Wörterbuch für den Korrosionsschutz. Bearb. von A. S. Bakalow, H. Beneke, I. Wulff, 1994, etwa 1200 Seiten, Format DIN A5, DM 320,– ISBN 3-8027-2819-X

  • Published on
    15-Jun-2016

  • View
    214

  • Download
    1

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Materials and Corrosion 46, 108-1 10 (1995) Corrosion Books 109 </p><p>Worterbuch fur den Korrosionsschutz. Bearb. von A . S Bakalow, H. Beneke, 1. Wulff, 1994, etwa 1200Seiten, Format </p><p>Das Worterbuch fur den Korrosions- schutz sol1 helfen, so die Eigenwerbung der Verfasser, die Verstandigung innerhalb dcs zusammenwachsenden europaischen Marktes insbesondere mit Blick auf den neu entstehenden osteuropaischen Markt zu verbessern. </p><p>Geboten werden dem Benutzer hierzu mehr als 6800 Stichworte in deutscher Sprache, alphabetisch sortiert und mit einer laufenden Ordnungsziffer sowie der englischen, franzosischen und russischen Ubersetzung versehen. Dazu kommen mehr als 9000 Stichworte in englischer, 8300 in franzosischer und knapp 9000 Stich- worte in russischer Sprache. Die fremd- sprachigen Teile sind jeweils alphabetisch sortiert und verweisen rnit einer Indexnum- mer wiederum auf die deutsche Ordnungs- zlffer. Somit kann das Worterbuch fur die Ubersetzung aus jeder in jede der vier Sprachen genutzt werden. Es ist in diesem Umfang wohl das erste auf dem deutschen Markt erschienene Fachworterbuch fur den Korrosionsschutz. Zweifellos eine grofie Hilfe bei Verhandlungen rnit auslandischen Partnern, beim Schriftverkehr, Lesen und Erstellen von Zeichnungen, Bedienungs- anleitungen usw. Der Umfang des Stich- wortmaterials wurde sogar eine Erweite- rung des Titels auf ,,Worterbuch fur Korro- sion und Korrosionsschutz" rechtfertigen, da ein groRer Teil der Stichworte defini- tionsgemaB der Korrosion zuzuordnen sind. </p><p>Dem deutschen Nutzer wird auffallen, daB einige seit Einfuhrung und Aktualisie- rung der DIN 50900 ubliche Begriffe nicht enthalten sind. Die DIN 50900 (Korrosion und Korrosionsschutz, Begriffe), regelt zumindest fur den Raum der BRD seit Jahren verbindlich die Anwendung von Fachbegriffen auf diesem Gebiet. So fehlt beispielsweise der zur Charakterisierung einer Korrosionserscheinung gebrauchli- che Begriff ,,MuldenfraB". Andere meist ausschliefllich in Zusammensetzung ge- brauchte Begriffe wie z. B. ,,gleichmafiige Flachenkorrosion" oder ,,heterogene Mischelektrode" sollten auch als zusam- mengesetzte Begriffe im Index enthalten sein. Da sich das Buch im Vorwort speziell an die Hersteller und Nutzer von Ferngas- anlagen und Kraftwerken wendet, mu8 angemerkt werden, dafi auch hier, fur die in diesem Industriezweig durchaus ublichen kathodischen Korrosionsschutzmafinah- men, wichtige Stichworte fehlen. So sind beispielsweise die DIN-Begriffe ,,Potenti- alkriterium" oder ,,Rohrstrom" nicht ent- halten. Auch scheint die englische Uberset- zung des Begriffes ,,kathodischer Schutz" (Ziffer 2441) in ,,cathodic protection plant" unublich. </p><p>Diese wenigen Kritikpunkte schmalern dennoch nicht den positiven Gesamtein- druck dieser sehr umfangreichen und in dieser Form einzigartigen Ausgabe eines </p><p>DIN A5, DM 320,-, ISBN 3-8027-2819-X. </p><p>viersprachigen Fachwiirterbuches fur den Korrosionsschutz. Fur Fachiibersetzer wird dieses Worterbuch sicherlich cine weitere Lucke in der Ubersetzungsliteratur schlie- Ben. - CB06194 - J. Fischer </p><p>Laser - Technologie und Anwendungen, Technology and Applications. 3. Ausgabe. Hrsg. von H. Kohlev, etwa 380 S. rnit zahl- reichen Abb. und Tab., gebunden, Format DIN A4, Vulkan-Verlag, Essen - 1993, </p><p>Mit der vorliegenden dritten Ausgabe setzt der Herausgeber die 1988 begonnene Fachbuchreihe fort. Im Unterschied zu einem Lehrbuch ist diese Buchreihe als Sammlung von groRtenteils vertieften Ein- zellosungen der Technologie und der Anwendung des Lasers konzipiert. Dieses Konzept strebt eine standig aktualisierte Vermittlung des Know-hows und im Laufe der Zeit eine wachsende substantielle Brei- te an. </p><p>DM 160,00, ISBN 3-8027-2168-3. </p><p>Inhaltlich ist das Buch in die drei Abschnitte Laser und Systemkomponen- ten, MeR- und Pruftechnik sowie Material- bearbeitung gegliedert. Verschiedene Ver- zeichnisse im Anhang liefern Informatio- nen uber die Autoren der Fachbeitrage und uber eine Reihe nichtindustrieller (Laser-) Forschungsstatten in Deutschland. </p><p>Im ersten Abschnitt werden neuere COz- Impulslaser, deren Leistungen fur be- stimmte Aufgaben der Materialbearbei- tung geeignet sind,vorgestellt .Weitere Bei- trage sind der Problematik von Laserdio- den und Nd:YAG-Lasern sowie insbeson- dere von Excimerlasern gewidmet. Hervor- gehoben sei hier die Vorstellung des im Rahmen eines Eureka Programmes reali- sierten 1 kW XeCl Lasers VEGA. Abge- rundet wird dieser Abschnitt durch erste Ergebnisse aus Uberlegungen zu Hochlei- stungslasern fur Raumfahrtaufgaben. </p><p>Entsprechend der vom Herausgeber in der Einleitung hervorgehobenen Tatsache, </p><p>dab MeR- und Pruftechnik, Konstruktion und Qualitatssicherung schon seit langerer Zeit sehr stark von den strahlenoptischen und interferometrischen MeBverfahren und hier vor allem von der Vereinfachung von System- und Auswertetechnik profitie- ren, bildet der zweite Abschnitt rnit Beitra- gen zu diesen und ahnlichen Themen einen Schwerpunkt des Buches. Das gesamte Spektrum der die Interferenzfahigkeit des Laserlichtes ausnutzenden interferometri- schen Form- und VerformungsmeBtechnik wie holografische MeRtechnik, Speckle- MeRtechnik, Streifenprojektion, MoirC- Technik und abgeleitete Techniken wird in Beitragen uber Grundlagen und Anwen- dungen behandelt. Daruberhinaus werden Anwendungen vorgestellt, die unter ande- rem Effekte wie stimulierte Brillouin Streuung, Laser-induzierter Ultraschall, Laser-induzierte thermische Wellen, La- serlichtstreuung an Tracerteilchen oder den Doppler-Effekt zur beruhrungsfreien Mes- sung physikalischer und geometrischer GroBen ausnutzen. Der Stand der Laseran- wendung in der chemischen Analytik und der Fernmessung tropospharischer und stratospharischer Parameter werden darge- stellt. </p><p>Ahnlich wie in den vorigen Abschnitten finden sich im Abschnitt uber Materialbe- arbeitung Fachbeitrage, die grofitenteils typisch fur das sind, was in den vergangenen zwei bis drei Jahren in Fachpublikationen auf diesem Gebiet vor allem in Deutschland veroffentlicht wurde. Da die meisten Grundlagenbeitrage mit ausfuhrlichen Schrifttumsangaben versehen sind, bieten sie die Moglichkeit zu einer Vertiefung in die Problematik des Oberflachenbearbei- tens, des SchweiBens und des Schneidens mit dem Laserstrahl sowie kombinierter Verfahren. </p><p>Die Buchreihe liefert im Uberblick Ansatze fur einen Einstieg in die Laserthe- matik, die Einzelbeitrage weisen thema- tisch und in ihren inhaltlichen Aussagen auf die wesentlichsten Entwicklungstrends hin. Damit ist die Buchreihe, so wie es ihre Konzeption vorsieht, als Sammlung wichti- ger Einzelbeitrage zum Thema Laser zu empfehlen. - CB05794 - H. Schobbert </p><p>Kathodischer Korrosionsschutz fur Stahl- beton. FachausschuB fur Korrosionsfragen der HTG, 1. Auflage 1994, 84 Seiten, 25 Abbildungen, Bezug: Hafenbautechnische Gesellschaft, Dalmannstr. 1, 20457 Ham- burg, Preis: etwa DM 20,-. </p><p>Nach 1989 (,,Kathodischer Korrosions- schutz im Wasserbau") hat der Fachaus- schufi fur Korrosionsfragen nun ein weite- res Handbuch vorgelegt, welches sich rnit dem elektrochemischen Schutz von Hafen- bauwerken, hier Stahlbeton, beschaftigt. </p><p>Die Notwendigkeit, diese Methode ein- ma1 eingehend zu behandeln, liegt zum einen im Auftreten zahlreicher chloridbe- dingter Korrosionsschaden an Betonkon- struktionen und zum anderen an dem Umstand, daB die zuletzt neu erschienenen </p></li></ul>

Recommended

View more >