Arnold el tag_jena_131022

  • Published on
    21-Oct-2014

  • View
    472

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Potenziale und Grenzen neuer Medien in der Hochschullehre. Impulsvortrag im Rahmen des E-Learning Tags der Friedrich-Schiller-Universitt Jena

Transcript

<p>PowerPoint-Prsentation</p> <p> Potenziale und Grenzen der neuen Medien in der Hochschullehre </p> <p> Impulsvortrag </p> <p>Prof. Dr. Patricia Arnold, Hochschule Mnchen Wissenschaftliche Leitung E-Learning Center </p> <p> 22.10.2013 </p> <p>Universitt Jena, E-Learning Tag </p> <p>2 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Kleine Zeitreise: E-Learning in der Hochschullehre </p> <p>1. Phase </p> <p> Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation) Multimedia-Einsatz, Lerngemeinschaften (CoP). </p> <p>2. Phase Hochschulentwicklung (Prozessinnovation) E-Learning-Strategie, Change Prozess </p> <p>3. Phase ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation) MOOCs, OER, nicht-traditionelle Zielgruppen </p> <p>3 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Kleine Zeitreise: E-Learning in der Hochschullehre </p> <p>1. Phase </p> <p> Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation) Multimedia-Einsatz, Lerngemeinschaften (CoP). </p> <p>2. Phase Hochschulentwicklung (Prozessinnovation) E-Learning-Strategie, Change Prozess </p> <p>3. Phase ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation) MOOCs, OER, nicht-traditionelle Zielgruppen </p> <p>4 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p> ! Open Educational Resources (OER) </p> <p> ! Massively Open Online Courses (MOOCs) </p> <p> !ffnung fr nicht-traditionelle Zielgruppen </p> <p>! ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation) </p> <p>http://www.waxmann.com/?id=20&amp;cHash=1&amp;buchnr=2058 </p> <p>5 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Was sind Open Educational Resources (OER)? </p> <p> Offener Zugang Offene Lizenzen Offene Formate Open Source Software </p> <p> Wiederverwenden Reuse </p> <p> berarbeiten Revise </p> <p> Neu zusammenstellen Remix </p> <p> Neu weiter verbreiten Redistribute </p> <p>OER Logo 2012 J. Mello,used under a Creative Commons license CC-BY </p> <p>UNESCO 2002 UNESCO 2012 Paris OER Declaration </p> <p>6 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Beispiel MIT OpenCourseWare </p> <p>http://ocw.mit.edu/index.htm </p> <p>7 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Open Educational Resources </p> <p>Open Educational Practices </p> <p>8 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Massively Open Online Courses (MOOCs) Freie Online-Kurse mit Tausenden von Teilnehmenden </p> <p>MOOC: Digitale Vorlesungshppchen revolutionieren die Bildung, 06.0613 ZEIT </p> <p>MOOCs verfolgen das Ziel, hochqualitative </p> <p>Online-Kurse in groem Mastab unabhngig </p> <p>von Standort und Vorbildung der </p> <p>Teilnehmenden anzubieten und werden </p> <p>aufgrund ihrer hohen Sichtbarkeit und ihres </p> <p>Potentials, eine bisher unvorstellbare Zahl von </p> <p>Lernenden zu erreichen, mit groem </p> <p>Enthusiasmus angenommen </p> <p>Horizon Report 2013, 12 </p> <p>cMOOCs </p> <p>xMOOCs </p> <p>! </p> <p>Daniel 2012 </p> <p>Year of the MOOC, 02.12.2012, New York Times </p> <p>9 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>MOOCs in der Diskussion </p> <p>9 </p> <p>http://de.slideshare.net/SHofhues/viel-spuk-um-moocs </p> <p>http://lecture2go.uni-hamburg.de/konferenzen/-/k/14447 </p> <p>http://peter.baumgartner.name/2013/02/25/moocs-ueberzogene-kritik-und-ueberzogene-erwartungen/ </p> <p>Slideshare Lecture to go </p> <p>Weblog </p> <p>10 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>#COER13: MOOC zu OER April Juni 2013 http://www.coer13.de</p> <p>/ </p> <p>Kooperationspartner Acht am Thema interessierte VeranstalterInnen </p> <p> E-teaching.org </p> <p> TU Graz Uni Tbingen Hochschule Mnchen OER Services BIMS e.V </p> <p>Patricia Arnold </p> <p>Johannes Moskaliuk </p> <p>Andreas Link Simone Haug Martin Ebner </p> <p>Anne Thillosen Sandra Schn Markus Schmidt </p> <p>Das komplette Veranstalter-Team </p> <p>COER13 in Zahlen </p> <p> 1090 registrierte Teilnehmende (15% Studierende) 7 Lehrvideos / 10 aufgezeichnete Online-Sessions </p> <p> 673 Forenbeitrge / 316 Blogposts / 2.247 Tweets von 336 Personen 105 TN in zum Kurs gegrndeter Facebook COER13-Gruppe / Diskussion zum Kurs </p> <p>in OER Googl+ Gruppe </p> <p> 612 neue Lesezeichen auf Edutags, OER-Wiki, zwei OER-Apps, Prsentationen/Poster/Zusammenfassungen </p> <p> Stand 04.09.2013 - Details unter http://prezi.com/52xrza0rsgfw/coer13/#share_embed </p> <p>13 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>X-MOOCs: Ivy League fr alle? </p> <p>13 </p> <p>Preistrger (xMOOCs) im Wettbewerb des Stifterverbands fr </p> <p>die Deutsche Wissenschaft &amp; iversity 2013 jetzt am Start! </p> <p> https://iversity.org/ </p> <p>14 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>ffnung fr nicht-traditionelle Zielgruppen </p> <p> Studierende mit mind. 3 jhriger einschlgiger Berufserfahrung, grundstndiges Studium, berufsbezogen Verbund von 7 Hochschulen, http://www.basa-online.de/ 75% Online Module, 25% Prsenz-WE Seminare OLAT, Live Classroom und andere </p> <p>Beispiel BASA-online </p> <p> BA Soziale Arbeit </p> <p>15 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>L </p> <p> ? Open Educational Resources (OER) </p> <p> ? Massively Open Online Courses (MOOCs) </p> <p> ?ffnung fr nicht-traditionelle Zielgruppen </p> <p>? ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation) </p> <p> Bekanntheitsgrad, &amp; Wissen um Lizenzmodelle Repositories &amp; Wiederauffindbarkeit Anreizsysteme &amp; Geschftsmodelle Frderprogramme, &amp; Strategien </p> <p> Mandat z.B. im Qualittspakt Lehre Anrechenbarkeit fr Studierende /Lehrende xMOOCs oft nicht als OER produziert cMOOCs wie xMOOCs brauchen Ressourcen </p> <p>Fernstudiengang an einer Prsenzhochschule Prozesse passen nicht (Semesterzeiten, Bibliothekszeiten, Semesterticket etc.), </p> <p>http://www.waxmann.com/?id=20&amp;cHash=1&amp;buchnr=2058 </p> <p>16 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Kleine Zeitreise: E-Learning in der Hochschullehre </p> <p>1. Phase </p> <p> Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation) Multimedia-Einsatz, Lerngemeinschaften (CoP). </p> <p>2. Phase </p> <p> Hochschulentwicklung (Prozessinnovation) E-Learning-Strategie, Change Prozess </p> <p>3. Phase ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation) MOOCs, OER, nicht-traditionelle Zielgruppen </p> <p>17 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p> ! E-Learning-Strategien (Gesamtkonzept der Hochschule) </p> <p> ! Umfassende Support-Strukturen </p> <p> !Lernkulturwandel </p> <p>! Hochschulentwicklung (Prozessinnovation) </p> <p>Grafik: Arnold, Mayrberger &amp; Merkt 2006 </p> <p>18 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Beispiel Hochschule Mnchen Entwicklung E-Learning Strategie Aufbau E-Learning Center </p> <p> 2009/2010 partizipativer Prozess ber alle Fakultten/Stakeholder: Entwicklung einer E-Learning Strategie </p> <p> Ziel: Flexibilisierung des Studienangebot Diversitt von Studierenden Untersttzung der Prsenzlehre </p> <p> 2011 Prsidium beschliet Grundstufe: technische Bereitstellung, Support &amp; mediendidaktische Beratung hochschulweit zu Einsatz von LMS Moodle </p> <p> 2011 Ressourcen Aufbaustufe im Projekt BMBF Fr die Zukunft gerstet (Qualittspakt Lehre) erfolgreich beantragt </p> <p>Grafik: www.hm.edu/elc </p> <p>19 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Werkzeuge Im Angebot: LMS Moodle </p> <p>Live Classroom </p> <p>Vorlesungsaufzeichnung </p> <p>E-Whiteboards </p> <p>Audience Response Systems </p> <p>E-Portfolios </p> <p>Web 2.0 Werkzeugen </p> <p>Zentral organisiert: Ticketsystem Anleitungen Schulungen dezentrale Ansprechpartner vor Ort an den Fakultten </p> <p>Technische Bereitstellung, Support &amp; Qualifikation, mediendidaktische Beratung </p> <p>Qualittsentwicklung </p> <p>Forschung &amp; Entwicklung </p> <p>20 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p> ? E-Learning-Strategie </p> <p> ? Umfassende Support-Strukturen </p> <p> ? Lernkulturwandel </p> <p>? Hochschulentwicklung (Prozessinnovation) </p> <p>L </p> <p> Wie kontinuierlichen Anpassungsprozess realisieren? Wie Verzahnung mit anderen Hochschulthemen (Internationalisierung/Weiterbildung) erreichen? </p> <p> Wie Ressourcen langfristig sichern? Wie Spannungsfeld zentral dezentral auflsen? Wie Assistenz statt Support &amp; Schulungen fr Lehrende erreichen? </p> <p> Top-down vs. Bottom up Wechselnde Akteure Fachdidaktik vs. Mediendidaktik </p> <p>Grafik: Arnold, Mayrberger &amp; Merkt 2006 </p> <p>21 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Kleine Zeitreise: E-Learning in der Hochschullehre </p> <p>1. Phase </p> <p> Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation) Multimedia-Einsatz, Lerngemeinschaften (CoP) </p> <p>2. Phase Hochschulentwicklung (Prozessinnovation) E-Learning-Strategie, Change Prozess </p> <p>3. Phase ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation) MOOCs, OER, nicht-traditionelle Zielgruppen </p> <p>22 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>23 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Vielfalt mediendidaktischer Konzepte </p> <p>Kollaboratives Schreiben mit Wikis </p> <p>PeerWise Testaufgaben </p> <p>Flipped Classroom </p> <p>Interaktion durch Abstimmungen </p> <p>CC by Spannagel </p> <p>24 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p> ! Multimediale Veranschaulichungen </p> <p> ! Studentische Produkte als Lernressource fr alle </p> <p> ! Authentische Lernaufgaben </p> <p> ! Online-Experten sind leicht einzubinden </p> <p> ! Game-based Learning </p> <p> ! Interaktive Selbsttest </p> <p> ! E-Assessments mit authentischer Fallbearbeitung </p> <p> ! </p> <p>! Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation) </p> <p>http://www.print-trumps.com/online-game.html </p> <p>25 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Beispiel BASA-online Wissenschaftlicher Theorie-Praxis-Transfer </p> <p>Kollegiale Beratung online auf kokom.net </p> <p>Reflexion des Lernprozesses im e-Portfolio auf mahara </p> <p>26 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p> ? Wie passendes Konzept entwickeln (Passung Lehrziele-Lerngruppe-Werkzeuge Rahmenbedingungen komplex!)? </p> <p> ? Wie passende Werkzeuge auswhlen (one more tool? Arnold et al. 2012 / digital habitat Wenger et al. 2009)? </p> <p> ? Wie vernderte Lehrendenrolle gestalten(from the sage on the stage to the guide at the side) ggf. Mehraufwand! </p> <p> ? Wie Feedback / Online-Betreuung organisieren? ?Tcken im Detail: Beispiel BASA-online </p> <p>ffnung mahara zunchst nicht mglich, fehlende Alumni-Accounts erschweren Begleitung des lebenslangen Lernens </p> <p> ? Wie Nachhaltigkeit erreichen? </p> <p>? Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation) </p> <p>http://www.print-trumps.com/online-game.html </p> <p>27 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Kleine Zeitreise: E-Learning in der Hochschullehre </p> <p>1. Phase </p> <p> Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation) Multimedia-Einsatz, Lerngemeinschaften (CoP). </p> <p>2. Phase Hochschulentwicklung (Prozessinnovation) E-Learning-Strategie, Change Prozess </p> <p>3. Phase ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation) MOOCs, OER, nicht-traditionelle Zielgruppen </p> <p>28 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Wicked Problems Jeff Conklin </p> <p>CC New Media Consortium </p> <p>29 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p> Wie E-Learning das volle Potential entfaltet, ist ein hochkomplexes Problem (wicked problem) ,weil wir noch nicht einmal alle Fragen </p> <p>kennen, die wir stellen mssen, um zu verstehen, was verfeinert und </p> <p>was verbessert werden sollte. </p> <p> Kommuniqu The Future of Education 2013 Summit , New Media Consortium (bers. PA) </p> <p>E-Learning neu denken </p> <p>30 E-Learning Tag 22.10.2013 Jena , Patricia Arnold, arnold@hm.edu </p> <p>Vielen Dank </p> <p> fr ihre Aufmerksamkeit - und einen gelingenden E-Learning Tag heute! </p> <p>Kontakt: </p> <p> Prof. Dr. Patricia Arnold </p> <p>Hochschule Mnchen </p> <p>arnold@hm.edu http://patriciaarnold.wikispaces.com </p> <p>Foliennummer 1Kleine Zeitreise: E-Learning in der HochschullehreKleine Zeitreise: E-Learning in der Hochschullehre! ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation)Was sind Open Educational Resources (OER)?Beispiel MIT OpenCourseWareOpen Educational Resources Open Educational PracticesMassively Open Online Courses (MOOCs) Freie Online-Kurse mit Tausenden von TeilnehmendenMOOCs in der Diskussion#COER13: MOOC zu OER April Juni 2013Kooperationspartner Acht am Thema interessierte VeranstalterInnenCOER13 in ZahlenX-MOOCs: Ivy League fr alle?Foliennummer 14? ffnung der Hochschulen (Soziale Innovation)Kleine Zeitreise: E-Learning in der Hochschullehre! Hochschulentwicklung (Prozessinnovation)Foliennummer 18Foliennummer 19? Hochschulentwicklung (Prozessinnovation)Kleine Zeitreise: E-Learning in der HochschullehreFoliennummer 22Vielfalt mediendidaktischer Konzepte! Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation)Beispiel BASA-online Wissenschaftlicher Theorie-Praxis-Transfer? Mediendidaktische Konzepte (Produktinnovation)Kleine Zeitreise: E-Learning in der HochschullehreWicked Problems Jeff ConklinE-Learning neu denkenVielen Dank</p>