Lizenz Modelle GNU GPL BSD Shareware. Gliederung 1. GNU GPL 1. Beschreibung / Definition 2. Copyleft 3. Vorteile 1. Verkäufer / Produzent 2. Käufer

  • View
    103

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Lizenz Modelle GNU GPL BSD Shareware. Gliederung 1. GNU GPL 1. Beschreibung / Definition 2. Copyleft...

  • Folie 1
  • Lizenz Modelle GNU GPL BSD Shareware
  • Folie 2
  • Gliederung 1. GNU GPL 1. Beschreibung / Definition 2. Copyleft 3. Vorteile 1. Verkufer / Produzent 2. Kufer / Kunde 2. BSD 1. Beschreibung / Definition 2. Vorteile 3. Verkufer / Produzent 1. Kufer / Kunde 3. Shareware 1. Beschreibung / Definition 2. Vor und Nachteile 1. Verkufer / Produzent 2. Kufer / Kunde 3. Beispiel
  • Folie 3
  • 1. GNU GPL
  • Folie 4
  • 1.1 GNU / GPL Definition / Beschreibung 1989 Verffentlichung der ersten Version von Richard Stallman Freie-Software-Lizenz mit Copyleft-Klausel Wurde von der Free Software Foundation herausgegeben Garantiert die Freiheit, alle Versionen des Programms zu teilen und zu verndern
  • Folie 5
  • 1.2 Copyleft Vernderungen sind nur erlaubt, wenn sie unter den gleichen Lizenzbedingungen weitergegeben werden Sorgt dafr, dass Fortentwicklungen des freien Ur-Programms frei bleiben Setzt voraus, das Vervielfltigung und Bearbeitung in irgendeiner Weise erlaubt sind
  • Folie 6
  • 1.3.1 Vor und Nachteile Verkufer / Entwickler Persnliche Weiterentwicklung und Drang zur Selbstbesttigung Erhhen des Bekanntheitsgrades Anbieten von Support und Dienstleistungen gegen Entgelt Kann verkauft werden
  • Folie 7
  • 1.3.2 Vorteile Kufer/Kunde Modifizierbar (wenn bentigte Fhigkeiten vorhanden) Meistens Freeware Analysieren der Funktionsweise mglich
  • Folie 8
  • 2. BSD
  • Folie 9
  • 2.1 BSD Definition / Beschreibung Entwickelt von University of California, Berkeley BSD: Berkeley Software Distribution Software unter BSD-Lizenz darf frei verwendet werden ( Kopieren, verndern, bearbeiten, verkauft) nderungen mssen nicht unter BSD-Lizenz stehen (nur original BSD text) Original Copyright Text muss enthalten bleiben im Quelltext
  • Folie 10
  • 2.1 BSD Definition / Beschreibung Lizenz Klauseln
  • Folie 11
  • 1.Weiterverbreitete nicht kompilierte Exemplare mssen im Quelltext enthalten 1. das Copyright 2. Liste der Bedingungen 3. Haftungsausschluss 2.1 BSD Definition / Beschreibung - -- Lizenz Klauseln --
  • Folie 12
  • 2.Weiterverbreitete kompilierte Exemplare mssen selbe in der Dokumentation enthalten 2.1 BSD Definition / Beschreibung -- Lizenz Klauseln --
  • Folie 13
  • 2.1 BSD Definition / Beschreibung 3.Alle Werbematerialien, die Eigenschaften oder die Benutzung erwhnen, mssen Bemerkung enthalten: Dieses Produkt enthlt Software, die von der University of California, Berkeley und Beitragsleistenden entwickelt wurde.
  • Folie 14
  • 2.1 BSD Definition / Beschreibung -- Lizenz Klauseln -- 4.Der Name der Universitt und die Namen der Beitragsleistenden nicht einfach zu Werbezwecken genutzt werden
  • Folie 15
  • 2.1 BSD Definition / Beschreibung Unterscheidung zu GNU durch fehlendes Copyleft 3 Verschiedene Versionen: 4-clause BSD license / Original Lizenz Vier Klauseln im Lizenstext 3-clause BSD license / modified BSD license Fehlen der Werbeklausel 2-clause BSD license / FreeBSD license Fehlen der Werbe + 4. Klausel
  • Folie 16
  • 2.2.1 Vorteile Verkufer / Entwickler Open Source Software Kann verkauft werden Einfaches Copyright System Idealistische Ziele(Verbreitung von freier Software) Bekanntheitsgrad erhhen.
  • Folie 17
  • 2.2.2 Vorteile Kufer/Kunde Teils ausgereifte Software Kann selbst noch mal nachbessern (wenn er es kann) Meistens Freeware Analysieren der Funktionsweise
  • Folie 18
  • 3. Shareware
  • Folie 19
  • 3.1 Shareware Definition / Beschreibung Defintion Ermglichen das testen der Software vor dem Kauf. Arten: Zeitlich begrenzt Eingeschrnkte Funktionalitt Nagscreen(Nrgel-Meldungen).
  • Folie 20
  • 3.2.1 Vor-/Nachteile fr den Hersteller -- Vorteile -- Fr den Hersteller entstehen so weniger Werbekosten Durch die Weitergabe der Shareware steigt der Bekanntheitsgrad
  • Folie 21
  • 3.2.1 Vor-/Nachteile fr den Hersteller -- Nachteile -- Durch die Herausgabe der kompletten Version als Demo, ist das illegale Freischalten der Vollversion leichter. Viele Nutzer geben sich mit Shareware in Form von Nagscreen-Programmen zu frieden
  • Folie 22
  • 3.2.2 Vor-/Nachteile fr den Kunden -- Vorteile -- Kunde kann die Software vor dem Kauf testen und mit anderen Programmen auf dem Markt vergleichen Fehlkauf kann vermieden werden Es entstehen zum Anfang keine kosten
  • Folie 23
  • 3.2.2 Vor-/Nachteile fr den Kunden -- Nachteile -- Software ist zeitlich begrenzt Nervige Meldungen, die zum Kauf auffordern
  • Folie 24
  • 3.3 Beispiel Shareware Bei Microsoft Office gibt es eine 60-Tage Testversion Jeder kann es sich herunterladen und testen Nach 60 Tagen sperrt sich das Programm und man wird zum Kauf aufgefordert