of 2/2
22 Logistik entdecken #18 LOGISTIKMANAGEMENT Seit Sommer 2017 forscht das Fraunhofer IML gemeinsam mit der Commerzbank da- ran, wie mithilfe der Block- chain-Technologie und Smart Contracts die Finanzierung, das Risikomanagement und Transak- tionen in den vernetzten Supply Chains der Industrie 4.0 optimiert werden können. Im Fokus der Entwicklung stehen auch neue Geschäftsmodelle, die dem Finanzsektor völlig neue Möglichkeiten eröffnen sollen. Mit der fortschreitenden Digitalisierung steigen die Anforderungen an das Supply Chain Management. Die Waren- und Finanzströme sind international und kom- plex, der Wettbewerb nimmt rapide zu. Das Internet der Dinge, also vernetzte Gegenstände, die sich selbst- ständig über das Internet verbinden und Aufgaben erledigen, bietet Raum für völlig neue Applikationen. Automatisierung und intelligente Systeme Die Blockchain- oder auch Distributed-Ledger-Tech- nologie ist schon lange kein Thema mehr, das nur für öffentliche Kryptowährungen relevant ist. Als soge- nannte »private« Blockchains schaffen sie die Voraus- setzungen für einen sicheren Datenaustausch zwischen ausgewählten Teilnehmern. Dank der dezentralen Or- ganisation, der Verkettung von Hashwerten und durch den Einsatz unterschiedlicher Konsensmechanismen sind die Daten außerdem vor Manipulation geschützt. Smart Objects wie »sprechende« Container können untereinander vernetzt werden und cyber-physische Systeme liefern Messwerte in Echtzeit. Die Chancen für 3UR]HVVYHUEHVVHUXQJHQ XQG HLQ HIğ]LHQWHUHV 0DQDJH- ment sind also enorm. BLOCKCHAIN MEETS SUPPLY CHAIN Inspection Company FinTech Supplier (raw material) Supplier (components) Logistics Service Provide Bank Bank Smart Contract Supplier SMART FINANCE SMART CONTRACT TRACK AND TRACE 3D PRINT PREDICTIVE ANALYTICS INTERNET OF THINGS Die Echtzeitverfügbarkeit von sendungsrelevanten Daten bildet den Grundstein für den Einsatz von »in- telligenten Verträgen«, sogenannten Smart Contracts im Supply Chain Management. Ein Smart Contract funktioniert nach dem »Wenn … Dann« Prinzip, bei dem ein Zustand eine Handlung auslöst. »Ein ganz triviales Beispiel dafür ist ein Getränkeautomat. Sie drücken eine Taste, um eine Bestellung aufzugeben, der Automat zeigt Ihnen den Preis an. Sobald Sie bezahlt haben, liefert er die Ware aus«, erklärt Philipp Sprenger, Blockchain-Experte am Fraunhofer IML. »Kaum jemandem ist bewusst, dass diese Handlung ein Vertragsabschluss ist und ein Handelsgeschäft durchgeführt wird.« Nach diesem simplen Prinzip können in einer digital vernetzten Supply Chain hochkomplexe Entscheidun- gen getroffen werden, die weit über eine Getränkebe- stellung hinausgehen: Material wird voll automatisiert nachbestellt, Lieferwege werden optimiert und Zah- lungen getätigt. »Smart Finance besitzt das Potenzial, 0DWHULDO XQG )LQDQ]ĠđVVH LQ :HUWVFKùSIXQJVQHW]ZHU - ken zu harmonisieren. Durch die Verknüpfung smarter Technologien mit Blockchains und Smart Contracts können auch Prozesse smarter gestaltet werden.«

BLOCKCHAIN PREDICTIVE ANALYTICS INTERNET OF THINGS · Mit einer vernetzten Supply Chain werden unterneh-mensübergreifende Anwendungsgebiete möglich: »Da sich Verträge transparent

  • View
    214

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of BLOCKCHAIN PREDICTIVE ANALYTICS INTERNET OF THINGS · Mit einer vernetzten Supply Chain werden...

  • 22 Logistik entdecken #18

    LOGISTIKMANAGEMENT

    Seit Sommer 2017 forscht das Fraunhofer IML gemeinsam mit der Commerzbank da-ran, wie mithilfe der Block-chain-Technologie und Smart Contracts die Finanzierung, das Risikomanagement und Transak-tionen in den vernetzten Supply Chains der Industrie 4.0 optimiert werden können. Im Fokus der Entwicklung stehen auch neue Geschäftsmodelle, die dem Finanzsektor völlig neue Möglichkeiten eröffnen sollen.

    Mit der fortschreitenden Digitalisierung steigen die Anforderungen an das Supply Chain Management. Die Waren- und Finanzströme sind international und kom-plex, der Wettbewerb nimmt rapide zu. Das Internet der Dinge, also vernetzte Gegenstände, die sich selbst-ständig über das Internet verbinden und Aufgaben erledigen, bietet Raum für völlig neue Applikationen.

    Automatisierung und intelligente Systeme

    Die Blockchain- oder auch Distributed-Ledger-Tech-nologie ist schon lange kein Thema mehr, das nur für öffentliche Kryptowährungen relevant ist. Als soge-nannte »private« Blockchains schaffen sie die Voraus-setzungen für einen sicheren Datenaustausch zwischen ausgewählten Teilnehmern. Dank der dezentralen Or-ganisation, der Verkettung von Hashwerten und durch den Einsatz unterschiedlicher Konsensmechanismen sind die Daten außerdem vor Manipulation geschützt. Smart Objects wie »sprechende« Container können untereinander vernetzt werden und cyber-physische Systeme liefern Messwerte in Echtzeit. Die Chancen für

    -ment sind also enorm.

    BLOCKCHAINMEETS

    SUPPLY CHAIN

    Inspection Company

    FinTech

    Supplier(raw material)

    Supplier(components)

    LogisticsService Provide

    Bank

    BankSmart Contract

    Supplier

    SMART FINANCESMART CONTRACT

    TRACK AND TRACE

    3D PRINT

    PREDICTIVE ANALYTICS INTERNET OF THINGS

    Die Echtzeitverfügbarkeit von sendungsrelevanten Daten bildet den Grundstein für den Einsatz von »in-telligenten Verträgen«, sogenannten Smart Contracts im Supply Chain Management. Ein Smart Contract funktioniert nach dem »Wenn … Dann« Prinzip, bei dem ein Zustand eine Handlung auslöst. »Ein ganz triviales Beispiel dafür ist ein Getränkeautomat. Sie drücken eine Taste, um eine Bestellung aufzugeben, der Automat zeigt Ihnen den Preis an. Sobald Sie bezahlt haben, liefert er die Ware aus«, erklärt Philipp Sprenger, Blockchain-Experte am Fraunhofer IML. »Kaum jemandem ist bewusst, dass diese Handlung ein Vertragsabschluss ist und ein Handelsgeschäft durchgeführt wird.«

    Nach diesem simplen Prinzip können in einer digital vernetzten Supply Chain hochkomplexe Entscheidun-gen getroffen werden, die weit über eine Getränkebe-stellung hinausgehen: Material wird voll automatisiert nachbestellt, Lieferwege werden optimiert und Zah-lungen getätigt. »Smart Finance besitzt das Potenzial,

    -ken zu harmonisieren. Durch die Verknüpfung smarter Technologien mit Blockchains und Smart Contracts können auch Prozesse smarter gestaltet werden.«

  • 23Logistik entdecken #18

    AnsprechpartnerDipl.-Wirt.-Ing. Philipp [email protected] | 0231 9743-167

    Neue Geschäftsmodelle dank neuer Daten

    Mit einer vernetzten Supply Chain werden unterneh-mensübergreifende Anwendungsgebiete möglich: »Da sich Verträge transparent und nicht manipulier-bar für Wertschöpfungspartner bereitstellen lassen und das Vertragstracking automatisiert werden kann, ergeben sich neben automatischen und rechnungsun-abhängigen Transaktionen auch neue Geschäfts-modelle für Finanzierungsdienstleister«, so Philipp Sprenger weiter. »Finanzierungen können in Zukunft sehr viel genauer an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden. Ein Beispiel hierfür sind smarte Versicherungen«. Die Police passt sich vollautomatisch an die aktuelle Situation an – und das in Echtzeit. So erschließen sich völlig neue Geschäftsmodelle. Auch die Finanzierung ändert sich: Zahlungen etwa können dann auch über die intermaschinelle Kommunikation im Supply Chain Network abgewickelt werden.

    Credit Insurance

    FinTech

    FinTechBank

    Insurance

    Manufacturer LogisticsService Providerr

    ConsumerRetailer

    Custom Authorities

    Smart Contract

    B2B NETWORKS SMART PAYMENTS

    PROOF OF ORIGN

    TRANSFER OF OWNERSHIP

    BLOCKCHAIN

    Eine Blockchain ist eine unveränderbare, hochverfügba-re und dezentrale Datenbank, in der alle Informationen revisionssicher gespeichert werden und über eine Ver-schlüsselung vor fremden Zugriff gesichert sind. Diese Eigenschaften bilden die Grundlage für zahlreiche Mög-lichkeiten, um neue datenbasierte Innovationen und Ge-schäftsmodelle zu entwickeln. Die Wirtschaftlichkeit von vorhandenen Geschäftsprozessen kann durch automati-sierte Regelwerke (Smart Contracts) entscheidend gestei-gert werden. Quelle: Bitkom Akademiehttps://www.bitkom-akademie.de/seminare/digitale-transformation/blockchain-der-motor-f%C3%BCr-inno-vation-der-industrie Blog on Blockchain:http://192.44.23.60/#home

    INFO