Roxolid ® Produktübersicht und Wissenschaftlicher Überblick Die neue DNS von Implantatmaterialien – Exklusiv von Straumann.

  • Published on
    06-Apr-2015

  • View
    110

  • Download
    3

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li> Folie 1 </li> <li> Roxolid Produktbersicht und Wissenschaftlicher berblick Die neue DNS von Implantatmaterialien Exklusiv von Straumann </li> <li> Folie 2 </li> <li> STRAUMANN 2 berblick Implantatportfolio Das neue Material Labortests Prklinische Studien Klinische Studien Zusammenfassung Anhang </li> <li> Folie 3 </li> <li> STRAUMANN 3 berblick Implantatportfolio Das neue Material Labortests Prklinische Studien Klinische Studien Zusammenfassung Anhang </li> <li> Folie 4 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 4 3,3 mm Roxolid -Implantate sind mit der SLActive -Oberflche verfgbar Standard 3,3 mm RN SLActive Roxolid Standard Plus 3,3 mm RN SLActive Roxolid Tapered Effect 3,3 mm RN SLActive Roxolid Bone Level 3,3 mm NC SLActive Roxolid </li> <li> Folie 5 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 5 Vorteile von Roxolid Mehr Vertrauen in Implantate mit kleinem Durchmesser Roxolid und SLActive kombinieren hohe Festigkeit mit exzellenter Osseointegration keine Kompromisse bei der Behandlung mit Implantaten mit kleinem Durchmesser. Flexibilitt durch mehr Behandlungsoptionen Roxolid bietet ein breites Spektrum an Behandlungsoptionen mit durchmesserreduzierten Implantaten. Dies kann Sie bei der Wahl der optimalen Behandlungsmethode fr Ihren Patienten in spezifischen klinischen Situationen untersttzen. Entwickelt zur Steigerung der Patientenakzeptanz von Implantatbehandlungen Differenzieren Sie sich mit Ihrer Praxis durch die Vorteile der durchmesserreduzierten Implantate. Roxolid bietet mehr Vertrauen beim Einsatz von Implantaten mit kleinem Durchmesser. </li> <li> Folie 6 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 6 Roxolid mit SLActive Cp Ti Gr 4 mit SLActive Fester als reines Titan 1,2,3 Mehr Knochen im Wachstum 4 Hheres Ausdrehmoment 4 Hhere Implantat- festigkeit 1,2,3 Verbesserte Osseointegration 4 Sichere Implantate mit kleinem Durchmesser fr viele Behandlungsoptionen 1)Werte gem ASTM F67 2)Verwendet fr alle Straumann Ti-Implantate 3)Verwendet fr alle Roxolid Straumann Implantate 4)Gottlow J et al. Prklinische Daten vorgestellt beim 23. Jahrestreffen der Academy of Osseointegration (AO), Boston, und beim 17. Wissenschaftlichen Jahreskongress der European Association for Osseointegration (EAO), Warschau Roxolid bietet mehr Vertrauen durch die Kombination von Festigkeit und exzellenter Osseointegration Zugfestigkeit [MPa] ASTM Ti Gr 4 Kalt verarbeitetes Ti Gr 4 Roxolid 1 2 3 Max. Ausdrehmoment (Ncm) Implantatmaterial </li> <li> Folie 7 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 7 Mehr Behandlungsoptionen mit Roxolid Implantaten Klinische SituationImplantatlsungProthetische LsungProthetische Optionen Unbezahnt2 x 3,3 mm Roxolid -Implantate oder mehr - Herausnehmbare Prothese - Festsitzende Prothese - Steg - LOCATOR - Retentiver Kugelanker - Magnete - Teleskop Teilbezahnt2 x 3,3 mm Roxolid -Implantate - 2 Einzelkronen fr Doppelzahnlcke - Zwei- oder mehrgliedrige Brcke (zementiert oder verschraubt) -Gesamtes TL-Portfolio -Gesamtes BL-Portfolio Einzelzahn1 x 3,3 mm Roxolid -Implantat - Zementierte Krone - Verschraubte Krone -Gesamtes TL-Portfolio -Gesamtes BL-Portfolio </li> <li> Folie 8 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 8 Erhhen Sie die Akzeptanz Ihrer Patienten fr eine Implantatbehandlung Neue Mglichkeiten dank Roxolid Mehr Vertrauen mit Roxolid 1)NIS Daten (Status 28.09.2009, vorgestellt von Bilal Al-Nawas an der EAO 2009 in Monte-Carlo). Neue Behandlungsoptionen reduzieren mglicherweise die Notwendigkeit einer Augmentation Mehr Vertrauen mit Roxolid fr eine bessere Behandlung Notwendigkeit einer Augmentation wenn breiteres Implantat als Roxolid 3,3 mm verwendet wrde Neue Behandlungsoptionen mit Roxolid 3,3 mm Implantaten* NEUALT 37% 63% JANEIN 57% 43% * Es wurden ausschlielich Flle bercksichtigt, in denen Roxolid -Implantate vorschriftsmig verwendet wurden. </li> <li> Folie 9 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 9 Lsen Sie Ihr klinisches Problem mit Roxolid - Implantaten Situationen, in denen durchmesserreduzierte Implantate die ideale Lsung sind (z.B. Roxolid ) Enge Zahnlcken, wenn der Patient keine orthodontische Behandlung wnscht Situationen, in denen der Behandler einen mglichst groen fazialen Knochenhalt zur Untersttzung des Weichgewebes wnscht Zahnloser Unterkiefer, wenn 2 Implantate intraforaminal gesetzt werden knnten, der Kamm jedoch abgefrst werden msste Flle, in denen Implantate direkt nebeneinander gesetzt werden mssen. Optimierung der Knochenbildung und Blutzufuhr zwischen den Implantaten. Flle, in denen der Patient eine Implantatbehandlung ablehnt, da er sich keiner Augmentation unterziehen mchte. </li> <li> Folie 10 </li> <li> STRAUMANN 10 berblick Implantatportfolio Das neue Material Labortests Prklinische Studien Klinische Studien Zusammenfassung Anhang </li> <li> Folie 11 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 11 Der Markttrend geht zunehmend in die Richtung von schmalen Implantaten aufgrund von Klinischen Bedrfnissen: - schmaler Kieferkamm - enger Interdentalraum - Knochenerhalt Patientenansprche: - weniger invasive Behandlung - krzere Behandlungsdauer - weniger kostenintensiv - sthetische Lsung </li> <li> Folie 12 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 12 daher werden Implantate bentigt, die allen Bedrfnissen und Ansprchen gerecht werden Breites Spektrum an Behandlungsoptionen Keine Kompromisse bei der Osseointegration Zuverlssige und feste Implantate mit kleinem Durchmesser Klinische Bedrfnisse: - schmaler Kieferkamm - enger Interdentalraum - Knochenerhalt Patientenbedrfnisse: - weniger invasive Behandlung - krzere Behandlungsdauer - weniger kostenintensiv - sthetische Lsung </li> <li> Folie 13 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 13 Bisherige Lsungen waren materialbedingt begrenzt * Ti-Al-V steht fr Titan-Aluminium-Vanadium Reines TitanTi-Al-V* Festigkeit 1 +++++ Osseointegration 2,3,4,5 +++ (SLActive ) ++ (sonstige) + Begrenzte Behandlungs- mglichkeiten Kompromisse bei der Osseointegration 1)Norm ASTM F67, ASTM F136, Daten in Akten 2)Steinemann S.G. Titanium the materials of choice? Periodontology 2000, Vol. 17, 1998, 7-21 3)Wong et al. Effect of surface topology on the osseointegration of implant materials in trabecular bone J Biomed Mat Res, 1995; 29 4)Stenport VF, Johansson CB Evaluations of bone tissue integration to pure and alloyed titanium implants. Clin Implant Dent Relat Res. 2008, 10 5)Johansson CB et al. A Quantitative Comparison of Machined Commercially Pure Titanium and Titanium-Aluminum-Vanadium implants in Rabbit Bone. Int J Oral Maxillofac implants 1998;13:315321 </li> <li> Folie 14 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 14 Daher kann fortschrittliches Material den Unterschied machen * Ti-Al-V steht fr Titan-Aluminium-Vanadium Reines TitanTi-Al-V*Ideallsung Festigkeit 1 +++++ Osseointegration 2,3,4,5 +++ (SLActive ) ++ (sonstige) ++++ Mehr Vertrauen &amp; mehr Behandlungsoptionen Mangelndes Vertrauen &amp; begrenzte Behandlungsoptionen 1)Norm ASTM F67, ASTM F136, Daten in Akten 2)Steinemann S.G. Titanium the materials of choice? Periodontology 2000, Vol. 17, 1998, 7-21 3)Wong et al. Effect of surface topology on the osseointegration of implant materials in trabecular bone J Biomed Mat Res, 1995; 29 4)Stenport VF, Johansson CB Evaluations of bone tissue integration to pure and alloyed titanium implants. Clin Implant Dent Relat Res. 2008, 10 5)Johansson CB et al. A Quantitative Comparison of Machined Commercially Pure Titanium and Titanium-Aluminum-Vanadium implants in Rabbit Bone. Int J Oral Maxillofac implants 1998;13:315321 </li> <li> Folie 15 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 15 Roxolid - Die Straumann-Lsung </li> <li> Folie 16 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 16 Roxolid ist ein neues Implantatmaterial Neues metallisches Material, das speziell fr Dentalimplantate entwickelt wurde. uerlich kein sichtbarer Unterschied zu Ti Grad 4 (grau). Homogene Legierung, bestehend aus Titan und Zirkonium. Die einzigen metallischen Komponenten, die das Osteoblastenwachstum 1 nicht hemmen. Die metallische Struktur ermglicht ein homogenes tzen der Oberflche, wie fr SLActive erforderlich (ist bei anderen Legierungen wie z. B. TiAlV nicht mglich) 2 Verbesserte mechanische Stabilitt, verglichen mit Reintitan. Hhere Festigkeit als reines Titan 3,4. Breites Spektrum an Behandlungsoptionen mit 3,3 mm Implantaten. Exzellente Osseointegration in Kombination mit SLActive 5. Keine Kompromisse. 1)Steinemann S.G. Titanium the materials of choice? Periodontology 2000, Vol. 17, 1998, 7-21 2)Wong et al. Effect of surface topology on the osseointegration of implant materials in trabecular bone J Biomed Mat Res, 1995; 29 3)Norm ASTM F67, Daten in Akten 4)Al-Nawas B Small diameter implants where advanced materials make the difference Prsentation beim 18. Meeting der European Association for Osseointegration (EAO), Monte Carlo 5)Gottlow J et al. Vorklinische Daten vorgestellt beim 17. Wissenschaftlichen Jahreskongress der European Association for Osseointegration (EAO), Warschau </li> <li> Folie 17 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 17 Roxolid Kombination von Titan &amp; Zirkonium 1H1H 2 He 2 Li 4 Be 5 Na 6C6C 7N7N 8O8O 9 Na 10 Ne 11 Na 12 Mg 13 Al 14 Si 15 P 16 S 17 Cl 18 Ar 19 K 20 Ca 21 Sc 22 Ti 23 V 24 Cr 25 Mn 26 Fe 27 Co 28 Ni 29 Cu 30 Zn 31 Ga 32 Ge 33 As 34 Se 35 Br 36 Kr 37 Rb 28 Sr 29 Y 40 Zr 41 Nb 42 Mo 43 Tc 44 Ru 45 Rh 46 Pd 47 Ag 48 Cd 49 In 50 Sn 51 Sb 52 Te 53 I 54 Xe 55 Cs 56 Ba 57-70 * 71 Lu 72 Hf 73 Ta 74 W 75 Re 76 Os 77 Ir 78 Pt 79 Au 80 Hg 91 Tl 82 Pb 83 Bi 84 Po 85 At 86 Rn 87 Fr 88 Ra 89-102 ** 27 Co 103 Rf 105 Co 106 Sg 107 Bh 108 Hs 109 Mt 110 Uun 111 Uuu 112 Uub 114 Uuq </li> <li> Folie 18 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 18 Roxolid Kombination aus Titan &amp; Zirkonium 1H1H 2 He 2 Li 4 Be 5 Na 6C6C 7N7N 8O8O 9 Na 10 Ne 11 Na 12 Mg 13 Al 14 Si 15 P 16 S 17 Cl 18 Ar 19 K 20 Ca 21 Sc 22 Ti 23 V 24 Cr 25 Mn 26 Fe 27 Co 28 Ni 29 Cu 30 Zn 31 Ga 32 Ge 33 As 34 Se 35 Br 36 Kr 37 Rb 28 Sr 29 Y 40 Zr 41 Nb 42 Mo 43 Tc 44 Ru 45 Rh 46 Pd 47 Ag 48 Cd 49 In 50 Sn 51 Sb 52 Te 53 I 54 Xe 55 Cs 56 Ba 57-70 * 71 Lu 72 Hf 73 Ta 74 W 75 Re 76 Os 77 Ir 78 Pt 79 Au 80 Hg 91 Tl 82 Pb 83 Bi 84 Po 85 At 86 Rn 87 Fr 88 Ra 89-102 ** 27 Co 103 Rf 105 Co 106 Sg 107 Bh 108 Hs 109 Mt 110 Uun 111 Uuu 112 Uub 114 Uuq </li> <li> Folie 19 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 19 Das Rohmaterial Roxolid besitzt eine hhere Festigkeit als reines Titan (geglht und kalt verformt) 1) ASTM F67 2) Fr alle Ti Straumann Implantate eingesetzt 3) Fr alle Roxolid Straumann Implantate eingesetzt (Daten in Akten) Roxolid ist fester als geglhtes und kalt verformtes reines Titan ASTM Ti Gr 4 geglht 1 STMN Ti Gr 4 kalt verformt 2 Roxolid 3 Bruchfestigkeit (MPa) </li> <li> Folie 20 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 20 Erste Studien weisen auf exzellente Eigenschaften von Titan-Zirkonium hin Steinemann S.G. Titanium the materials of choice? Periodontology 2000, Vol. 17, 1998, 7-21; Seite 12 Die Wachstumshemmung fr Osteoblasten, die bei allen Metallen auer Titan und Zirkonium eintritt, lsst folgern, dass nur diese beiden Elemente die Fhigkeit zur Osseointegration besitzen. Kobayashi E et al. Mechanical properties of the binary titanium-zirconium alloys and their potential for biomedical materials J of Biomed Mat Res; Vol 29, 1995; S. 949 Der Einsatz von Titan-Zirkonium-Legierungen als Grundmaterial neuer biomedizinischer Legierungen ist empfehlenswert. Ikarashi Y et al. Improved biocompatibility of titanium-zirconium (Ti-Zr) alloy: tissue reaction and sensitization to Ti-Zr alloy compared with pure Ti and Zr in rat implantation study. Mater Trans 2005; 46(10): 2260-2267. Eine Studie zur Gewebereaktion und Sensibilisierung zeigte ebenfalls, dass die Legierung Ti-Zr einen geringeren Gewebereaktionswert aufwies als Ti, Zr oder Chrom (Cr) und um die Implantate herum Kapselmembranen bildete, vergleichbar mit Ti. Dies weist darauf hin, dass Ti-Zr fr die Verwendung als Implantatmaterial biokompatibler ist als Ti. </li> <li> Folie 21 </li> <li> STRAUMANN 21 berblick Implantatportfolio Das neue Material Labortests Prklinische Studien Klinische Studien Zusammenfassung Anhang </li> <li> Folie 22 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 22 Es wurden umfassende Labortests durchgefhrt Folgende Labortests stellen den ersten Entwicklungsschritt dar: Biokompatibilittstests Oberflchenanalyse Mechanische Tests </li> <li> Folie 23 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 23 Roxolid hat alle Biokompatibilittstests 1 bestanden In-vitro: Zytotoxizitt Mutagenitt Reizung Sensibilisierung Toxizitt Korrosion Oberflchenanalyse 1) Tests gem ISO 10993, Daten in Akten </li> <li> Folie 24 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 24 Roxolid Die Wachstumshemmung fr Osteoblasten, die bei allen Metallen auer Titan und Zirkonium eintritt, lsst folgern, dass nur diese beiden Elemente die Fhigkeit zur Osseointegration besitzen 1 1)Steinemann S.G. Titanium the materials of choice? Periodontology 2000, Vol. 17, 1998, 7-21; Seite 12 V Osteoblastenanzahl vs. Kontrolle Polarisationswiderstand, log ohmcm 2 Kontrollgruppe Detektionsgrenze </li> <li> Folie 25 </li> <li> ImplantatportfolioDas neue MaterialLabortestsPrklinische StudienKlinische StudienZusammenfassungAnhang STRAUMANN 25 Weitere Studien zeigten eine exzellente Biokompatibilitt von Titan-Zirkonium Ti Ti/Zr Ti, Ti/Zr 8 Monate in Ratten. Keine toxikologischen Anzeichen (Organe, Blut). Geringe...</li></ul>

Recommended

View more >