Click here to load reader

Lehrerbildung in Deutschland - Standards und · PDF fileStandards und inhaltliche Anforderungen. Inhaltsverzeichnis Vorwort Standards für die Lehrerbildung: Bildungswissenschaften

  • View
    217

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Lehrerbildung in Deutschland - Standards und · PDF fileStandards und inhaltliche...

  • SEKRETARIAT DER STNDIGEN KONFERENZDER KULTUSMINISTER DER LNDER

    IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

    R:\A\bb-Beschlsse_Berichte\Lehrer\Lb-in-D.doc

    Lehrerbildung in Deutschland -

    Standards und inhaltliche Anforderungen

  • Inhaltsverzeichnis

    Vorwort

    Standards fr die Lehrerbildung: Bildungswissenschaften(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.12.2004)................................................... 1

    1. Die Bedeutung von Standards fr die Lehrerbildung.............................................. 32. Kompetenzbereiche ................................................................................................. 4

    2.1 Grundlagen fr die inhaltlichen Standards der Bildungswissenschaften....... 42.2 Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung..................................................... 42.3 Didaktisch-methodische Anstze der Bildungswissenschaften in der

    Lehrerbildung................................................................................................. 53. Kompetenzen........................................................................................................... 7

    Kompetenzbereich: Unterrichten ............................................................................ 7Kompetenzbereich: Erziehen .................................................................................. 9Kompetenzbereich: Beurteilen .............................................................................. 11Kompetenzbereich: Innovieren ............................................................................. 12

    Lndergemeinsame inhaltliche Anforderungen fr die Fachwissenschaften undFachdidaktiken in der Lehrerbildung(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.10.2008)................................................... 1

    1. Auftrag..................................................................................................................... 22. Definition fachbezogener Kompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern................. 2

    2.1 ber anschlussfhiges Fachwissen verfgen................................................. 32.2 ber Erkenntnis- und Arbeitsmethoden der Fcher verfgen ....................... 32.3 ber anschlussfhiges fachdidaktisches Wissen verfgen ........................... 3

    3. Die Fachprofile........................................................................................................ 41. Alte Sprachen: Latein und Griechisch ........................................................... 62. Bildende Kunst .............................................................................................. 83. Biologie........................................................................................................ 104. Chemie ......................................................................................................... 125. Deutsch ........................................................................................................ 146. Geographie................................................................................................... 167. Geschichte.................................................................................................... 188. Informatik .................................................................................................... 209. Mathematik .................................................................................................. 2210. Musik ........................................................................................................... 2411. Neue Fremdsprachen ................................................................................... 2612. Philosophie................................................................................................... 2813. Physik........................................................................................................... 3014. Evangelische Religionslehre........................................................................ 3215. Katholische Religion/Theologie .................................................................. 3416. Sozialkunde/Politik/Wirtschaft .................................................................... 3617. Sport............................................................................................................. 3818. Grundschulbildung....................................................................................... 4019. Sonderpdagogik ......................................................................................... 43

    Anhang............................................................................................................................ 48

  • Vorwort

    Die Kultusministerkonferenz hat am 16.10.2008 die Lndergemeinsamen inhaltlichen An-forderungen fr die Fachwissenschaften und Fachdidaktiken in der Lehrerbildung beschlos-sen. Damit wird:

    lnderbergreifend die Vergleichbarkeit der Ziele und Anforderungen in den lehramts-bezogenen Studiengngen erreicht und die Mobilitt und Durchlssigkeit fr Lehramts-studierende im deutschen Hochschulsystem gesichert,

    die wechselseitige Anerkennung der Studienleistungen und Studienabschlsse zwischenden Lndern gewhrleistet.

    Die Bedeutung des Beschlusses ist nicht zu berschtzen. Die Lnder haben damit erstmalsden Lehramtstudiengngen eine gemeinsame, inhaltlich grundlegende und verbindliche Aus-richtung gegeben. Dies ist ein entscheidender Reformschritt fr eine bessere Ausbildung, mitder auch die Attraktivitt des Lehrerberufs erheblich steigen wird. Es geht nun darum, durchdas Studium exzellente fachwissenschaftliche und fachdidaktische Qualifikationen zu entwik-keln, die auf die beruflichen Anforderungen der Schule bezogen sind.

    Zusammen mit den bereits am 16.12.2004 beschlossenen Standards fr die Bildungswissen-schaften bilden diese fachlichen Anforderungen die Grundlage fr die Akkreditierung undEvaluierung der lehramtsbezogenen Studiengnge.

    Mit diesen Beschlssen haben die Lnder einen bedeutsamen bildungspolitischen Schritt un-ternommen; die Lehrerbildung wird auf eine qualitativ hochwertige Grundlage gestellt. DieHochschulen sind nun aufgefordert, durch die zgige Umsetzung dieser Beschlsse zur Qua-littssicherung in der Lehrerbildung beizutragen.

    Bonn, Oktober 2008

    Annegret Kramp-KarrenbauerPrsidentin der Kultusministerkonferenz

  • Standards fr die Lehrerbildung:Bildungswissenschaften

    (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.12.2004)

  • - 2 -

    Vereinbarung zu den Standards fr die Lehrerbildung: Bildungswissenschaften(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.12.2004)

    Die Kultusministerkonferenz sieht es als zentrale Aufgabe an, die Qualitt schulischer Bil-dung zu sichern. Ein wesentliches Element zur Sicherung und Weiterentwicklung schulischerBildung stellt die Einfhrung von Standards und deren berprfung dar. Mit Standards wirdZielklarheit und die Grundlage fr eine systematische berprfung der Zielerreichung ge-schaffen.

    Die vorgelegten Standards fr die Lehrerbildung formulieren Kompetenzen in den Bildungs-wissenschaften, die fr die berufliche Ausbildung und den Berufsalltag von besonderer Be-deutung sind und an die die Fort- und Weiterbildung anknpfen kann. Die Bildungswissen-schaften umfassen die wissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit Bildungs- und Erzie-hungsprozessen, mit Bildungssystemen sowie mit deren Rahmenbedingungen auseinanderset-zen.

    Die Standards fr die Lehrerbildung werden von den Lndern zu Beginn des Ausbildungsjah-res 2005/2006 als Grundlagen fr die spezifischen Anforderungen an Lehramtsstudiengngeeinschlielich der praktischen Ausbildungsteile und des Vorbereitungsdienstes in den Ln-dern bernommen.

    Die Lnder kommen berein, die hier vorgelegten Standards fr die Lehrerbildung zu imple-mentieren und anzuwenden. Dies betrifft insbesondere die Studienordnungen in den Lehr-amtsstudiengngen, den Vorbereitungsdienst und die Fort- und Weiterbildung der Lehrerin-nen und Lehrer. Die Lnder kommen berein, die Lehrerbildung regelmig auf der Grundla-ge der vereinbarten Standards zu evaluieren.

    Die Standards und ihre Einhaltung werden unter Bercksichtigung der Entwicklung in denBildungswissenschaften und in der Schulpraxis von den Lndern gemeinsam berprft undweiterentwickelt.

  • - 3 -

    Kompetenzen und Standards fr die Lehrerbildung

    1. Die Bedeutung von Standards fr die Lehrerbildung

    Die Kultusministerkonferenz sieht es als zentrale Aufgabe an, die Qualitt schulischer Bildung zusichern. Ein wesentliches Element zur Sicherung und Weiterentwicklung schulischer Bildung stellt dieEinfhrung von Standards und deren berprfung dar.

    Mit den Standards fr die Lehrerbildung definiert die Kultusministerkonferenz Anforderungen, die dieLehrerinnen und Lehrer erfllen sollen. Die Kultusministerkonferenz bezieht sich dabei auf die in denSchulgesetzen der Lnder formulierten Bildungs- und Erziehungsziele. Den dort beschriebenen Zielenvon Schule entspricht das Berufsbild, das in der gemeinsamen Erklrung des Prsidenten der Kultus-ministerkonferenz und der Vorsitzenden der Lehrerverbnde (Oktober 2000) beschrieben worden ist.Dort heit es u.a.:

    1. Lehrerinnen und Lehrer sind Fachleute fr das Lehren und Lernen. Ihre Kernaufgabe ist diegezielte und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gestaltete Planung, Organisation und Re-flexion von Lehr- und Lernprozessen sowie ihre individuelle Bewertung und systemischeEvaluation. Die berufliche Qualitt von Lehrkrften entscheidet sich an der Qualitt ihres Un-terrichts.

    2. Lehrerinnen und Lehrer sind sich bewusst, dass die Erziehungsaufgabe in der Schule eng mitdem Unterricht und dem Schulleben verknpft ist. Dies gelingt umso besser, je enger die Zu-sammenarbeit mit den Eltern gestaltet wird. Beide Seiten mssen sich verstndigen und ge-meinsam bereit

Search related