Grundzüge der allgemeinen Physiologie

  • Published on
    19-Aug-2016

  • View
    216

  • Download
    4

Embed Size (px)

Transcript

  • Stapp, Dr. C. : Pflanzenpathogene Bakterien. Eine Einfiih-

    rung mit Hinweisen auf einschlagige bakteriologische

    and serologische Arbeitsmethoden. Verlag Paul Parey,

    Berlin u. Hamburg, 1958. 260 S. mit 100 Abb . Preis

    kart. DM 29,-; Ganzl. DM 32,-.

    Das vorliegendeBuch schliel3t tatsachlich eine bishervor-

    handene empfindliche Liicke im Schrifttum fiber Pflanzen-

    pathologie, denn es stellt das e r s t e L e h r b u c h, in dem

    das Gebiet der pflanzenpathogenen Bakterien behandelt

    wird, dar. Dem Verfasser, der weltweiten Ruf auf diesem

    Forschungsgebiet geniel3t, wie dem Verlag, ist daher fiir

    dieses Werk besonders zu danken . Das Buch ist in zwei

    Grol3abschnitte gegliedert . Der erste, allgemeine Teil be-

    handelt die bakteriologische Technik, die Verfahren zur

    Diagnostizierung der pflanzenpathogenen Bakterien, die

    serologischen Identifizierungsverfahren and die Identifizie-

    rung inittels Bakteriophagen . In einem besonderen Kapitel

    des allgemeinen Teiles werden Eingruppierung and Be-

    nennung pflanzenpathogener Bakterien behandelt and die

    Charakterisierungen der fiinf Genera (Agrobacterium,

    Corynebacterium, Erwinia, Pseudomonas, Xanthomonas)

    gebracht, in welche die im speziellen Teil abgehandelten

    Pflanzenkrankheitserreger eingruppiert sind . Im speziel-

    len Teile sind jene 24 Bakterien behandelt, die im zentral-

    europaischen Bereicbe bakterielle Krankheiten an Pflanzen

    verursachen . Diese Arten sind sehr eingehend and ausfiihr-

    lich dargestellt. Von jeder dieser Arten werden Diagnostik

    des Erregers, Krankheitssymptome, Iufektionsmoglich-

    keiten, Ausbreitung im Wirt and Tumorbildung, Resistenz,

    Wirtspflanzen, geographische Verbreitung, Bekampfung

    ausfiihrlich bearbeitet ; iiberdies werden zahlreiche Hin-

    weise auf das einschlagige Schrifttum gegeben . Zahlreiche

    and durchaus klare Abbildungen erleichtern das Erkennen

    der beschriebenen Krankheiten. Mit diesem, auch vorziig-

    lich ausgestattetem Buche ist die Pflanzenschut3literatur um

    ertvolles Werk bereichert worden, das in keiner ein-

    schlagigen Biicherei fehlen darf, das aber auch dem Bota-

    niker, Biochemiker and Biologen wertvolle Dienste er-

    weisen wird and auch den Studierenden empfohlen sei .

    E . Sch .

    Kovacevic, Dr . Zeljko : Primijenjena Entomolsgija. Band 3 .

    Sumski Stetnici . Zagreb. Poljoprivredni Nakladni Zavod .

    533 S. mit 487 Abb .

    Bern 1. and 2- Band (Allgemeiner Teil . Landwirtsdraft-

    liche Entomologie) folgt nun der dritte Band des Gesamt-

    werkes, in dem die forstlich schadlichen Insekten behan-

    delt sind . Die neuesten Erkenntnisse sind voll beriicksich-

    tigt and aulier den mitteleuropaischen Arten natdrlich

    auch jene griindlich behandelt, die fiir Siidosteuropa von

    Bedeutung sind . Zahlreiche gute and ansehauliche Ab-

    bildungen untersti t3en den Text . Am Sehlul3 des Werkes

    steht ein sebr iibersichtlicbes (nach Baumarten geordne-

    tes) Verzeiehnis der an den einzelnen Baumarten vorkom-

    menden Schadlinge and ihren Frallort.

    E. Sch .

    von Tsehermak-Seysenegg, Erich: Leben and Wirken eines

    ilsterreichischen Pflanzenziichters . Verlag Paul Parey,

    Berlin u. Hamburg. 1958. 208 S. mit 30 Abb . auf

    15 Tafeln . Ganzl . DM 19,80 .

    Der Name des iiberragenden Gelehrten Erich

    von Tschermak-Seysenegg ist untrenubar mit der

    Wiederentdeckung der Mendelschen Geset3e wie aueh un-

    trennbar mit der Anwendung der Mendelsehen Geset3e fiir

    die Pflanzenzdchtung verbunden . In seiner Vita schenkt

    uns der Verfasser ein Bild seines Wardens, seines Lebens,

    seines wissensehaftlichen Kampfes and gewahrt Einbliek in

    die Wiederentdeckung der Mendelsehen Geset3e . Es kenn-

    zeid3net die Persiinliehkeit des Verfassers, daB er ein-

    gehend jener Menschen gedenkt, die seinen Erfahrungs-

    schat3 erweiterten sowie der groflen Gelehrten, die auf dem

    Gehiete der Pflanzenzffchtung wegweisend waren, so

    Dr. Emanuel Ritter von P r o s k o w e t z, Hofrat Prof .

    Dr. Adolf Ritter von Liehenberg-Zittin, Hofrat

    Prof. Dr. Franz S c h i n d l e r, Hofrat Prof . Dr. Carl

    Fruhwirth, Geb. Rat Prof. Dr. Franz Schind-

    l e r, Geh . Rat Prof. Dr. Kurt von R ii m k e r ; wetter

    Hugo de Vries, Carl Correns and jene Men-

    schen, die ihm sonst viel bedeuteten, so sein beriihrn-

    ter Bruder Prof. Armin Y . Tschermak-Seysenegg

    and Prof. Dr. Simony. Eingehend berichtet der

    Berichte 13

    Verf. iiber seine Arbeitsgebiete and die errungenen Ergeb-

    nisse, so iiber das kiinstliche Auslosen des Bliihvorganges,

    Arbeiten fiber das Vorkommen von Xenien, fiber die welt-

    beriihmten Roggen-, Weizen-, Gersten- and Haferziichtun-

    gen, ferner fiber die Leguminosen-, Kiirbis- and Blumen-

    ziichtungen . Es wird eine tibersicht fiber die vom Verf . be-

    griindeten Pflanzenzuehtstatten and Vermehrungsstationen

    gegeben, die auch jet3t Forschungs- and Arbeitsstatten be-

    ruhmter Wissenschaftler sind . T s c h e r m a k v. S e y s e n-

    e g g hatte eine eigene Schule begriindet, aus der bedeu-

    tende Forscher hervorgegangen sind, die sich stolz seine

    Schiiler nennen . Das Werk ist nicht our eine Riickschau auf

    ein erfiilltes and begnadetes Leben, sondern gibt uns tiefen

    Einblick in die ganze Entwicklung der Pflanzenziichtung zu

    der der Verf . entscheidend beigetragen hat . Mit Ehrfurcht

    and Dankbarkeit denkt man beim Lesen von Leben and

    Wirken" an die iiberragende Personlichkeit T s c h e r m a k

    von S e y s e n e g g s wie auch an die vollendeten Vortrage,

    in denen er seine Erkenntnisse vermittelte ; aber auch der

    liebenswiirdige, feine Mensch spricht aus der Vita, dern

    zahlreiche wohlverdiente Ehrungen zuteil geworden sind .

    Dies Leben and Wirken" sollte in keiner naturwissen-

    schaftlichen Biicherei fehlen ; es sei nosh besonders der

    Jugend empfohlen, wir Alteren finden darin einen Teil der

    Zeit, die wir erleben durften .

    E. Sch .

    Bollow, H . : Vorrats- and Gesundheitsschadlinge . Kosmos

    Naturfiihrer. Frankh'sche Verlagsbuchhandlung Stutt-

    gart . 1958. 178 Seiten . 353 Abb. im Text u . 8 Farbtafeln

    von R. Kliefoth . Preis DM 9,-.

    Den bisher ersehienenen Bandchen fiber Schadlinge and

    Krankheiten im Obst and Gemiisebau and Schadlinge and

    Krankheiten an landwirtschaftlichen Kulturpflanzen folgt

    nun als 3 . Band jener fiber Vorrats- and Gesundheitsschad-

    linge . Behandelt werden in gesonderten Teilen : Vorrats-

    schadlinge, Materialschadlinge, Hausschadlinge (Lastlinge)

    and Gesundheitsschadlinge. Fiir jede Art werden Schad-

    bild, Erreger, Beschreibung and Bekampfung angefiihrt.

    Die Gliederung des Textes erfolgt, wie bei den vorher-

    gegangenen Buchern des Verfassers, in glucklicher Form in

    Tabellen, die guten Abbildungen erleichtern Erkennen des

    Schadlings bzw. des Erregers des Schadens. Im Anhang

    wird eine kleine Ubersicht fiber Bekampfungsmethoden

    and Bekampfungsmittel gegeben . Auch dieser Band zeigt,

    dal3 sein Verfasser auf lange praktische Erfahrung zurfick-

    blicken kann, so dal3 dem Buche weite Verbreitung

    sicher ist .

    F. S .h

    Heitbrunn, L. V. : Grundziige der allgemeinen Physiologic .

    VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften . Berlin. 1958 .

    XVIII . 787 Seiten, 122 Abb . Gr. 8 . Preis Ln . DM 51,-.

    Als Band 5 der ,Hochschulbiieher fiir Biologic" erschien

    die von Doz . Dr. Dietrich T r i n c k e r and Dr. Ingeborg

    T r i n c k e r vorziiglich besorgte deutsche Dbersetjung von

    H e i l b r u n n's Allgemeiner Physiologic . In englischer

    Sprache erschienen bisher drei Auflagen dieses Werkes,

    dessen Verfasser Professor der Zoologie an der Universitlit

    Pennsylvania ist . Der gesamte Stoff ist in 40 Kapitel ge-

    gliedert. Durch das gauze Buch zieht sich, gleichsam wise

    efn roter Faden, die Absicht, die verwirrende Vielfalt der

    biologischen Phanomene auf einige, wenige Grundprinzi-

    pien mud allgemein gultige Geset3muBigkeiten zuriidczu-

    fiihren . Verf . versucht die Funktionen der lebenden Sub-

    stanz auf die physikalisch-ehemisehen Eigenschaften der

    Plasmakolloide zu beziehen, dabei wird den Viskositats-

    anderungen besondere Bedeutung zugemessen . Die Aus-

    fuhrungen stehen im Zeichen strengster Kausalitat, bei

    Ablehnung von Finalitat and Vitalismus. Wenn man audr

    in einzelnen Teilfragen anderer Ansicht sein kann wie der

    Verfasser, so mull doch besonders betont werden, da13 das

    Werk H e i l b r un n's eine Fiille von Erkenntnissen ver-

    mittelt, these gedanklich verbindet and uber dies hinaus

    wertvolle Anregungen gibt . Auch die schwierigsten Pro-

    bleme sind in allgemein verstandlicher, klarer Weise be-

    handelt, dies sei besonders hervorgehoben. Es ist zu wun-

    schen, das dieses originelle Werk, das bestens geeignet ist,

    auch die heranwadrsende Generation fur physiologisdre

    Forschung zu begeistern, weite Verbreitung finden moge .

    Es sei noch darauf verwiesen, daf3 das Buch 4300 Literatur-

    hinweise sowie ein umfangreidies Sach- and Autoren-

    register enthalt .

    E. Sch .

Recommended

View more >