Einstieg ins Thema der Ausstellung Wortigel zum Thema ... Die Brder Grimm Die Brder Jacob und Wilhelm Grimm wurden berhmt durch Ihre Mrchen- und Sagensammlungen. Auerdem gaben sie ab 1852 das

  • Published on
    06-Feb-2018

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • 1

    Einstieg ins Thema der Ausstellung

    Wortigel zum Thema Sprache: Bilde so viele Wrter wie mglich.

    Fremd sprache

    Mutter

    Aus

    Werbe

    Jugend

    Sprach -

    - gefhl

    - familie

    - fehler

    - geschichte

    - grenze

    - insel

    - melodie

    - talent

    - unterricht

    - kultur

    - politik

    - schule

    Gesprch

    sprachlich

    sprachlos

    sprechen

    deutschsprachig

  • 2

    Einstieg ins Thema der Ausstellung

    Leserbrief

    Welche Gefhle lst die deutsche Sprache in dir aus?

    Schreibe einen kurzen Text

    oder zeichne ein Bild

    auf die Postkarte.

  • 3

    Einstieg ins Thema der Ausstellung

    Diskussionsanlass: Was ist Deutsch?

    - Lies das Plakat Was ist Deutsch

    - Finde 3 Aussagen, die du mit Deutschland verbindest

    - Einigt euch auf eine Rangliste mit eurer Auswahl von Was ist Deutsch?

    1994 wurde das Plakat Was ist Deutsch vom Verband

    der Grafik-Designer bei einem Plakatwettbewerb zu den

    100 besten Plakaten Deutschlands gewhlt.

  • 4

    Modul 2

    Entstehung der deutschen Sprache / Sprachfamilien

    Sprachzeugnisse der Ausstellung

    Der Abrogans:

    Das lteste deutsche Buch ist

    ein lateinisch-deutsches

    Wrterbuch aus dem 8.

    Jahrhundert und heit

    Abrogans.

    Die Lutherbibel: Martin Luther war eine der einflussreichsten Personen der modernen europischen

    Geschichte. Seine Bibelbersetzungen ab 1522 waren

    beliebt, da Luther direkt aus den biblischen Ursprachen

    bersetzte und eine volksnahe, anschauliche und

    dialektfreie Sprache verwendete. Durch die neue

    Drucktechnik wurde seine bersetzung rasch verbreitet.

  • 5

    Die Brder Grimm

    Die Brder Jacob und Wilhelm Grimm wurden berhmt

    durch Ihre Mrchen- und Sagensammlungen. Auerdem

    gaben sie ab 1852 das Deutsche Wrterbuch heraus.

    Konrad Duden war Lehrer. Er setzte sich ein fr eine

    Vereinheitlichung der deutschen Rechtschreibung. 1880

    erschien sein orthographisches Wrterbuch. Die aktuelle

    25. Auflage des Duden enthlt 135.000 Stichwrter.

  • 6

    Modul 3

    Die Sprache lebt Vielfalt und Vernderungen

    Wortexport (Zuordnungsspiel: Begriffe den Erklrungen zuordnen)

    Viele deutsche Wrter sind ausgewandert und haben in der Welt eine neue Heimat gefunden. In

    schwedischen, englischen, franzsischen, spanischen, italienischen, portugiesischen, russischen,

    finnischen, ungarischen, trkischen und japanischen Wrterbchern kann man folgende genuin

    deutsche Wrter finden: Kitsch, Walzer, Zicksack, Schnitzel, Rucksack, Frhstck, Kindergarten,

    Lied

    - Weltanschauung geht auf Wilhelm von Humboldt zurck (1767-1835) und steht fr die Gesamtauffassung von Natur, Gesellschaft, Mensch und Regeln des menschlichen Verhaltens.

    - Weltschmerz (existentieller Pessimismus), geprgt durch den Dichter Jean Paul (1763-1825). Zu weiter Verbreitung wurde der Weltschmerz gebracht durch Heinrich Heine (1797-1856).

    - Lumpenproletariat geht auf Karl Marx zurck und bezeichnet den Teil des Proletariats, der kein Klassenbewusstsein besitzt und dadurch keinen Beitrag zur eigenen Emanzipation leisten

    kann. Im Spanischen wird der Mob lumpen genannt. Das Japanische runpen bedeutet

    Obdachloser.

    - bermensch wurde geprgt von Friedrich Nietzsche. Das Wort wurde in viele Sprachen als Lehnbersetzung bernommen (span.: superhombre, engl.: superman, franz.: surhomme).

    - Walzer bedeutet eigentlich Drehtanz. Im 18. Jh. hie walzen mit drehenden Fen auf dem Boden schleifen. Berhmt wurde der Wiener Walzer im 19. Jh. durch den Walzerknig Johann

    Strauss (1825-1899).

    - Gestalt fhrte Christian von Ehrenfels 1890 in die Psychologie ein, um den Gesamtkomplex einer jeweiligen Gestalt zu bezeichnen, der nicht aus den einzelnen Teilen erkannt werden

    kann. Gestalt bezieht sich auf die Ganzheit, deren Teile sich gegenseitig bedingen. Max

    Wertheimer grndete 1912 die Gestaltpsychologie, Fritz Pearl begrndete wenig spter die

    Gestalt Therapy.

    - Kitsch stammt wahrscheinlich von kitschen (Straenschlamm zusammenstreichen, schmieren) und bedeutet eigentlich das Geschmierte. Seit den Grnderjahren des 19. Jhs. wird der

    Ausdruck fr minderwertige Kunstprodukte verwendet.

  • 7

    Modul 3

    Die Sprache lebt Vielfalt und Vernderungen

    - Leitmotiv wurde eingefhrt von F.W. Jhn und gilt als musikalischer und literarischer Begriff (z.B. in der Musik wiederkehrendes charakteristisches Tongebilde, das fr eine Person, eine

    Idee oder ein Gefhl steht). Weltweit bekannt wurde das Leitmotiv durch Richard Wagner.

    - Lied ist ein international gebruchlicher Gattungsname.

    - Sauerkraut lsst sich leicht aus saures Kraut ableiten. In der Trkei heit es z.B. ukrut, auf Franzsisch chucrut.

    - Schnitzel bedeutet eigentlich abgeschnittenes Stck und bezeichnet ein Stck paniertes gebratenes Fleisch.

    - Marschall bedeutete ursprnglich Pferdeknecht (marah/Mhre; scalc/Diener). Im Mittelalter wurde daraus der Stallmeister; im 16. Jh. dann der oberste Befehlshaber der

    Reiterei.

    - Ersatz stand im 18. Jh. ursprnglich fr eine Reservetruppe.

    - Zickzack bezeichnete im 18. Jh. einen eckig verlaufenden Annherungsgraben bei Belagerungen. Heute haben Ersatz und Zickzack ihren militrischen Sinn verloren.

  • 8

    Modul 3

    Die Sprache lebt Vielfalt und Vernderungen

    Eingewanderte Wrter Eingewanderte Wrter waren immer schon Bestandteil der deutschen Sprache und bereichern sie.

    Informiere dich ber die besten eingewanderten Wrter unter:

    www.das-beste-eingewanderte-wort.de

    Rezensionen:

    1. http://www.szon.de/news/kultur/aktuell/200804251077.html?_from=rss

    Als besten Beitrag einer Schulklasse whlte die Jury den Milchshake: Die Klasse 8a des Paul-Klee-

    Gymnasiums in Gersthofen in Bayern nannte das Wort einen Sprachcocktail, der aus Englisch und

    Deutsch geschttelt ist und der zeigt, dass das Deutsche keine Berhrungsngste mit anderen

    Sprachen hat. Und: Wer mchte schon einen "Milchschttel" trinken?

    2. Geolino http://www.geo.de/GEOlino/nachrichten/57011.html

    "Tollpatsch" ist das beste eingewanderte Wort (28.04.2008)

    Sudoku, Hotdog oder Internet ganz normale deutsche Wrter? Weit gefehlt! Sie sind so genannte

    eingewanderte oder Import-Wrter, aber trotzdem Bestandteil unseres Wortschatzes. Am Freitag

    wurde in Berlin das Beste dieser eingewanderten Wrter gewhlt. Der Sieger ist "Tollpatsch".

    Die Bezeichnung fr einen ungeschickten Menschen kommt aus dem Ungarischen, wo "talpas" so

    viel heit wie breitfig. ber verschiedene Umdeutungen und das hnlich klingende "Tlpel"

    wurde daraus schlielich der umgangssprachliche Tollpatsch.

    Etwa 3500 Menschen hatten bei dem Wettbewerb vom Goethe-Institut und dem Deutschen

    Sprachrat mitgemacht und Wrter aus 42 verschiedenen Sprachen vorgeschlagen. Dazu konnte

    jeder sein liebstes eingewandertes Wort einsenden, gemeinsam mit einer Begrndung, warum

    gerade dieses Wort das Beste ist. In der Jury saen unter anderen die Journalistin und Moderatorin

    Anne Will, der Bundestagsvizeprsident Wolfgang Thierse und der Leiter der Dudenredaktion,

    Matthias Wermke. "Fisimatenten" und "Tohuwabohu" wurden am hufigsten vorgeschlagen, doch

    der "Tollpatsch" hat die Jury schlielich berzeugt.

    Der Wettbewerb sollte zeigen, dass fremde Wrter unsere Sprache nicht schwchen, sondern

    bereichern. Denn viele Menschen glauben, dass die deutsche Sprache durch den Einfluss

    fremder Wrter geschwcht wird. Sprachwissenschaftler halten diese Angst fr unbegrndet.

    Eingewanderte Wrter waren schon immer Teil der deutschen Sprache. Und auch andere

    Sprachen werden auf genau die gleiche Weise beeinflusst.

  • 9

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht?

  • 10

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht?

    Emoticons

    Mit Emoticons kann man in der Internetkommunikation Gefhle oder Ironie ausdrcken.

    Memory: Schneide die Krtchen auseinander und finde den richtigen Partner

    :-)

    zwinkern :-0

    bse sein

    traurig

    sein :-* Brillen-

    trger ;-)

    :-( Zunge

    raus-

    strecken :-&

    ngstlich

    sein

    lachen 8-)

    Bussi :-P

  • 11

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht?

    SMS-Abkrzungen (Akronyme) Mehr als 160 Zeichen passen nicht in eine SMS. Zum Glck gibt es Abkrzungen, die es dir

    erlauben, viele Informationen mit wenigen Zeichen zu senden.

    Domino: Schneide die Streifen der Lnge nach auseinander und lege sie richtig aneinander

    Lach mal wieder

    MEDIMA

    Melde dich mal

    WOBIDU?

    Wo bist du?

    WAKODUWI?

    Wann kommst du?

    KODUAU?

    Kommst du auch?

    DUBIDODO

    Du bist doch doof

    HADUMINOLI?

    Hast du mich noch lieb?

    VEGIMINI

    Vergiss mich nicht

    LAMAWI

  • 12

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht?

    Partneraufgabe:

    Schreibt zu zweit einen SMS-Dialog, indem ihr euch fr den Abend verabredet.

    Ihr drft euch selber deutsche Abkrzungen ausdenken.

    Ein Beispiel findet ihr unter: http://www.schellingstrasse60.de/05/05_hadu.html

  • 13

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht?

    Bedrohte Wrter:

    Tiere knnen vom Aussterben bedroht sein, auch Pflanzen. Aber Wrter?

    Jedes Jahr entstehen tausende neue Wrter, viele verschwinden aber auch.

    Der Autor Bodo Mrozek startete die Aktion Bedrohte Wrter. http://www.bedrohte-woerter.de/

    Aus ganz Deutschland wurden Wrter eingesendet, die nicht mehr hufig verwendet werden oder

    jungen Menschen schon unbekannt sind.

    Folgende Wrter prmierte die Jury 2007 und stellte sie auf die rote Liste:

    Platz 1: Kleinod

    Platz 2: blmerant

    Platz 3: Dreiksehoch

    Platz 4: Labsal

    Platz 5: bauchpinseln

    Platz 6: Augenstern

    Platz 7: fernmndlich

    Platz 8: Lichtspielhaus

    Platz 9: hold

    Platz 10: Schlpfer

    Was bedeuten diese Wrter?

    1. Wettbewerb: berlegt euch zu zweit, was mit den Wrtern gemeint sein knnte. Die

    kreativste Definition gewinnt

    2. Versucht nun, die tatschliche Bedeutung der Wrter herauszufinden:

    In einem Fernsehinterview wird erklrt, was sie bedeuten:

    http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/ffs/videos/content/21922/

    Hier kannst du ein Interview mit Bodo Mrozek hren:

    http://www.bedrohte-woerter.de/audio/NDR_bedrohte_woerter_final.mp3

  • 14

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht?

    Die Vorsilbe Un-

    1. Die Vorsilbe un- steht oft fr etwas Negatives:

    - unsozial

    - unzufrieden

    - unsympathisch

    - uninteressant

    - unhflich

    - unmoralisch

    Sammle weitere Wrter:

    _______________________________________________________________________________

    _______________________________________________________________________________

    _______________________________________________________________________________

    _______________________________________________________________________________

    Witz:

    Lehrer: Wrter, die mit der Vorsilbe Un- anfangen haben immer eine negative Bedeutung. Wer

    wei ein Beispiel?

    Unkraut! ruft Uschi.

    Unfall! schreit Kai.

    Unglck sagt Eva.

    Unterricht sthnt Petra.

    2. Die Vorsilbe steht nicht immer fr etwas Negatives. Un- bezeichnet oft ein Gegenteil:

    - unabhngig

    - unendlich

    - ungerade

    - ungeschminkt

    - unschuldig

  • 15

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht?

    Artenschutz im Wrtersee

    bedrohten Wrtern auf der Spur

    Der Journalist Bodo Mrozek will mit seinem

    Lexikon der

    bedrohten Wrter und einer gleichnamigen

    Website auf

    Wrter aufmerksam machen, die

    zunehmend in Vergessenheit

    geraten und damit vom Aussterben

    bedroht sind. Mrozeks

    unterhaltsamer Umgang mit Sprache kann

    auch Lehrer und

    Schler anregen, alte Wortschtze zu heben.

    Bedrohte Wrter erkennt man Mrozek zufolge daran, dass sie nur noch selten benutzt werden und

    einem altmodisch vorkommen. Es knnen alte Modewrter sein, die sich inzwischen berlebt

    haben, zum Beispiel dufte oder knorke, oder Wrter, die in Vergessenheit zu geraten drohen,

    weil die Dinge, die sie bezeichnen, aussterben, z. B. Whlscheibe oder Jutebeutel. Ebenso alte

    Wrter, die von neuen Wrtern (Neologismen) verdrngt werden, wie Hagestolz

    (heute Single) oder Gabelfrhstck (heute Brunch). Zahlreiche Beispiele finden sich auf der

    Website des Projekts. In einem alten und einem inzwischen neu erffneten Forum, wo bereits eine

    groe Anzahl von bedrohten Wrtern benannt und erlutert wird, knnen Website-Besucher

    eigene Beispiele hinzufgen und kommentieren.

    Die Arbeitsbltter auf den folgenden Seiten ermglichen eine Beschftigung mit dem Thema auf

    spielerische Weise und regen zum Nachdenken ber den eigenen Sprachgebrauch an. Weitere

    Ideen knnten in der eigenstndigen Definition ermittelter Wrter und Redewendungen nach dem

    Vorbild von Mrozeks Lexikon bestehen oder in der Arbeit mit dem Leserforum der Website

    www.bedrohte-woerter.de. Schler knnten etwa durch Befragungen weitere Beispiele fr

    bedrohte Wrter finden.

    Medienhinweise

  • 16

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht? Glossar

    Glossar

    Neologismus: Ein Neologismus (aus griechisch [neos] = neu; [logos] = Wort) ist

    eine sprachliche Neubildung, die zu einem bestimmten Zeitraum in einer Sprachgemeinschaft

    aufkommt, weite Verbreitung unter den Sprechern findet und schlielich in die Wrterbcher,

    die den Wortschatz dieser Sprache kodifizieren, aufgenommen wird.

    Archaismus: Bezeichnung fr ein Wort, dessen Gebrauchshufigkeit abnimmt und das von den

    Sprechern einer Sprachgemeinschaft als altmodisch empfunden wird. Archaismen werden aber

    noch von einigen Sprechern verwendet und sind vielen Sprechern gelufig, gehren aber

    nur noch zu deren passivem Wortschatz. Untergegangene Wrter sind lexikalische Einheiten, die

    aus dem Vokabular der Gegenwartssprache ganz verschwunden sind oder nur noch in einigen

    erstarrten Redewendungen weiterexistieren (z. B. Kegel = uneheliches Kind, heute nur noch in

    der Wendung mit Kind und Kegel gegenwrtig).

    Quelle:

    Buch: Bodo Mrozek: Lexikon der bedrohten Wrter.

    Rowohlt Taschenbuch, Reinbek 2005, 218 S., 8,90

    Internet:

    Die Website Bedrohte Wrter (Auswahl erklrter Begriffe, Rote Liste Leserforum und

    Quiz): www.bedrohte-woerter.de

    Neue Wrter (Neologismen) beobachtet die Wortwarte, betreut vom Seminar fr

    Sprachwissenschaft der Uni Tbingen: www.sfs.uni-tuebingen.de/~lothar/nw/.

    Wrter des Jahres werden fr den deutschsprachigen Raum von verschiedenen

    Institutionen ermittelt. Fr Deutschland entschied sich die Gesellschaft fr deutsche

    Sprache e.V. im Jahr 2005 fr den Begriff Bundeskanzlerin(www.gfds.de). Vergleichbare

    Aktionen gibt es in der Schweiz (2005: Aldisierung; www.chwort.ch), sterreich (2005:

    Schweige-Kanzler; www-oedt.kfunigraz.ac.at/oewort/index.htm) und Liechtenstein (2005:

    Koalitionsharakiri; www.wort.li).

    Unwrter des Jahres sind sprachliche Missgriffe, die im jeweiligen Jahr besonders negativ

    aufgefallen sind: (www.unwortdesjahres.org).

    Ein Internetprojekt ber Worte und Unworte wird von Verena Hermelingmeier betreut

    (www.umwortung.de).

  • 17

    Modul 4

    Ist die Sprache bedroht?

    Sterbende Wrter haben keine Lobby Interview mit Bodo Mrozek

    taz: Herr Mrozek, Sie haben ein Lexikon der bedrohten Wrter geschrieben.

    Wovon sind die Wrter denn bedroht?

    Bodo Mrozek: Vom Aussterben. Wrter knnen an Altersschwche sterben, Wrter werden aber

    auch gemeuchelt von Neuworten, den so genannten Neologismen

    die eindringen in die Sprache und das Althergebrachte meucheln?

    Genau. Aussterbende Dinge bekommen ja immer viel Mitleid. Wenn man in den Achtzigerjahren

    gro geworden ist, dann hatte man mit Waldsterben zu tun, mit Walsterbe...

Recommended

View more >