of 13 /13
Été Fashion Magazin

Éte Fashion Magazine

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Resultat des Workshops Fashionmagazin der Mädchenwoche Solothurn 2013

Citation preview

Page 1: Éte Fashion Magazine

ÉtéFashion Magazin

Page 2: Éte Fashion Magazine

Editorial

Bitte lieber Sommer komm!

Sommer, unser Thema in unserem Magazin. Noch ist kein Sommer in Sichtweite und die Sonne scheint fern. Trotzdem warten wir voller Vorfreude auf ihn. Unsere Sommerkleidung wartet dieses Jahr länger als üblich im Schrank und die neuen Sommertrends müssen noch ein wenig warten.Wir geben euch einen kleinen Vorgeschmack auf Sonne, Spass und neue Styles. In unserem Heft stellen wir euch die In and Outs des Sommers vor, und erzählen, welche verschiedenen Vorlieben in unserer Redaktion vertreten sind. In „Finde deinen Style“ von Selva erhältst du Tipps, damit du noch selbstbewusster in den Sommer starten kannst! Freut euch auf Extras und Geheimtipps.

Einen guten Start in den Sommer wünscht euch euer Été-Team!

Impressum:Texte: Noëmi, Selva und LeahCollagen: Lena, Dominique, Leoni, Noëmi, Selva und LeahModels: Noëmi, Leah, Dominique, Leoni, LenaHair and Makeup: SelvaDruck: Kofmehl

Page 3: Éte Fashion Magazine

Pastel ist der beliebteste Farbton,

den man in diesem

Sommer trägt

Jeans kann man immer tragen

Zu viel Makeup im

Sommer geht gar nicht!

Dunkle Farben verderben die Laune!

Grosser Aufwand für die

Haare ist überflüssig.

Nagellack, der unperfekt auf

die Nägel aufgetragen wird.Bei einem Strandbesuch darf Hut

und Brille nicht fehlen.

Rosa hat eine

sommerliche Wärme und

passt zu jedem Outfit.

Page 4: Éte Fashion Magazine

Pastel

Page 5: Éte Fashion Magazine

schuhe

Die neuesten Trends werden natürlich auf den Laufstegen der Welt vorgestellt. Dior, Dolce & Gabanna, Oscar de la Renta, und und und ... Hast du schon mal auf die Frisu-ren der Models geachtet. Von Pink zu ausge-fallenen Hochsteckfrisuren. Ganz streng ist auch immer zu sehen. Doch die Frisuren aus Paris, New York, London und Mailand sehen wir nur selten auf der Strasse. Warum ist das

so? Ich glaube, die Runway-Trends verlan-gen enormes Selbstvertrauen und das hat die typische Schweizerin nicht. Aber sie sollte es sich aneignen, denn sie kann es sich leisten.

Trau dich!

Page 6: Éte Fashion Magazine

meine welt

PolyvorePolyvore die trendige Website aus den USA.

Lass dich inspirieren von zahlreichen Collagen und Modetrends!Ein Text von Leah Gutzwiler

Ich möchte über eine amerikanische Website berichten: Polyvore. Auf der Website kann man sogenannte Sets erstellen. Bei den Sets handelt es sich um Collagen, die man mit Fa-shionshootings und/oder Zeitungsausschnit-ten erstellt. Ein passendes Outfit ist natür-lich auch immer dabei. Ist Mode nichts für dich?! Kein Problem auf Polyvore kannst du neben der Mode auch Collagen mit Inneneinrichtung und mit Kunst erstellen!

Und so geht’s: Logge dich auf der Website ein (Kostenlos!), wenn du dein Konto erstellt und bestätigt hast, kannst du loslegen! Kli-cke zuerst auf den „Erstellen-Button“, jetzt findest du rechts von dir eine Legende mit z.B. Röcken, Hintergrund, Shorts etc.Ich persönlich fange immer mit dem Hinter-grund an. Für diesen wähle ich meist ein Fa-shionshooting, Zeitungsausschnitte und ei-nen Rahmen. Du kannst die Inhalte auch zurechtschneiden. Nachdem du den Hinter-grund erstellt hast, kannst du mit dem Outfit beginnen! Vergiss nicht, was alles zu einem perfekten Outfit gehört: Taschen, Acces-soires, Beautyprodukte, Schmuck und vieles mehr! Nachdem du dies getan hast kannst du mit dem Feinschliff beginnen! Setze Teetas-sen, Blumen, Sträucher, Text, Schriften etc. ein.Wenn du zufrieden mit deiner Collage bist, kannst du sie veröffentlichen. Du musst noch angeben unter welcher Kategorie du dein Set veröffentlichen willst z.B. Mode, Einrichtung oder Kunst.

So das war’s für heute mit meinem Bericht über Polyvore. Ich hoffe ihr fandet es infor-mativ und interessant. Ich wünsche euch viel Erfolg beim erstellen von Sets.

Ich selbst bin begeistert von Polyvore, meine zahlreichen Sets haben auch schon den einen oder anderen „Like“ erzielt. Nach Jahreszei-ten, Feiertagen, Wettbewerben etc. gestallte ich meine Collagen.

Page 7: Éte Fashion Magazine

Farben Empfehlenswert sind Farben, die deiner Haut ein frisches, gesundes Aussehen ver leihen, deine Augen strahlen lassen und bei denen dein Haar glänzend und farbintensiv wirkt. Kurzum: Farben, in denen du einfach umwer-fend aussiehst.

Um herauszufinden, welche Farben das sind, hälst du am besten ein weisses Blatt Papier an dein Gesicht. Wirken deine Wangen rosig oder leicht bläulich? Dann ist deine Hautfarbe kalttonig. Wirken deine Wangen gelblich oder orange, hast du eine warmtonige Hautfarbe.Zu der kalttonigen Haut passen die Farben Rot, Blau und deren Abstufungen. Zu den warmtonigen Hauttypen passen die Farben Gelb, Grün und deren Abstufungen. Nun gibt es zwei verschiedene Arten, wie man Farben kombinieren kann.

Nr. 1 sind die Komplementärfarben:Komplementärfarben sind Farben die sich auf dem Farbkreis gegenüber liegen.

Nr. 2 sind die analogen Farben:

Analoge Farben sind Farben die im Farbkreis nebeneinander liegen.

Wichtig ist es, dass man sich in seinem Outfit wohlfühlt, denn so wie man sich selbst fühlt, präsentiert man sich auch den Anderen.

Quelle: Buch Finde deinen Style

Analog

Analog

Auch Makeup kann man dieser Farbtechnik auftragen.

Zwei Beispiele für ein Outfit.

Komplementär

Komplementär

Finde deinen

s tyleFür mich ist Mode eine einfache Möglichkeit dem normalen

Alltag einen abenteuerlichen Touch zu verleihen.Ein Text Selva Meyer

Page 8: Éte Fashion Magazine
Page 9: Éte Fashion Magazine
Page 10: Éte Fashion Magazine
Page 11: Éte Fashion Magazine

PeoPleMy Styleè

Ein Text von Noëmi Gutzwiller

Leah Gutzwiller14. Oktober 1998 in BaselSternzeichen: WaageSchule: Gymnasium SolothurnHobbies: Reiten, Filmabende, singen, lesen, Collagen erstellenLieblingsmusik: Classic RockLieblingsessen: Alles, Hauptsache vegetarisch

Leah loves:• Paris • Vogue• Manolo Blanik• Harry Potter• Tiffany-Ketten

Warum hast du diesen Workshop ausgesucht?Ich habe mich schon immer für Mode interessiert. Dieser Workshop ermöglicht es mir, mehr über Mode zu erfahren.

Wie würdest du deinen Style beschreiben?Elegant, klassisch, schlicht. Ich trage gerne schwarz, blau und rot. Mein Thomas Sabo

Armband gibt meinen Outfit den letzten Schliff. Ich fühle mich in schwarzen, eleganten Stiefel am Wohlsten.

Was ist dir wichtig bei dei-nem Style?Es soll meine Persönlichkeit widerspiegeln.

Bleibst du deinem Style treu?Ja, meistens, ich versuche mich nicht unbedingt an der Modewelt zu orientieren.

Sparst du auf ein neues Stylingteil?Ja, auf meine zweite Tiffany-Kette. Meine erste habe ich in Paris gekauft.

Ist Mode wichtig für dich?Ich finde Mode interessant, weil viele Menschen mitwir-ken, was schlussendlich in meinem Kleiderschrank landet.

Wie viel Zeit investierst du in deinen Style jeden morgen, und schminkst du dich?Ich benötige meistens um die 30 Minuten für mein Styling. Ich schminke mich nur zu speziellen Anlässen.

Gehst du oft shoppen?Alle zwei Wochen gönne ich mir etwas. Manchmal spare ich auf etwas Grosses.

Fashion No-go?Ballerinas mit Socken.

Selva Meyer25. März 1999 in ZürichSternzeichen: WidderSchulde: 2. Sekundar EHobbies: Singen, Klavier spielenLieblingsmusik: PandoricLieblingsessen: Pizza

Selva loves:• Familie• Hunde• London• AirMax• Mallorca

Warum hast du diesen Workshop ausgesucht?Ich wollte mal bei einem Modemagazin mitwirken.

Wie würdest du deinen Style beschreiben?Ich mische gerne neue Sachen, ich liebe es neue Stylings auszuprobieren. Ich trage am meisten helle und dunkle Farben. Meine Gold-kette ist meine ständige Begleiterin. Meine AirMax mag ich, sie sind sportlich,

aber trotzdem trendy.

Was ist dir wichtig bei deinem Style?Ich soll mich in meinem Outfit wohl fühlen.

Sparst du auf ein neues Stylingteil?Eine Militärjacke und Shorts mit Nieten.

Ist Mode wichtig für dich?Ja, man kann sich selbst erfinden und durch Kleider in verschiedene Rollen schlüpfen.

Wie viel Zeit investierst du in deinen Style jeden morgen, und schminkst du dich?20 bis 30 Minuten benötige ich, es kommt aber auf meine Laune an. Ich schminke mich jeden Tag.

Gehst du oft shoppen?Oft schaue ich nur und sammle neue Ideen.

Fashion No-go?Hotpants mit unterhalb Leggins.

Leoni Meier28. Oktober 2000 in OltenSternzeichen: SkorpionSchule: Gymnasium BalsthalHobbies: Tanzen, reitenLieblingsmusik: Pop

Lieblingsessen: Pizza, Omelette und Lasagne

Leoni loves:• Hiphop• Pferde• Freundinnen treffe• Familie• Shopping

Warum hast du diesen Workshop ausgesucht?Ich fand es interessant. Lena und ich haben früher Bilder aus Katalogen ausgeschnitten und aufgeklebt.

Wie würdest du deinen Style beschreiben?Bunte und helle Farben. Ich trage gerne FlipFlops.

Was ist dir wichtig bei deinem Style?Ich soll mich wohl fühlen können und es soll bequem sein.

Bleibst du deinem Style treu?Ja, ich fühle mich wohl mit meinen Klamotten.

Sparst du auf ein neues Stylingteil?Momentan nicht.

Ist Mode wichtig für dich?Ja, ich finde es toll, wie vielseitig Mode ist.

Wie viel Zeit investierst du in deinen Style jeden morgen, und schminkst du dich?In der Regel dauert es 5 bis 10 Minuten. Nein, ich schminke mich nicht.

Gehst du oft shoppen?Manchmal Samstags.

Fashion No-go?Leggins und ein kurzes T-Shirt.

Lena von Arb11. Juli 2000Sternzeichen: KrebsSchule: Gymnasium BalsthalHobbies: Hiphop-Tanzen, Pfadi, lesenLieblingsmusik: 77 Bombay StreetLieblingsessen: Griechisch und italienisch

Lena loves:• Schweden• Hiphop• Bücher• Pferde• Familie

Warum hast du diesen Workshop ausgesucht?Ich möchte wahrscheinlich Journalistin werden.

Wie würdest du deinen Style beschreiben?Ich kombiniere gerne ver-rückte Sachen und trage gerne Blautöne.

Was ist dir wichtig bei deinem Style?Es soll mir selbst gefallen. Die Meinung der anderen interessiert mich kaum.

Bleibst du deinem Style treu?Ja, meistens, ich verstelle mich nicht.

Page 12: Éte Fashion Magazine

Ist Mode wichtig für dich?Ja, man lebt sozusagen in Mode.

Wie viel Zeit investierst du in deinen Style jeden morgen, und schminkst du dich?Höchstens 5 Minuten. Schminken tu ich mich nicht.

Gehst du oft shoppen?Nur wenn ich etwas brauche.

Fashion No-go?Bauchfrei finde ich für mich nicht schön.

Dominique Burkhard14. September 2001 in Solo-thurnSternzeichen: JungfrauSchule: Brühl, SolothurnHobbies: Klavier spielen, reitenLieblingsmusik: Cascada Summer of Love, Aura Dione GeronimoLieblingsessen: Lasagne

Dominique loves:• reiten• meine Katze• Kleider• Familie• Freunde

Warum hast du diesen Work-shop ausgesucht?Um Neues zu erfahren und „In and Outs „ herauszufinden.

Wie würdest du deinen Style beschreiben?Sportlich. Ich trage mehr helle Farben und liebe Converse.

Was ist dir wichtig bei deinem Style?Nicht zu bunt und kein Mustermix.

Bleibst du deinem Style treu?Ja, ich bleibe meinem Style treu.

Sparst du auf ein neues Stylingteil?Nein, aber ich spare auf ein Pflegepferd.

Ist Mode wichtig für dich?Ja, man kann mit Mode seine Persönlichkeit unter-streichen.

Wie viel Zeit investierst du in deinen Style jeden morgen, und schminkst du dich?Ich brauche 10 bis 20 Minu-ten. Zu speziellen Anlässen schminke ich mich.

Gehst du oft shoppen?Nicht so oft.

Fashion No-go?Pullover mit kurzen Hosen.

Noemi Gutzwiller24. Dezember 1996 in BaselSternzeichen: SteinbockAusbildung: Fachfrau GesundheitHobbies: Tanzen, lesen, Musik hören, schreiben, FilmabendeLieblingsmusik: Pop, Hiphop, Heavy MetalLieblingsessen: Japanisch, aber vegetarisch

Noemi loves:• England• Taschen• Reisen• Zumba• Musik

Warum hast du diesen Workshop ausgesucht?Ich wollte mehr über die Arbeit an einem Modemaga-zin erfahren. Was so alles dazu gehört und wieviel Zeit darin steckt.

Wie würdest du deinen Style beschreiben?Ich liebe Stielbrüche. Ich finde es cool, wenn man zum Beispiel ein Blümchenkleid mit einer Lederjacke kombi-niert, das gibt einen speziel-len Effekt. Ich mag Erdtöne wie kaki, beige, grau, schwarz, braun und créme. Meine Outfits peppe ich mit einer eleganten Tasche und Ballerinas auf.

Was ist dir wichtig bei deinem Style?Ich soll mich wohl fühlen und nicht mit dem Trend gehen. Ausserdem finde ich es schön, Teures und Gebrauchtes zu kombinieren.

Bleibst du deinem Style treu?Ja, eigentlich schon. Aber ich liebe es mit Mode zu spielen und mit neue Sachen zu experimentieren.

Sparst du auf ein neues Stylingteil?Eine Lederjacke.

Ist Mode wichtig für dich?Ja, ich finde Mode toll. Alle können sich individuell mit Kleidung erfinden. Mich fasziniert, wie sich Mode weiterentwickelt.

Wie viel Zeit investierst du in deinen Style jeden morgen, und schminkst du dich?Ich brauche morgens etwas 20 bis 30 Minuten. Manchmal etwas länger, wenn ich meine Haare glätte. Ich schminke mich, wenn ich Zeit finde.

Fashion No-go?Weniger ist mehr. Nicht zu dick auftragen.

Miriam Koban5. Januar 1985 in Graz, ÖsterreichSternzeichen: SteinbockBeruf: GrafikerinHobbies: Lesen, nähen, an Konzerte gehen, JoggenLieblingsmusik: Björk, Local NativesLieblingsessen: vegetarisch

Miriam loves:• Kunstgeschichte• Yoga• Museen• Reisen• Bananen

Jasmin Schneider7. Juni 1984 in KlotenSternzeichen: ZwillingBeruf: TextildesignerinHobbies: Zeichnen, lesen, reisenLieblingsmusik: Bon Iver, Angus and Julia StoneLieblingsessen: vegetarisch

Jasmin loves:• Hüten• Backen• Reisen• Sommer• Yoga

Page 13: Éte Fashion Magazine