change - lucas- Denn neben vielen Tipps und Fachinfor-mationen bietet E-volution auch praxisnahe Lernma

  • Published on
    02-Sep-2019

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • EDITION 2014

    www.lucas-nuelle.de

    praxis ExperimentierenLernenVerstehen

    Smart Grid als Mikrokosmos 16Auswandern für die Ausbildung 10 NEU: LN-Akademie 32

    change

  • 3

    spüren Sie es auch? Die Geschwindigkeit der In- novationen, die rasanten Veränderungen in Arbeits- welt und Ausbildung?

    Wir leben in einem Zeitalter des Wandels. Natür- lich hat sich die Erde immer schon gedreht und Ver- änderungen gibt es seit Menschengedenken. Neu ist, dass der Wandel zum Alltag wird, kaum noch Pha- sen erkennbar sind, in denen das bisher Erreichte nicht hinterfragt wird und für eine gewisse Dauer Bestand hat. Was heute neu ist, ist morgen schon überholt. Unternehmen müssen sich dieser Entwick- lung anpassen und sie aktiv mitgestalten, um im weltweiten Wettbewerb zu bestehen. Das gilt allen voran für technologienahe Branchen.

    Jeder Wandel ist auch eine große Chance, Neues zu entdecken und sich weiterzuentwickeln. Diese hohe Anpassungsleistung bewältigen Unternehmen jedoch nur mit qualifizierten Fachkräften.

    Unser Titelthema „Change“ ist spannend und her- ausfordernd zugleich. Wir gehen der Frage nach, wie sich junge Arbeitnehmer auf eine Arbeitswelt von morgen vorbereiten, deren Bedingungen heute noch gar nicht feststehen. Das Ansammeln von aktuellem Wissen kann keine Lösung sein. Es wäre beim Ein- tritt ins Berufsleben schon veraltet. Am besten kom- men jene Berufseinsteiger in der Arbeitswelt an, die sich während der Ausbildung auf den Wandel vorbe- reitet haben. Indem sie neben den fachlichen Grund- lagen gelernt haben, sich Wissen und Kompetenzen selbstständig anzueignen und eigene Lösungswege zu entwickeln. Denn diese Fähigkeiten werden im- mer gebraucht und im Zeitalter des Wandels ganz besonders.

    Bildungseinrichtungen tun deshalb gut daran, ihre Studierenden, Auszubildenden und Schüler

    beim Lernprozess zu begleiten und ihren Spaß am Lernen und Erforschen zu fördern.

    Wir unterstützen Bildungseinrichtungen dabei mit innovativen Lehrsystemen, die ihrer Zeit ein Stück voraus sind. An unserer neu gegründeten LN- Akademie befolgen wir das Konzept aktiven Ler- nens selbst und bieten damit einen weiteren Baustein für praxisorientiertes Lehren und Lernen an. Über diese und weitere Neuigkeiten aus der Bildungsbran- che und aus unserem Unternehmen berichten wir in dieser Ausgabe.

    Eine unterhaltsame Lektüre wünscht Ihnen

    Ihr Rolf Lucas-Nülle

    LIEBE LESERINNEN UND LESER,

    Editorial

  • Inhalt

    Standards

    3 Editorial 6-9 News & Messen 2014 42 Impressum

    Aus dem Unternehmen

    32-33 LN-Akademie – Erweitertes Angebot für technische Didaktik weltweit

    33 Nachwuchs gezielt ausbilden: Zwei neue Auszubildende bei Lucas-Nülle

    34 Druckfrische Neuigkeiten vom Unternehmensumbau

    Change

    10-13 Auswandern für die Ausbildung: Die HWK Koblenz holt spanische Auszubildende nach Deutschland

    14 Change Management in Bildungseinrichtungen – den Wandel gestalten

    15 Change Management – wenn der Wandel zum Alltag wird

    Projekte

    16-18 Für Technik-Generalisten: Smart Grid-Mikrokosmos an der FH Aachen 22-23 Die staatliche Gewerbeschule (G10) bildet Energiefachkräfte von morgen aus 24-25 Bildung made in Germany 26-27 Die University of Waterloo richtet mit Lucas-Nülle neue Energietechnik-Kurse ein

    ➢ S. 16-18: SMART GRID-MIKROKOSMOS

    Das Energienetz der Zukunft braucht smarte Studenten, die den Kosmos Smart Grid in seinem

    gesamten Zusammenspiel erfassen und beherrschen. Auf dem Campus Jülich der FH Aachen

    steht den Studenten ein komplettes intelligentes Stromnetz für die Lehre zur Verfügung.

    ➢ S. 15: INTERVIEW:

    CHANGE MANAGEMENT

    „Unsere heutigen Kommunika- tionsmedien verändern die

    Gesellschaft und damit auch die Unternehmen auf breiter Linie.“

    (Hans-Werner Bormann)

  • Neue Produkte

    31 TIA Portal – die neue Generation der Automatisierung bei Lucas-Nülle 35 Smart Home: Neue Kurse vermitteln intelligente Beleuchtungstechnik 36 Mit High-Speed dabei! Neues Trainingssystem vermittelt

    Kompetenzen zum Thema High-Speed-Glühanlagen. 37 Blei-Säure war gestern: Fahrzeughersteller setzen vermehrt auf AGM-Starterbatterien 40-41 Objekten auf der Spur: Zielverfolgung im Klassenraum mit dem LN-Radar

    Kooperationen

    19-21 Kfz-Mechatronik: Ausbildung mit Spannung 28-30 Siemens Transformer Academy: Trainings weltweit vor Ort 38-39 Rapid Prototyping - FH Kiel und Lucas-Nülle konzipieren neue Toolbox

    ➢ S. 10-13: AUSWANDERN FÜR

    DIE AUSBILDUNG Ausbildungsplätze bleiben

    in Deutschland häufig unbesetzt – eine Chance für europäische

    Auszubildende.

    ➢ S. 28-30: SIEMENS TRANSFORMER ACADEMY

    Kompakte Trainingssysteme von Lucas-Nülle ermöglichen ein Training to

    go. Siemens ist weltweit mit den LN-Sys- temen unterwegs und schult seine Kunden für Energieübertragungs-Transformatoren.

  • 6

    6 News

    +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEW

    News 2014 ERNEUTE STEIGERUNG DER AZUBI-GEHÄLTER

    Die Ausbildungsvergütungen erhöh- ten sich gegenüber dem Vorjahr erneut um 4,1 Prozent. In Westdeutschland ver- dienten die Auszubildenden 2013 durch- schnittlich 767 Euro brutto im Monat. In Ostdeutschland stiegen die tariflichen Ausbildungsvergütungen 2013 um 5,0 Prozent auf durchschnittlich 708 Euro im Monat. Prozentual fiel die Erhöhung damit in West und Ost genauso stark aus wie 2012.

    Weitere Informationen: www.bibb.de/de/65881.htm

    BRÜCKEN IN DIE ZUKUNFT

    Die UN-Dekade „Bildung für nach- haltige Entwicklung (2005-2014)“ der Vereinten Nationen geht in die letzte Runde. Im Abschlussjahr 2014 sollen die Ideen der vergangenen Jahre weiter strukturell verankert werden, um das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in allen Bereichen der Bildung zu veran- kern. Mit dem Jahresthema „Brücken in die Zukunft“ widmet sich die Deutsche UNESCO-Kommission dieser Heraus- forderung. Dabei sollen Antworten auf die drängenden Fragen der Gegenwart und Zukunft hinsichtlich Klimawandel und Nachhaltigkeit gefunden werden.

    Weitere Informationen: www.bne-portal.de/aktuelles/jahresthe- ma-2014/

    EXPORTSCHLAGER BERUFSBILDUNG

    Noch nie erzielte die deutsche Aus- und Weiterbildungsbranche einen so ho- hen Umsatz im Ausland. Fast jeder vier- te deutsche Anbieter exportiert Bildungsleistungen; 2010 war es nur etwa jeder zehnte. Dies belegt die aktu- elle Studie „TrendBarometer 2012/2013 Exportbranche Aus- und Weiterbil- dung“. Die qualitativ hochwertige und praxisnahe Aus- und Weiterbildung Deutschlands wird stark im Ausland

    nachgefragt. Immer erfolgreicher sind technische Berufe: sie sind in sieben von zehn Fällen Gegenstand des Bildungsex- ports. Besonders wichtige internationale Leistungsangebote stellen Präsenzsemi- nare im Ausland, Beratungsdienstleis- tungen und die Ausbildung von Lehr- kräften dar.

    Weitere Informationen: www.kooperation-international.de/ detail/info/berufsbildung-ist-export- schlager.html

    NEUORDNUNG DER BERUFSAUSBILDUNG ZUM GIESSEREI- MECHANIKER/ZUR GIESSEREI- MECHANIKERIN

    Die Ausbildungsordnung wurde an die betrieblichen und handlungsbezoge- nen Arbeits- und Geschäftsprozesse an- gepasst. Im Zuge der Modernisierung wird auch die Berufsausbildung zum Gießereimechaniker/ zur Gießereimecha- nikerin in die Berufsgruppe der „Indust- riellen Metallberufe“ integriert. Die Änderungen treten zum 1. August 2014 in Kraft.

    Weitere Informationen: www.bibb.de/de/wlk65103.htm

  • 7 7

    +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEW

    ZWEIRADMECHATRONIK IM WANDEL

    Die technische Entwicklung von Zweirädern hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Die Ausbildung zum Zweirad- mechatroniker/zur Zweiradmechatronikerin wurde deshalb überarbeitet. In die Ausbildungsordnung wurden neue Werk- stoffe und Antriebskonzepte sowie elektrische und elektroni- sche Komponenten und Systeme integriert. Die Änderungen treten zum 1. August 2014 in Kraft.

    Weitere Informationen: www.bibb.de/de/64876.htm

    Berufliche Fort- und Weiterbildungen sind wichtig, um die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe und die Beschäfti- gungsfähigkeit jedes Einzelnen zu sichern. Die Bundesre- gierung unterstützt die berufliche Qualifizierung während und nach der Ausbildung mit zahlreichen Förderprogram- men. Das Programmfeld „Berufliche Talente“ des Bundes- ministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) setzt bei der Weiterbildung von Berufseinsteigern (Programm „Weiterbildungsstipendium“) sowie beim Hochschulstudi-

    BMBF – WEITERBILDUNGEN FINANZIEREN

    um für berufserfahrene Ausgebildete (Programm „Aufstiegs- stipendium“) an. Die berufliche Aufstiegsfortbildung von Handwerkern und anderen Fachkräften wird über das AFBG, das sogenannte „Meister-BAföG“, ermöglicht.

    Weitere Informationen: www.bmbf.de/de/846.php; www.bmbf.de/de/762.php

    NEUES BILDUNGSPROGRAMM: ERASMUS PLUS

    Auslandsaufenthalte während der beruflichen Aus- und Weiterbildung stellen eine gute Möglichkeit dar, internationale Berufskompetenzen zu erwerben. Mit dem neuen Programm

Recommended

View more >