Click here to load reader

Einführung: Linux / Objektorientierte Programmierung Einleitung Suse Linux (System- und Software-Entwicklung) Allgemein: - freies und portables Betriebssystem

  • View
    103

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Einführung: Linux / Objektorientierte Programmierung Einleitung Suse Linux (System- und...

  • Folie 1
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung Einleitung Suse Linux (System- und Software-Entwicklung) Allgemein: - freies und portables Betriebssystem - ursprnglich von Linus Torvalds geschrieben - unter Bedingungen der GNU General Public License verffentlicht - stark Unix-orientiert
  • Folie 2
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung Einleitung C++ Allgemein: - Basiert auf Programmiersprache C - Erweitert C um Datentypen, Klassen mit Vererbung und virtuellen Funktionen, Inlinefunktionen, u.v.m. Einige Strken: - Hocheffiziente Code-Programmierung mglich - Weite Verbreitung - Sowohl maschinennahe als auch hochabstrakte Programmierung ist mglich - Kompatibel mit C Einige Schwchen: - Die aktuellen Compiler produzieren nicht immer optimalen Code, sowohl in Bezug auf Geschwindigkeit als auch auf Code-Gre.
  • Folie 3
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung 1.Rechner anschalten 2.Suse Linux 9.1 mit Pfeiltasten auswhlen und mit Return starten 3.Einloggen: - Benutzername: infII Beispiel fr Benutzername: infII0654321 - Passwort: x - Mit Klick auf OK einloggen 4.Eventuelle Fragen zur Hardware-Konfiguration schlieen 5.Willkommensnachricht von Suse schlieen Getting started
  • Folie 4
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung KDE Programmstartleiste Eigene Dateien (Home-Directory) Shell Hilfe Konqueror (Browser) Email-Programm (nicht eingerichtet)
  • Folie 5
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung Shell Shell starten: Passwort ndern: passwd eingeben, mit Return besttigen Altes Passwort eingeben (x) Neues Passwort eingeben Neues Passwort besttigen
  • Folie 6
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung Shell Arbeitsverzeichnis anzeigen:pwd Print Working Directory Pfad des momentanen Verzeichnisses, in diesem Fall Verzeichnis fr eigene Dateien (Home Directory)
  • Folie 7
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung Shell Verzeichnis anlegen:mkdir Make Directory Es wird ein neuer Ordner/Verzeichnis (Directory) mit dem Namen praktikum angelegt. (md ist die Abkrzung unter SUSE fr mkdir)
  • Folie 8
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung Shell Verzeichnisinhalt anzeigen :ls Anzeige aller Dateien und Verzeichnisse im aktuellen Verzeichnis. Verzeichnisse erscheinen in blauer Farbe, Dateien in Schwarz Verzeichnis praktikum wurde im vorherigen Schritt mit md praktikum angelegt.
  • Folie 9
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung Shell In ein Verzeichsnis wechseln : cd Change Directory Mit cd wird in das Verzeichnis gewechselt. Auch hier ist Gro- und Kleinschreibung zu beachten. ~ ist das Krzel fr das Home Directory. ~/praktikum bedeutet also, dass man sich im Unterordner des Home Directorys namens praktikum befindet. cd.. wechselt in das nchst hher gelegene Verzeichnis.
  • Folie 10
  • Einfhrung: Linux / Objektorientierte Programmierung Shell emacs starten :emacs & Aufruf des Texteditors emacs Dateiname Wenn Datei existiert: bearbeiten Wenn Datei nicht existiert:neue Datei mit dem Namen anlegen Gro-/Kleinschreibung! & bedeutet, dass der vorstehende Befehl ausgefhrt wird und nicht auf das Beenden des emacs-Editors gewartet wird.
  • Folie 11