Click here to load reader

TSV Nachrichten

  • View
    227

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Nachrichten des TSV 1882 Wassertrüdingen e.V.

Text of TSV Nachrichten

  • 4/2011

    Wir begren folgende neue MitgliederHellwig MichaelHelwig SarahSchindhelm DannySchulze Michael

    Seebauer HaraldVetter MaxBeck IsaakLauterbach Anouk

    Runde und halbrunde GeburtstageAugust und September

    Habermeyer ErwinSchwartl AndreaRoters JrgStapf RobertWcker Ernst

    Umbeer GudrunReich IngePelczer GiselaDierolf ElfriedeMeyer Emma

    Dierolf HorstZajitschek UrsulaWeingarten MargotBeck Lore

    Veranstaltungskalender 2011Sa., 22.10.2011 Weinfest(Hesselberghalle)Do., 10.11.2011 Numrteltreiben(Marktplatz)Sa., 10.12.2011 Kinder-Weihnachtsfeier(HBH)So., 25.12.2011 Fuball-Mitternachtsturnier(HBH)

    Termin der Wanderabteilung:So., 14.08.2011 08:00Uhr Wanderung

    NeresheimKatzensteinSo., 18.09.2011 13:00Uhr Wanderung

    HahnenkammErlebnisweg

    Jeweils Treffpunkt Poststrae und PKW-Anfahrt

    Herausgeber: TSV WassertrdingenRedaktion: 1. Vorsitzender Albert SchleinE-Mail: [email protected]: www.tsvwassertruedingen.deBank: Sparkasse Wassertrdingen, Kto 570 001 503Druck: W. Baierlein Wassertrdingen, Tel. 09832/359

    Der Sohn von Ex-Nationalspieler Dieter Eckstein (frher in der Bundesliga u. a. beim 1. FC Nrnberg und bei Eintracht Frankfurt, zuletzt Trainer beim TSV Drrwangen) ist vom SV Meinhardswinden zu unserem TSV gewechselt. Der neue Kader unserer Mannschaft, die in dieser Saison auch von einigen Eigengewchsen verstrkt wird, will unter Trainer Armin Strzenhofecker wiederum in der Spitzen-gruppe der Kreisliga mitmischen.

    Unser Bild zeigt Trainer Strzenhofecker mit Neuzugang Andre Eckstein.

    Andre Eckstein ab sofort ein Wassertrdinger

  • 2 3

    Spa und Bewegung am SommerfestMit Sportgeist bei der Sache umschrieb un-ser FLZ Berichterstatter Peter Tippl seinen Zeitungsbericht ber das diesjhrige Sommerfest fr unsere Kinder. ber 70 Urkunden wurden

    Die zweite Vorsitzende Ruth Losert erffnete zusammen mit stellvertretender Brgermeisterin Monika Breit das diesjhrige Sommerfest.

  • 2 3

    an die Kinder verteilt, die an den Disziplinen Skateboardfahren, Dreisprung, Rasenski, Bogenschieen, Schubkarrenfahren, oder Sprintlauf teilnahmen. Unsere zweite Vorsitzende Ruth Losert hatte mit einem kleinen Helferteam die Wettkmpfe auf dem Schulsportgelnde vorbereitet und das Kindersportfest mit Spa und Bewegung am Sport berschrieben. Dieser Initiative fr mehr Bewegung und gemein-samen Sport wrdigte unsere stellvertretende Brgermeisterin Monika Breit in ihrem Gruwort nach dem Einmarsch der Kinder.

    Das Sportgelnde neben der Hesselberghalle sei ein idealer Platz fr eine kleine Kinderolympiade, sagte Breit, zudem sei Bewegung fr Krper und Geist ganz wichtig. Mit Begeisterung durch-liefen die Kinder den sportlichen Staffellauf der Disziplinen, den Niklas und Benjamin Hohlheimer als schnellste absolvierten. Bei der Siegerehrung bescheinigte Ruth Losert allen Kindern, echten Sportsgeist gezeigt zu haben.

    Als Kritikpunkt ist lediglich die wiederum katastro-phale Resonanz unserer erwachsenen Mitglieder zu nennen. Aber dieses Thema wurde schon des fteren angesprochen, damit mssen wir anscheinend leben. Ein herzliches Dankeschn

    gebhrt an alle Helfer, die zur Durchfhrung die-ser letztendlich wieder gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.

    Albert Schlein1. Vorsitzender

  • 5

  • 5Herbstzeit Pflanzzeitbei uns finden Sie z.B. regionaltypische Obstsorten

    Die relativ geringe Anzahl an Kindern durchlief mit Freude und sportlichen Ehrgeiz die einzelnen Disziplinen.

  • 7

    Der Vereinsausschuss tagt

    Der Vereinsausschuss ist das beschlieende und damit verantwortliche Gremium unseres Vereins. Er besteht aus dem ersten und zweiten Vorsitzenden, dem Schriftfhrer und Kassier, dem Jugendvertreter, dem Vereinsheimbeauftragten, 5 Beisitzern, den 9 Ab-teilungsleitern der einzelnen Abteilungen sowie dem Ehrenvorsitzenden. Er ist damit von der Gre und Funktion vergleichbar mit dem kommunalpolitischen Stadtrat von Wassertrdingen. In der Regel findet je-den Monat eine Vereinsausschusssitzung, abwech-selnd in den Mitgliedsgaststtten, statt. In den ein bis zweistndigen Sitzungen werden die unterschied-lichsten Belange des Vereins, insbesondere aber auch

  • 7

    die Organisation der Veranstaltungen diskutiert und entsprechende Festlegungen und Beschlsse getrof-fen. Oftmals geht es auch um sehr viel Geld, das wir ehrenamtlich zu verwalten haben.

    Einer der zahlreichen Tagesordnungspunkte in der letzten Sitzung am 12. Mai war der kostenm-ige Abschluss der Erweiterung und Sanierung des Vereinsheims im Jahr 2008. Wie schon mehr-fach berichtet, wurde die notwendige Manahme unter Anrechnung der Eigenleistungen mit einem Kostenvolumen in Hhe von rd. 113.000 durch-gefhrt. Die zuschussfhigen Kosten betrugen dabei 92.000 . Insgesamt erhielten wir Zuwendungen in Hhe von 27.802 . Ein ganz herzliches Dankeschn an dieser Stelle noch einmal der Stadt Wassertrdingen und dem Landkreis Ansbach, die ihren jeweils 10 % igen Zuschuss von 9.22 unbrokratisch und da-mit unverzglich ausbezahlt haben. Nicht ganz so einfach verhielt es sich mit der in Aussicht gestellten Zuwendung des Bayerischen Landessportverbandes. Ursprnglich war die Rede von 13.000 Zuschuss und 12.000 zinsgnstigem Darlehen, nach ent-sprechenden Krzungen wurde nun nach mehr als 3 Jahren ein Gesamtzuschuss von doch nur 9.350 , auf zwei Raten verteilt, gewhrt. Wir knnen diesbe-zglich eine gewisse Enttuschung nicht verhehlen, nicht nur dass es 3 Jahre gedauert hat bis berhaupt Geld floss, sondern insbesondere weil die zugesicher-te Hhe nicht bewilligt werden konnte. Vereine, die entsprechend knapp kalkulieren mssen und darauf existentiell angewiesen sind, htten hier sicherlich groe finanzielle Probleme.

    Ich mchte mit diesem Bericht neben der Bekannt-gabe ber die finanzielle Situation im Zusammenhang mit der Baumanahme auch einen Eindruck ber die Funktion und Ttigkeit des Vereinsausschusses ver-mitteln.

    Albert Schlein, 1. Vorsitzender

  • 8 9

    Kenan Sucu der strahlende Sieger beim 2. BezirksbereichsRanglistenturnier

    der U 11 SchlerDer hochtalen-tierte und sym-patische Kenan Sucu vom TSV Wassertrdingen setzte sich ohne Niederlage gegen starke Konkurrenz durch.

    Somit qualifizierte er sich als Sieger fr das 2. Bezirks-ranglistenturnier im Wilhermsdorf.

  • 8 9

    3. Platz fr Marcel Kutzner in HannoverBeim Fnflnderkampf der B-Schler in Hannover, an dem ber Pfingsten die fnf groen Landesverbnde (Baden-Wrttemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen und Westdeutscher Tischtennisverband) teilnahmen, gab es aus bayerischer Sicht Licht und Schatten. Im Einzelwettbewerb unterstrich Marcel Kutzner aus Wassertrdingen seine derzeit glnzende Form. Sein Siegeszug wurde erst im Halbfinale von Tom Mayer aus Baden-Wrttemberg gestoppt. Im Spiel um Platz drei rief Marcel noch einmal eine Topleistung ab und besiegte Noah Weber aus Hessen in vier Stzen.

    Jan Schubert qualifizierte sich mit Rang 2 fr Bay. Meisterschaft

    Beim 1. Landesbereichs-Rangl istenturnier in Bindlach traten sechs der zur Zeit besten acht bayerischen Schler A (U 15) an, darunter auch Jan Schubert aus Wassertrdingen. Der talentierte Linkshnder belegte am Ende den 2. Platz. Jan zeigte sich von Beginn an hochmo-tiviert und gewann seine ersten zwei Spiele klar mit 3:0 bzw. 3:1. Gegen Tim Rttinger vom TV Erlangen brauchte er

    neben Knnen auch Glck. Erst nach drei abgewehrten Matchbllen, setzte er sich in der Verlngerung des 5. Satzes durch. Nach 3:0 gegen Alexander Rachelmann, DJK Weingarts, sollte gegen Kenan Birkmann, TV Altdorf, die Entscheidung ber den Gruppensieg fallen. Im Duell zweier Linkshnder siegte Jan Schubert im 1. Satz. Danach gewann Birkmann immer mehr der se-henswerten Topspinrallyes zum verdienten 3:1. Das letz-te Gruppenspiel war wieder eine klare Angelegenheit fr Schubert. In der Endrundengruppe der besten sieben Spieler startete er mit weiteren zwei Siegen. Mit Ferenc Toth, vom TV Hilpoltstein (2. Bundesliga), traf er dann auf den Sieger der Bayerischen, der ihn dort im Finale noch besiegt hatte. Jetzt entwickelte sich eine hoch-klassige, spannende Begegnung, in der sich Schubert erst in der Verlngerung des Entscheidungssatzes ner-venstark durchsetzte. Somit hatte sich Jan Schubert

    Herzlichen Glckwunsch fr diese herausragenden Leistungen.

    als einer von drei Spielern direkt fr das 1. Verbands-ranglistenturnier beim TSV Schnberg (Niederbayern) qualifiziert.

    Jan Schubert belegte bei der bayerischen Pokalendrunde der Tischtennis-Jungen den 2. Platz

  • 10 11

    Niedersachsen Grand Prix der SchlerMarius Zaus kommt bis ins Halbfinale, Marcel Kutzner steht im ViertelfinaleBeim traditionellen Niedersachsen Grand Prix der Schler gin-gen sechs bayerische Talente an den Start. Leider mussten die Verantwortlichen des BTTV auf die Nationalspieler Kilian Ort und Chantal Mantz verzichten und schickten eine junge Truppe nach Rinteln. Die beste Platzierung erreichte Marius Zaus (DJK SpVgg Effeltrich) mit Platz vier. Im Halbfinale unterlag er gegen Defensivspieler Niklas Otto aus Niedersachsen nach fnf hart-umkmpften Stzen. Auf einem guten sechsten Platz landete Marcel Kutzner (1. FC Gunzenhausen); auch er wurde, allerdings im Viertelfinale, von einem Abwehrspieler gestoppt. Die ande-ren vier Bayern, die bei Turnieren dieser Kategorie erst wenig Erfahrung sammeln konnten, zeigten sich zunchst beeindruckt von der starken Konkurrenz. Es dauerte einige Durchgnge, bis die ersten Siege eingefahren wurden. Den besten Endspurt legte Elias Grnwald (TTC Kolping Hirschau) hin, der am Ende 19. wurde. Dominik Fasching (TSV Grfelfing) beendete das Turnier auf Platz 2, Anna Heeg (1. FC Hsbach) wurde Zehnte und Elisabeth Schanzer (TTC Fortuna Passau) Zwlfte.

    Termine August 2011Abteilung Fuball Kreisliga 1 Nrnberg/Frankenhhe 7. 08. 15:00 Uhr TSV Elpersdorf TSV Wassertrdingen1. 08. 15:00 Uhr TSV Wassertrdingen TSV Dinkelsbhl21. 08. 15:00 Uhr SG Herrieden TSV Wassertrdingen28. 08. 15:00 Uhr TSV Wassertrdingen TSV Schnelldorf

    Weltmeisterlicher Glanz vor groer KulisseSpektakulre Ballwechsel, beste Unterhaltung und jede Menge Spa auf den Rngen. Die Gala, die die Tischtennisabteilung des TUS Feuchtwangen aus Anla des 150. Geburtstag des Gesamtvereins auf die Beine gebracht hatte war eine rundum gelungene Angelegenheit. Ca. 00 Zuschauer in der bestens ge-fllten Ballsporthalle sahen die Doppel-Weltmeister von 1989 Jrg Rosskopf und Steffen Fetzner, in der Rolle der Protagonisten.Eigentlich nur als Aufwrmprogramm gedacht, bot bereits der Vergleich zwischen dem ehemaligen Weltstar und dem Lokalmatador Tischtennissport der Extraklasse. Und wen wunderts, dass man nach knapp einer halben Stunde schwei-treibender Arbeit die Nummer 1 des Bayernligisten TSV Ansbach und Trainer der Tischtennisabteilung des TSV Wassertrdingen, Trifon Lengerov, nur noch als strahlenden Sieger durch die Halle laufen sah. Hatte doch gerade der 32-jhrige doch gerade dem amtierenden Bundestrainer Jrg Rosskopf zwei Tage nach dessen 2. Geburtstag eine Niederlage beigebracht, die dieser bestimmt nicht auf seiner Rechnung hat-te. Fnf berwiegend enge Stze und umjubelte lange Ball-wechsel prgten diese sportliche Auseinandersetzung, die der ehemalige bulgarische Jugend-Nationalspieler schlielich in 5 Stzen fr sich entschied.

  • 10 11

    Saisonabschluss der ersten und zweiten FuballmannschaftDie diesjhrige Saison-Schlussfeier unserer Fuballer stand ganz im Zeichen von Spielerehrungen. Insgesamt wurden nicht weniger als elf Spieler fr zahlreiche Einstze geehrt. Tim Mahnke und Ronny Mlzer fr 200 bzw. Simon Staiber und Manuel Consentino fr 250 Spiele, Alex Utz, Daniel Kapp, Dave Hammele, Tim Dorsch und Daniel Staiber fr jeweils 300 Einstze. Eine besondere Wrdigung erfuhren zwei weitere Spieler, die nicht nur mit einer hohen Anzahl an Spieleinstzen aufwarten knnen, sondern auch in anderen Bereichen stets fr den Verein und die Abteilung im Einsatz sind. Tobias Tobi Steinecker und Mario Mango Neumann wurden beide fr 50 Spiele geehrt. Wir sagen Danke und hoffen, dass noch viele Spiele und andere Abteilungseinstze dazu kommen werden (siehe untenstehende Bilder). Zum Abschluss folgte schlielich eine Ehrung mit Verabschiedung fr einen der ganz groen Fuballer in unserem Verein. Matthias Matze Lang absolvierte 00 Spiele fr den TSV, mit seinem Einsatz gegen Bechhofen beendet er nun seine aktive Karriere. Danke Matze fr deine Leistung und deinem Einsatz, du hast sehr viel fr die Erfolge der letzten Jahre beigetragen. Matze wird in Zukunft in der Abteilung zur Untersttzung des Ab-teilungsleiters Klaus Schler seine Erfahrung einbringen und so-mit der Abteilung weiterhin in verantwortungsvoller Position er-halten bleiben. Auf unserem Bild sehen wir den Abteilungsleiter mit seiner knftigen rechten Hand.Auch der gesellige Teil unserer Saisonabschlussfeier kam nicht zu kurz. Auf unserem Bild sehen wir Ehrenmitglied und Urgestein Gerd Hunneshagen und mit Klaus Schler beim Grillen. Der Gerd hatte bei Feuer und Flamme alles im Griff.

    Klaus Schler, Abteilungsleiter

    TSV prsentierte sich um VolksfestumzugAuch am diesjhrigen stdtischen Volksfestumzug, der unter dem Motto Die Welt zu Gast in Trding stand, zeigte unser Verein wieder Prsenz. Der Slogan passt zu der Fuball-WM der Frauen in Deutschland, weil beim Sommermrchen 200 die Welt zu Gast bei Freunden war. Unsere U-19-Fuballmdchen wiesen mit ihrem Wagen auf dieses Groereignis hin. Auch un-sere Bogensportabteilung beteiligte sich mit einer Fugruppe am Festzug. Insgesamt bekamen wir bei sehr durchwach-sendem Wetter kurz vor der Aufstellung schttete es noch in Strmen als eine der grten Gruppe sehr viel Sonderbeifall von den zahlreichen Besuchern.

    Albert Schlen,1. Vorsitzender

  • 12