EASY DMX.. - osram.de ?· DE EN FR IT ES 5 EASY DMX SO X 2009 Beschreibung Beschreibung Zweck und Anwendung…

Embed Size (px)

Text of EASY DMX.. - osram.de ?· DE EN FR IT ES 5 EASY DMX SO X 2009 Beschreibung Beschreibung Zweck und...

  • EASY DMX...SO

    Steuereinheit Bedienungsanleitung

  • 3

    DE

    ENFR

    ITES

    Inhalt

    Sicherheit ........................................................................................ 4Allgemeine Hinweise 4Sicherheitshinweise 4

    Beschreibung .................................................................................. 5Zweck und Anwendung 5Produktmodelle 5Funktion 5Betriebsarten 5Verhalten bei Netzunterbrechung 6Aufbau 6

    Montage .......................................................................................... 8Steuereinheit befestigen 8Verdrahtungsbeschrnkungen 8Steuereinheit anschlieen 9

    Single Light Point-Anwendung 9Multiple Light Points-Anwendung 9

    Anschlussplne 10EASY DMX Netzwerk 10EASY System 11

    Verdrahtung testen 12DMX-Abschlusswiderstand aktivieren 12System erweitern 13

    Master-Slave-Schaltung 13Systembeschrnkungen 13Beispiele 13Master-Status aktivieren 14

    Bedienung ..................................................................................... 15Prinzip 15DMX-Adressen einrichten 15Light Points (Lichtpunkte) definieren 15

    Single Light Point 15Multiple Light Points 15

    DMX-Kanalkonfiguration 15RGB-Konfiguration (Standard) 16Andere Konfigurationen 18

    DMX-Adresseinstellungen berprfen 21Fehlersuche 22

    Anhang .......................................................................................... 23Technische Daten 23Abmessungen 24

  • 4 X 2009

    EASY DMX SOSicherheit

    SicherheitAllgemeine Hinweise

    Die Steuereinheit darf nur von einer Elektrofachkraft installiert und in Betrieb genom-men werden.Die geltenden Sicherheits- und Unfallverhtungsvorschriften sind zu beachten.

    Sicherheitshinweise

    WARNUNG!

    Freiliegende, stromfhrende Leitungen.

    Gefahr von Stromschlag!

    Arbeiten an der Steuereinheit nur im spannungsfreien Zustand durchfhren.

    VORSICHT!Zerstrung der Steuereinheit und anderer Gerte durch fehlerhafte Montage!

    Nur vorgesehene Infrarot-Empfngertypen verwenden. Nur vorgesehene Leiter verwenden. Sicherstellen, dass der externe Taster fr Netzspannung ausgelegt ist. Steuer-, Taster- oder DMX-Ausgangsleitung nicht mit fremder Spannung,

    insbesondere nicht mit Netzspannung 230 V, beschalten.

    Unbedingt alle Hinweise zur Vorbereitung der Leiter beachten, um sicherzustellen, dass die Steckklemmen korrekt arbeiten.

    Die Steuereinheit wurde ausschlielich fr die Montage in Schaltschrnken (DIN 43880) konzipiert.

    DMX-Standard einhalten. Die Sicherheit des Systems und die Erfllung aller einschlgigen

    Installationsnormen obliegen dem Konstrukteur des Systems.

  • DE

    ENFR

    ITES

    5

    EASY DMX SO

    X 2009

    Beschreibung

    BeschreibungZweck und Anwendung

    Bei EASY DMX handelt es sich um eine Lichtsteuereinheit, die zur Montage auf einer DIN-Schiene geeignet ist und mit jedem anderen Gert aus der EASY-Produktfamilie zusammenarbeiten kann. Sie wurde fr die Steuerung von Dimmern und Beleuch-tungskrpern konzipiert, die das DMX-Protokoll als Steuereingang nutzen. Das Produkt ermglicht es dem Benutzer, in Kombination mit geeigneten DMX-Dimmern und Benutzerschnittstellen aus der EASY-Produktfamilie homogene Farbstimmungen zu schaffen, Tageslicht zu simulieren und dynamische Lichteffekte zu kreieren.

    ProduktmodelleEASY DMX ist in drei Ausfhrungen erhltlich: EASY DMX 16x4 SO EASY DMX 32x4 SO EASY DMX 64x4 SOJedes Modell unterscheidet sich von den jeweils anderen Modellen nur durch die maximale Anzahl einzeln steuerbarer Light Points (Lichtpunkte) (16, 32 bzw. 64).

    Hinweis: EASY DMX wird von der EASY Color Control Software ab Version 1.3 untersttzt. Softwareupdates sind verfgbar unter http://www.osram.com/ecg-software.

    FunktionIn Anwendungen mit nur einem Light Point (d.h. alle Beleuchtungskrper zeigen den-selben Ausgangswert an) stellt die Steuereinheit in Kombination mit Benutzerschnitt-stellen wie z. B. EASY RMC und EASY IR eine reine Plug-and-Play-Lsung dar. Komplexere Beleuchtungsdesigns lassen sich mithilfe der EASY Color Control Soft-ware steuern, die die Verwaltung einer Vielzahl von unabhngigen Light Points und einer groen Zahl von Lichtszenen und Sequenzen ermglicht. Die Beleuchtungs-designs knnen in EASY DMX gespeichert und entweder ber die Software oder ber die EASY-Benutzerschnittstellen und andere EASY-Systemkomponenten aufgerufen werden.Je nach Konfiguration kann der EASY DMX Module des Typs CW/WW, R/G/B oder R/G/B/White (oder FreeColour) steuern.

    BetriebsartenEASY DMX bietet drei Betriebsarten, die ber die EASY-Benutzerschnittstellen aktiviert werden knnen; nhere Informationen hierzu finden Sie in den jeweiligen Handbchern. Lichtsteuer-Modus:

    Manuelle Helligkeitsnderung und manuelles Ein- und Ausschalten von Leuchten-gruppen und Lichtszenen.

    Sequenzer-Modus: Automatisches, zyklisches Abspielen der gespeicherten Lichtszenen. Die ber-blendzeit zwischen den Lichtszenen ist programmierbar.

  • 6 X 2009

    EASY DMX SOBeschreibung

    Tageslicht-Simulation: Automatisches, zyklisches Abspielen von Lichtszenen zur Simulation des Tages-lichtverlaufs. Lichtszenen und Durchlaufzeit (= Dauer eines Tages) knnen angepasst werden.

    Verhalten bei NetzunterbrechungIm Fall einer Netzunterbrechung verhlt sich der EASY DMX wie folgt: Lichtsteuer-Modus: Der letzte Zustand vor Netzunterbrechung wird automatisch

    wiederhergestellt. Sequenzer-Modus: Die Sequenz startet mit der ersten aktiven Lichtszene. Tageslicht-Simulation: Die Simulation startet mit der ersten aktiven Lichtszene neu.

    AufbauDie Steuereinheit besteht aus folgenden Komponenten: EASY-Signal-Eingang

    Ein 4-poliger Steckverbinder (A) fr den Anschluss von EASY-Gerten mit Freilei-tungen (z. B. EASY PB COUPLER):1: Versorgungsspannung2: Sync-Signal3: Infrarot-Signal4: Signalmasse

    Zwei modulare 4p4c-Buchsen (B) fr den Anschluss von EASY-Gerten, die einen integrierten 4p4c-Stecker bieten, z.B. EASY IR.

    DIP-Schalter (C) zum Aktivieren des Abschlusswiderstands DMX-Signalausgang

    RJ45-Steckverbinder (D):Pin 1: DMX Pin 2: DMX +Pin 3: DMX-SchirmungPins 4-8: N.C.

    1 8

    3-poliger Steckverbinder (E) Netzstromanschluss (F): L, N, DIP-Schalter (G) zur Aktivierung des Testmodus (DIP-Schalter 1) und des Master-

    Status (DIP-Schalter 2) Externer Schalteingang (H) fr den Anschluss von Lichtschaltern LED (J) EASY-Signaleingang (K): modulare 4p4c-Buchse (Programmierschnittstelle) fr das

    EASY PC KIT Gehuse (L)

  • DE

    ENFR

    ITES

    7

    EASY DMX SO

    X 2009

    Beschreibung

    10-12 mm10-12 mm

    10-12 mm 10-12 mm

    A B C D E

    FGH

    J

    K

    L

    L N

    On

    1 2

    On

    1 2

    L N

    EASY signal

    t a (C )0...+ 50

    21 3 4DMX out

    +- Shield

    Sync

    Cmd

    1 - ON 120 Termin.

    1 - ON Test Mode

    2 - ON Slave / OFF Master

    Temp.-TesttC = 60C

    110

    Made in Italy by OSRAMA6022790072

    2 - N.C.

    wire preparationpush ins+f: 0.5 2.5

    10 - 12 mmEASY DMX 16x4 SO

    2

    110-240 V_~

    60-40mA0/50/60Hz

    EASY signal

  • 8 X 2009

    EASY DMX SOMontage

    MontageSteuereinheit befestigen

    Befestigung Demontage

    VerdrahtungsbeschrnkungenBei der Planung des DMX-Links sind neben den Informationen in den entsprechenden Anleitungen zum DMX-Gert auch folgende Punkte zu beachten: Benutzen Sie bei einer Montage im Freien ausschlielich Datenkabel, die fr die

    Verwendung im Freien ausgelegt sind. Typische Eigenschaften eines DMX-Kabels:

    Geringe Kapazitt Impedanz: 85 bis 150 Ohm Elektrisch geschirmt Mindestens 1 verdrillte Doppelleitung Min. Drahtstrke: 0,25 mm (AWG 24) fr Strecken bis zu 300 m Es knnen CAT5-Netzwerkkabel, die fr eine direkte Erdverlegung ausgelegt

    sind, verwendet werden; allerdings empfiehlt sich hier der Einsatz von Kabelka-nlen

    DMX-Gerte mssen als Daisy Chain miteinander verbunden werden (d. h. die DMX-Gerte mssen ber das DMX-Kabel jeweils nacheinander mit dem nchsten Gert verbunden werden, wodurch eine einzelne Kette entsteht).

    Pro Kette sind max. 32 DMX-Gerte zulssig. Nhere Informationen zu mglichen Ausnahmen finden Sie in den separaten Anleitungen zu den jeweiligen DMX-Ger-ten.

    Es ist ein optisch isolierter Verstrker oder Splitter zu verwenden, um: das DMX-Signal in Umgebungen mit einem hohen Grad an elektromagnetischen

    Strungen zu verstrken einen Link zu ermglichen, der 300 m berschreitet einen Link zu erweitern, um weitere 32 DMX-Gerte (max.) aufzunehmen

  • DE

    ENFR

    ITES

    9

    EASY DMX SO

    X 2009

    Montage

    den Link in weitere einzelne Ketten zu verzweigen, von denen jede max. 32 DMX-Gerte umfasst

    Schlieen Sie jede Kette auf dem Link ab, indem Sie einen 120--Widerstand ber den DMX + und DMX -Leitern des letzten DMX-Gertes in der Kette anbringen. Alternativ knnen Sie auch den internen Abschlusswiderstand im letzten DMX-Gert aktivieren, wenn dieses Leistungsmerkmal untersttzt wird.

    Wenn AC-Netzkabel und Steuerdatenkabel auf langen Strecken parallel verlegt sind, kann dies zu Strungen im DMX-Link fhren und sollte daher vermieden werden. Selbst wenn es nicht ausdrcklich gesetzlich vorgeschrieben ist, sollten Sie trotzdem immer separate Kabelkanle fr Netz- und Datenkabel verwenden.

    Steuereinheit anschlieenDer Anschluss der Steuereinheit richtet sich danach, ob es sich um eine Single Light Point-Anwendung oder um eine Multiple Light Points-Anwendung handelt, siehe Light Points (Lichtpunkte) definieren.

    Single Light Point-Anwendung

    Gehen Sie wie folgt vor:

    Schritt Aktion1 Ausgang des EASY DMX an DMX-Gerte anschlieen.

    2 Ggf. DMX-Startadresse aller DMX-Gerte auf DMX-Adresse 1