Makroثœokonomie Beschreibung,Analyse ... Makroثœokonomie 1 †Beschreibung,Analyse,undPrognosevonwirtschaftlichenAblثœaufen

  • Published on
    16-Oct-2019

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • Makroökonomie 1

    • Beschreibung, Analyse, und Prognose von wirtschaftlichen Abläufen und Zu- sammenhängen aus einer aggregierten Sicht.

    • Beispiele makroökonomischer Kennzahlen:

    – Gesamtwirtschaftliche Produktion.

    – Wirtschaftswachstum.

    – Preisniveau.

    – Arbeitslosigkeit.

    – Zinsniveau.

    – Wechselkurse, privater Konsum, Exporte, Staatsverschuldung, Handelsbi- lanz, etc..

    • Methoden: empirische und theoretische Modellierung.

  • Wirtschaftssubjekte und Güter 2

    • Eine organisatorische Einheit, die über die Durchführung ökonomischer Ak- tivitäten entscheidet, wird als Wirtschaftssubjekt bezeichnet.

    • Wirtschaftssubjekte, die schwerpunktmäßig die gleichen ökonomische Aktivi- täten ausüben, werden zu Sektoren zusammengefasst.

    – Unternehmen: Einkommensschaffung; Güterproduktion.

    – Private Haushalte: Einkommensverwendung durch Kauf von Gütern zum Zweck des Konsums; Bereitstellung von Produktionsmitteln gegen Entloh- nung.

    – Öffentliche Haushalte (“Staat”): Produktion öffentlicher Güter; Einnahme von Abgaben und Steuern; Umverteilung durch Subventionen und Trans- fers. Die öffentlichen Haushalte setzen sich aus den Gebietskörperschaften (Bund, Länder und Gemeinden) und den Sozialversicherungsträgern zusam- men.

    • Güter: Sachgüter (Waren) und Dienstleistungen.

  • Der Wirtschaftskreislauf 3

    • Die wechselseitige wirtschaftliche Verflechtung der einzelnen Wirtschaftssek- toren kann durch den Wirtschaftskreislauf veranschaulicht werden.

    • Der Wirtschaftskreislauf kann entweder mithilfe von Güterflüssen (Mengen) oder Geldflüssen (Werten) dargestellt werden.

    • Bestandsgrößen sind auf einen bestimmten Zeitpunkt bezogene Mengen- oder Wertangaben. Beispiel: Vermögen.

    • Stromgrößen (Flussgrößen) sind auf einen bestimmten Zeitraum bezogene Mengen- oder Wertangaben. Sie haben die Dimension “Mengeneinheit/Zeit- einheit” oder “Werteinheit/Zeiteinheit”. Beispiel: Einkommen.

    • Zwischen Bestands- und Stromgrößen besteht der folgende Zusammenhang:

    Anfangsbestand + Zuströme − Abströme = Endbestand.

  • Produktion 4

    • Um Güter zu produzieren, setzen Unternehmen nicht-dauerhafte Produktions- mittel (Zwischengüter, Energie, Rohstoffe etc.), Dienstleistungen und Faktor- leistungen ein.

    • Nicht-dauerhafte Produktionsmittel und Dienstleistungen werden zu Vorlei- stungen zusammengefasst. Vorleistungen stellen den Wert aller Güter dar, die inländische Wirtschaftssubjekte von anderen (in- und ausländischen) Wirt- schaftssubjekten beziehen und innerhalb der Rechnungsperiode im Zuge der Produktion verbrauchen.

    • Faktorleistungen sind Leistungen, die nicht produziert werden (Nutzung von dauerhaften Produktionsmitteln, menschliche Arbeitsleistung, Nutzung von Grund und Boden).

    • Dauerhafte Produktionsmittel (Kapital) umfassen Gebäude, Maschinen etc..

  • Wirtschaftsleistung 5

    • Die Wirtschaftsleistung einer Volkswirtschaft kann auf drei Arten berechnet werden:

    – Entstehung: Summe der Werte aller in einem bestimmten Zeitraum im Inland für den Endverbrauch erzeugten Waren und Dienstleistungen.

    – Verteilung: Summe aller in einem bestimmten Zeitraum innerhalb der Volkswirtschaft geschaffenen Einkommen.

    – Verwendung: Wert aller in einem bestimmten Zeitraum getätigten Aus- gaben (gesamtwirtschaftliche Nachfrage).

    • Erfassung im Rahmen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR).

    – Rechnungswesen der gesamten Volkswirtschaft.

    – In allen Industriestaaten (und vielen anderen Ländern) nach dem Zweiten Weltkrieg eingeführt.

    – Von der UNO standardisiert (System of National Accounts 1993, SNA93).

  • Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 6

    • Maßzahl für die gesamtwirtschaftliche Produktion. Das BIP ist

    – der Wert aller während der Rechnungsperiode im Inland für den Endver- brauch hergestellten Waren und Dienstleistungen;

    – die Summe aller Mehrwerte, die in einem bestimmten Zeitraum in der betrachteten Volkswirtschaft geschaffen werden.

    • Vorleistungen werden abgezogen, um Doppelzählungen zu vermeiden.

    • Mehrwert: der von einem Unternehmen im Produktionsprozess zusätzlich geschaffene Wert, d.h., der Produktionswert abzüglich der von anderen Wirt- schaftssubjekten bezogenen Vorleistungen.

    • Wert: üblicherweise wird der Wert einer Ware oder einer Dienstleistung durch ihren Marktpreis gemessen (Marktwert).

    • Das BIP ist eine Stromgröße.

  • Beispiel (BIP) 7

    Stahlerzeuger Autohersteller Bauer

    Verkaufserlöse e 100,000 e 210,000 e 60,000

    Menge 5 t 10 Stück 60 t

    Preis e 20,000/t e 21,000/Stück e 1,000/t

    Ausgaben e 80,000 e 170,000 e 50,000

    (Löhne) (e 80,000) (e 70,000) (e 50,000)

    (Vorleistungen) (e 100,000)

    Gewinne e 20,000 e 40,000 e 10,000

    BIP = e 270, 000

  • Tabelle 5: Wirtschaftsleistung - Seite 1

    WIRTSCHAFTSLEISTUNG

    Bruttoinlandsprodukt zu laufenden Preisen und Wechselkursen

    2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009* 2010*

    Mio. EURO Mio. EURO Anteil an EU(27)

    in %

    Belgien 275.716 290.825 302.845 318.193 334.948 344.676 339.057 345.532 2,8

    Deutschland 2.163.800 2.210.900 2.242.200 2.325.100 2.428.200 2.495.800 2.392.047 2.435.610 19,6

    Finnland 145.795 152.151 157.070 167.009 179.659 184.728 175.758 179.988 1,5

    Frankreich 1.594.814 1.660.189 1.726.068 1.806.429 1.894.646 1.950.085 1.943.436 1.991.960 16,1

    Griechenland 172.431 185.813 195.366 210.460 226.437 239.141 240.421 242.997 2,0

    Irland 139.763 149.098 162.091 176.759 189.751 181.815 164.211 160.469 1,3

    Italien 1.335.354 1.391.530 1.429.479 1.485.377 1.544.915 1.572.243 1.533.800 1.572.797 12,7

    Luxemburg 25.834 27.455 30.281 34.149 37.464 39.347 37.530 39.161 0,3

    Niederlande 476.945 491.184 513.407 540.216 568.664 595.883 574.826 581.765 4,7

    Österreich 223.302 232.782 243.585 256.162 270.782 281.868 275.538 281.041 2,3

    Portugal 138.582 144.128 149.123 155.446 163.051 166.429 162.336 164.124 1,3

    Spanien 782.929 841.042 908.792 984.284 1.052.730 1.088.502 1.049.052 1.045.540 8,4

    Eurozone (12) 7.474.276 7.775.966 8.059.531 8.457.406 8.888.029 9.144.027 8.891.425 9.044.455 72,9

    Malta 4.421 4.496 4.775 5.114 5.448 5.687 5.667 5.839 0,0

    Slowakei 29.486 34.032 38.490 44.567 54.857 64.884 66.262 69.508 0,6

    Slowenien 25.736 27.136 28.758 31.056 34.568 37.135 35.476 36.334 0,3

    Zypern 11.785 12.728 13.659 14.673 15.951 17.248 17.558 18.137 0,1

    Eurozone (16) 7.545.704 7.854.358 8.145.213 8.552.816 8.998.569 9.268.682 9.013.676 9.171.509 73,9

    Bulgarien 17.767 19.875 21.882 25.238 28.899 34.118 33.416 33.691 0,3

    Dänemark 188.500 197.070 207.367 218.747 227.025 233.027 224.910 230.966 1,9

    Estland 8.719 9.685 11.182 13.229 15.627 16.073 13.849 13.411 0,1

    Großbritannien 1.647.056 1.772.546 1.833.954 1.944.751 2.044.133 1.818.524 1.590.692 1.661.162 13,4

    Lettland 9.978 11.176 13.012 16.047 21.111 23.160 18.560 16.997 0,1

    Litauen 16.497 18.158 20.870 23.979 28.577 32.203 26.029 24.650 0,2

    Polen 191.644 204.237 244.420 272.089 311.002 362.415 309.376 334.011 2,7

    Rumänien 52.577 61.064 79.802 97.751 124.821 137.035 117.655 124.692 1,0

    Schweden 275.657 287.689 294.674 313.450 331.226 328.322 294.017 315.914 2,5

    Tschechien 80.924 88.262 100.190 113.696 127.331 147.879 134.653 141.676 1,1

    Ungarn 74.186 82.666 88.646 89.894 101.087 105.536 91.988 97.456 0,8

    EU (15) 9.585.489 10.033.271 10.395.525 10.933.948 11.489.933 11.523.371 11.193.574 11.408.068 91,9

    EU (27) 10.109.207 10.606.787 11.061.212 11.681.281 12.357.562 12.506.082 12.167.820 12.408.132 100,0

    Kroatien 29.993 32.754 35.722 39.093 42.824 47.365 45.045 46.662

    Türkei 268.331 314.584 386.937 419.232 471.972 498.373 442.295 484.378

    Schweiz 287.754 292.382 299.554 311.873 317.202 341.330 357.744 354.446

    Norwegen 199.146 208.256 242.935 268.363 284.053 309.875 262.283 282.864

    USA 9.849.806 9.540.799 10.158.669 10.671.313 10.271.872 9.818.738 10.328.895 10.193.805

    Japan 3.743.560 3.706.697 3.666.309 3.474.625 3.198.801 3.329.415 3.669.997 3.557.329

    * Prognose und vorläufige Werte

    Quelle: EUROSTAT Aktualisierung: November 2009

    Land

  • Tabelle 5: Wirtschaftsleistung - Seite 2

    2.435,6

    1.992,0

    1.661,2

    1.572,8

    1.045,5

    581,8

    345,5

    334,0

    315,9

    281,0

    243,0

    231,0

    180,0

    164,1

    160,5

    141,7

    124,7

    97,5

    69,5

    39,2

    36,3

    33,7

    24,6

    18,1

    17,0

    13,4

    5,8

    Deutschland

    Frankreich

    Großbritannien

    Italien

    Spanien

    Niederlande

    Belgien

    Polen

    Schweden

    Österreich

    Griechenland

    Dänemark

    Finnland

    Portugal

    Irland

    Tschechien

    Rumänien

    Ungarn

    Slowakei

    Luxemburg

    Slowenien

    Bulgarien

    Litauen

    Zypern

    Lettland

    Estland

    Malta

    WIRTSCHAFTSLEISTUNG (BIP) 2010 * im EU-Vergleich

    Mrd. EUR

    Quelle: EUROSTAT

    * Prognose

  • Nominales u

Recommended

View more >