Click here to load reader

Thema 1: Orientierung: Was ist Europa? · PDF file73 Vergleichen Sie Ihre gezeichneten Europa-Karten. Welche Gemeinsamkeiten und Unter-schiede fallen Ihnen auf? Können Sie erkennen,

  • View
    214

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Thema 1: Orientierung: Was ist Europa? · PDF file73 Vergleichen Sie Ihre gezeichneten...

  • 72

    Thema 1: Orientierung: Was ist Europa?Herbert Pichler

    4 Was ist Europa? Woran denken wir, wenn wir an Europa denken? Wie definieren4 wir Europa?4 Welche unterschiedlichen Konzepte von Europa existieren nebeneinander?4 Wie werden Europen gemacht? Woher kommen die unterschiedlichen Europa-4 Konzepte und wie geht`s weiter?

    Grenzkontrolle Was ist Europa?

    Zeichnen Sie mit einer umgrenzenden Linie in jeweils unterschiedlichen Farben IhreVorstellungen von Europa in die stumme Karte ein. Wenn keine verschiedenen Farbenvorhanden sind, kann man sich auch mit strichlierten und punktierten Linien behelfen. Fragestellungen:a) Was ist fr Sie Europa?b) Wie sieht Ihr Wunscheuropa aus? (Wie soll Europa in Zukunft abgegrenzt sein?)

    Mental Map: Welches Europa habe ich im Kopf? (vgl.: Pichler 2002)

    Zentrale Frage-stellungen

    Einstieg

    A1

    M1

    Informationen zur Politischen Bildung Nr. 19 www.politischebildung.com

    Unterrichtsvorschlag aus: EU 25 Die Erweiterung der Europischen Union Herausgegeben vom Forum Politische Bildung Informationen zur Politischen Bildung, Bd.19Innsbruck, Wien, Mnchen, Bozen: Studien Verlag 2003

  • 73

    Vergleichen Sie Ihre gezeichneten Europa-Karten. Welche Gemeinsamkeiten und Unter-schiede fallen Ihnen auf? Knnen Sie erkennen, welches Konzept, welche Idee vonEuropa den unterschiedlichen Abgrenzungen von Europa zu Grunde liegt?

    Europa-Konzepte

    Welche anderen Europakonzepte kennen Sie aus verschiedenen Bereichen des ffentlichenLebens?Denken Sie neben der Politik auch an Sport und Kultur (vgl.: M3 und M4).

    Das historisch-kulturelle Europa1. Europa ist dort, wo das Christentum vorherrschend ist. Das Gemeinsame des KontinentsEuropa basiert auf dem Erbe der Bibel, auf dem Grundverstndnis der Kirche und deren ethischenund rechtlichen Prinzipien. Die Kirche war die erste europaweite und hierarchisch organisierte Macht-institution nach dem Rmischen Reich und definierte den gesellschaftlichen Grundkonsens. DieKirche verbreitete das berlieferte Wissen der Antike und gab die Anleitung zu vernnftigem,praktischem Handeln im Alltag. Das Mnchtum war dabei Trger der kulturellen Kontinuitt undMittler der grundlegenden religisen und sittlichen Werte. Europa ist christlich und damit abgrenzbar.

    2. Oder: Europa ist dort, wo die Aufklrung begann und die Menschenrechte entwickelt wurden.Europa ist eine Geisteshaltung, eine mentalit collective, geprgt durch die Aufklrung unddie sich daraus ableitenden Vorstellungen von Staat und Gesellschaft. Das Joch der Autorittenabschtteln, die Menschheit aus der Unmndigkeit herausfhren und den Gesetzen derVernunft zum Durchbruch verhelfen waren die verbindenden Grundstze. Die FranzsischeRevolution fand eben in Europa statt und die dabei propagierten Werte stellen noch immer einallgemein anerkanntes Fundament dar. Europa ist also dort zu lokalisieren.

    Fr den Unterricht

    A2

    M2

    A3

    M3

    Grenzziehung

    UralgrenzeEiserner VorhangEurozoneEU-AuengrenzeSchengen-AuengrenzeWohlstandsgrenze

    ReligionsgrenzeKulturgrenzeKonfliktgrenzeetc.

    Konzept/Raumbild

    Kontinent Europa (Physische Grenze)1

    Blockdenken (Kalter Krieg, postkommunistische Staaten)Euroland (WWU)EU ist EuropaSchengenland (Festung Europa)Reiches und armes Europa (Goldener Westen,armer Sden/Osten)Christliches Abendland2

    Kulturerdteil Europa3

    Clash of Civilisations (Huntington)

    1 Eine physische Abtrennung der Territorialitt Europas vom Kontinent Eurasien ist schwerbegrndbar, GeographInnen haben die Ostabgrenzung Europas mehrfach verlegt (vgl.: M5).2 Diese weit verbreitete Vorstellung blendet die reale Religionsvielfalt in Europa aus, realpo-litische Aktualitt erhielt dieses Vorstellungsbild bspw. durch die Vorschlge der VP zurVerankerung der christlichen Religion in der sterreichischen Verfassung sowie durch dieDiskussionen rund um die neu erarbeitete Verfassung der EU (vgl. Fassmann 2002).3 Dem Kulturerdteil-Konzept liegt die Vorstellung zu Grunde, dass die Welt in relativ homoge-ne Kulturerdteile einzuteilen sei, die sich durch eine gemeinsame kulturelle Entwicklung aus-zeichnen (vgl.: Newig 1988: Europa, Orient, Schwarzafrika, Sdasien, Sdostasien, Ostasien,Australien mit Ozeanien, Lateinamerika, Nordamerika, Sowjetunion). Die Kriterien derZuordnung und Abgrenzung sind aber bei genauerer Betrachtung meist willkrlich gesetztund reprsentieren auch einen recht eingeschrnkten Kulturbegriff (vgl.: Schmidt-Wulffen/Schramke 1999 S. 128134)

    Informationen zur Politischen Bildung Nr. 19 www.politischebildung.com

  • 74

    Fr den Unterricht

    M4

    A4

    3. Und schlielich: Europa ist dort, wo der produktive Kapitalismus seinen Ausgang nahm.Marktwirtschaft, Kapitalismus, Globalisierung alles, was sich heute in der Wirtschaft durchge-setzt hat, entstand in ersten Anstzen im Europa des Mittelalters und der frhen Neuzeit undwurde in einer spezifischen Art auch wieder gebrochen. Die soziale Marktwirtschaft stellt eineuropisches Produkt dar und sie schliet Umverteilung, Frsorge fr die Schwcheren und Vor-sorge fr alle BrgerInnen ein. Wo dies gewhrleistet ist, dort ist Europa. (Fassmann 2002, S. 34f)

    Auch das ist EuropaNeben der EU existieren zahlreiche andere europische Institutionen. Keine erreicht auch nurannhernd die politische Bedeutung der EU, dennoch ist es interessant, zu analysieren, welchesEuropa diese Institutionen reprsentieren.

    1. Der Europarat wurde 1949 von 10 Lndern (Belgien, Dnemark, Frankreich, Irland, Italien,Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Knigreich) gegrndet und zhltheute 44 Mitgliedstaaten. Zurzeit werden die Beitrittsgesuche von Monaco und der Bundes-republik Jugoslawien geprft. Mit dem Beitritt der Russischen Fderation im Februar 1996 wurdeder Europarat zu einer Institution, die im Osten an den Pazifik grenzt. Europa im Sinne desEuroparates umfasst 787 Mio. BrgerInnen und 23 Mio. km2. Es reprsentiert ein ganz anderesEuropa als die EU.

    2. Der Europische Gewerkschaftsbund wurde 1973 gegrndet und versucht, die nationalenInteressen der ArbeitnehmerInnen zu bndeln sowie ein politisches Gegengewicht zurDominanz der Wirtschaftsinteressen innerhalb der EU zu bilden. Der Europische Gewerk-schaftsbund zhlt 74 nationale Gewerkschaften aus 34 europischen Staaten zu seinenMitgliedern. Das Europa dieser Institution reicht abermals ber das Europa der EU weit hinaus.Die Trkei ist ebenso Mitglied wie die Kandidatenlnder im stlichen Europa sowie Kroatien undMazedonien (Fyrom), nicht jedoch Russland oder die Ukraine.

    3. Ein drittes Beispiel soll angefhrt werden um zu zeigen, wie vielfltig die Europabegriffeeuropischer Institutionen sein knnen: 1954 wurde in Basel die UEFA gegrndet. Ihre Aufgabeist es, die European football community zu strken und zu entwickeln. Heute sind 49 StaatenMitglied der UEFA und bekennen sich damit zur europischen Fuballgemeinschaft. Russland istgenauso UEFA-Mitglied wie Aserbaidschan, Kasachstan oder Israel. Die UEFA umfasst damit 817Mio. Menschen. Dieses Europa ist abermals etwas anderes als das Europa der EU oder des kol-lektiven Bewusstseins.

    Das letzte Beispiel: Jhrlich findet ein europaweit bertragenes Schlagerfestival der EuropeanBroadcasting Union statt. Den Grand Prix Eurovision kennen LehrerInnen und SchlerInnenmit Sicherheit. Wer nimmt daran teil und bekennt sich damit in einem gewissen Sinn zu einemeuropischen Kulturraum? Insgesamt 47 Staaten, abermals inklusive der Trkei und Israels, dies-mal aber auch mit Jordanien, Marokko und Tunesien, natrlich auch mit Russland, aber ohne diekaukasischen Republiken. Das Europa der europischen Rundfunk- und Fernsehanstalten aber-mals grundstzlich anders als jenes der EU, aber auch der traditionellen Geographie umfasst921 Mio. Menschen und rund 30 Mio. km2, was in etwa der Flche Afrikas entspricht. (Fassmann2002, S. 35)

    Vergleichen Sie die unterschiedlichen Zitate in M5, betrachten Sie auch die Aussagender Materialien 3, 4, 5 und bereiten Sie ein argumentierendes Statement vor. WelcherInterpretation knnen Sie sich warum anschlieen? Welcher Abgrenzung knnen Sienicht zustimmen? Gibt es eine objektive Abgrenzung von Europa? Was knnte einepragmatische Lsung (M5) sein?

    Informationen zur Politischen Bildung Nr. 19 www.politischebildung.com

  • 75

    Fr den Unterricht

    Gibt es ein Europa im geographischen Sinn?Ein Versicherungsnehmer hatte im Rahmen einer Urlaubsbuchung eine Rcktransport-Versicherung abgeschlossen. Im Falle einer schweren Erkrankung sollte er mit einerFlugambulanz nach sterreich zurcktransportiert werden. Tatschlich hatte er das Pech, eineschwere Herzattacke zu erleiden, und musste die Versicherungsleistung in Anspruch nehmen.Nun weigerte sich die Versicherungsanstalt aber den Anspruch anzuerkennen. Denn unserPatient hatte dummerweise seinen Urlaub auf Madeira verbracht. In den klein gedrucktenBedingungen des Vertrages war aber die Klausel vermerkt, dass der Gltigkeitsbereich derVersicherung auf ,Europa im geographischen Sinne beschrnkt sei. Die Versicherung argumen-tierte nun, dass Madeira irgendwo westlich von Afrika gelegen sei und daher nicht zu Europa,gehre, whrend der Versicherungsnehmer (natrlich) das Gegenteil als zutreffend ansah. ZurKlrung dieses Rechtsstreites wurde nun das Gutachten eingeholt.

    /.../ Beide Streitparteien waren offensichtlich der Meinung, dass es so etwas wie eine ,objektive,in der Natur gegebene Abgrenzung von Europa geben msse. /.../ In Wahrheit ist ,Europa aberein kulturelles Konstrukt, in dem eine konventionelle Namensgebung zum Ausdruck kommt.Wie wir das Referenzgebiet dieser Adressenangabe festlegen und abgrenzen, ist schlicht eineFrage der bereinkunft und Tradition. Es steht nicht auf irgendwelchen Gesetzestafeln, die wirnur entziffern mssten.

    Es war nicht ganz einfach, dies den Auftraggebern klar zu machen. Wir haben j

Search related