Görlitz - Zgorzelec

  • View
    313

  • Download
    55

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Bd. 6 Schriftenreihe Stadtentwicklung und Denkmalpflege 'Görlitz - Zgorzelec Strategien ohne Grenzen' 2007

Text of Görlitz - Zgorzelec

  • Band 6 Schriftenreihe

    Stadtentwicklung und Denkmalpflege

    Grlitz Kompetenzzentrum Revitalisierender StdtebauMasterstudiengang Denkmalpflege und Stadtentwicklung

    TU Dresden G

    RLIT

    Z

    ZGO

    RZEL

    EC

    Str

    ateg

    ien

    ohne

    Gre

    nzen

    6

    TUDpr

    ess

    TUDpress

    GRLITZ ZGORZELEC Strategien ohne GrenzenNowe strategie bez granic

    Ines-Ulrike Rudolph | Susanne Jaeger (Hg.)Die Europastadt Grlitz/Zgorzelec ist in eine gemeinsame Zukunft aufgebrochen. In Ergnzung zu den vielfltigen Strategien auf administrativer und institutioneller Ebene, sind eine Vielzahl kleiner Projekte notwendig, um die Bewohner der beiden Neisseufer zu einer Stadt in zwei Nationen zusammenzufhren. Die Studierenden des Masterstudiengangs Denkmalpflege und Stadtentwicklung der TU Dresden haben dafr Strategien ohne Grenzen entwickelt. Die unkonventionellen Revitalisierungsstrategien setzen im Kleinen an im Quartier, in der Strae, im Haus. Sie arbeiten mit lokalen Akteuren, den Anwohnern, ihren Bedrfnissen und Wnschen auf der Grundlage finanzierbarer Konzepte, die von privaten Investoren geschultert werden knnen. Sie besitzen das Potenzial zu vorbildhaften Initialzndungen, die nachhaltige Entwicklungen in Gang setzen knnen.

    Przed Europa-Miasto Grlitz/Zgorzelec otwiera si wsplna przyszo.Idee i denia instytucji kulturalnych, administracyjnych zaowocoway now strategi rozwojow czc dwa kraje a jedno miasto. Do dzisiaj jednak brakuje wsplnych dynamicznych inicjatyw czcych w praktyce obydwa siostrzane miasta, a przede wszystkim ich mieszkacw. Studenci Studiw Master Ochrona Zabytkw i Rozwj Miast w projektowaniu obrali sobie za cel stworzenie NOWYCH STRATEGII BEZ GRANIC. We waciwym ju rozwizaniu istotne s projekty o maej skali tj. z lokalnymi dziaaczami, z mieszkacami, z moliwymi do sfinansowania koncepcjami, ktre bd bodcem i kierunkiem rozwoju dla okrelonego kwartau i jednej przestrzeni. Maj one da konkretne wytyczne i wypracowa procedury postpowania.

    TUDpress

    !_NEU_COVER_NEU_!.indd 2-3 27.04.2007 18:51:00 Uhr

  • GRLITZ ZGORZELEC Strategien ohne GrenzenNowe strategie bez granic

    Ines-Ulrike Rudolph | Susanne Jaeger (Hg.)

    !_A_Einleitung_070415.indd 3 25.04.2007 23:22:12

  • Wir mchten uns bei allen bedanken, die durch Ihre Untersttzung ermglicht haben, dass diese Publikation produziert werden konnte!

    FUMDuS e.V. Gemeinntziger Frderverein zur Untersttzung des Masterstudienganges Denk-malpflege und Stadtentwicklung, Architekturbro Kck, Schsische Zeitung/ Ausgabe Grlitz, REMAX Brcke-Immobilien E.K. und Partner, STEG Stadtentwicklung Sdwest Gemeinntzige GmbH, WBG Wohnungsbaugesellschaft Grlitz mbH und die Landskronbrauerei.

    Bei SDV Direct World, Dresden mchten wir uns fr die ausgezeichnete Zusammenarbeit bedanken.

    Masterstudiengang stadtentwicklung und denkMalpflege

    stadtentwicklung sdwest gemeinntzige gmbH

    grlitzer grnderzeit-projekt gMbH

    brcke-iMMobilien e.k.

    iMMobilienbro andreas lauer gMbH

    !_A_Einleitung_070415.indd 5 25.04.2007 23:22:22

  • Redaktion und Layout: Jasmin Castro Frenzel, Susanne Jaeger, Ines-Ulrike Rudolphbersetzungen: Joanna Lorenc

    ISBN 978-3-940046-12-3

    In Kommission bei TUDpress 2007

    TUDpressVerlag der Wissenschaften GmbHBergstr. 70 | D-01069 DresdenTel.: 0351/47 96 97 20 | Fax: 0351/47 96 08 19 | http://www.tudpress.de

    Alle Rechte vorbehalten.

    fr Texte und Abbildungen wenn nicht anders angegeben bei den Autoren.Umschlaggestaltung unter Verwendung einer Fotografie von Christoph BayerErffnung der Fugngerbrcke in Grlitz am 20.10.2004

    Herausgegeben vonGrlitz Kompetenzzentrum

    Revitalisierender Stdtebau undMasterstudiengang Denkmalpflegeund Stadtentwicklung der TU Dresden

    Professor Dr.-Ing. Jrg Sulzer undProfessor Dr. phil. Hans-Rudolf Meier

    Band 6

    Bibliografische Information der Deutschen BibliothekDie Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet unter http://dnb.ddb.de abrufbar.

    Diese Verffentlichung wurde untersttzt von FUMDuS e.V., gemeinntziger Frderverein zur Untersttzung des Masterstudiengangs Denkmalpflege und Stadtentwicklung an der TU Dresden.

    !_A_Einleitung_070415.indd 6 25.04.2007 23:22:22

  • Masterstudium der Stadtentwicklung im historischen Kontext ..................................................09 Studia Master nad rozwojem miast w kontekcie historycznym ...................................................11Jrg Sulzer, Hans-Rudolf Meier

    Grlitz-Zgorzelec. Strategien ohne Grenzen - Einfhrung und Aufgabenstellung ....................12Grlitz-Zgorzelec. Nowe strategie bez granic - Wprowadzenie i zakres opracowania ....................18Ines-Ulrike Rudolph, Susanne Jaeger

    TEIL A: Momentaufnahme I Ujcia chwili Seite 19

    bersichtsplan der Analyse-Streifen I Zestawienie obszarw analiz-pasy...............................20 - 21Freirume I Tereny zielone ........................................................................................................ 22 - 23Erschlieung I Komunikacja .......................................................................................................... 24 - 25ffentliche Gebude I Budynki uytecznoci publicznej ............................................................ 26 - 27Wohngebude I Budynki mieszkalne ........................................................................................... 28 - 29Handel und Dienstleistung I Handel i usugi ............................................................................... 30 - 31

    TEIL B: Revitalisierungsstrategien I Strategie rewitalizacji Seite 33

    bersichtsplan der Bearbeitungsgebiete I Zestawienie obszarw opracowania..................... 34 - 35r a u m reich I inside.outside bogactwo przestrzeni I wewntrz. na zewntrz ..................... 36 - 43 Isabel David, Marco Heger, Gregor Herberholz, Bettina JurschikStrae der Mglichkeiten Ulica pena moliwoci ................................................................... 44 - 53 Cornelia Kunert, Deike Mller, Sabine Schrder, Matthias SthrEin Haus (er)halten Dom (o)chroni .......................................................................................... 54 - 55Gemeinsam statt einsam Wsplnie zamiast samotnie ............................................................ 56 - 57 Cornelia Kunert, Deike MllerVom Sound der Stadt zur Stadt mit Sound Od brzmienia miasta do miasta z brzmieniem ....... 58 - 67 Julia Baatz, Carolin Brigulla, Claudia Muntschik, Claudia RdigerZusammengehen Wsplnie poda ......................................................................................... 68 - 77 Viet Anh Ninh, Markus Flade, Angelika Haase, Katja Hirche, Jens KunstmannZentralsiedlung Ost. Ein Stadtteil mit Charakter Osiedle Centralne. Dzielnica z charakterem ... 78 - 83 Kathrin Roth, Hicham Tannous, Alexandra O. Toro

    TEIL C: Stadtforschung I Studia urbanistyczne Seite 85

    Grlitz - barrierefrei I Grlitz - bez barier ................................................................................... 86 - 89 Gregor Herberholz, Jens KunstmannWohnungsbau in Grlitz zwischen den Weltkriegen -Budownictwo mieszkaniowe w Grlitz w okresie midzywojennym ...................................... 90 - 97 Kathrin RothDie Gartenstadtsiedlung am Padarewski Park (ehemals Georg-Wiesner-Park), Zgorzelec - Osiedle-ogrd przy Parku Padarewskiego (dawniej Georg-Wiesner-Park), Zgorzelec ........... 98 - 103 Hicham TannousDie Geschichte des innerstdtischen Grnsystems von Grlitz/Zgorzelec Historia terenw zielonych lecych w rdmieciu Grlitz/Zgorzelec ................................... 104 - 113 Isabel David

    inHalt I tre Seite 0

    Masterstudiengang stadtentwicklung und denkMalpflege

    !_A_Einleitung_070415.indd 7 25.04.2007 23:22:22

  • 8Masterstudium der stadtentwicklung im historischen kontext |studia Master nad rozwojeM Miast w kontekcie HistorycznyM

    I. Das Arbeitsmodellvon Grlitz- Zgorzelec:

    Die Farben auf den jeweiligen Analysestrei-fen lassen verschiedene Stadtstrukturen zufllig in Beziehung zu einan-der treten und knnen so auf spielerische Weise Impulse fr den weiteren Entwicklungs-

    prozess geben.

    !_A_Einleitung_070415.indd 8 25.04.2007 23:22:23

  • Masterstudiengang denkMalpflege und stadtentwicklung

    9

    MasterstudiuM der stadtentwicklung iM HistoriscHen kontext

    Prof. Dr.-Ing. Jrg Sulzer, Prof. Dr. phil. Hans-Rudolf Meier

    Das Motto Strategien ohne Grenzen des dritten Jahrganges des Masterstudienganges Denkmalpflege und Stadtentwicklung der TU Dresden steht fr verschiedene Grenzberschreitungen: Bestehende Lndergrenzen sollen gedanklich ebenso berschritten werden wie die konkret physischen Grenzen der beiden Stdte Grlitz und Zgorzelec. Im stdtebaulichen Entwurf gelangen die Studierenden durch fachbergreifende Auseinan-der-setzungen zu ungewohnten und grenzberschreitenden Lsungen. Darin liegt das Besondere.Der postgraduale Masterstudiengang wird gemeinsam von der Professur fr Denkmalkunde und angewandte Bauforschung und von der Stiftungsprofessur fr Stadtforschung und Stadtumbau, mit ihrer Auenstelle, dem Grlitz Kompetenzzentrum Revitalisierender Stdtebau getragen.

    Denkmalpflege und Stadtentwicklung der Name ist Programm. Das einmalige Profil des Dresdner Masterstudiengangs verknpft die Belange einer zukunftsorientierten Denkmalpflege mit denen einer nach-haltigen und ganzheitlichen Stadtentwicklung. Dies ist eine besondere Herausforderung. Das gemeinsame Projektsemester bildet dabei einen zentralen Baustein im Studienprogramm. Darin beschftigen sich die Studierenden in inter

Search related