichldquoFindet das auslaumlndische Erbrecht schon dann Anwendungwenn der jobbedingte Auslandsaufenthalt nur auf ein Jahrangelegt ist Und wie sieht es mit denjenigen aus die regel-maumlszligig zwischen zwei Laumlndern pendeln Die Vorschrift selbstsagt dazu nichts Anhaltspunkte ergeben sich nur aus dereinleitenden Begruumlndung zur Verordnung Dort heiszligt es daszustaumlndige Gericht solle die Lebensumstaumlnde des Erblassersin den Jahren vor seinem Tod und im Zeitpunkt des Todes be-

urteilen Dabei sollten vor allem die Dauer und die Regelmauml-szligigkeit des Auslandsaufenthalts und die Gruumlnde fuumlr diesenBeruumlcksichtigung finden Wer sich aus beruflichen oder wirt-schaftlichen Gruumlnden in einem anderen Staat aufhalte abernoch eine enge und feste Bindung zu seinem Herkunftsstaathabe der koumlnne seinen bdquogewoumlhnlichen Aufenthaltldquo unterUmstaumlnden immer noch dort haben Wie die Vorschrift imEinzelfall auszulegen ist wird also die Rechtsprechung zei-gen muumlssen

Im Testament das Erbrecht bestimmenKommt im Todesfall fremdes Erbrecht zur Anwendung kanndies mitunter zu unliebsamen Uumlberraschungen fuumlr die Ange-houmlrigen fuumlhren So ist etwa das im deutschen Erbrecht gel-tende Pflichtteilsrecht einigen anderen Erbrechtsordnungenunbekannt Auch die Beteiligung des Ehegatten am Erbekann anders oder gar nicht geregelt sein Wenn Sie aufNummer Sicher gehen moumlchten sollten Sie daher schon jetztfestlegen dass im Todesfall das Recht des Staates gelten solldessen Staatsangehoumlrigkeit Sie besitzen Dieses Wahlrechtsieht die Verordnung ausdruumlcklich vor Besitzen Sie mehrereStaatsangehoumlrigkeiten koumlnnen Sie das Recht eines dieserStaaten waumlhlen Ganz wichtig Die Rechtswahl muss lautVerordnung zwingend in Testamentsform erfolgen Deshalbwird empfohlen sich bei einem Notar rechtzeitig vor Inkraft-treten der Verordnung beraten und gegebenenfalls ein Testa-ment ndash oder einen Erbvertrag ndash aufsetzen zu lassen in demdeutsches Erbrecht gewaumlhlt wird Da die Verordnung auf alleTestamente und Erbvertraumlge die vor dem 17 August 2015errichtet wurden Anwendung findet sollten Sie auch schonbestehende Verfuumlgungen sofern ein Auslandsbezug bestehtvon einem Notar uumlberpruumlfen lassen

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

ERBSCHAFT IM AUSLAND

RECHTLICHES

copy Denis Junker - Fotoliacom

8

RECHTLICHESDer Sommer hat uns endlich erreicht Und so manch

einer hat schon laumlngst seine Urlaubsreise mit dem Autoquer durch Europa geplant Viele europaumlische Autobahnenund Schnellstraszligen sind mittlerweile kostenpflichtig DamitReisende wissen mit welcher Gebuumlhr in dem jeweiligen Landgerechnet werden muss hat der ADAC eine aktuelle Uumlber-sicht europaumlischer Laumlnder mit streckenbezogener Maut undVignettenpflicht zusammengestellt

Streckenbezogene Maut und VignettenpflichtIn der Europaumlischen Union gibt es in neun Laumlndern einestreckenbezogene Maut Alle Autofahrer muumlssen in Frank-reich Griechenland Groszligbritannien Irland Italien Kroatien

Polen Portugal und Spanien eine Gebuumlhr entsprechend derzuruumlckgelegten Kilometer zahlen Doch auch in Bosnien-Her-zegowina Mazedonien Norwegen Serbien in der Tuumlrkeiund in Weiszligrussland wird nach Entfernung abgerechnetNicht immer ist das gesamte Autobahn- und Schnellstraszligen-netz mautpflichtig Die Bezahlung erfolgt je nach Land beimEin- oder Ausfahren in Laumlndern wie Portugal und Polen wer-den auf verschiedenen Streckenabschnitten auch elektroni-sche Bezahlsysteme eingesetzt

In acht weiteren Laumlndern ist fuumlr Fahrten auf Autobahnen undSchnellstraszligen eine Vignette zu kaufen Diese gilt unter-schiedlich lang Das betrifft Bulgarien Oumlsterreich Rumaumlniendie Schweiz die Slowakei Slowenien Tschechien und Un-garn

Strafen drastisch bei MautvergehenAnders als bei der Bezahlung an Mautstationen kann derKauf einer Vignette oder das Anmelden an elektronischenSystemen uumlbersehen werden Doch Vorsicht Die Strafen sindoftmals drastisch Bei einem Mautvergehen in Slowenienwerden bis zu 800 Euro faumlllig In Oumlsterreich Tschechien undin der Schweiz gehen die Behoumlrden auch streng vor Dortsind Buszliggelder ab 120 Euro (Oumlsterreich) ab 190 Euro(Schweiz) und ab 185 Euro (Tschechien) zu entrichten

Zusaumltzliche Sondermaut in vielen LaumlndernNeben der Vignette und der streckenbezogenen Maut wirdin vielen Laumlndern noch zusaumltzlich eine Sondermaut fuumlr ein-zelne Strecken Bruumlcken Tunnel oder Paumlsse faumlllig Das ist inOumlsterreich der Schweiz Italien Frankreich Daumlnemark oderSchweden der Fall

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

MAUTPRELLEN IST TEUER

copy stockWERK - Fotoliacom

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 3: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

Ab dem 1 August dieses Jahres bietet die BDAE GRUPPEin ihrem Tarif EXPAT LEGAL ndash eine Rechtsschutzversi-

cherung fuumlr das Ausland ndash neue verbesserte Leistungen

In Zusammenarbeit mit dem Versicherer ARAG SE wurdendie Versicherungsbedingungen uumlberarbeitet wodurch Kun-den von erweiterten Leistungen ohne zusaumltzlichen Beitragprofitieren Die Vorteile sind nicht nur bei einem Neuab-schluss inkludiert auch die Vertraumlge der Bestandskunden erweitern sich automatisch ab August

Weltweit guumlltige RechtschutzpoliceDer Tarif EXPAT LEGAL ist eine weltweit guumlltige und zeit-

lich unbegrenzte Rechtsschutzpolice und ver-sichert unter anderem in den BereichenStrafrecht Ordnungswidrigkeiten Ver-kehrsangelegenheiten sowie Ver-trags- und Sachenrecht Versichertehaben zudem die Moumlglichkeit eine

kostenfreie telefonische Erstberatungin Fragen des deutschen Rechts sowie

den ARAG-Online-Rechtsservice mit zahl-reichen Musterschreiben und -vertraumlgen zu nutzen ImTarif EXPAT LEGAL PLUS ist zusaumltzlich der Arbeits-Rechtsschutz eingeschlossen

Mehr Leistungen bei gleichbleibendem BeitragVersicherte im Tarif EXPAT LEGAL profitieren ab dem 1 August 2015 von folgenden Erweiterungen

bull Basis sind die neuen VersicherungsbedingungenbdquoARB 2014ldquo

bull Der beitragsfrei mitversicherte Personenkreis wurde erweitert

bull Steuer-Rechtsschutz und Sozial-Rechtsschutz greifen bereits ab Ein-Widerspruchsverfahren und nicht erst vor Gerichten

bull Die Begrenzung der Versicherungssumme von 1000000Euro wurde fuumlr Versicherungsfaumllle in Europa aufgehobenund gilt nun unbegrenzt

bull Die darlehensweise Bereitstellung von Strafkautionen erhoumlht sich fuumlr den erweiterten Straf-Rechtsschutz von200000 Euro auf 300000 Euro

Neue Leistungsarten ndash Internationalbull Vorsorge-Rechtsschutz

bull Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz

Neue Leistungsarten ndash in Deutschlandbull Verwaltungs-Rechtsschutz in Nicht-Verkehrssachen

bull Beratungs-Rechtsschutz fuumlr Betreuungsverfahren

bull Beratungs-Rechtsschutz fuumlr Patientenverfuumlgung

Besonderheiten in Deutschlandbull MediationVerfahren zur freiwilligen auszligergerichtlichen Streitbeilegung in Deutschland

bull Mobiler Anwalt Diese Anwaumllte beraten Sie auf Wunsch auch ganz bequem vor Ort in Deutschland

bull SteuertelefonSteuerrechtliche Beratung durch auf Steuerrecht spezialisierte Anwaumllte in Deutschland

Die vorangegangen Leistungserweiterungen gelten auch fuumlrVersicherte des EXPAT LEGAL PLUS Fuumlr sie ergibt sich dar-uumlber hinaus eine Neuerung im Bereich des Arbeits-Rechts-schutzes

Arbeits-Rechtsschutzbull Aufhebungsvereinbarungen (begrenzt auf 1000 Euro)und Streitigkeiten mit privaten Hausangestellten sind mitversichert

3

INTERNBDAE GRUPPE ERWEITERT LEISTUNGEN IHRER RECHTSCHUTZVERSICHERUNG EXPAT LEGAL

copy reeel - Fotoliacom

4

BDAE Deutschland ist nicht nur dasbeliebteste EU-Land der Israelis son-dern nach den USA und neuerdingsChina auch der drittwichtigste Han-delspartner Wie kam es zu dieser Ent-wicklung die nach der Shoahundenkbar erschien

Alroi-Arloser Es ist schon wunder-sam dass die Bande heute so eng undfreundschaftlich sind Das ist auch derVernunft des ersten Ministerpraumlsiden-ten David Ben Gurion und des erstenBundeskanzlers Konrad Adenauer zuverdanken Deutschland wusste dasseine echte Ruumlckkehr in die Voumllkerge-meinschaft ohne eine Aussoumlhnung mitdem juumldischen Volk nicht moumlglich sein wuumlrde Israel wie-derum wusste dass es intensive Unterstuumltzung benoumltigenwuumlrde um in einer dem Land feindselig eingestellten Regionfortbestehen zu koumlnnen So hat die Bundesrepublik eine zen-trale Rolle beim Aufbau der gesamten Infrastruktur einge-nommen Und auch die laumlnger andauernden Vorbehaltegegenuumlber deutschen Konsumguumltern sind heute nicht mehrvorhanden

BDAE Israel gelang es besser als vielen anderen Industrie-staaten durch die Finanzkrise zu kommen Woher kommt dieRobustheit

Alroi-Arloser Israelerlebte in den 80-erJahren des 20 Jahrhun-derts eine enorme Krisemit einer Hyperinfla-tion die teilweise uumlber1000 Prozent er-reichte Das gesamteBankenwesen stand vordem Kollaps Durcheine konzertierte Ak-tion der Gewerkschaften Arbeitgeber und des Staates sowiedurch die Verstaatlichung der groszligen Banken konnte damalsdie Wirtschaft stabilisiert werden Damit wurden die Weichenfuumlr eine moderne Marktwirtschaft und eine sehr effektiveharte Bankenaufsicht gestellt die Israel gut durch die juumlngsteFinanzkrise gebracht hat Hinzu kommt dass Israel ein Bevoumll-kerungswachstum von 15 Prozent verzeichnet und eine sehrmoderne exportorientierte und international praumlsenteHightech-Industrie hat

BDAEWegen dieser weltweit houmlchsten Dichte an Unterneh-men aus diesem Bereich spricht man auch von dembdquoHightech-Industrielandldquo Wie koumlnnen deutsche Unterneh-men davon profitieren

Alroi-Arloser Israel ist ein sehr innovatives Land insbeson-dere bei der Entwicklung von bdquoDisruptive Innovationsldquo also

Innovationen die Quantenspruumlnge er-moumlglichen Bei der Umsetzung abersind die Israelis oft zu ungeduldig oderverfuumlgen nicht uumlber die geeigneten Ka-pazitaumlten So lassen sich viele Start-upsihre Erfindungen gerne abkaufen wasdie Inhaber der Start-ups reich machtaber keine Industrie entstehen laumlsst Ausdieser bdquoSchwaumlcheldquo entsteht eine groszligeChance Viele Konzerne haben daslaumlngst erkannt und setzen gezielt Tech-nologiescouts ein Der deutsche Mittel-stand hat da aber noch Nachholbedarf

BDAEWelche Rolle kann die AHKdabei einnehmen

INTERVIEWbdquoDER DEUTSCHE MITTELSTANDHAT IN ISRAEL NACHHOLBE-DARFldquo

Trotz Konflikten und geringen Roh-stoffvorkommen kann Israel eine

exzellente wirtschaftliche Entwicklungvorweisen wie eine BIP-Steigerung seitStaatsgruumlndung 1948 um das 60-facheund eine Arbeitslosenquote von nur59 Prozent Grisha Alroi-Arloser Ge-schaumlftsfuumlhrer der AHK Israel uumlber dieKrisenfestigkeit der israelischen Wirt-schaft und die deutsch-israelischen Be-ziehungen

5

Alroi-ArloserWir haben diesen Trend fruumlh erkannt unduns ein groszliges Know-how angeeignet Wann immer mittel-staumlndische Unternehmensdelegationen nach Israel kommenlegen wir einen Schwerpunkt auf die Kontaktaufnahme zwi-schen den deutschen bdquoHidden Championsldquo mit der israeli-schen Start-up-Szene Diese Kompetenzerweiterung fuumlhrtdazu dass wir beliebter Ansprechpartner vieler Wirtschaftsfoumlr-derer in den IHKs sind und im Mittelpunkt eines groszligen Netz-werkes stehen

BDAE Dank riesiger Gasfunde will Israel in den kommendenJahren nicht mehr nur Technologie sondern auch Gas expor-tieren Was bedeuten die Funde und welche Auswirkungenhaben sie auf den Energiemarkt

Alroi-Arloser Zunaumlchst sind die Funde ein groszliger Segenfuumlr das Land weil es unabhaumlngiger von Importen wird und

gleichzeitig die Produktionskosten sinken Zudem entstehennatuumlrlich neue Investitionsmoumlglichkeiten Fuumlr die ErneuerbarenEnergien bedeuten die Entdeckungen nach guten Fortschrit-ten in der Vergangenheit allerdings sicher einen Ruumlckschrittda die Foumlrderung des Erdgases oberste Prioritaumlt hat Dies wirdsich aber wieder aumlndern Die Nachfrage nach energieeffizien-ten Produkten besteht unvermindert fort Fuumlr die in diesemBereich weltmarktfuumlhrenden deutschen Unternehmen bleibtIsrael ein wichtiger Markt

BDAE Beenden Sie bitte den folgenden Satz bdquoInvestitionenin und Exporte nach Israel lohnen sich weilldquo

Alroi-ArloserhellipIsrael als einzige Demokratie im Nahenund Mittleren Osten Rechtssicherheit Weltoffenheit Innova-tionskraft und mediterrane Lebensfreude miteinander ver-bindet

INTERVIEW

Das Interview wurde dem BDAE eV freundlicherweise vom DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e V zurVerfuumlgung gestellt Originalinterview hier abrufen

Wer weit reisen moumlchte muss sich gruumlndlich vorberei-ten Dazu gehoumlrt zum Beispiel rechtzeitig wichtige

Visa besorgen und sich uumlber die jeweiligen Einreisebestim-mungen zu informieren Der Rechtsschutzversicherer ARAGliefert Informationen zu den besonders beliebten Zielen wieden USA Australien Indien oder Thailand

Die USA-Einreise ndash Reisepass und ESTA APIS und SecureFlightFuumlr deutsche Touristen ist kein Visum notwendig Doch siebenoumltigen einen fuumlr die Reisedauer guumlltigen Reisepass sowieein Ruumlck- oder Weiterflugticket das nicht nach Kanada Me-xiko oder auf die Karibikinseln fuumlhrt

Ein weiteres Muss ist ESTA ndash Electronic System for Travel Aut-horization Die Kosten fuumlr das Dokument betragen 14 USDumgerechnet rund zwoumllf Euro Diese Einreiseerlaubnis istzwingend fuumlr die visumsfreie Einreise und muss rechtzeitigbeantragt werden Genauer gesagt mindestens 72 Stundenvor Abreise Das laumlsst sich bequem im Internet unterestacbpdhsgov oder in einem Reisebuumlro erledigenAus Gruumlnden der inneren Sicherheit gilt es beidiesem Antrag verschiedene Fragen zu beant-worten Anfang November 2014 erwei-terte das US-Heimatschutzministeriumden Fragenkatalog So moumlchten dieBehoumlrden zum Beispiel wissen obman mehrere Staatsbuumlrgerschaftenoder Pseudonyme besitzt Ganzwichtig Wer auf seiner Weltreise miteinem vorlaumlufigen Reisepass einreisenwill kommt um ein Visum nicht herum

Wichtig vor der Weltreise ist an APIS (Advance Passanger In-formation System) und Secure Flight zu denken Diese Da-tenerfassungen finden in der Regel direkt bei der Flugbu-chung statt Sie umfassen den Namen Geburtstag und An-gaben zur ersten Aufenthaltsadresse in den USA Airlinessind verpflichtet diese Passagierdaten an die Flugsicherheits-behoumlrde weiterzugeben Wer diese Angaben vergisst erhaumlltunter Umstaumlnden keine Bordkarte

Visum fuumlr AustralienEine weitere beliebte Station auf einer Weltreise ist Austra-lien Touristen die nach Down Under fliegen wollen benoumlti-gen ein spezielles Visum ndash auch eVisitor-Visum genannt Esgilt fuumlr zwoumllf Monate und erlaubt ihnen bis zu drei Monatein Australien zu bleiben Ein Behoumlrden-Marathon bleibt beimAntrag erspart Alles was zu tun ist ist auf die Seite des Au-stralian Government zu gehen und die Passdaten sowie E-Mail-Adresse anzugeben In der Regel trudelt nach kurzerZeit eine E-Mail-Bestaumltigung in das Postfach das die Einreise-bewilligung bestaumltigt Ein Visumaufkleber oder Passstempelentfallen da die Behoumlrden Ihre eVisitor-Angaben elektro-nisch erhalten und speichern

Visum fuumlr IndienWaumlhrend man fuumlr eine Australien-Einreise wenige Klicks be-noumltigt sieht es beim Visum fuumlr Indien anders aus Das regu-laumlre Touristenvisum fuumlr die groumlszligte Demokratie der Welt ist inder indischen Botschaft oder in einem Konsulat zu beantra-gen Dieses Visum ist in der Regel sechs Monate ab demAusstellungsdatum guumlltig und ermoumlglicht ein mehrmaligesEinreisen Seit Ende 2014 gibt es zudem das bdquoTourist Visa onArrivalldquo das fuumlr eine einmalige Einreise und einen Aufent-halt bis zu 30 Tagen gilt Dieses Visum erhaumllt man bei derEinreise nach Indien wenn zuvor eine Electronic Travel Aut-hori- zation ndash kurz ETA ndash bei Indianvisaonline beantragtwurde Der Antrag muss spaumltestens vier Tage vor der geplan-ten Einreise gestellt werden Fuumlr das regulaumlre Touristenvisumsind folgende Unterlagen noumltig Neben dem Reisepass dernoch mindestens 180 Tage guumlltig sein und uumlber zwei leereStempelseiten verfuumlgen muss sind es ein Antragsformular

sowie zwei gleiche Passfotos Ganz wichtig dabeiist dass die indischen Behoumlrden ein bestimmtesFotoformat in 51 mal 51 Millimetern verlangenDie Fotos wuumlnschen sich die Beamten in Farbe undmit einem hellen Hintergrund Die Gebuumlhren fuumlrein sechsmonatiges Touristenvisum betragen 50

Euro Welche Unterlagen fuumlr den Antrag aufdas neue Online-Visum benoumltigt wirderfaumlhrt man im Einzelnen unterhttps indianvisaonlinegovinvisaDie Gebuumlhren fuumlr das bdquoTourist Visaon Arrivalldquo belaufen sich auf 60USD also etwa 53 Euro

Visum fuumlr ThailandWie es sich fuumlr das Land des Laumlchelns gehoumlrt

sind die Einreisebestimmungen in Thailand eine Freude Soerhalten Anreisende direkt nach ihrer Ankunft ein Visa on Ar-rival das ihnen einen Aufenthalt von 30 Tagen erlaubt Undzwar ohne vorherige Antraumlge in der Heimat Lediglich einkurzes Formular gilt es auszufuumlllen Und das erhaumllt man au-tomatisch im Flugzeug oder am Zielflughafen Was die Gren-zer ebenfalls sehen moumlchten ist ein Reisepass der nochsechs Monate guumlltig ist Seit Sommer 2014 verlangen die Be-houmlrden zudem oumlfter einen Ruumlckflugticket-Nachweis sowieeine vorhandene Reisekasse von 10000 bis 20000 thailaumlndi-schen Baht ndash das sind derzeit zwischen 260 und 520 EuroEine Verlaumlngerung des Visa on Arrival ist nicht mehr ohneWeiteres moumlglich Reisende die einen Abstecher in einNachbarland unternehmen wieder zuruumlckkehren und einguumlltiges Ruumlckflugticket parat haben brauchen sich aberkeine Gedanken zu machen Allerdings ist eine Aumlnderungder Bestimmungen nicht auszuschlieszligen Daher wird emp-fohlen auf Nummer sicher zu gehen und vor der Weltreisebei der entsprechenden thailaumlndischen Auslandsbehoumlrdenachzufragen wwwthaiembassyde

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

WELTREISE WELCHES VISUM BRAUCHE ICH

RECHTLICHES

6

copy Pixel - Fotoliacom

7

In unserer globalen Gesellschaft werden auch die Erbfaumlllemit Auslandsbezug immer haumlufiger Nahezu eine halbeMillion Faumllle sind es jaumlhrlich in der EU Das kann der Rentnersein der nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben in seinFerienhaus auf Mallorca zieht Aber auch die Entsendungvon Arbeitnehmern ins Ausland wird in international agie-renden Unternehmen zunehmend haumlufiger Und so mancherwandert auch gleich ganz aus Sie alle sollten bedenkendass sie nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung im Todesfallmoumlglicherweise nach dem Recht ihres Aufenthaltslandesbeerbt werden ndash selbst wenn sie nach wie vor die deutscheStaatsangehoumlrigkeit besitzen Die ARAG berichtet ab wanndiese Regelung gilt und was Sie tun koumlnnen damit sich IhrErbe dennoch nach deutschem Recht richtet

Ein Todesfall ndash mehrere ErbrechtsordnungenDerzeit richtet sich die Frage welches nationale Erbrecht beieinem Todesfall mit Auslandsbezug anzuwenden ist nochnach den sogenannten Kollisionsnormen des InternationalenPrivatrechts (IPR) Das Problem dabei ist dass sie in den ver-schiedenen EU-Mitgliedsstaaten ganz unterschiedlich ausse-hen So stellen deutsche Nachlassgerichte in Erbfaumlllen zumBeispiel auf die Staatsangehoumlrigkeit ab Der Deutsche der imAusland lebt wird fuumlr sie also selbst dann noch nach deut-schem Recht beerbt wenn er schon vor zehn Jahren ausge-wandert ist In anderen Laumlndern ist stattdessen fuumlr dasgesamte Erbe der letzte Wohnsitz des Erblassers entschei-dend Wiederum andere ndash wie zum Beispiel Frankreich ndash stel-len fuumlr Immobilien auf das Recht des Ortes ab wo diese sichbefinden fuumlr bewegliches Vermoumlgen richtet sich das Erb-recht dagegen nach der Staatsangehoumlrigkeit Konkret be-deutet das Wegen der national verschiedenenKollisionsnormen finden mitunter in einem Erbfall mehrereErbrechtsordnungen Anwendung ndash und das auch noch mitunterschiedlichen Ergebnissen

Ab August 2015 kommt es auf gewoumlhnlichen Aufent-halt anUm solch komplizierte Faumllle in Zukunft zu vermeiden hat dieEU im Jahr 2012 eine Erbrechtsverordnung (Nr 6502012)verabschiedet Nach ihr bdquounterliegt die gesamte Rechtsnach-folge von Todes wegen dem Recht des Staates in dem derErblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen gewoumlhnlichenAufenthalt hatldquo Diese Regelung gilt fuumlr alle Erbfaumllle dievom 17 August 2015 an eintreten

Ab wann gilt ein Aufenthalt im Ausland als bdquogewoumlhn-lichldquoFindet das auslaumlndische Erbrecht schon dann Anwendungwenn der jobbedingte Auslandsaufenthalt nur auf ein Jahrangelegt ist Und wie sieht es mit denjenigen aus die regel-maumlszligig zwischen zwei Laumlndern pendeln Die Vorschrift selbstsagt dazu nichts Anhaltspunkte ergeben sich nur aus dereinleitenden Begruumlndung zur Verordnung Dort heiszligt es daszustaumlndige Gericht solle die Lebensumstaumlnde des Erblassersin den Jahren vor seinem Tod und im Zeitpunkt des Todes be-

urteilen Dabei sollten vor allem die Dauer und die Regelmauml-szligigkeit des Auslandsaufenthalts und die Gruumlnde fuumlr diesenBeruumlcksichtigung finden Wer sich aus beruflichen oder wirt-schaftlichen Gruumlnden in einem anderen Staat aufhalte abernoch eine enge und feste Bindung zu seinem Herkunftsstaathabe der koumlnne seinen bdquogewoumlhnlichen Aufenthaltldquo unterUmstaumlnden immer noch dort haben Wie die Vorschrift imEinzelfall auszulegen ist wird also die Rechtsprechung zei-gen muumlssen

Im Testament das Erbrecht bestimmenKommt im Todesfall fremdes Erbrecht zur Anwendung kanndies mitunter zu unliebsamen Uumlberraschungen fuumlr die Ange-houmlrigen fuumlhren So ist etwa das im deutschen Erbrecht gel-tende Pflichtteilsrecht einigen anderen Erbrechtsordnungenunbekannt Auch die Beteiligung des Ehegatten am Erbekann anders oder gar nicht geregelt sein Wenn Sie aufNummer Sicher gehen moumlchten sollten Sie daher schon jetztfestlegen dass im Todesfall das Recht des Staates gelten solldessen Staatsangehoumlrigkeit Sie besitzen Dieses Wahlrechtsieht die Verordnung ausdruumlcklich vor Besitzen Sie mehrereStaatsangehoumlrigkeiten koumlnnen Sie das Recht eines dieserStaaten waumlhlen Ganz wichtig Die Rechtswahl muss lautVerordnung zwingend in Testamentsform erfolgen Deshalbwird empfohlen sich bei einem Notar rechtzeitig vor Inkraft-treten der Verordnung beraten und gegebenenfalls ein Testa-ment ndash oder einen Erbvertrag ndash aufsetzen zu lassen in demdeutsches Erbrecht gewaumlhlt wird Da die Verordnung auf alleTestamente und Erbvertraumlge die vor dem 17 August 2015errichtet wurden Anwendung findet sollten Sie auch schonbestehende Verfuumlgungen sofern ein Auslandsbezug bestehtvon einem Notar uumlberpruumlfen lassen

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

ERBSCHAFT IM AUSLAND

RECHTLICHES

copy Denis Junker - Fotoliacom

8

RECHTLICHESDer Sommer hat uns endlich erreicht Und so manch

einer hat schon laumlngst seine Urlaubsreise mit dem Autoquer durch Europa geplant Viele europaumlische Autobahnenund Schnellstraszligen sind mittlerweile kostenpflichtig DamitReisende wissen mit welcher Gebuumlhr in dem jeweiligen Landgerechnet werden muss hat der ADAC eine aktuelle Uumlber-sicht europaumlischer Laumlnder mit streckenbezogener Maut undVignettenpflicht zusammengestellt

Streckenbezogene Maut und VignettenpflichtIn der Europaumlischen Union gibt es in neun Laumlndern einestreckenbezogene Maut Alle Autofahrer muumlssen in Frank-reich Griechenland Groszligbritannien Irland Italien Kroatien

Polen Portugal und Spanien eine Gebuumlhr entsprechend derzuruumlckgelegten Kilometer zahlen Doch auch in Bosnien-Her-zegowina Mazedonien Norwegen Serbien in der Tuumlrkeiund in Weiszligrussland wird nach Entfernung abgerechnetNicht immer ist das gesamte Autobahn- und Schnellstraszligen-netz mautpflichtig Die Bezahlung erfolgt je nach Land beimEin- oder Ausfahren in Laumlndern wie Portugal und Polen wer-den auf verschiedenen Streckenabschnitten auch elektroni-sche Bezahlsysteme eingesetzt

In acht weiteren Laumlndern ist fuumlr Fahrten auf Autobahnen undSchnellstraszligen eine Vignette zu kaufen Diese gilt unter-schiedlich lang Das betrifft Bulgarien Oumlsterreich Rumaumlniendie Schweiz die Slowakei Slowenien Tschechien und Un-garn

Strafen drastisch bei MautvergehenAnders als bei der Bezahlung an Mautstationen kann derKauf einer Vignette oder das Anmelden an elektronischenSystemen uumlbersehen werden Doch Vorsicht Die Strafen sindoftmals drastisch Bei einem Mautvergehen in Slowenienwerden bis zu 800 Euro faumlllig In Oumlsterreich Tschechien undin der Schweiz gehen die Behoumlrden auch streng vor Dortsind Buszliggelder ab 120 Euro (Oumlsterreich) ab 190 Euro(Schweiz) und ab 185 Euro (Tschechien) zu entrichten

Zusaumltzliche Sondermaut in vielen LaumlndernNeben der Vignette und der streckenbezogenen Maut wirdin vielen Laumlndern noch zusaumltzlich eine Sondermaut fuumlr ein-zelne Strecken Bruumlcken Tunnel oder Paumlsse faumlllig Das ist inOumlsterreich der Schweiz Italien Frankreich Daumlnemark oderSchweden der Fall

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

MAUTPRELLEN IST TEUER

copy stockWERK - Fotoliacom

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 4: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

4

BDAE Deutschland ist nicht nur dasbeliebteste EU-Land der Israelis son-dern nach den USA und neuerdingsChina auch der drittwichtigste Han-delspartner Wie kam es zu dieser Ent-wicklung die nach der Shoahundenkbar erschien

Alroi-Arloser Es ist schon wunder-sam dass die Bande heute so eng undfreundschaftlich sind Das ist auch derVernunft des ersten Ministerpraumlsiden-ten David Ben Gurion und des erstenBundeskanzlers Konrad Adenauer zuverdanken Deutschland wusste dasseine echte Ruumlckkehr in die Voumllkerge-meinschaft ohne eine Aussoumlhnung mitdem juumldischen Volk nicht moumlglich sein wuumlrde Israel wie-derum wusste dass es intensive Unterstuumltzung benoumltigenwuumlrde um in einer dem Land feindselig eingestellten Regionfortbestehen zu koumlnnen So hat die Bundesrepublik eine zen-trale Rolle beim Aufbau der gesamten Infrastruktur einge-nommen Und auch die laumlnger andauernden Vorbehaltegegenuumlber deutschen Konsumguumltern sind heute nicht mehrvorhanden

BDAE Israel gelang es besser als vielen anderen Industrie-staaten durch die Finanzkrise zu kommen Woher kommt dieRobustheit

Alroi-Arloser Israelerlebte in den 80-erJahren des 20 Jahrhun-derts eine enorme Krisemit einer Hyperinfla-tion die teilweise uumlber1000 Prozent er-reichte Das gesamteBankenwesen stand vordem Kollaps Durcheine konzertierte Ak-tion der Gewerkschaften Arbeitgeber und des Staates sowiedurch die Verstaatlichung der groszligen Banken konnte damalsdie Wirtschaft stabilisiert werden Damit wurden die Weichenfuumlr eine moderne Marktwirtschaft und eine sehr effektiveharte Bankenaufsicht gestellt die Israel gut durch die juumlngsteFinanzkrise gebracht hat Hinzu kommt dass Israel ein Bevoumll-kerungswachstum von 15 Prozent verzeichnet und eine sehrmoderne exportorientierte und international praumlsenteHightech-Industrie hat

BDAEWegen dieser weltweit houmlchsten Dichte an Unterneh-men aus diesem Bereich spricht man auch von dembdquoHightech-Industrielandldquo Wie koumlnnen deutsche Unterneh-men davon profitieren

Alroi-Arloser Israel ist ein sehr innovatives Land insbeson-dere bei der Entwicklung von bdquoDisruptive Innovationsldquo also

Innovationen die Quantenspruumlnge er-moumlglichen Bei der Umsetzung abersind die Israelis oft zu ungeduldig oderverfuumlgen nicht uumlber die geeigneten Ka-pazitaumlten So lassen sich viele Start-upsihre Erfindungen gerne abkaufen wasdie Inhaber der Start-ups reich machtaber keine Industrie entstehen laumlsst Ausdieser bdquoSchwaumlcheldquo entsteht eine groszligeChance Viele Konzerne haben daslaumlngst erkannt und setzen gezielt Tech-nologiescouts ein Der deutsche Mittel-stand hat da aber noch Nachholbedarf

BDAEWelche Rolle kann die AHKdabei einnehmen

INTERVIEWbdquoDER DEUTSCHE MITTELSTANDHAT IN ISRAEL NACHHOLBE-DARFldquo

Trotz Konflikten und geringen Roh-stoffvorkommen kann Israel eine

exzellente wirtschaftliche Entwicklungvorweisen wie eine BIP-Steigerung seitStaatsgruumlndung 1948 um das 60-facheund eine Arbeitslosenquote von nur59 Prozent Grisha Alroi-Arloser Ge-schaumlftsfuumlhrer der AHK Israel uumlber dieKrisenfestigkeit der israelischen Wirt-schaft und die deutsch-israelischen Be-ziehungen

5

Alroi-ArloserWir haben diesen Trend fruumlh erkannt unduns ein groszliges Know-how angeeignet Wann immer mittel-staumlndische Unternehmensdelegationen nach Israel kommenlegen wir einen Schwerpunkt auf die Kontaktaufnahme zwi-schen den deutschen bdquoHidden Championsldquo mit der israeli-schen Start-up-Szene Diese Kompetenzerweiterung fuumlhrtdazu dass wir beliebter Ansprechpartner vieler Wirtschaftsfoumlr-derer in den IHKs sind und im Mittelpunkt eines groszligen Netz-werkes stehen

BDAE Dank riesiger Gasfunde will Israel in den kommendenJahren nicht mehr nur Technologie sondern auch Gas expor-tieren Was bedeuten die Funde und welche Auswirkungenhaben sie auf den Energiemarkt

Alroi-Arloser Zunaumlchst sind die Funde ein groszliger Segenfuumlr das Land weil es unabhaumlngiger von Importen wird und

gleichzeitig die Produktionskosten sinken Zudem entstehennatuumlrlich neue Investitionsmoumlglichkeiten Fuumlr die ErneuerbarenEnergien bedeuten die Entdeckungen nach guten Fortschrit-ten in der Vergangenheit allerdings sicher einen Ruumlckschrittda die Foumlrderung des Erdgases oberste Prioritaumlt hat Dies wirdsich aber wieder aumlndern Die Nachfrage nach energieeffizien-ten Produkten besteht unvermindert fort Fuumlr die in diesemBereich weltmarktfuumlhrenden deutschen Unternehmen bleibtIsrael ein wichtiger Markt

BDAE Beenden Sie bitte den folgenden Satz bdquoInvestitionenin und Exporte nach Israel lohnen sich weilldquo

Alroi-ArloserhellipIsrael als einzige Demokratie im Nahenund Mittleren Osten Rechtssicherheit Weltoffenheit Innova-tionskraft und mediterrane Lebensfreude miteinander ver-bindet

INTERVIEW

Das Interview wurde dem BDAE eV freundlicherweise vom DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e V zurVerfuumlgung gestellt Originalinterview hier abrufen

Wer weit reisen moumlchte muss sich gruumlndlich vorberei-ten Dazu gehoumlrt zum Beispiel rechtzeitig wichtige

Visa besorgen und sich uumlber die jeweiligen Einreisebestim-mungen zu informieren Der Rechtsschutzversicherer ARAGliefert Informationen zu den besonders beliebten Zielen wieden USA Australien Indien oder Thailand

Die USA-Einreise ndash Reisepass und ESTA APIS und SecureFlightFuumlr deutsche Touristen ist kein Visum notwendig Doch siebenoumltigen einen fuumlr die Reisedauer guumlltigen Reisepass sowieein Ruumlck- oder Weiterflugticket das nicht nach Kanada Me-xiko oder auf die Karibikinseln fuumlhrt

Ein weiteres Muss ist ESTA ndash Electronic System for Travel Aut-horization Die Kosten fuumlr das Dokument betragen 14 USDumgerechnet rund zwoumllf Euro Diese Einreiseerlaubnis istzwingend fuumlr die visumsfreie Einreise und muss rechtzeitigbeantragt werden Genauer gesagt mindestens 72 Stundenvor Abreise Das laumlsst sich bequem im Internet unterestacbpdhsgov oder in einem Reisebuumlro erledigenAus Gruumlnden der inneren Sicherheit gilt es beidiesem Antrag verschiedene Fragen zu beant-worten Anfang November 2014 erwei-terte das US-Heimatschutzministeriumden Fragenkatalog So moumlchten dieBehoumlrden zum Beispiel wissen obman mehrere Staatsbuumlrgerschaftenoder Pseudonyme besitzt Ganzwichtig Wer auf seiner Weltreise miteinem vorlaumlufigen Reisepass einreisenwill kommt um ein Visum nicht herum

Wichtig vor der Weltreise ist an APIS (Advance Passanger In-formation System) und Secure Flight zu denken Diese Da-tenerfassungen finden in der Regel direkt bei der Flugbu-chung statt Sie umfassen den Namen Geburtstag und An-gaben zur ersten Aufenthaltsadresse in den USA Airlinessind verpflichtet diese Passagierdaten an die Flugsicherheits-behoumlrde weiterzugeben Wer diese Angaben vergisst erhaumlltunter Umstaumlnden keine Bordkarte

Visum fuumlr AustralienEine weitere beliebte Station auf einer Weltreise ist Austra-lien Touristen die nach Down Under fliegen wollen benoumlti-gen ein spezielles Visum ndash auch eVisitor-Visum genannt Esgilt fuumlr zwoumllf Monate und erlaubt ihnen bis zu drei Monatein Australien zu bleiben Ein Behoumlrden-Marathon bleibt beimAntrag erspart Alles was zu tun ist ist auf die Seite des Au-stralian Government zu gehen und die Passdaten sowie E-Mail-Adresse anzugeben In der Regel trudelt nach kurzerZeit eine E-Mail-Bestaumltigung in das Postfach das die Einreise-bewilligung bestaumltigt Ein Visumaufkleber oder Passstempelentfallen da die Behoumlrden Ihre eVisitor-Angaben elektro-nisch erhalten und speichern

Visum fuumlr IndienWaumlhrend man fuumlr eine Australien-Einreise wenige Klicks be-noumltigt sieht es beim Visum fuumlr Indien anders aus Das regu-laumlre Touristenvisum fuumlr die groumlszligte Demokratie der Welt ist inder indischen Botschaft oder in einem Konsulat zu beantra-gen Dieses Visum ist in der Regel sechs Monate ab demAusstellungsdatum guumlltig und ermoumlglicht ein mehrmaligesEinreisen Seit Ende 2014 gibt es zudem das bdquoTourist Visa onArrivalldquo das fuumlr eine einmalige Einreise und einen Aufent-halt bis zu 30 Tagen gilt Dieses Visum erhaumllt man bei derEinreise nach Indien wenn zuvor eine Electronic Travel Aut-hori- zation ndash kurz ETA ndash bei Indianvisaonline beantragtwurde Der Antrag muss spaumltestens vier Tage vor der geplan-ten Einreise gestellt werden Fuumlr das regulaumlre Touristenvisumsind folgende Unterlagen noumltig Neben dem Reisepass dernoch mindestens 180 Tage guumlltig sein und uumlber zwei leereStempelseiten verfuumlgen muss sind es ein Antragsformular

sowie zwei gleiche Passfotos Ganz wichtig dabeiist dass die indischen Behoumlrden ein bestimmtesFotoformat in 51 mal 51 Millimetern verlangenDie Fotos wuumlnschen sich die Beamten in Farbe undmit einem hellen Hintergrund Die Gebuumlhren fuumlrein sechsmonatiges Touristenvisum betragen 50

Euro Welche Unterlagen fuumlr den Antrag aufdas neue Online-Visum benoumltigt wirderfaumlhrt man im Einzelnen unterhttps indianvisaonlinegovinvisaDie Gebuumlhren fuumlr das bdquoTourist Visaon Arrivalldquo belaufen sich auf 60USD also etwa 53 Euro

Visum fuumlr ThailandWie es sich fuumlr das Land des Laumlchelns gehoumlrt

sind die Einreisebestimmungen in Thailand eine Freude Soerhalten Anreisende direkt nach ihrer Ankunft ein Visa on Ar-rival das ihnen einen Aufenthalt von 30 Tagen erlaubt Undzwar ohne vorherige Antraumlge in der Heimat Lediglich einkurzes Formular gilt es auszufuumlllen Und das erhaumllt man au-tomatisch im Flugzeug oder am Zielflughafen Was die Gren-zer ebenfalls sehen moumlchten ist ein Reisepass der nochsechs Monate guumlltig ist Seit Sommer 2014 verlangen die Be-houmlrden zudem oumlfter einen Ruumlckflugticket-Nachweis sowieeine vorhandene Reisekasse von 10000 bis 20000 thailaumlndi-schen Baht ndash das sind derzeit zwischen 260 und 520 EuroEine Verlaumlngerung des Visa on Arrival ist nicht mehr ohneWeiteres moumlglich Reisende die einen Abstecher in einNachbarland unternehmen wieder zuruumlckkehren und einguumlltiges Ruumlckflugticket parat haben brauchen sich aberkeine Gedanken zu machen Allerdings ist eine Aumlnderungder Bestimmungen nicht auszuschlieszligen Daher wird emp-fohlen auf Nummer sicher zu gehen und vor der Weltreisebei der entsprechenden thailaumlndischen Auslandsbehoumlrdenachzufragen wwwthaiembassyde

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

WELTREISE WELCHES VISUM BRAUCHE ICH

RECHTLICHES

6

copy Pixel - Fotoliacom

7

In unserer globalen Gesellschaft werden auch die Erbfaumlllemit Auslandsbezug immer haumlufiger Nahezu eine halbeMillion Faumllle sind es jaumlhrlich in der EU Das kann der Rentnersein der nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben in seinFerienhaus auf Mallorca zieht Aber auch die Entsendungvon Arbeitnehmern ins Ausland wird in international agie-renden Unternehmen zunehmend haumlufiger Und so mancherwandert auch gleich ganz aus Sie alle sollten bedenkendass sie nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung im Todesfallmoumlglicherweise nach dem Recht ihres Aufenthaltslandesbeerbt werden ndash selbst wenn sie nach wie vor die deutscheStaatsangehoumlrigkeit besitzen Die ARAG berichtet ab wanndiese Regelung gilt und was Sie tun koumlnnen damit sich IhrErbe dennoch nach deutschem Recht richtet

Ein Todesfall ndash mehrere ErbrechtsordnungenDerzeit richtet sich die Frage welches nationale Erbrecht beieinem Todesfall mit Auslandsbezug anzuwenden ist nochnach den sogenannten Kollisionsnormen des InternationalenPrivatrechts (IPR) Das Problem dabei ist dass sie in den ver-schiedenen EU-Mitgliedsstaaten ganz unterschiedlich ausse-hen So stellen deutsche Nachlassgerichte in Erbfaumlllen zumBeispiel auf die Staatsangehoumlrigkeit ab Der Deutsche der imAusland lebt wird fuumlr sie also selbst dann noch nach deut-schem Recht beerbt wenn er schon vor zehn Jahren ausge-wandert ist In anderen Laumlndern ist stattdessen fuumlr dasgesamte Erbe der letzte Wohnsitz des Erblassers entschei-dend Wiederum andere ndash wie zum Beispiel Frankreich ndash stel-len fuumlr Immobilien auf das Recht des Ortes ab wo diese sichbefinden fuumlr bewegliches Vermoumlgen richtet sich das Erb-recht dagegen nach der Staatsangehoumlrigkeit Konkret be-deutet das Wegen der national verschiedenenKollisionsnormen finden mitunter in einem Erbfall mehrereErbrechtsordnungen Anwendung ndash und das auch noch mitunterschiedlichen Ergebnissen

Ab August 2015 kommt es auf gewoumlhnlichen Aufent-halt anUm solch komplizierte Faumllle in Zukunft zu vermeiden hat dieEU im Jahr 2012 eine Erbrechtsverordnung (Nr 6502012)verabschiedet Nach ihr bdquounterliegt die gesamte Rechtsnach-folge von Todes wegen dem Recht des Staates in dem derErblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen gewoumlhnlichenAufenthalt hatldquo Diese Regelung gilt fuumlr alle Erbfaumllle dievom 17 August 2015 an eintreten

Ab wann gilt ein Aufenthalt im Ausland als bdquogewoumlhn-lichldquoFindet das auslaumlndische Erbrecht schon dann Anwendungwenn der jobbedingte Auslandsaufenthalt nur auf ein Jahrangelegt ist Und wie sieht es mit denjenigen aus die regel-maumlszligig zwischen zwei Laumlndern pendeln Die Vorschrift selbstsagt dazu nichts Anhaltspunkte ergeben sich nur aus dereinleitenden Begruumlndung zur Verordnung Dort heiszligt es daszustaumlndige Gericht solle die Lebensumstaumlnde des Erblassersin den Jahren vor seinem Tod und im Zeitpunkt des Todes be-

urteilen Dabei sollten vor allem die Dauer und die Regelmauml-szligigkeit des Auslandsaufenthalts und die Gruumlnde fuumlr diesenBeruumlcksichtigung finden Wer sich aus beruflichen oder wirt-schaftlichen Gruumlnden in einem anderen Staat aufhalte abernoch eine enge und feste Bindung zu seinem Herkunftsstaathabe der koumlnne seinen bdquogewoumlhnlichen Aufenthaltldquo unterUmstaumlnden immer noch dort haben Wie die Vorschrift imEinzelfall auszulegen ist wird also die Rechtsprechung zei-gen muumlssen

Im Testament das Erbrecht bestimmenKommt im Todesfall fremdes Erbrecht zur Anwendung kanndies mitunter zu unliebsamen Uumlberraschungen fuumlr die Ange-houmlrigen fuumlhren So ist etwa das im deutschen Erbrecht gel-tende Pflichtteilsrecht einigen anderen Erbrechtsordnungenunbekannt Auch die Beteiligung des Ehegatten am Erbekann anders oder gar nicht geregelt sein Wenn Sie aufNummer Sicher gehen moumlchten sollten Sie daher schon jetztfestlegen dass im Todesfall das Recht des Staates gelten solldessen Staatsangehoumlrigkeit Sie besitzen Dieses Wahlrechtsieht die Verordnung ausdruumlcklich vor Besitzen Sie mehrereStaatsangehoumlrigkeiten koumlnnen Sie das Recht eines dieserStaaten waumlhlen Ganz wichtig Die Rechtswahl muss lautVerordnung zwingend in Testamentsform erfolgen Deshalbwird empfohlen sich bei einem Notar rechtzeitig vor Inkraft-treten der Verordnung beraten und gegebenenfalls ein Testa-ment ndash oder einen Erbvertrag ndash aufsetzen zu lassen in demdeutsches Erbrecht gewaumlhlt wird Da die Verordnung auf alleTestamente und Erbvertraumlge die vor dem 17 August 2015errichtet wurden Anwendung findet sollten Sie auch schonbestehende Verfuumlgungen sofern ein Auslandsbezug bestehtvon einem Notar uumlberpruumlfen lassen

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

ERBSCHAFT IM AUSLAND

RECHTLICHES

copy Denis Junker - Fotoliacom

8

RECHTLICHESDer Sommer hat uns endlich erreicht Und so manch

einer hat schon laumlngst seine Urlaubsreise mit dem Autoquer durch Europa geplant Viele europaumlische Autobahnenund Schnellstraszligen sind mittlerweile kostenpflichtig DamitReisende wissen mit welcher Gebuumlhr in dem jeweiligen Landgerechnet werden muss hat der ADAC eine aktuelle Uumlber-sicht europaumlischer Laumlnder mit streckenbezogener Maut undVignettenpflicht zusammengestellt

Streckenbezogene Maut und VignettenpflichtIn der Europaumlischen Union gibt es in neun Laumlndern einestreckenbezogene Maut Alle Autofahrer muumlssen in Frank-reich Griechenland Groszligbritannien Irland Italien Kroatien

Polen Portugal und Spanien eine Gebuumlhr entsprechend derzuruumlckgelegten Kilometer zahlen Doch auch in Bosnien-Her-zegowina Mazedonien Norwegen Serbien in der Tuumlrkeiund in Weiszligrussland wird nach Entfernung abgerechnetNicht immer ist das gesamte Autobahn- und Schnellstraszligen-netz mautpflichtig Die Bezahlung erfolgt je nach Land beimEin- oder Ausfahren in Laumlndern wie Portugal und Polen wer-den auf verschiedenen Streckenabschnitten auch elektroni-sche Bezahlsysteme eingesetzt

In acht weiteren Laumlndern ist fuumlr Fahrten auf Autobahnen undSchnellstraszligen eine Vignette zu kaufen Diese gilt unter-schiedlich lang Das betrifft Bulgarien Oumlsterreich Rumaumlniendie Schweiz die Slowakei Slowenien Tschechien und Un-garn

Strafen drastisch bei MautvergehenAnders als bei der Bezahlung an Mautstationen kann derKauf einer Vignette oder das Anmelden an elektronischenSystemen uumlbersehen werden Doch Vorsicht Die Strafen sindoftmals drastisch Bei einem Mautvergehen in Slowenienwerden bis zu 800 Euro faumlllig In Oumlsterreich Tschechien undin der Schweiz gehen die Behoumlrden auch streng vor Dortsind Buszliggelder ab 120 Euro (Oumlsterreich) ab 190 Euro(Schweiz) und ab 185 Euro (Tschechien) zu entrichten

Zusaumltzliche Sondermaut in vielen LaumlndernNeben der Vignette und der streckenbezogenen Maut wirdin vielen Laumlndern noch zusaumltzlich eine Sondermaut fuumlr ein-zelne Strecken Bruumlcken Tunnel oder Paumlsse faumlllig Das ist inOumlsterreich der Schweiz Italien Frankreich Daumlnemark oderSchweden der Fall

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

MAUTPRELLEN IST TEUER

copy stockWERK - Fotoliacom

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 5: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

5

Alroi-ArloserWir haben diesen Trend fruumlh erkannt unduns ein groszliges Know-how angeeignet Wann immer mittel-staumlndische Unternehmensdelegationen nach Israel kommenlegen wir einen Schwerpunkt auf die Kontaktaufnahme zwi-schen den deutschen bdquoHidden Championsldquo mit der israeli-schen Start-up-Szene Diese Kompetenzerweiterung fuumlhrtdazu dass wir beliebter Ansprechpartner vieler Wirtschaftsfoumlr-derer in den IHKs sind und im Mittelpunkt eines groszligen Netz-werkes stehen

BDAE Dank riesiger Gasfunde will Israel in den kommendenJahren nicht mehr nur Technologie sondern auch Gas expor-tieren Was bedeuten die Funde und welche Auswirkungenhaben sie auf den Energiemarkt

Alroi-Arloser Zunaumlchst sind die Funde ein groszliger Segenfuumlr das Land weil es unabhaumlngiger von Importen wird und

gleichzeitig die Produktionskosten sinken Zudem entstehennatuumlrlich neue Investitionsmoumlglichkeiten Fuumlr die ErneuerbarenEnergien bedeuten die Entdeckungen nach guten Fortschrit-ten in der Vergangenheit allerdings sicher einen Ruumlckschrittda die Foumlrderung des Erdgases oberste Prioritaumlt hat Dies wirdsich aber wieder aumlndern Die Nachfrage nach energieeffizien-ten Produkten besteht unvermindert fort Fuumlr die in diesemBereich weltmarktfuumlhrenden deutschen Unternehmen bleibtIsrael ein wichtiger Markt

BDAE Beenden Sie bitte den folgenden Satz bdquoInvestitionenin und Exporte nach Israel lohnen sich weilldquo

Alroi-ArloserhellipIsrael als einzige Demokratie im Nahenund Mittleren Osten Rechtssicherheit Weltoffenheit Innova-tionskraft und mediterrane Lebensfreude miteinander ver-bindet

INTERVIEW

Das Interview wurde dem BDAE eV freundlicherweise vom DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e V zurVerfuumlgung gestellt Originalinterview hier abrufen

Wer weit reisen moumlchte muss sich gruumlndlich vorberei-ten Dazu gehoumlrt zum Beispiel rechtzeitig wichtige

Visa besorgen und sich uumlber die jeweiligen Einreisebestim-mungen zu informieren Der Rechtsschutzversicherer ARAGliefert Informationen zu den besonders beliebten Zielen wieden USA Australien Indien oder Thailand

Die USA-Einreise ndash Reisepass und ESTA APIS und SecureFlightFuumlr deutsche Touristen ist kein Visum notwendig Doch siebenoumltigen einen fuumlr die Reisedauer guumlltigen Reisepass sowieein Ruumlck- oder Weiterflugticket das nicht nach Kanada Me-xiko oder auf die Karibikinseln fuumlhrt

Ein weiteres Muss ist ESTA ndash Electronic System for Travel Aut-horization Die Kosten fuumlr das Dokument betragen 14 USDumgerechnet rund zwoumllf Euro Diese Einreiseerlaubnis istzwingend fuumlr die visumsfreie Einreise und muss rechtzeitigbeantragt werden Genauer gesagt mindestens 72 Stundenvor Abreise Das laumlsst sich bequem im Internet unterestacbpdhsgov oder in einem Reisebuumlro erledigenAus Gruumlnden der inneren Sicherheit gilt es beidiesem Antrag verschiedene Fragen zu beant-worten Anfang November 2014 erwei-terte das US-Heimatschutzministeriumden Fragenkatalog So moumlchten dieBehoumlrden zum Beispiel wissen obman mehrere Staatsbuumlrgerschaftenoder Pseudonyme besitzt Ganzwichtig Wer auf seiner Weltreise miteinem vorlaumlufigen Reisepass einreisenwill kommt um ein Visum nicht herum

Wichtig vor der Weltreise ist an APIS (Advance Passanger In-formation System) und Secure Flight zu denken Diese Da-tenerfassungen finden in der Regel direkt bei der Flugbu-chung statt Sie umfassen den Namen Geburtstag und An-gaben zur ersten Aufenthaltsadresse in den USA Airlinessind verpflichtet diese Passagierdaten an die Flugsicherheits-behoumlrde weiterzugeben Wer diese Angaben vergisst erhaumlltunter Umstaumlnden keine Bordkarte

Visum fuumlr AustralienEine weitere beliebte Station auf einer Weltreise ist Austra-lien Touristen die nach Down Under fliegen wollen benoumlti-gen ein spezielles Visum ndash auch eVisitor-Visum genannt Esgilt fuumlr zwoumllf Monate und erlaubt ihnen bis zu drei Monatein Australien zu bleiben Ein Behoumlrden-Marathon bleibt beimAntrag erspart Alles was zu tun ist ist auf die Seite des Au-stralian Government zu gehen und die Passdaten sowie E-Mail-Adresse anzugeben In der Regel trudelt nach kurzerZeit eine E-Mail-Bestaumltigung in das Postfach das die Einreise-bewilligung bestaumltigt Ein Visumaufkleber oder Passstempelentfallen da die Behoumlrden Ihre eVisitor-Angaben elektro-nisch erhalten und speichern

Visum fuumlr IndienWaumlhrend man fuumlr eine Australien-Einreise wenige Klicks be-noumltigt sieht es beim Visum fuumlr Indien anders aus Das regu-laumlre Touristenvisum fuumlr die groumlszligte Demokratie der Welt ist inder indischen Botschaft oder in einem Konsulat zu beantra-gen Dieses Visum ist in der Regel sechs Monate ab demAusstellungsdatum guumlltig und ermoumlglicht ein mehrmaligesEinreisen Seit Ende 2014 gibt es zudem das bdquoTourist Visa onArrivalldquo das fuumlr eine einmalige Einreise und einen Aufent-halt bis zu 30 Tagen gilt Dieses Visum erhaumllt man bei derEinreise nach Indien wenn zuvor eine Electronic Travel Aut-hori- zation ndash kurz ETA ndash bei Indianvisaonline beantragtwurde Der Antrag muss spaumltestens vier Tage vor der geplan-ten Einreise gestellt werden Fuumlr das regulaumlre Touristenvisumsind folgende Unterlagen noumltig Neben dem Reisepass dernoch mindestens 180 Tage guumlltig sein und uumlber zwei leereStempelseiten verfuumlgen muss sind es ein Antragsformular

sowie zwei gleiche Passfotos Ganz wichtig dabeiist dass die indischen Behoumlrden ein bestimmtesFotoformat in 51 mal 51 Millimetern verlangenDie Fotos wuumlnschen sich die Beamten in Farbe undmit einem hellen Hintergrund Die Gebuumlhren fuumlrein sechsmonatiges Touristenvisum betragen 50

Euro Welche Unterlagen fuumlr den Antrag aufdas neue Online-Visum benoumltigt wirderfaumlhrt man im Einzelnen unterhttps indianvisaonlinegovinvisaDie Gebuumlhren fuumlr das bdquoTourist Visaon Arrivalldquo belaufen sich auf 60USD also etwa 53 Euro

Visum fuumlr ThailandWie es sich fuumlr das Land des Laumlchelns gehoumlrt

sind die Einreisebestimmungen in Thailand eine Freude Soerhalten Anreisende direkt nach ihrer Ankunft ein Visa on Ar-rival das ihnen einen Aufenthalt von 30 Tagen erlaubt Undzwar ohne vorherige Antraumlge in der Heimat Lediglich einkurzes Formular gilt es auszufuumlllen Und das erhaumllt man au-tomatisch im Flugzeug oder am Zielflughafen Was die Gren-zer ebenfalls sehen moumlchten ist ein Reisepass der nochsechs Monate guumlltig ist Seit Sommer 2014 verlangen die Be-houmlrden zudem oumlfter einen Ruumlckflugticket-Nachweis sowieeine vorhandene Reisekasse von 10000 bis 20000 thailaumlndi-schen Baht ndash das sind derzeit zwischen 260 und 520 EuroEine Verlaumlngerung des Visa on Arrival ist nicht mehr ohneWeiteres moumlglich Reisende die einen Abstecher in einNachbarland unternehmen wieder zuruumlckkehren und einguumlltiges Ruumlckflugticket parat haben brauchen sich aberkeine Gedanken zu machen Allerdings ist eine Aumlnderungder Bestimmungen nicht auszuschlieszligen Daher wird emp-fohlen auf Nummer sicher zu gehen und vor der Weltreisebei der entsprechenden thailaumlndischen Auslandsbehoumlrdenachzufragen wwwthaiembassyde

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

WELTREISE WELCHES VISUM BRAUCHE ICH

RECHTLICHES

6

copy Pixel - Fotoliacom

7

In unserer globalen Gesellschaft werden auch die Erbfaumlllemit Auslandsbezug immer haumlufiger Nahezu eine halbeMillion Faumllle sind es jaumlhrlich in der EU Das kann der Rentnersein der nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben in seinFerienhaus auf Mallorca zieht Aber auch die Entsendungvon Arbeitnehmern ins Ausland wird in international agie-renden Unternehmen zunehmend haumlufiger Und so mancherwandert auch gleich ganz aus Sie alle sollten bedenkendass sie nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung im Todesfallmoumlglicherweise nach dem Recht ihres Aufenthaltslandesbeerbt werden ndash selbst wenn sie nach wie vor die deutscheStaatsangehoumlrigkeit besitzen Die ARAG berichtet ab wanndiese Regelung gilt und was Sie tun koumlnnen damit sich IhrErbe dennoch nach deutschem Recht richtet

Ein Todesfall ndash mehrere ErbrechtsordnungenDerzeit richtet sich die Frage welches nationale Erbrecht beieinem Todesfall mit Auslandsbezug anzuwenden ist nochnach den sogenannten Kollisionsnormen des InternationalenPrivatrechts (IPR) Das Problem dabei ist dass sie in den ver-schiedenen EU-Mitgliedsstaaten ganz unterschiedlich ausse-hen So stellen deutsche Nachlassgerichte in Erbfaumlllen zumBeispiel auf die Staatsangehoumlrigkeit ab Der Deutsche der imAusland lebt wird fuumlr sie also selbst dann noch nach deut-schem Recht beerbt wenn er schon vor zehn Jahren ausge-wandert ist In anderen Laumlndern ist stattdessen fuumlr dasgesamte Erbe der letzte Wohnsitz des Erblassers entschei-dend Wiederum andere ndash wie zum Beispiel Frankreich ndash stel-len fuumlr Immobilien auf das Recht des Ortes ab wo diese sichbefinden fuumlr bewegliches Vermoumlgen richtet sich das Erb-recht dagegen nach der Staatsangehoumlrigkeit Konkret be-deutet das Wegen der national verschiedenenKollisionsnormen finden mitunter in einem Erbfall mehrereErbrechtsordnungen Anwendung ndash und das auch noch mitunterschiedlichen Ergebnissen

Ab August 2015 kommt es auf gewoumlhnlichen Aufent-halt anUm solch komplizierte Faumllle in Zukunft zu vermeiden hat dieEU im Jahr 2012 eine Erbrechtsverordnung (Nr 6502012)verabschiedet Nach ihr bdquounterliegt die gesamte Rechtsnach-folge von Todes wegen dem Recht des Staates in dem derErblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen gewoumlhnlichenAufenthalt hatldquo Diese Regelung gilt fuumlr alle Erbfaumllle dievom 17 August 2015 an eintreten

Ab wann gilt ein Aufenthalt im Ausland als bdquogewoumlhn-lichldquoFindet das auslaumlndische Erbrecht schon dann Anwendungwenn der jobbedingte Auslandsaufenthalt nur auf ein Jahrangelegt ist Und wie sieht es mit denjenigen aus die regel-maumlszligig zwischen zwei Laumlndern pendeln Die Vorschrift selbstsagt dazu nichts Anhaltspunkte ergeben sich nur aus dereinleitenden Begruumlndung zur Verordnung Dort heiszligt es daszustaumlndige Gericht solle die Lebensumstaumlnde des Erblassersin den Jahren vor seinem Tod und im Zeitpunkt des Todes be-

urteilen Dabei sollten vor allem die Dauer und die Regelmauml-szligigkeit des Auslandsaufenthalts und die Gruumlnde fuumlr diesenBeruumlcksichtigung finden Wer sich aus beruflichen oder wirt-schaftlichen Gruumlnden in einem anderen Staat aufhalte abernoch eine enge und feste Bindung zu seinem Herkunftsstaathabe der koumlnne seinen bdquogewoumlhnlichen Aufenthaltldquo unterUmstaumlnden immer noch dort haben Wie die Vorschrift imEinzelfall auszulegen ist wird also die Rechtsprechung zei-gen muumlssen

Im Testament das Erbrecht bestimmenKommt im Todesfall fremdes Erbrecht zur Anwendung kanndies mitunter zu unliebsamen Uumlberraschungen fuumlr die Ange-houmlrigen fuumlhren So ist etwa das im deutschen Erbrecht gel-tende Pflichtteilsrecht einigen anderen Erbrechtsordnungenunbekannt Auch die Beteiligung des Ehegatten am Erbekann anders oder gar nicht geregelt sein Wenn Sie aufNummer Sicher gehen moumlchten sollten Sie daher schon jetztfestlegen dass im Todesfall das Recht des Staates gelten solldessen Staatsangehoumlrigkeit Sie besitzen Dieses Wahlrechtsieht die Verordnung ausdruumlcklich vor Besitzen Sie mehrereStaatsangehoumlrigkeiten koumlnnen Sie das Recht eines dieserStaaten waumlhlen Ganz wichtig Die Rechtswahl muss lautVerordnung zwingend in Testamentsform erfolgen Deshalbwird empfohlen sich bei einem Notar rechtzeitig vor Inkraft-treten der Verordnung beraten und gegebenenfalls ein Testa-ment ndash oder einen Erbvertrag ndash aufsetzen zu lassen in demdeutsches Erbrecht gewaumlhlt wird Da die Verordnung auf alleTestamente und Erbvertraumlge die vor dem 17 August 2015errichtet wurden Anwendung findet sollten Sie auch schonbestehende Verfuumlgungen sofern ein Auslandsbezug bestehtvon einem Notar uumlberpruumlfen lassen

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

ERBSCHAFT IM AUSLAND

RECHTLICHES

copy Denis Junker - Fotoliacom

8

RECHTLICHESDer Sommer hat uns endlich erreicht Und so manch

einer hat schon laumlngst seine Urlaubsreise mit dem Autoquer durch Europa geplant Viele europaumlische Autobahnenund Schnellstraszligen sind mittlerweile kostenpflichtig DamitReisende wissen mit welcher Gebuumlhr in dem jeweiligen Landgerechnet werden muss hat der ADAC eine aktuelle Uumlber-sicht europaumlischer Laumlnder mit streckenbezogener Maut undVignettenpflicht zusammengestellt

Streckenbezogene Maut und VignettenpflichtIn der Europaumlischen Union gibt es in neun Laumlndern einestreckenbezogene Maut Alle Autofahrer muumlssen in Frank-reich Griechenland Groszligbritannien Irland Italien Kroatien

Polen Portugal und Spanien eine Gebuumlhr entsprechend derzuruumlckgelegten Kilometer zahlen Doch auch in Bosnien-Her-zegowina Mazedonien Norwegen Serbien in der Tuumlrkeiund in Weiszligrussland wird nach Entfernung abgerechnetNicht immer ist das gesamte Autobahn- und Schnellstraszligen-netz mautpflichtig Die Bezahlung erfolgt je nach Land beimEin- oder Ausfahren in Laumlndern wie Portugal und Polen wer-den auf verschiedenen Streckenabschnitten auch elektroni-sche Bezahlsysteme eingesetzt

In acht weiteren Laumlndern ist fuumlr Fahrten auf Autobahnen undSchnellstraszligen eine Vignette zu kaufen Diese gilt unter-schiedlich lang Das betrifft Bulgarien Oumlsterreich Rumaumlniendie Schweiz die Slowakei Slowenien Tschechien und Un-garn

Strafen drastisch bei MautvergehenAnders als bei der Bezahlung an Mautstationen kann derKauf einer Vignette oder das Anmelden an elektronischenSystemen uumlbersehen werden Doch Vorsicht Die Strafen sindoftmals drastisch Bei einem Mautvergehen in Slowenienwerden bis zu 800 Euro faumlllig In Oumlsterreich Tschechien undin der Schweiz gehen die Behoumlrden auch streng vor Dortsind Buszliggelder ab 120 Euro (Oumlsterreich) ab 190 Euro(Schweiz) und ab 185 Euro (Tschechien) zu entrichten

Zusaumltzliche Sondermaut in vielen LaumlndernNeben der Vignette und der streckenbezogenen Maut wirdin vielen Laumlndern noch zusaumltzlich eine Sondermaut fuumlr ein-zelne Strecken Bruumlcken Tunnel oder Paumlsse faumlllig Das ist inOumlsterreich der Schweiz Italien Frankreich Daumlnemark oderSchweden der Fall

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

MAUTPRELLEN IST TEUER

copy stockWERK - Fotoliacom

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 6: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

Wer weit reisen moumlchte muss sich gruumlndlich vorberei-ten Dazu gehoumlrt zum Beispiel rechtzeitig wichtige

Visa besorgen und sich uumlber die jeweiligen Einreisebestim-mungen zu informieren Der Rechtsschutzversicherer ARAGliefert Informationen zu den besonders beliebten Zielen wieden USA Australien Indien oder Thailand

Die USA-Einreise ndash Reisepass und ESTA APIS und SecureFlightFuumlr deutsche Touristen ist kein Visum notwendig Doch siebenoumltigen einen fuumlr die Reisedauer guumlltigen Reisepass sowieein Ruumlck- oder Weiterflugticket das nicht nach Kanada Me-xiko oder auf die Karibikinseln fuumlhrt

Ein weiteres Muss ist ESTA ndash Electronic System for Travel Aut-horization Die Kosten fuumlr das Dokument betragen 14 USDumgerechnet rund zwoumllf Euro Diese Einreiseerlaubnis istzwingend fuumlr die visumsfreie Einreise und muss rechtzeitigbeantragt werden Genauer gesagt mindestens 72 Stundenvor Abreise Das laumlsst sich bequem im Internet unterestacbpdhsgov oder in einem Reisebuumlro erledigenAus Gruumlnden der inneren Sicherheit gilt es beidiesem Antrag verschiedene Fragen zu beant-worten Anfang November 2014 erwei-terte das US-Heimatschutzministeriumden Fragenkatalog So moumlchten dieBehoumlrden zum Beispiel wissen obman mehrere Staatsbuumlrgerschaftenoder Pseudonyme besitzt Ganzwichtig Wer auf seiner Weltreise miteinem vorlaumlufigen Reisepass einreisenwill kommt um ein Visum nicht herum

Wichtig vor der Weltreise ist an APIS (Advance Passanger In-formation System) und Secure Flight zu denken Diese Da-tenerfassungen finden in der Regel direkt bei der Flugbu-chung statt Sie umfassen den Namen Geburtstag und An-gaben zur ersten Aufenthaltsadresse in den USA Airlinessind verpflichtet diese Passagierdaten an die Flugsicherheits-behoumlrde weiterzugeben Wer diese Angaben vergisst erhaumlltunter Umstaumlnden keine Bordkarte

Visum fuumlr AustralienEine weitere beliebte Station auf einer Weltreise ist Austra-lien Touristen die nach Down Under fliegen wollen benoumlti-gen ein spezielles Visum ndash auch eVisitor-Visum genannt Esgilt fuumlr zwoumllf Monate und erlaubt ihnen bis zu drei Monatein Australien zu bleiben Ein Behoumlrden-Marathon bleibt beimAntrag erspart Alles was zu tun ist ist auf die Seite des Au-stralian Government zu gehen und die Passdaten sowie E-Mail-Adresse anzugeben In der Regel trudelt nach kurzerZeit eine E-Mail-Bestaumltigung in das Postfach das die Einreise-bewilligung bestaumltigt Ein Visumaufkleber oder Passstempelentfallen da die Behoumlrden Ihre eVisitor-Angaben elektro-nisch erhalten und speichern

Visum fuumlr IndienWaumlhrend man fuumlr eine Australien-Einreise wenige Klicks be-noumltigt sieht es beim Visum fuumlr Indien anders aus Das regu-laumlre Touristenvisum fuumlr die groumlszligte Demokratie der Welt ist inder indischen Botschaft oder in einem Konsulat zu beantra-gen Dieses Visum ist in der Regel sechs Monate ab demAusstellungsdatum guumlltig und ermoumlglicht ein mehrmaligesEinreisen Seit Ende 2014 gibt es zudem das bdquoTourist Visa onArrivalldquo das fuumlr eine einmalige Einreise und einen Aufent-halt bis zu 30 Tagen gilt Dieses Visum erhaumllt man bei derEinreise nach Indien wenn zuvor eine Electronic Travel Aut-hori- zation ndash kurz ETA ndash bei Indianvisaonline beantragtwurde Der Antrag muss spaumltestens vier Tage vor der geplan-ten Einreise gestellt werden Fuumlr das regulaumlre Touristenvisumsind folgende Unterlagen noumltig Neben dem Reisepass dernoch mindestens 180 Tage guumlltig sein und uumlber zwei leereStempelseiten verfuumlgen muss sind es ein Antragsformular

sowie zwei gleiche Passfotos Ganz wichtig dabeiist dass die indischen Behoumlrden ein bestimmtesFotoformat in 51 mal 51 Millimetern verlangenDie Fotos wuumlnschen sich die Beamten in Farbe undmit einem hellen Hintergrund Die Gebuumlhren fuumlrein sechsmonatiges Touristenvisum betragen 50

Euro Welche Unterlagen fuumlr den Antrag aufdas neue Online-Visum benoumltigt wirderfaumlhrt man im Einzelnen unterhttps indianvisaonlinegovinvisaDie Gebuumlhren fuumlr das bdquoTourist Visaon Arrivalldquo belaufen sich auf 60USD also etwa 53 Euro

Visum fuumlr ThailandWie es sich fuumlr das Land des Laumlchelns gehoumlrt

sind die Einreisebestimmungen in Thailand eine Freude Soerhalten Anreisende direkt nach ihrer Ankunft ein Visa on Ar-rival das ihnen einen Aufenthalt von 30 Tagen erlaubt Undzwar ohne vorherige Antraumlge in der Heimat Lediglich einkurzes Formular gilt es auszufuumlllen Und das erhaumllt man au-tomatisch im Flugzeug oder am Zielflughafen Was die Gren-zer ebenfalls sehen moumlchten ist ein Reisepass der nochsechs Monate guumlltig ist Seit Sommer 2014 verlangen die Be-houmlrden zudem oumlfter einen Ruumlckflugticket-Nachweis sowieeine vorhandene Reisekasse von 10000 bis 20000 thailaumlndi-schen Baht ndash das sind derzeit zwischen 260 und 520 EuroEine Verlaumlngerung des Visa on Arrival ist nicht mehr ohneWeiteres moumlglich Reisende die einen Abstecher in einNachbarland unternehmen wieder zuruumlckkehren und einguumlltiges Ruumlckflugticket parat haben brauchen sich aberkeine Gedanken zu machen Allerdings ist eine Aumlnderungder Bestimmungen nicht auszuschlieszligen Daher wird emp-fohlen auf Nummer sicher zu gehen und vor der Weltreisebei der entsprechenden thailaumlndischen Auslandsbehoumlrdenachzufragen wwwthaiembassyde

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

WELTREISE WELCHES VISUM BRAUCHE ICH

RECHTLICHES

6

copy Pixel - Fotoliacom

7

In unserer globalen Gesellschaft werden auch die Erbfaumlllemit Auslandsbezug immer haumlufiger Nahezu eine halbeMillion Faumllle sind es jaumlhrlich in der EU Das kann der Rentnersein der nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben in seinFerienhaus auf Mallorca zieht Aber auch die Entsendungvon Arbeitnehmern ins Ausland wird in international agie-renden Unternehmen zunehmend haumlufiger Und so mancherwandert auch gleich ganz aus Sie alle sollten bedenkendass sie nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung im Todesfallmoumlglicherweise nach dem Recht ihres Aufenthaltslandesbeerbt werden ndash selbst wenn sie nach wie vor die deutscheStaatsangehoumlrigkeit besitzen Die ARAG berichtet ab wanndiese Regelung gilt und was Sie tun koumlnnen damit sich IhrErbe dennoch nach deutschem Recht richtet

Ein Todesfall ndash mehrere ErbrechtsordnungenDerzeit richtet sich die Frage welches nationale Erbrecht beieinem Todesfall mit Auslandsbezug anzuwenden ist nochnach den sogenannten Kollisionsnormen des InternationalenPrivatrechts (IPR) Das Problem dabei ist dass sie in den ver-schiedenen EU-Mitgliedsstaaten ganz unterschiedlich ausse-hen So stellen deutsche Nachlassgerichte in Erbfaumlllen zumBeispiel auf die Staatsangehoumlrigkeit ab Der Deutsche der imAusland lebt wird fuumlr sie also selbst dann noch nach deut-schem Recht beerbt wenn er schon vor zehn Jahren ausge-wandert ist In anderen Laumlndern ist stattdessen fuumlr dasgesamte Erbe der letzte Wohnsitz des Erblassers entschei-dend Wiederum andere ndash wie zum Beispiel Frankreich ndash stel-len fuumlr Immobilien auf das Recht des Ortes ab wo diese sichbefinden fuumlr bewegliches Vermoumlgen richtet sich das Erb-recht dagegen nach der Staatsangehoumlrigkeit Konkret be-deutet das Wegen der national verschiedenenKollisionsnormen finden mitunter in einem Erbfall mehrereErbrechtsordnungen Anwendung ndash und das auch noch mitunterschiedlichen Ergebnissen

Ab August 2015 kommt es auf gewoumlhnlichen Aufent-halt anUm solch komplizierte Faumllle in Zukunft zu vermeiden hat dieEU im Jahr 2012 eine Erbrechtsverordnung (Nr 6502012)verabschiedet Nach ihr bdquounterliegt die gesamte Rechtsnach-folge von Todes wegen dem Recht des Staates in dem derErblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen gewoumlhnlichenAufenthalt hatldquo Diese Regelung gilt fuumlr alle Erbfaumllle dievom 17 August 2015 an eintreten

Ab wann gilt ein Aufenthalt im Ausland als bdquogewoumlhn-lichldquoFindet das auslaumlndische Erbrecht schon dann Anwendungwenn der jobbedingte Auslandsaufenthalt nur auf ein Jahrangelegt ist Und wie sieht es mit denjenigen aus die regel-maumlszligig zwischen zwei Laumlndern pendeln Die Vorschrift selbstsagt dazu nichts Anhaltspunkte ergeben sich nur aus dereinleitenden Begruumlndung zur Verordnung Dort heiszligt es daszustaumlndige Gericht solle die Lebensumstaumlnde des Erblassersin den Jahren vor seinem Tod und im Zeitpunkt des Todes be-

urteilen Dabei sollten vor allem die Dauer und die Regelmauml-szligigkeit des Auslandsaufenthalts und die Gruumlnde fuumlr diesenBeruumlcksichtigung finden Wer sich aus beruflichen oder wirt-schaftlichen Gruumlnden in einem anderen Staat aufhalte abernoch eine enge und feste Bindung zu seinem Herkunftsstaathabe der koumlnne seinen bdquogewoumlhnlichen Aufenthaltldquo unterUmstaumlnden immer noch dort haben Wie die Vorschrift imEinzelfall auszulegen ist wird also die Rechtsprechung zei-gen muumlssen

Im Testament das Erbrecht bestimmenKommt im Todesfall fremdes Erbrecht zur Anwendung kanndies mitunter zu unliebsamen Uumlberraschungen fuumlr die Ange-houmlrigen fuumlhren So ist etwa das im deutschen Erbrecht gel-tende Pflichtteilsrecht einigen anderen Erbrechtsordnungenunbekannt Auch die Beteiligung des Ehegatten am Erbekann anders oder gar nicht geregelt sein Wenn Sie aufNummer Sicher gehen moumlchten sollten Sie daher schon jetztfestlegen dass im Todesfall das Recht des Staates gelten solldessen Staatsangehoumlrigkeit Sie besitzen Dieses Wahlrechtsieht die Verordnung ausdruumlcklich vor Besitzen Sie mehrereStaatsangehoumlrigkeiten koumlnnen Sie das Recht eines dieserStaaten waumlhlen Ganz wichtig Die Rechtswahl muss lautVerordnung zwingend in Testamentsform erfolgen Deshalbwird empfohlen sich bei einem Notar rechtzeitig vor Inkraft-treten der Verordnung beraten und gegebenenfalls ein Testa-ment ndash oder einen Erbvertrag ndash aufsetzen zu lassen in demdeutsches Erbrecht gewaumlhlt wird Da die Verordnung auf alleTestamente und Erbvertraumlge die vor dem 17 August 2015errichtet wurden Anwendung findet sollten Sie auch schonbestehende Verfuumlgungen sofern ein Auslandsbezug bestehtvon einem Notar uumlberpruumlfen lassen

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

ERBSCHAFT IM AUSLAND

RECHTLICHES

copy Denis Junker - Fotoliacom

8

RECHTLICHESDer Sommer hat uns endlich erreicht Und so manch

einer hat schon laumlngst seine Urlaubsreise mit dem Autoquer durch Europa geplant Viele europaumlische Autobahnenund Schnellstraszligen sind mittlerweile kostenpflichtig DamitReisende wissen mit welcher Gebuumlhr in dem jeweiligen Landgerechnet werden muss hat der ADAC eine aktuelle Uumlber-sicht europaumlischer Laumlnder mit streckenbezogener Maut undVignettenpflicht zusammengestellt

Streckenbezogene Maut und VignettenpflichtIn der Europaumlischen Union gibt es in neun Laumlndern einestreckenbezogene Maut Alle Autofahrer muumlssen in Frank-reich Griechenland Groszligbritannien Irland Italien Kroatien

Polen Portugal und Spanien eine Gebuumlhr entsprechend derzuruumlckgelegten Kilometer zahlen Doch auch in Bosnien-Her-zegowina Mazedonien Norwegen Serbien in der Tuumlrkeiund in Weiszligrussland wird nach Entfernung abgerechnetNicht immer ist das gesamte Autobahn- und Schnellstraszligen-netz mautpflichtig Die Bezahlung erfolgt je nach Land beimEin- oder Ausfahren in Laumlndern wie Portugal und Polen wer-den auf verschiedenen Streckenabschnitten auch elektroni-sche Bezahlsysteme eingesetzt

In acht weiteren Laumlndern ist fuumlr Fahrten auf Autobahnen undSchnellstraszligen eine Vignette zu kaufen Diese gilt unter-schiedlich lang Das betrifft Bulgarien Oumlsterreich Rumaumlniendie Schweiz die Slowakei Slowenien Tschechien und Un-garn

Strafen drastisch bei MautvergehenAnders als bei der Bezahlung an Mautstationen kann derKauf einer Vignette oder das Anmelden an elektronischenSystemen uumlbersehen werden Doch Vorsicht Die Strafen sindoftmals drastisch Bei einem Mautvergehen in Slowenienwerden bis zu 800 Euro faumlllig In Oumlsterreich Tschechien undin der Schweiz gehen die Behoumlrden auch streng vor Dortsind Buszliggelder ab 120 Euro (Oumlsterreich) ab 190 Euro(Schweiz) und ab 185 Euro (Tschechien) zu entrichten

Zusaumltzliche Sondermaut in vielen LaumlndernNeben der Vignette und der streckenbezogenen Maut wirdin vielen Laumlndern noch zusaumltzlich eine Sondermaut fuumlr ein-zelne Strecken Bruumlcken Tunnel oder Paumlsse faumlllig Das ist inOumlsterreich der Schweiz Italien Frankreich Daumlnemark oderSchweden der Fall

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

MAUTPRELLEN IST TEUER

copy stockWERK - Fotoliacom

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 7: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

7

In unserer globalen Gesellschaft werden auch die Erbfaumlllemit Auslandsbezug immer haumlufiger Nahezu eine halbeMillion Faumllle sind es jaumlhrlich in der EU Das kann der Rentnersein der nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben in seinFerienhaus auf Mallorca zieht Aber auch die Entsendungvon Arbeitnehmern ins Ausland wird in international agie-renden Unternehmen zunehmend haumlufiger Und so mancherwandert auch gleich ganz aus Sie alle sollten bedenkendass sie nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung im Todesfallmoumlglicherweise nach dem Recht ihres Aufenthaltslandesbeerbt werden ndash selbst wenn sie nach wie vor die deutscheStaatsangehoumlrigkeit besitzen Die ARAG berichtet ab wanndiese Regelung gilt und was Sie tun koumlnnen damit sich IhrErbe dennoch nach deutschem Recht richtet

Ein Todesfall ndash mehrere ErbrechtsordnungenDerzeit richtet sich die Frage welches nationale Erbrecht beieinem Todesfall mit Auslandsbezug anzuwenden ist nochnach den sogenannten Kollisionsnormen des InternationalenPrivatrechts (IPR) Das Problem dabei ist dass sie in den ver-schiedenen EU-Mitgliedsstaaten ganz unterschiedlich ausse-hen So stellen deutsche Nachlassgerichte in Erbfaumlllen zumBeispiel auf die Staatsangehoumlrigkeit ab Der Deutsche der imAusland lebt wird fuumlr sie also selbst dann noch nach deut-schem Recht beerbt wenn er schon vor zehn Jahren ausge-wandert ist In anderen Laumlndern ist stattdessen fuumlr dasgesamte Erbe der letzte Wohnsitz des Erblassers entschei-dend Wiederum andere ndash wie zum Beispiel Frankreich ndash stel-len fuumlr Immobilien auf das Recht des Ortes ab wo diese sichbefinden fuumlr bewegliches Vermoumlgen richtet sich das Erb-recht dagegen nach der Staatsangehoumlrigkeit Konkret be-deutet das Wegen der national verschiedenenKollisionsnormen finden mitunter in einem Erbfall mehrereErbrechtsordnungen Anwendung ndash und das auch noch mitunterschiedlichen Ergebnissen

Ab August 2015 kommt es auf gewoumlhnlichen Aufent-halt anUm solch komplizierte Faumllle in Zukunft zu vermeiden hat dieEU im Jahr 2012 eine Erbrechtsverordnung (Nr 6502012)verabschiedet Nach ihr bdquounterliegt die gesamte Rechtsnach-folge von Todes wegen dem Recht des Staates in dem derErblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen gewoumlhnlichenAufenthalt hatldquo Diese Regelung gilt fuumlr alle Erbfaumllle dievom 17 August 2015 an eintreten

Ab wann gilt ein Aufenthalt im Ausland als bdquogewoumlhn-lichldquoFindet das auslaumlndische Erbrecht schon dann Anwendungwenn der jobbedingte Auslandsaufenthalt nur auf ein Jahrangelegt ist Und wie sieht es mit denjenigen aus die regel-maumlszligig zwischen zwei Laumlndern pendeln Die Vorschrift selbstsagt dazu nichts Anhaltspunkte ergeben sich nur aus dereinleitenden Begruumlndung zur Verordnung Dort heiszligt es daszustaumlndige Gericht solle die Lebensumstaumlnde des Erblassersin den Jahren vor seinem Tod und im Zeitpunkt des Todes be-

urteilen Dabei sollten vor allem die Dauer und die Regelmauml-szligigkeit des Auslandsaufenthalts und die Gruumlnde fuumlr diesenBeruumlcksichtigung finden Wer sich aus beruflichen oder wirt-schaftlichen Gruumlnden in einem anderen Staat aufhalte abernoch eine enge und feste Bindung zu seinem Herkunftsstaathabe der koumlnne seinen bdquogewoumlhnlichen Aufenthaltldquo unterUmstaumlnden immer noch dort haben Wie die Vorschrift imEinzelfall auszulegen ist wird also die Rechtsprechung zei-gen muumlssen

Im Testament das Erbrecht bestimmenKommt im Todesfall fremdes Erbrecht zur Anwendung kanndies mitunter zu unliebsamen Uumlberraschungen fuumlr die Ange-houmlrigen fuumlhren So ist etwa das im deutschen Erbrecht gel-tende Pflichtteilsrecht einigen anderen Erbrechtsordnungenunbekannt Auch die Beteiligung des Ehegatten am Erbekann anders oder gar nicht geregelt sein Wenn Sie aufNummer Sicher gehen moumlchten sollten Sie daher schon jetztfestlegen dass im Todesfall das Recht des Staates gelten solldessen Staatsangehoumlrigkeit Sie besitzen Dieses Wahlrechtsieht die Verordnung ausdruumlcklich vor Besitzen Sie mehrereStaatsangehoumlrigkeiten koumlnnen Sie das Recht eines dieserStaaten waumlhlen Ganz wichtig Die Rechtswahl muss lautVerordnung zwingend in Testamentsform erfolgen Deshalbwird empfohlen sich bei einem Notar rechtzeitig vor Inkraft-treten der Verordnung beraten und gegebenenfalls ein Testa-ment ndash oder einen Erbvertrag ndash aufsetzen zu lassen in demdeutsches Erbrecht gewaumlhlt wird Da die Verordnung auf alleTestamente und Erbvertraumlge die vor dem 17 August 2015errichtet wurden Anwendung findet sollten Sie auch schonbestehende Verfuumlgungen sofern ein Auslandsbezug bestehtvon einem Notar uumlberpruumlfen lassen

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

ERBSCHAFT IM AUSLAND

RECHTLICHES

copy Denis Junker - Fotoliacom

8

RECHTLICHESDer Sommer hat uns endlich erreicht Und so manch

einer hat schon laumlngst seine Urlaubsreise mit dem Autoquer durch Europa geplant Viele europaumlische Autobahnenund Schnellstraszligen sind mittlerweile kostenpflichtig DamitReisende wissen mit welcher Gebuumlhr in dem jeweiligen Landgerechnet werden muss hat der ADAC eine aktuelle Uumlber-sicht europaumlischer Laumlnder mit streckenbezogener Maut undVignettenpflicht zusammengestellt

Streckenbezogene Maut und VignettenpflichtIn der Europaumlischen Union gibt es in neun Laumlndern einestreckenbezogene Maut Alle Autofahrer muumlssen in Frank-reich Griechenland Groszligbritannien Irland Italien Kroatien

Polen Portugal und Spanien eine Gebuumlhr entsprechend derzuruumlckgelegten Kilometer zahlen Doch auch in Bosnien-Her-zegowina Mazedonien Norwegen Serbien in der Tuumlrkeiund in Weiszligrussland wird nach Entfernung abgerechnetNicht immer ist das gesamte Autobahn- und Schnellstraszligen-netz mautpflichtig Die Bezahlung erfolgt je nach Land beimEin- oder Ausfahren in Laumlndern wie Portugal und Polen wer-den auf verschiedenen Streckenabschnitten auch elektroni-sche Bezahlsysteme eingesetzt

In acht weiteren Laumlndern ist fuumlr Fahrten auf Autobahnen undSchnellstraszligen eine Vignette zu kaufen Diese gilt unter-schiedlich lang Das betrifft Bulgarien Oumlsterreich Rumaumlniendie Schweiz die Slowakei Slowenien Tschechien und Un-garn

Strafen drastisch bei MautvergehenAnders als bei der Bezahlung an Mautstationen kann derKauf einer Vignette oder das Anmelden an elektronischenSystemen uumlbersehen werden Doch Vorsicht Die Strafen sindoftmals drastisch Bei einem Mautvergehen in Slowenienwerden bis zu 800 Euro faumlllig In Oumlsterreich Tschechien undin der Schweiz gehen die Behoumlrden auch streng vor Dortsind Buszliggelder ab 120 Euro (Oumlsterreich) ab 190 Euro(Schweiz) und ab 185 Euro (Tschechien) zu entrichten

Zusaumltzliche Sondermaut in vielen LaumlndernNeben der Vignette und der streckenbezogenen Maut wirdin vielen Laumlndern noch zusaumltzlich eine Sondermaut fuumlr ein-zelne Strecken Bruumlcken Tunnel oder Paumlsse faumlllig Das ist inOumlsterreich der Schweiz Italien Frankreich Daumlnemark oderSchweden der Fall

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

MAUTPRELLEN IST TEUER

copy stockWERK - Fotoliacom

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 8: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

8

RECHTLICHESDer Sommer hat uns endlich erreicht Und so manch

einer hat schon laumlngst seine Urlaubsreise mit dem Autoquer durch Europa geplant Viele europaumlische Autobahnenund Schnellstraszligen sind mittlerweile kostenpflichtig DamitReisende wissen mit welcher Gebuumlhr in dem jeweiligen Landgerechnet werden muss hat der ADAC eine aktuelle Uumlber-sicht europaumlischer Laumlnder mit streckenbezogener Maut undVignettenpflicht zusammengestellt

Streckenbezogene Maut und VignettenpflichtIn der Europaumlischen Union gibt es in neun Laumlndern einestreckenbezogene Maut Alle Autofahrer muumlssen in Frank-reich Griechenland Groszligbritannien Irland Italien Kroatien

Polen Portugal und Spanien eine Gebuumlhr entsprechend derzuruumlckgelegten Kilometer zahlen Doch auch in Bosnien-Her-zegowina Mazedonien Norwegen Serbien in der Tuumlrkeiund in Weiszligrussland wird nach Entfernung abgerechnetNicht immer ist das gesamte Autobahn- und Schnellstraszligen-netz mautpflichtig Die Bezahlung erfolgt je nach Land beimEin- oder Ausfahren in Laumlndern wie Portugal und Polen wer-den auf verschiedenen Streckenabschnitten auch elektroni-sche Bezahlsysteme eingesetzt

In acht weiteren Laumlndern ist fuumlr Fahrten auf Autobahnen undSchnellstraszligen eine Vignette zu kaufen Diese gilt unter-schiedlich lang Das betrifft Bulgarien Oumlsterreich Rumaumlniendie Schweiz die Slowakei Slowenien Tschechien und Un-garn

Strafen drastisch bei MautvergehenAnders als bei der Bezahlung an Mautstationen kann derKauf einer Vignette oder das Anmelden an elektronischenSystemen uumlbersehen werden Doch Vorsicht Die Strafen sindoftmals drastisch Bei einem Mautvergehen in Slowenienwerden bis zu 800 Euro faumlllig In Oumlsterreich Tschechien undin der Schweiz gehen die Behoumlrden auch streng vor Dortsind Buszliggelder ab 120 Euro (Oumlsterreich) ab 190 Euro(Schweiz) und ab 185 Euro (Tschechien) zu entrichten

Zusaumltzliche Sondermaut in vielen LaumlndernNeben der Vignette und der streckenbezogenen Maut wirdin vielen Laumlndern noch zusaumltzlich eine Sondermaut fuumlr ein-zelne Strecken Bruumlcken Tunnel oder Paumlsse faumlllig Das ist inOumlsterreich der Schweiz Italien Frankreich Daumlnemark oderSchweden der Fall

Quelle ARAG ndash Rechtstipps und Urteile

MAUTPRELLEN IST TEUER

copy stockWERK - Fotoliacom

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 9: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

9

RECHTLICHESIn Peking und Shanghai koumlnnen sich Besucher aus demAusland die in ausgewiesenen Geschaumlften fuumlr mindestens500 Yuan (etwa 73 Euro) einkaufen seit dem 1 Juli 2015die Mehrwertsteuer zuruumlckerstatten lassen Darauf weist dasFremdenverkehrsamt der VR China hin

Reisende aus Uumlbersee sowie aus Hongkong Macao und Tai-wan die sich nicht laumlnger als 183 Tage auf dem chinesischenFestland aufhalten koumlnnen sich bei der Ausreise 11 Prozentdes Kaufpreises zuruumlckerstatten lassen Das Geld wird ent-weder direkt bar ausgezahlt oder auf das Konto des Kaumlufersuumlberwiesen

Aufschwung im TourismussektorDerzeit nehmen 86 Geschaumlfte in Beijing und 27 in Shanghaian dem Programm der Mehrwertsteuerruumlckerstattung teilBeide Staumldte erhoffen sich damit mehr auslaumlndische Touri-sten anzulocken

Zurzeit ist eine Ruumlckerstattung an den internationalen Flug-haumlfen in Beijing und Shanghai moumlglich In Zukunft soll diesaber auch auszligerhalb der Flughaumlfen moumlglich sein Die beidenStadtregierungen gehen auszligerdem davon aus dass sich dieZahl der Geschaumlfte in Beijing und Shanghai die eine Ruumlcker-stattung anbieten in Zukunft signifikant erhoumlhen wird

Beijing und Shanghai sind die ersten Staumldte auf dem Fest-land in denen das neue Steuerprogramm eingefuumlhrt wirdnachdem es bereits in der suumldchinesischen Provinz Hainan er-probt worden ist

Seit dem 1 Juli gelten in Frankreich durch Aumlnderungen imVerkehrsrecht neue Bestimmungen fuumlr die Promillegrenzeund das Telefonieren am Steuer So wurde die Promillegrenzefuumlr Fahranfaumlnger in den ersten drei Jahren des Fuumlhrerschein-besitzes von 05 auf 02 Promille gesenkt Verstoumlszlige gegendiese Regelung werden mit einer hohen Geldstrafe von biszu 4500 Euro geahndetTelefon am Steuer verboten

Auszligerdem ist das Telefonieren beim Autofahren kuumlnftig nuruumlber eine Freisprecheinrichtung erlaubt Die Verwendungvon Headsets Kopf- oder Ohrhoumlrern beim Fahren ist verbo-ten Bei Verstoumlszligen droht eine Geldstrafe von 135 Euro Auchandere vom Fahren ablenkende Aktivitaumlten wie beispiels-weise Schminken oder Essen am Steuer oder auch das Houmlrenvon lauter Musik koumlnnen je nach Ermessen der Polizei mitGeldbuszligen bestraft werdenRauchverbot geplant

Ein Rauchverbot in Autos in denen minderjaumlhrige Kinder anBord sind soll in Kuumlrze als Teil des Anti-Tabak-Gesetzes inKraft treten

Quellen wwwcibtde und wwwtipde

EINKAUFEN IN CHINA WIRD GUumlNSTIGER

copy Alex White - Fotoliacom

NEUES VERKEHRSRECHT IN FRANKREICH

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 10: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

10

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die angolanischeHauptstadt Luanda die weltweit teuerste Stadt fuumlr Aus-

landsentsendungen Insbesondere die Kosten fuumlr importierteWaren sowie sicheren und angemessenen Wohnraum sind inder ansonsten eher guumlnstigen Stadt enorm Auf Platz zweiund drei folgen Hongkong und Zuumlrich Dies sind Ergebnisseder alljaumlhrlich vom internationalen BeratungsunternehmenMercer durchgefuumlhrten weltweiten Vergleichsstudie zur Be-wertung der Lebenshaltungskosten fuumlr ins Ausland ent-sandte Mitarbeiter in 207 Groszligstaumldten

Die gerade in letzter Zeit aufgetretenen Waumlhrungsschwan-kungen infolge oumlkonomischer und politischer Unruhen in-stabile Immobilienmaumlrkte und Inflation auf Waren undDienstleistungen verteuern Auslandsentsendungen zuneh-mend Unternehmen benoumltigen deshalb verlaumlssliche und ge-naue Daten zu den damit verbundenen Kosten

Luanda erneut auf Platz 1Mit Zuumlrich (drei) Genf (fuumlnf) und Bern (neun) zaumlhlen gleichdrei Schweizer Staumldte zu den teuersten Zehn Komplettiertwerden die Top-Ten von Hongkong (zwei) Singapur (vier)Shanghai (sechs) Peking (sieben) Seoul (acht) und NrsquoDja-mena (zehn)

Die weltweit guumlnstigste Stadt im Ranking ist Bischkek in Kir-gisistan

Schwacher Euro fuumlhrt zum Abstieg im RankingBei westeuropaumlischen Staumldten zeigt sich infolge von Waumlh-rungsverlusten gegenuumlber dem US-Dollar tendenziell ein Ab-stieg im Ranking Muumlnchen (87) ist um 32 Plaumltze gefallenFrankfurt (98) um 39 und Berlin (106) um 38 Plaumltze Duumlssel-dorf rutscht von 73 auf 114 Hamburg von 76 auf 124 Esfolgen Stuttgart (139) und Nuumlrnberg (169) die damit um 48bzw 40 Plaumltze fallen Die guumlnstigste deutsche Stadt Leipzigrutscht von Rang 141 auf 172

Der Waumlhrungseffekt zeigt sich allerdings auch in anderenLaumlndern So sind beispielsweise Moskau (50) und St Peters-burg (152) um 41 beziehungsweise 117 Plaumltze aufgrund desstarken Wertverlustes des Rubels gefallen Hinzu kommtdass aktuell die Oumllpreise einen Tiefstand erreicht haben

Uumlber die StudieDie alljaumlhrlich durchgefuumlhrte Studie hat 2015 die Preise fuumlruumlber 200 Produkte und Dienstleistungen darunter zum Bei-spiel Kosten fuumlr die Unterkunft oumlffentliche Verkehrsmittelsowie Haushaltswaren Lebensmittel Kleidung und Freizeit-angebote in 207 Staumldten auf fuumlnf Kontinenten miteinanderverglichen Gerade fuumlr multinationale Unternehmen und Re-gierungen auf der ganzen Welt bieten die Studienergebnisseeine gute Grundlage fuumlr die Festlegung der Verguumltungszula-gen zum Ausgleich von Lebenshaltungskosten fuumlr entsandteMitarbeiter

EXPATRIATESSCHWEIZ AFRIKA ASIEN HIER IST ES AM TEUERSTEN

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 11: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

11

Sie waren bereits einmal beruflichfuumlr laumlngere Zeit im Ausland und

wissen wie es ist wenn man nachHause kommt und alles wieder beimAlten ist ndash oder eben auch nicht Dannsuchen wir genau Sie als Interviewpart-nerin beziehungsweise -partner

Details zur BefragungRebecca Hartung studiert Interkulturel-les Management und Kommunikationund schreibt derzeit ihre Bachelorarbeitan der Karlshochschule InternationalUniversity in Karlsruhe Ihr Thema istdie Reintegration deutscher Expatriatesnach einem mindestens einjaumlhrigenAuslandseinsatz

Auf die Idee zu diesem Thema kamHartung waumlhrend ihres Praxisseme-sters das sie im internationalen Perso-nalwesen absolvierte Hier beobachtetesie dass Expatriates nach ihrer Ruumlck-kehr nach Deutschland mit unter-schiedlichen Schwierigkeiten zukaumlmpfen haben Diese Tatsache weckteihr Interesse die Problematiken vonRuumlckkehrern zu erforschen und Louml-sungsvorschlaumlge zu generieren

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin istund auch schon zwei laumlngere Aus-landsaufenthalte in Australien undChile verbracht hat fragte sie sich obunterschiedliche Generationen moumlgli-cherweise auch andere Probleme beider Reintegration haben

Sie entschied sich diesen Aspekt inihre Thesis zu integrieren und unter-sucht daher die Unterschiede der Rein-tegrationsproblematiken bei Expats derGeneration X (aumllter als 35 Jahre) sowieY (juumlnger als 35 Jahre) Ziel ist es her-auszufinden ob und inwiefern Maszlig-nahmen und Modelle zur Reintegrationder Generation Y angepasst werdenmuumlssen

Fuumlr die Analyse werden Interviewpart-ner gesucht die bereit sind uumlber Er-fahrungen ihres Auslandseinsatzes undder Ruumlckkehr nach Deutschland zu be-richten Das Interview soll per Telefonoder Skype in der ersten Augustwoche2015 durchgefuumlhrt werden Selbstver-staumlndlich werden jegliche Namen an-onymisiert

EXPATRIATESREINTEGRATION VON EXPATS ndash INTERVIEWPARTNER GESUCHT

INFOWenn Sie also ein deutscher Expa-triate sind (mit mindestens einemJahr durchgaumlngigen beruflichenAuslandsaufenthalt) und entwedervor 1980 oder auch nach 1980 ge-boren sind sowie Interesse an dieserThematik haben kontaktieren SieRebecca Hartung unterrhartungkarlshochschulede umeinen Interviewtermin zu vereinba-ren (nach Moumlglichkeit zwischen dem0108 und 08082015) Die Arbeitwird nicht in Kooperation mit einemUnternehmen geschrieben wodurchHartung auf den Kontakt zu persoumln-lichen Interviewpartnern angewie-sen ist

Rebecca Hartung rhartungkarls-hochschulede

copy Ainoa - Fotoliacom

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 12: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

copy Pixel - Fotol

iacom

Die schweizerische Regionalfluglinie SkyWork Airlines bie-tet seit dem 19 Juli dieses Jahres eine neue Flugverbin-

dung vom EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg zum LondonCity Airport

Die Maschine startet werktaumlglich um 1720 Uhr in Basel undlandet um 1740 Uhr in der Metropole an der Themse Nacheinem 30-minuumltigem Aufenthalt hebt der Flieger um 1810Uhr fuumlr den Ruumlckflug ab mit Ankunft am EuroAirport um2035 Uhr (Alle Zeiten sind Lokalzeiten)

Damit schlieszligt SkyWork die Luumlcke die SWISS mit dem Ruumlck-zug von EuroAirport anfang Ende Mai dieses Jahres hinterlas-sen hat

12

SALZBURGER FLUGHAFEN

AVIOR AIRLINES

Der Salzburger Flug-hafen hat nach

zweieinhalb MonatenBauzeit seine erste Busi-ness Lounge eroumlffnetSeit dem 8 Juli diesesJahres ist die Lounge offi-ziell in Betrieb und er-moumlglicht auf einer Flaumlchevon 80 Quadratmeternbis zu 25 Business-Rei-senden die Wartezeit zuuumlberbruumlcken

Neben einer Auswahl anunterschiedlichen Spei-sen und Getraumlnken istdie Business Lounge mitzwei Computer-Arbeitsti-schen einem Fernsehermit aktuellen Tagesnach-richten sowie kostenlo-sem WLAN ausgestattet

Als erste Vetragspartnerkonnten British Airwaysund Turkish Airlines ge-wonnen werden die fuumlrihre Business Class Passa-giere und Statuskundendie Raumlumlichkeiten nut-zen werden In finalerAusarbeitung befindensich die Nutzungspro-gramme mit Austrian Air-lines Lufthansa und AirBerlin

Die venezolanische FluggesellschaftAvior Airlines moumlchte ihr Strek-

kennetzt ausbauen Bis Ende des Jah-res startet die Airline eine neueFlugverbindung ins argentinische Bue-nos Aires Naumlchstes Jahr sollen weitereVerbindungen nach Spanien und Italienfolgen

Im Rahmen von Flottenerneuerungenmoumlchte die Airline 12 neue Flugzeugeanschaffen Mit den neuen Maschinenund dem Ausbau des Streckennetzessoll die Anzahl der Mitarbeiter auf rund2500 verdoppelt werden

Medienberichten zufolge plant AviorAirlines zudem ein neues Finanzie-rungskonzept einzufuumlhren Dies sollKunden der Airline ermoumlglichen ihrFlugticket in Raten zu zahlen

AIRLINES

SKYWORK AIRLINES

copy dutchpilot22 - Fotoliacom

copy Alex White - Fotoliacom

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 13: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

Die groumlszligte japanischeFluggesellschaft weitet

erneut ihr internationalesStreckennetzt aus und fliegtab dem 11 Dezember die-ses Jahres von Tokio nachSydney Diese neue Direkt-verbindung ist damit bereitdie vierte neue Destinationdes japanischen Star-Alli-ance-Mitglieds in diesemJahr

Bereits seit dem 12 Junidieses Jahres hatte die Air-line erstmals Fluumlge zwischenvon Tokio ins US-amerikani-sche Houston aufgenom-men Als weitere Zielewerden ab dem 1 Septem-ber Kuala Lumpur und abdem 25 Oktober Bruumlsselangeflogen

Auf der Route zwischendem Flughafen Tokio-Ha-neda und Sydney kommteine Boeing 787-9 ndash dieneuen Langversion desDreamliners ndash zum EinsatzSie bietet insgesamt 215Reisenden in drei unter-schiedlichen ReiseklassenPlatz 48 in der BusinessClass 21 in der PremiumEconomy und 146 in derEconomy Class

Die Boeing mit der Flug-nummer NH879 startet taumlg-lich um 2210 Uhr Lokalzeitin Richtung Australien Zu-ruumlck nach Japan geht es je-weils um 2130 Uhr Ortszeitunter der FlugnummerNH880

13

ALL NIPPON AIRWAYS (ANA)SWISS INTERNATIONAL AIR LINES

AIRLINESDie Schweizer Nationala-

irline hat fuumlr Europa-fluumlge ein neues Tarifsystemeingefuumlhrt das Fluggaumlstenmehr Flexibilitaumlt und Aus-wahlmoumlglichkeiten bietetPassagiere der Lufthansa-Tochter koumlnnen bereits seitdem 23 Juni dieses Jahreszwischen drei neuen Eco-nomy Tarifen und einemBusiness Class Tarif waumlhlen

Alle vier Tarife umfassenstandardmaumlszligig die Kostenfuumlr den Flug ein Handge-paumlckstuumlck Getraumlnke sowiefuumlr einen Snack Ebensosind enthalten die Sitzplatz-vergabe beim Check-in ab23 Stunden vor Abflugsowie Praumlmien- und Status-meilen

Der neue Economy LightTarif ist die guumlnstig Wahl Ereignet sich besonders fuumlrReisende die nur mit Hand-gepaumlck reisen und keine Ticketflexibilitaumlt benoumltigenGegen eine Gebuumlhr kannsowohl ein Gepaumlckstuumlck (ab18 Euro) als auch ein Sitz-platz (ab 1150 Euro) dazugebucht werden

Beim neuen Economy Clas-sic Tarif sind das Aufgabege-paumlck und der Sitzplatzbereits im Preis inbegriffenWer allerdings besondereSitzplaumltze ndash wie etwa im

vorderen Bereich der Kabinendash buchen moumlchte zahlt indiesem Tarif eine Extra-Ge-buumlhr

Mit dem neuen EconomyFlex Tarif richtet sich die Air-line vor allem an Geschaumlfts-reisende die volle Flexibilitaumltin ihrer Reiseplanung benouml-tigen Neben einer kosten-freien Sitzplatzreservierungin der bevorzugten Zonekann in diesem Tarif ohnezusaumltzliche Gebuumlhr umge-bucht werden

Neben den drei EconomyTarifen gibt es weiterhineinen Business Class TarifDieser enthaumllt freienLounge-Zugang eine er-houmlhte Freigepaumlckgrenze ko-stenlose Sitzplatzreser-vierung inklusive freiem Ne-bensitz Priority Boardingsowie volle Flexibilitaumlt beimUmbuchen und Erstattungdes gesamten Ticketpreisesim Falle einer Stornierung

Die neuen Tarifoptionen hatdie Airline als gemeinsamesKonzept mit Lufthansa undAustrian Airlines innerhalbder Lufthansa-Gruppe ein-gefuumlhrt Bei Lufthansa sowieAustrian Airlines erfolgt derVerkaufstart ebenso nochdiesen Sommer

copy Mariusz Prusaczyk - Fotoliacom

copy bymandesigns - Fotoliacom

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 14: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

14

VERMISCHTESDEUTSCHE IM STRANDURLAUB EIN PAAR FAKTEN

Wenn die Deutschen ihr Alltagsoutfit gegen Badehoseund Bikini tauschen legen sie gern auch mal alle

Hemmungen ab ndash das legt zumindest eine aktuelle Studievon lastminutede nahe Befragt wurden insgesamt 6000 Er-wachsene in fuumlnf Laumlndern 1000 davon in DeutschlandDemnach hatte fast jeder Vierte (24 Prozent) schon einmaleinen anregenden Flirt oder ein heiszliges Stelldichein amStrand gehabt In Sachen Strandromanze landet Deutschlanddamit hinter den Spaniern die mit 28 Prozent einer Liebeleiim Urlaub froumlnten Gefolgt werden die Deutschen in punktoStrandflirts von den drittplatzierten Italienern (23 Prozent) Nicht ganz so kontaktfreudig sind hingegen die Franzosen(17 Prozent) und Briten die mit gerade mal zwoumllf Prozentauf dem letzten Platz landen Geturtelt wird hierzulande uumlb-rigens am liebsten mit Landsleuten (11 Prozent) aber auchamerikanische Bekanntschaften (fuumlnf Prozent) oder garschwedische und italienische Strandnachbarn (jeweils vierProzent) lassen das Herz der deutschen Urlauber etwashoumlher schlagen

Offenherzig sind deutsche Beachboys und Strandschoumlnhei-ten auch bei der Kleiderwahl Mit 22 Prozent ist Deutschlandabsoluter Europa-Spitzenreiter wenn es ums Sonnenbadenbdquooben ohneldquo geht Lediglich Spanien kann mit 19 Prozentnoch mithalten Die Englaumlnder klettern mit gerade einmal 13Prozent auf Platz Drei In Frankreich zeigt sich nur jederZehnte so huumlllenlos am Strand und Italien ist mit magerensieben Prozent doch eher verschlossen was die Strandbeklei-dung betrifft Nationenuumlbergreifend uumlbrigens absolutes NoGo am Beach sind die High Heels

ldquoLife is beachldquo denn der deutsche Urlauber verbringt tat-saumlchlich mehr als ein Drittel seines Urlaubes am Strand (36Prozent) Doch wehe diese Idylle aus Meeresrauschen undSonnenschein wird gestoumlrt Allzu laute Musik Zigaretten-qualm oder aufdringliche Haumlndler die das Nickerchen odereinen Flirt stoumlren sind nur einige der Gruumlnde die deutscheUrlauber schnell mal vom Badetuch auf die naumlchstgelegenePalme bringen

Sind die Gemuumlter erst einmal erhitzt greift dann so manchdeutscher Urlauber durchaus zu drastischen Maszlignahmen Zuwenig aufgestellte Liegen fuumlr zu viele Gaumlste eines Hotels be-fluumlgelten einen Befragten hierzulande naumlmlich dazu seineBadetuumlcher kurzerhand mit einem Fahrradschloss an derLiege zu befestigen um sich so seinen bdquoPlatz an der Sonneldquozu sichern

bdquoSTROMDIEBEldquo IM URLAUB

Waumlhrend viele Deutsche im Urlaub am Strand liegenoder uumlber Berge klettern verbrauchen ihre Haushalts-

geraumlte und die Unterhaltungselektronik zu Hause weiter un-bemerkt Strom Dieser Stand-by-Verbrauch kostet nachSchaumltzungen des Umweltbundesamtes jeden Haushalt imSchnitt 100 Euro pro Jahr Deutschlandweit liegen die Kostenbei vier Milliarden Euro Auf der Online-Plattform energie-sparkontode kann jeder Verbraucher herausfinden ob dieeigenen Stand-by-Verluste zu hoch sind Dafuumlr muumlssen ledig-lich zwei Stromzaumlhlerstaumlnde in das Konto eintragen werdeneiner vor und einer nach dem Urlaub Wenn der Verbrauchwaumlhrend der Abwesenheit bei mehr als einer Kilowattstundepro Tag liegt sind wahrscheinlich bdquoStromdiebeldquo am Werk

Der Dauerstromverbrauch eines Haushalts setzt sich aus zwei

Der Dauerstromverbrauch setzt sich aus zwei Teilen zusam-men dem Verbrauch von Geraumlten die permanent einge-schaltet sind (zum Beispiel Kuumlhl- oder Gefrierschrank) unddem Stand-by-Verbrauch von Geraumlten wie Stereoanlage undRouter die nicht komplett vom Netz getrennt sind UmStand-by-Verluste zu vermeiden sollten Elektronikgeraumltenach der Nutzung vollstaumlndig vom Netz getrennt werdenEin Computer der ausgeschaltet ist oder ein Handy-Ladeka-bel an dem kein Telefon steckt verbrauchen weiter Stromwenn sie mit dem Netz verbunden sind Dies gilt auch fuumlrandere Geraumlte wie Fernseher Waschmaschine Spuumllma-schine Waumlschetrockner oder Mikrowelle

Die Loumlsung entweder den Stecker ziehen oder abschaltbareSteckdosenleisten verwenden Welche Haushaltsgeraumlte fuumlrden erhoumlhten Verbrauch verantwortlich sind finden Verbrau-cher am besten mit Strommessgeraumlten heraus Diese sind ab10 Euro im Handel erhaumlltlich und koumlnnen bei vielen Energie-versorgern sowie Verbraucherzentralen kostenlos ausgelie-hen werden

copy electriceye - Fotoliacom

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 15: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

15

GESUNDHEITZUCKER-DRINKS VERURSACHEN 184000 TOTE PRO JAHR

Zuckerhaltige Getraumlnke sind weltweit gesehen die Ursa-che fuumlr 184000 Todesfaumllle pro Jahr Alleine in den USA

fallen jaumlhrlich rund 25000 Menschen den suumlszligen Versuchun-gen zum Opfer Mit diesen erschreckenden Ergebnissen sorgtderzeit eine Studie der Friedman School of Nutrition Scienceand Policy der Tufts University in Massachusetts fuumlr Aufse-hen Demnach koumlnnen zuckerhaltige Getraumlnke wie Limona-den Fruchtsaumlfte Eistees oder Energy-Drinks in einem Jahrannaumlhernd gleichviel Tote verursachen wie die Grippe Spit-zenreiter in der Negativ-Statistik der groumlszligten betroffenenZuckerkonsumenten sind Lateinamerika und die Karibik

Langzeitstudien notwendigldquoDie Angewohnheit taumlglich ein mit Zucker gesuumlszligtesGetraumlnk zu sich zu nehmen kann das Risiko einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung deutlich erhoumlhenrdquoerklaumlrt Studienautor Jiantao Ma von der FriedmanSchool Derartige Drinks seien eine der Hauptnahrungs-quellen fuumlr Fruktose jener Zuckerart die dafuumlr bekanntist die Gefahr von sogenannter NAFLD (nonalcoholicfatty liver disease) zu verstaumlrken Der Grund hierfuumlrliegt in der spezifischen Art und Weise wie dieserStoff im menschlichen Koumlrper verarbeitet wird

ldquoBislang gibt es nur sehr wenige Untersuchungendie auf den Zusammenhang von zuckerhaltigen Ge-traumlnken und NAFLD eingehenrdquo betont Ma DemForscher zufolge sind allerdings noch genaueLangzeitstudien noumltig um die laumlngerfristigen Fol-gen auf die Entwicklung dieser Krankheit zu bele-gen ldquoDiese Studien sind notwendig umVeraumlnderungen im Getraumlnkekonsum uumlber einenlaumlngeren Zeitraum zu erfassenrdquo ergaumlnzt Co-Au-torin Nicola McKeown Doch auch wenn es nochviel zu erforschen gibt steht bereits eines festldquoZuckerhaltige Drinks enthalten leere KalorienDie Menschen sollten daher besonders gut auf-passen wie viel sie davon trinkenrdquo so McKeown

50 Laumlnder der Welt betroffenAusgangsbasis fuumlr die Studienergebnisse ist daskomplexe statistische Datenmaterial zu den laumln-derspezifischen Nahrungsgewohnheiten und To-desursachen in mehr als 50 verschiedenen Staatender Welt Als ldquozuckerhaltigrdquo wurden dabei Ge-traumlnke definiert die sowohl mit Rohr- oder Ruumlben-zucker als auch mit High-Fructose-Kornsirupaufgesuumlszligt werden ldquoUnter den 20 Laumlndern indenen aufgrund von uumlbermaumlszligigem Zuckerkonsumin Getraumlnkeform am meisten Menschen ihr Lebenlassen finden sich acht aus Lateinamerika und derKaribikrdquo betonen die Forscher

Spitzenreiter ist Mexiko wo mehr als zehn Prozent der Bevoumll-kerung an Diabetes leiden Dort sollen laut der Studie ge-schaumltzte 30 Prozent der Todesfaumllle von Personen unter 45Jahren auf zuckerhaltige Getraumlnke zuruumlckzufuumlhren sein Demgegenuumlber stehen Laumlnder wie Japan wo beispielsweise un-gezuckerte Tees traditionell sehr beliebt sind ldquoDort sind ent-sprechend verursachte Todesfaumllle voumlllig zu vernachlaumlssigenrdquoheiszligt es in den Untersuchungsresultaten

Quelle pressetextcom

copy stevecuk - Fotoliacom

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 16: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

16

GESUNDHEITNOTDURFT IM FREIEN SCHADET SCHWANGER-SCHAFT

Schwangere Frauen die zuhause uumlber keine eigene Toi-lette verfuumlgen und ihre Notdurft deshalb einfach im

Freien verrichten muumlssen weisen eine houmlhere Wahrschein-lichkeit fuumlr Fruumlhgeburten auf Gleichzeitig steigt dadurchauch die Gefahr dass das Neugeborene mit einem zu gerin-gen Koumlrpergewicht auf die Welt kommt Zu diesem Ergebniskommt eine gemeinsame Studie von Wissenschaftlern desUniversity of Nebraska Medical Center (UNMC) der LondonSchool of Hygiene and Tropical Medicine und der Universityof Iowa in der die Daten von insgesamt 670 indischenFrauen ausgewertet worden sind

Die Analyse unserer Daten zeigt sehr eindeutig dass es un-gemein wichtig ist fuumlr ausreichende sanitaumlre Versorgungwaumlhrend einer Schwangerschaft zu sorgen zitiert BBCNews den Co-Studienautor und UNMC-Mitarbeiter PinakiPanigrahi Die Bereitstellung eines WCs in den eigenen vierWaumlnden wuumlrde das Problem aber noch nicht loumlsen koumlnnenDer Zugang zu einer Toilette allein bedeutet nicht automa-tisch dass sich die negativen Konsequenzen die auf dasNeugeborene zukommen reduzieren Die Menschen muumlssendiese Toilette nutzen betont der Experte

Halbe Milliarde Menschen in Indien betroffenWie die Forscher unter Verweis auf aktuelle Zahlen der Welt-gesundheitsorganisation WHO betonen gehen in Indien zur-zeit immer noch mehr als eine halbe Mrd Menschen ihremGeschaumlft im Freien nach Von den im Rahmen der Studie be-fragten schwangeren Inderinnen geben rund 60 Prozent andass sie keinerlei Zugang zu einer Toilette haben Von denrestlichen 40 Prozent die sehr wohl uumlber ein stilles Oumlrt-chen verfuumlgen berichtet uumlber die Haumllfte dieses nur seltenoder gar nicht zu benuumltzenUnseren Berechnungen zufolge ergibt sich fuumlr betroffeneFrauen die Zugang zu einem WC haben aber dieses nur aumlu-szligerst selten nutzen eine um das Siebenfache houmlhere Wahr-scheinlichkeit dass das Neugeborene dadurch beeintraumlchtigtwird als bei Frauen die taumlglich die Moumlglichkeit wahrnehmenauf eine Toilette zu gehen fasst Panigrahi zusammen

Fehlende Toilette ist nicht der einzige RisikofaktorDoch auch bei einigen der schwangeren Inderinnen die re-gelmaumlszligig auf ein WC gehen haben die Wissenschaftler Pro-bleme wie Fruumlhgeburten oder ein unterentwickeltes Gewichtfestgestellt Das koumlnnte auf eine Reihe anderer Faktoren zu-ruumlckgehen schlussfolgern die Experten Als Beispiel hierfuumlrwerden unter anderem generell schlechte Lebensbedingun-gen Armut oder ein niedriger Bildungsgrad angefuumlhrtDoch auch wenn diese Faktoren mit einberechnet werdenzeigt sich ein signifikanter Zusammenhang mit einem groumlszlige-ren Risiko von negativen Konsequenzen fuumlr die Neugebore-nen betonen die Studienautoren

Quelle wwwpressetextcom

copy lapencia - Fotoliacom

copy sutichak - Fotoliacom

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 17: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

Wenn in Deutschland Studien uumlber Kinderarmut undNeuigkeiten uumlber Bildungsungleichheit die Medien-

landschaft fuumlllen wird wieder klar Bildung hat einen direk-ten Einfluss auf wirtschaftlichen Erfolg und Armutsbe-kaumlmpfung Dieses Phaumlnomen macht auch nicht vor derVolksrepublik halt Gerade die Reformen der letzten 30 Jahreim chinesischen Bildungssektor forcieren neue und alte Pro-bleme wie Bildungsungleichheit Arbeitslosigkeit und Fach-kraumlftemangel Dabei haumlngen Bildungschancen und per-soumlnliche Ambitionen primaumlr von einer Sache ab der Her-kunft des Einzelnen und damit sowohl dem lokalen als auchfamiliaumlren Hintergrund

bdquoMassenausbildungldquo und Bildungsungleichheit inChinaEs sind Rekordzahlen die die Volksrepublikin den vergangenen Jahren im Bereichder Hochschulabschluumlsse vorzuwei-sen hat seit 1999 steigt die Zahlder Studenten um durchschnitt-lich 11 83 Prozent im Jahr Dashistorische Hoch von 2013 mit699 Millionen Absolventenwurde im vergangenen Jahrmit uumlber 7 Millionen Abgaumln-gern noch getoppt Bildungsre-formen wie die Umverteilung derBildungsfinanzierung auf die Pro-vinz- und Landkreisebenen fuumlhren zustaumlrkeren Investitionen in Bildung in denentwickelten und reicheren oumlstlichen und staumldti-schen Gegenden des Landes Zugleich fuumlhrt die staumlrkere fi-nanzielle Belastung der Familien etwa durchStudiengebuumlhren dazu dass diese bdquoMassenausbildungldquo pri-maumlr Kinder solcher Familien erreicht die die zusaumltzliche fi-nanzielle Last zu tragen wissen Bildungsungleichheit inChina besteht daher primaumlr zwischen urbanen und laumlndli-chen sowie zwischen den oumlstlichen und westlichen Teilen desLandes

Dabei faumlllt den Kindern von Wanderarbeitern ein besondershartes Los zu Durch ihre Herkunft aus meist westlichen undweniger entwickelten Regionen sowie ihren niedrigen sozio-oumlkonomischen Status bleibt vielen Familien der Zugang zuhoumlherer Bildung verwehrt Ihre Registrierung als Landbewoh-ner hindert viele Arbeiter am Zugang zu prestige- und er-tragreicheren Positionen die einen offiziellen staumldtischenWohnsitz erfordern Die nur bedingt Bildung erforderndenArbeitsstellen in die viele Wanderarbeiter gedraumlngt werdenund die dennoch vergleichsweise attraktiven Gehaumllter haltenviele ihrer Kinder von dem Ziel der houmlheren Bildung ab Dochauch wenn Interesse an houmlherer Bildung in den Familien vor-handen ist die fehlenden Ruumlcklagen zur Finanzierung einesHochschulstudiums machen die Erfuumlllung dieses Traums fuumlrviele unerreichbar Damit sinkt auch die Moumlglichkeit einen

der Stadtjugend aumlhnlichen Lohn zu erhalten Die soziale Un-gleichheit wird so auf nachfolgende Generationen uumlbertra-gen

Fachkraumlftemangel trotz hoher Absolventenzahlen inChinaDoch bedeutet dies noch lange nicht die sichere Karte zumErfolg fuumlr die vielen Hochschulabsolventen aus den reicherenGegenden und Familien des Landes Mit einem Hoch derZahl an Studienabgaumlngern geht derzeit in China auch einHoch an Arbeitslosigkeit einher Dies liegt vor allem an demInteresse vieler eine der wenigen Stellen in oumlffentlichen oderteilweise oumlffentlichen Bereichen zu erhalten die mit hohen

Gehaumlltern und vielen Vorteilen lockenAuch der Finanzsektor zieht viele Stu-

denten an und erzeugt dadurchein Uumlberangebot an Universi-taumltsprogrammen und folglichan Abgaumlngern im Finanzbe-reich Das Interesse an einerAnstellung im staumlrker entwi-ckelten Osten des Landeszieht zudem Hochschulabsol-venten aus dem Westen desLandes ab und erzeugt ein Uumlber-

angebot in den oumlstlichen Provin-zen

Dagegen erfaumlhrt der Handwerksbereich dermit 30 Prozent der nationalen Arbeitsstellen die

Basis der chinesischen Wirtschaft darstellt seit 2011 einenFachkraumlftemangel Universitaumlten und Arbeitgeber arbeiten zuwenig zusammen Qualitaumltsstandards und uumlbergeordneteOrgane zu deren Pruumlfung fehlen die Qualitaumlt der Ausbildungin den westlichen und aumlrmeren Regionen ist gering Dochgenau hier hat sich in den letzten Jahren eine Chance zurchinesisch-deutschen Kooperation ergeben immer haumlufigerentstehen Projekte zur Foumlrderung eines dem deutschen aumlhn-lichen dualen Ausbildungssystems

So foumlrdert insbesondere die Deutsche Gesellschaft fuumlr inter-nationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau von Ausbil-dungszentren nach deutschem Vorbild in China und dieAusbildung von Lehrkraumlften Daruumlber hinaus bilden immermehr deutsche Firmen vor Ort ihre chinesischen Mitarbeiterselbst aus Dennoch die Ausbildung bleibt primaumlr von Schu-len und Familien finanziert und genieszligt dabei geringeres An-sehen als das offizielle HochschulstudiumBildungsungleichheit und Fachkraumlftemangel bleiben alsoweiterhin brisante Themen in China

Die AutorinMaike Holzmuumlller schreibt fuumlr interculturecapital Fragenzum Thema beantworten Ihnen gerne die Experten derChina-Kommunikation (Tel +49 30 22 68 55 52)

17

WELTWEITCHINAS BILDUNGSSYSTEM BILDUNGSUNGLEICHHEIT UND FACHKRAumlFTEMANGEL

designed

by freepickcom

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 18: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

18

WELTWEITHotelzimmer Restaurantbesuche und Eintrittskarten fuumlr

Sehenswuumlrdigkeiten ndash die Ausgaben waumlhrend Urlaubs-reisen haumlufen sich schnell zu einer beachtlichen SummeDamit die Reise auch bei schwaumlchelndem Euro kein allzu teu-res Vergnuumlgen wird hat die ERV (Europaumlische Reiseversiche-rung) nuumltzliche Tipps zusammengestellt

Welche Reiselaumlnder sich in diesem Sommer fuumlr beson-ders lohnenEin guumlnstiges Urlaubsziel ist nach wie vor die Tuumlrkei Ob-gleich der Wert der tuumlrkischen Lira in den vergangenen Mo-naten deutlich niedriger war bekommen dort Touristen fuumlreinen Euro immer noch Waren im Wert von 155 Euro Koumlftendash das Nationalgericht aus kleinen Hackfleischbaumlllchen ndash odersuumlszlige Baklava schmecken so besonders gut

Noch mehr Kaufkraft als in der Tuumlrkei hat der Euro in Brasi-lien Obwohl sich der brasilianische Real im Jahr der Fuszligball-WM 2014 von seinem stetigen Abstiegskurs ein wenig erholthatte bleibt er im Vergleich zum Euro auf einem TiefstandFuumlr Freunde von Amazonas Copacabana und Zuckerhutist dies ein zusaumltzlicher Grund den Langstreckenflug indas vielfaumlltige suumldamerikanische Land auf sich zu neh-men Besonders an den langen Sandstraumlnden ge-nieszligen Touristen so fuumlr wenig Geldausgezeichnete brasilianische Gerichte eisge-kuumlhlte Caipirinhas oder Fruchtwasser aus fri-schen gruumlnen Kokosnuumlssen

Guumlnstige Gelegenheit fuumlr Reisennach NorwegenFuumlr preisbewusste Reisende dieetwas kuumlhlere Temperaturen bevor-zugen ruumlckt ein fuumlr gewoumlhnlich teuresLand auf den Reiseradar Norwegen Das skan-dinavische Reiseziel ist zwar nach wie vor hochprei-sig und nicht unbedingt etwas fuumlr Schnaumlppchenjaumlger(fuumlr einen Euro erhalten Urlauber Waren im Wert von umge-rechnet nur 70 Cent) Allerdings ist die norwegische Kronegegenuumlber dem Euro im vergangenen Jahr deutlich gefallenund bietet damit allen Urlaubern die schon laumlnger den Nor-den Europas im Visier haben eine guumlnstige Gelegenheit denWunsch in die Tat umzusetzen

Innerhalb der Europaumlischen Union gibt es diesen Sommerebenfalls Reiseziele die das Portemonnaie schonen So be-kommen Touristen in Portugal beispielsweise ein Drittel mehrfuumlr ihr Geld als zu Hause Noch guumlnstiger kommen sie aller-dings in Ungarn und Polen weg Dort besitzt der Euro eineKaufkraft von 176 Euro beziehungsweise 179 Euro EineReise durch die ungarische Weinregion Tokaj oder ein Staumldte-trip in die polnische Kulturmetropole Krakau ist dadurch be-sonders reizvoll

USA teurer als DeutschlandDoch es gibt auch Laumlnder die den Geldbeutel deutlich staumlr-ker strapazieren als noch vor ein paar Jahren Die USA galtenetwa lange Zeit als besonders guumlnstiges Reiseziel Im Mo-ment ist das Land der unbegrenzten Moumlglichkeiten aller-dings merklich teurer als Deutschland Eine Reise uumlber dengroszligen Teich lohnt sich trotzdem Zumindest fuumlr jene dieeiner prognostizierten weiteren Verteuerung Glauben schen-ken und die Reise antreten moumlchten bevor es noch kostspie-liger wird

Am meisten belastet jedoch ein Urlaub in der Schweiz dieReisekasse Fuumlr einen Euro erhalten Reisende Waren im Wertvon nur 57 Cent Preisbewusste Liebhaber weiszliger Berggipfelidyllischer Almwiesen und Schokolade uumlben sich daher inGeduld und hoffen auf eine Entspannung des Wechselkur-ses Alle anderen Fans des Heidi-Landes halten waumlhrendihrer Reise wohl oder uumlbel den Geldbeutel weit auf

MEHR FUumlR DEN EURO ndash URLAUBSLAumlNDER DIE DEN GELDBEUTEL SCHONEN

copy Leonid Nyshko - Fotoliacom

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider

Page 19: Newsletter "Leben und Arbeiten im Ausland" Juli 2015

19

WELTWEITDie chinesische Wirtschaft befindet sich

weiterhin im Uumlbergang zu einem ge-maumlszligigteren Wachstumsniveau Wie diejuumlngste Geschaumlftsklima-Umfrage der Deut-schen Auslandshandelskammer (AHK)Greater China zeigt passen die vor Ort akti-ven deutschen Unternehmen ihre Erwartun-gen an diese Entwicklung an

Die 439 Umfrageteilnehmer erwarten zwardass ihre Geschaumlfte im Reich der Mitte kuumlnf-tig langsamer wachsen werden schaumltzendabei aber die Entwicklung ihrer jeweiligenIndustrie positiver ein als die der chinesi-schen Konjunktur insgesamt

Geschaumlftsziele fuumlr 2015 sollen erreichtwerdenDer Erhebung zufolge verzeichnet die Mehr-heit der Unternehmen weiterhin gesundeZuwaumlchse bei Umsatz und Gewinn mehr als50 Prozent gehen davon aus ihre Geschaumlfts-ziele im Jahr 2015 zu erreichen

An ihren bestehenden Standorten haben dieBetriebe etwas weniger investiert als im Vor-jahr der Anteil der Unternehmen die neueStandorte in China in den Blick nehmen blieballerdings stabil Als positiv fuumlr das Investiti-onsklima werden neben dem Wachstumauch die angekuumlndigten Wirtschaftsrefor-men gewertet ndash allerdings laumlsst die positiveErwartungshaltung des Vorjahres wegen dergeringen Fortschritte hier mittlerweile nach

Fachkraumlftemangel ist groumlszligte Herausfor-derungSchwerpunkte deutscher Investitionen sindmoderne Produktionsanlagen sowie For-schung amp Entwicklung insbesondere im Au-tomobil- Maschinen- oder Chemiesektor InBranchen mit niedrigen Loumlhnen und gerin-gem Qualifikationsniveau sind deutsche Be-triebe vergleichsweise weniger starkvertreten

Als groumlszligte Herausforderung nannten dieUmfrageteilnehmer die Suche nach qualifi-

ziertem Personal 824 Prozent bewertendiesen Punkt als problematisch ndash das sind83 Prozentpunkte mehr als 2014 Auszliger-dem machen den Unternehmen steigendeLohnkosten und die Bindung von qualifizier-ten Arbeitskraumlften zu schaffen Korruptionist erstmals nicht mehr unter den zehn groumlszlig-ten Herausforderungen vertreten

Der komplette Bericht mit allen Details stehtzum Download bereit auf der Website derAHK Greater China

Quelle IHK Koumlln

DEUTSCHE BETRIEBE STELLEN SICH AUF CHINAS NEUES TEMPO EIN

AUCH AUF

FOLGENSIE UNS

IMPRESSUM

HERAUSGEBERBund der Auslands-Erwerbstaumltigen (BDAE) eVKuumlhnehoumlfe 322761 HamburgTel +49-40-306874-0WWWBDAECOM

REDAKTIONAnne-Katrin Schulz (verantwortlich)akschulzbdaecom

Sanja Zivkovic

LAYOUTEsther Rudat

COPYRIGHTDie Beitraumlge im BDAE-Newsletter sind urheber-rechtlich geschuumltzt undduumlrfen nicht ohne schrift-liche Genehmigung durchden Herausgeber repro-duziert werden

Die Beitraumlge des BDAE-Newsletters spiegeln dieMeinung der Redaktionund nicht unbedingt diedes BDAE wider