Abschlussprüfung Teil 1+2 - ihk- ?· 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009 ... Abschlussprüfung Sommer ...…

  • View
    219

  • Download
    1

Embed Size (px)

Transcript

  • Abschlussprfung Teil 1+2

    Industriemechaniker/-in

  • Herausgeber: Industrie- und Handelskammer Nrnberg fr Mittelfranken

    Redaktion: Team Technische Berufsausbildung Harald Enderlein Hauptmarkt 25-27, 90403 Nrnberg Telefon: 0911/ 1335 239 Telefax: 0911/ 1335 418

    Gestaltung: Katja Steffanides

  • INHALTSVERZEICHNIS

    Seite Vorwort 1 Berufsbild 2 Aktuelle Entwicklungen 3 Struktur der Prfungen Abschlussprfung Teil 1 und Teil 2 4 Abschlussprfung Teil 1 5 Abschlussprfung Teil 2 8 Zeitlicher Rahmen Winter-/Sommerprfung 10 Praktische Prfung 12 Variante 1 Betrieblicher Auftrag 14 Unterlagen 17 Bewertungsbogen 22 Variante 2 Praktische Aufgabe 25 Bewertungsbogen 30 Schriftliche Prfung 36 Musterprfung 38 Bestehensregelung / Wiederholung 39 Hinweis Internetauftritt 41 Ansprechpartner 42

  • Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren,.

    Die in den Metall- und Elektroberufen verordnete gestreckte Abschlussprfung

    verlangt eine neue Struktur der Prfungsablufe. Steht im Teil 1 der Abschluss-

    prfung noch das Prfen von Basisqualifikationen im Vordergrund, so muss der

    Prfling im Teil 2 der Abschlussprfung seine Prozessqualifikation nachweisen. Dies

    geschieht mit Hilfe von zwei mglichen Prfungsvarianten,

    Variante 1 = Betrieblicher Auftrag

    Variante 2 = Praktische Aufgabe,

    die der Ausbildungsbetrieb mit der Anmeldung zur Abschlussprfung Teil 2 der

    zustndigen Stelle mitteilen muss.

    Gerne ist das Team Technische Prfungen bereit, mit Ihnen als Verantwortliche vor

    Ort, diese neuen Herausforderungen anzunehmen.

    Wir wnschen allen, ob nun den Prflingen, den Ausbildungsverantwortlichen oder

    auch unseren Prfern viel Erfolg!

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 1 Nrnberg fr Mittelfranken

  • Ausbildungsprofil Industriemechaniker/-in

    Berufsbezeichnung

    Industriemechaniker / Industriemechanikerin Anerkannt durch Verordnung vom 23. Juli 2007 (BGBl. I S. 1502)

    Ausbildungsdauer

    3 Jahre Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

    Arbeitsgebiet

    Industriemechaniker / Industriemechanikerinnen sind in der Herstellung, Instandhaltung und berwachung von technischen Systemen eingesetzt. Sie sind ttig in der Einrichtung, Umrstung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen. Typische Einsatzgebiete sind Instandhaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Produktionstechnik und Feingertebau.

    Berufliche Fhigkeiten

    Industriemechaniker / Industriemechanikerinnen

    ben ihre Ttigkeiten unter Beachtung der einschlgigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbstndig aus, stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab, arbeiten im Team

    richten Arbeitspltze ein

    organisieren Fertigungs- oder Herstellungsablufe und kontrollieren diese

    kommunizieren situationsgerecht mit internen und externen Kunden

    kontrollieren und dokumentieren Instandhaltungs- und Montagearbeiten unter Bercksichtung der betrieblichen Qualittsmanagementsysteme

    stellen Bauteile und Baugruppen her und montieren sie zu technischen Systemen

    stellen Fehler und deren Ursachen in technischen Systemen fest und dokumentieren sie

    setzen technische Systeme instand

    rsten Maschinen und Systeme um

    fhren Wartungen und Inspektionen durch

    whlen Prfverfahren und Prfmittel aus

    bergeben technische Systeme und Produkte an die Kunden und weisen sie in die Anlage ein

    stellen die Betriebsfhigkeit von technischen Systemen sicher

    berprfen und erweitern elektrotechnische Komponenten der Steuerungstechnik

    bercksichtigen Geschftsprozesse und wenden Qualittsmanagement im Einsatzgebiet an

    Quelle: www.bibb.de

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 2 Nrnberg fr Mittelfranken

  • Neueingetragene Ausbildungsverhltnisse seit 2004

    Neueingetragene Ausbildungsverhltnisse im Beruf Industriemechaniker/in

    0

    334 327

    293

    398

    433

    362

    0

    334 327

    293

    398

    433

    362

    0

    50

    100

    150

    200

    250

    300

    350

    400

    450

    500

    0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

    Jahr

    Ind

    us

    trie

    me

    ch

    an

    ike

    r/in

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 3 Nrnberg fr Mittelfranken

  • Struktur der gestreckten Prfung

    Abschluss-

    prfung

    Teil 1

    40 %

    Abschluss-

    prfung

    Teil 2

    60 %

    Komplexe Arbeitsaufgabe Zeit insgesamt hchstens 8 Stunden

    Arbeitsaufgabe

    Einschlielich begleitender situativer Gesprchsphasen von insgesamt

    hchstens 10 Minuten

    20 %

    Schriftliche Aufgabenstellung

    Zeit: hchstens 90 Minuten

    20 %

    Prfungsbereiche Arbeitsauftrag 30 %

    Auftrags- und Funktions-

    analyse

    Zeit: Hchstens

    120 Minuten

    12 %

    Fertigungs-

    technik

    Zeit: Hchstens

    120 Minuten

    12 %

    WiSo

    Zeit: Hchstens 60 Minuten

    6 %

    Variante 1

    Betrieblicher Auftrag Fachgesprch von hchstens 30 Minuten

    Insgesamt hchstens 18 Stunden Variante 2

    Praktische Aufgabe

    Begl. Fachgesprch von hchstens 20 Minuten Insgesamt hchstens 14 Stunden

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 4 Nrnberg fr Mittelfranken

  • Abschlussprfung Teil 1

    Struktur

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 5 Nrnberg fr Mittelfranken

  • STRUKTUR DER ABSCHLUSSPRFUNG TEIL 1

    Verordnungstext zu Teil 1: (1) Teil 1 der Abschlussprfung soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattf inden. (2) Teil 1 der Abschlussprfung erstreckt sich auf die in der A nlage 2 fr das erste Ausbildungsjahr und fr das dritte Ausbildungshalbjahr aufgefhrten Qualif ikationen sowie auf den im Berufsschulunterricht entsprechend dem Rahmenlehrplan zu vermittelnden Lehrstoff, soweit er fr die Berufsausbildung wesentl ich ist. (3) Der Prfl ing soll zeigen, dass er

    1. technische Unterlagen auswerten, technische Parameter bestimmen, Arbeitsablufe planen und abstimmen, Material und Werkzeug disponieren.

    2. Fert igungsverfahren auswhlen, Bauteile durch manuelle und

    maschinelle Verfahren fert igen, Unfallverhtungsvorschriften anwenden und Umweltschutzbestimmungen beachten,

    3. die Sicherheit von Betriebsmitteln beurteilen, 4. Prfverfahren und Prfmittel auswhlen und anwenden,

    Einsatzfhigkeit von Prfmitteln feststellen , Ergebnisse dokumentieren und bewerten,

    5. Auftragsdurchfhrungen dokumentieren und erlutern, technische

    Unterlagen, einschlielich Prfprotokolle, erstellen kann. Diese Anforderungen sollen durch Herstellen von Rohrleitungen, Anlagen- oder Behlterteilen unter Verwendung von Rohren, Blechen, Profi len und Halbzeugen nachgewiesen werden. Dabei sind Heft - und Schweiarbeiten durchzufhren; der Prfl ing whlt dabei aus mehreren angebotenen Verfahren aus. (4) Die Prfung besteht aus der Ausfhrung einer komplexen Arbeitsaufgabe, die situative Gesprchsphasen und schrift l iche Aufgabenstellungen beinhaltet. Die Prfungszeit betrgt hchstens acht Stunden, wobei die situativen Gesprchsphasen insgesamt hchstens zehn Minuten umfassen sollen. Die schrift l ichen Aufgabenstellunge n sollen einen zeit l ichen Umfang von hchstens 90 Minuten haben.

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 5 Nrnberg fr Mittelfranken

  • STRUKTUR DER ABSCHLUSSPRFUNG TEIL 1 Umsetzung

    Schriftliche Prfung

    Handlungsorientierter Ansatz

    Die schriftlichen Aufgabenstellungen gliedern sich in o 23 gebundene Aufgaben / 3 zur Abwahl, bei 6

    Aufgaben keine Abwahl mglich (3 Tk / 3 Mathe) 8 ungebundene Aufgaben, keine Abwahl mglich

    Thematischer Bezug zur Arbeitsaufgabe

    Praktische Prfung

    Die praktische Prfung gliedert sich in drei Phasen: o Planung o Durchfhrung o Kontrolle o Situative Gesprchsphasen

    Erstellung der Prfungsaufgaben im Sinne der vollstndigen Handlung

    Informieren Planen Entscheiden Durchfhren Kontrollieren Bewerten Qualitt sichern

    Enger thematischer und zeitlicher Bezug von:

    Arbeitsaufgabe Situativer Gesprchsphasen Schriftlicher Aufgabenstellung

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 7 Nrnberg fr Mittelfranken

  • Abschlussprfung Teil 2

    Ausblick

    Was kommt auf uns zu?

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 8 Nrnberg fr Mittelfranken

  • Abschlussprfung Teil 2

    Die Abschlussprfung am Ende der Ausbildung besteht aus den Prfungsbereichen:

    1. Arbeitsauftrag

    2. Auftrags- und Funktionsanalyse

    3. Fertigungstechnik

    4. Wirtschafts- und Sozialkunde

    Was steckt dahinter? Praktischer Prfungsteil

    1. Arbeitsauftrag mit der Wahlmglichkeit: Variante 1 = Betrieblicher Auftrag (18 Stunden) Variante 2 = Praktische Aufgaben (14 Stunden)

    Schriftlicher Prfungsteil

    2. Auftrags- und Funktionsanalyse (Hchstens 120 Min)

    3. Fertigungstechnik (Hchstens 120 Min)

    4. WiSo (Hchstens 60 Min)

    Dezember 2010 Industrie- und Handelskammer Seite 9 Nrnberg fr Mittelfranken

  • Zeitlicher Rahmen Wann ist was?

    Abschlussprfung Sommer Variante 1

    Jan Feb Mrz April Mai Juni Juli