Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verändert

  • View
    3.043

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

Text of Du bist eine Marke! Wie das Social Web schon jetzt unseren Arbeitsalltag verändert

  • 1. DU BIST EINE MARKE!Wie das Social Web schon jetzt unserenArbeitsalltag verndert.Frank Wolf http://www.flickr.com/photos/adifans/3594956389
  • 2. Bis jetzt stehen einige wenige im Mittelpunkt. http://www.flickr.com/photos/belalan/222927127
  • 3. StarSichtbarkeit auch fr direkte Konkurrenten undandere ClubsEigene Marke bei Millionen Fans bekanntLeistung ist jederzeit transparent Tore Vorlage Ballkontakte Gewonnene Zweikmpfe http://www.flickr.com/photos/adidas_italia/4598759798/
  • 4. Die Mehrheit sitztirgendwo hier. http://www.flickr.com/photos/swisscan/2110710885
  • 5. AngestellterSichtbarkeit fr Kollegen und den VorgesetztenEigene Marke ja, aber nur im kleinen KreisbekanntLeistung ist ber den kleine Kreis hinaus kaumtransparent
  • 6. Anzahl der Menschen gering Sichtbarkeit sehr hoch
  • 7. http://vimeo.com/11551721
  • 8. Das Zeitalter des Social Web.Anzahl der Menschen gering Sichtbarkeit sehr hoch
  • 9. Wie bekommt manmehr Sichtbarkeit? http://www.flickr.com/photos/38476144@N07
  • 10. Mehr interne Sichtbarkeit: Intranet 2.0.
  • 11. Mehr interne Sichtbarkeit: Digital Life Camp2010.
  • 12. Warum ist das spannend?
  • 13. Kompetenz und Begeisterung zeigen. Lebenslauf VS. Ich beschftige mich viel mit
  • 14. Kompetenz und Begeisterung zeigen.
  • 15. Blick ber den Tellerrand.
  • 16. Kern aller Motivation ist es,zwischenmenschlicheAnerkennung, Wertschtzung,Zuwendung oder Zuneigung zufinden und zu geben. Sichtbarkeit motiviert!
  • 17. Tipp: Private und berufliche Sichtbarkeit trennen.
  • 18. Wie finden das alles die Unternehmen?http://www.flickr.com/photos/smb_flickr/362975621
  • 19. Unternehmen werden menschlich und authentisch.
  • 20. Sie zeigen nachweisbar Kompetenz.
  • 21. Sie verstrken ihre Marke mit individuellen Marken. http://www.omnisophie.com/
  • 22. Mitarbeitermotivationwird langfristig eine derzentralen Kernaufgaben.
  • 23. FazitVerstehen Sie sich als Marke, die Sie langfristig entwickeln.Werden sie sichtbar mit Ihrer fachlichen Leidenschaft.Arbeiten Sie nur dort, wo Ihnen beides ermglicht wird. 03.02.2011 28 http://www.flickr.com/photos/daskerst/22565
  • 24. Vielen Dank.Frank WolfMail: f.wolf@t-systems.comBlog: www.besser20.deTwitter: www.twitter.com/frankxXing: www.xing.com/profile/Frank_Wolf3