Click here to load reader

Hafencity Zeitung Dezember 2014

  • View
    237

  • Download
    10

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Die Dezember-Ausgabe der Zeitung für die Hamburger Stadtküste

Text of Hafencity Zeitung Dezember 2014

  • Ausgabe Nr. 12 | 1. Dezember 2014 | 6. Jahrgangwww.hafencity-zeitung.com

    HafenCity ZeitungNachrichteN voN der hamburger StadtkSte

    Galerist der MetropoleNeu an der elbe: gregor brcker bringt Weltklasse-kunst in die hafencity

    Es ist inzwischen selten geworden, dass es in der HafenCity heit: Genau da-rauf haben wir gewartet! Si-cherlich ist es auch immer eine Frage des individuellen Geschmacks, doch das, was im Dezember an der Coffee-Plaza erffnet, drfte eine Wirkung entfalten, die nicht nur der HafenCity, sondern weit ber deren und auch ber Hamburgs Grenzen hinaus, einen direkten Impuls fr die Charakterentwicklung des Standortes am Wasser gibt.Eine Einschtzung, die Gregor Brcker selbst so nie uern wrde, dennoch werden sei-ne beiden Galerien, die Me-tropolitan Gallery und die Gregs Gallery nicht nur am Sandtorpark Wellen schlagen.Eine Galerie in der HafenCity? Ganz was Neues! Das war zu-nchst auch die Reaktion seiner Vermieter, die sein Ansinnen mit einem lapidaren no Gal-lerys abschlgig beschieden. Galerien und Kunst deckten sich nicht mit den Vorstellun-gen des konservativen skandi-navischen Pensionsfonds von einem erfolgreichen Geschft am Sandtorpark.

    fortsetZung auf seite 2

    ein frischer angang an die kunst: galerist gregor brcker mit Lebensgefhrtin melina Nasse-mayer und hndin Frida (Foto: mb)

    Willkommen am mehr...

    22 92 91

    Frohe Weihnachtszeit

    www.meissler-co.de

    MeridianSpa Am Michel (City)Schaarsteinweg 6 20459 Hamburg 65 89-11 000 www.meridianspa.de

    WANDSBEK AM MICHEL (CITY) EPPENDORFALSTERTAL BARMBEK (AB 12.01.2015)

    HAMBURGS BESTES WEIHNACHTSPLTZCHEN

    GUTSCHEIN

    E

    ab 15

    Ein Verwhntag im MeridianSpa macht Freude und tut richtig gut!Verschenken Sie zu Weihnachten einen Tag Urlaub im Alltag! Mit einer Wellness-Tageskarte oder einem unserer Verwhnpakete bestehend aus Tageskarte + Bodycare-Behandlung schenken Sie IHR oder IHM Gesundheit, Entspannung und Wohlgefhl. Diese und weitere Gutscheine erhalten Sie in jedem Hamburger MeridianSpa oder im E-Shop auf www.meridianspa.de/eshop mit Versand an Ihre Wunschadresse oder zum Selbstausdrucken.

    Wir wnschen Ihnen eine entspannte Weihnachtszeit und schne Stunden im MeridianSpa!Wir wnschen Ihnen eine entspannte Weihnachtszeit und schne Stunden im MeridianSpa!

    Anz_HafenCity_135,5x198_ET 01.12.indd 1 21.11.14 17:12

    Spektakulre Wohnung mit Elbblick im Marco Polo Tower

    Im 5. Obergeschoss gelegen, bietet die Eigentumswohnung von jedem Zimmer aus atemberaubende Ausblicke auf die Elbe und auf architektonische Highlights wie die

    Elbphilharmonie oder den Hamburger Michel. Die rund 116,5 m groe Wohnflche verteilt sich auf drei Lebensrume: Einen offenen Koch-, Ess- und Wohnbereich, einen Schlafraum

    sowie ein Arbeitszimmer.

    Neben dem hellen Eichenfuboden und den bodentiefen Fenstern ist vor allem die pracht-volle Einbaukche, welche hchsten Ansprchen an Technik und Design gerecht wird,

    eine Besonderheit der Wohnung.

    Die vorbeifahrenden Kreuzfahrtschiffe fhlen sich zum Greifen nah und lassen sichvon der umlaufenden Terrasse besonders gut bestaunen.

    Kaufpreis: EUR 898.000,-

    DAHLER & COMPA N Y Projek tmarket ing GmbH | Bro HafenCit yGroer Grasbrook 9 | 20457 Hamburg | Tel. 040.70 38 38 4-0 | [email protected]

    www.dahlercompany.de

    Energieausweis: C, 95,50 kWh/(ma)

    Die vom Kufer im Falle eines Ankaufs an die Dahler & Company Projektmarketing GmbH zu zahlende Provision

    betrgt 6,25 % inkl. der gesetzl. MwSt. bezogen auf den Kaufpreis.

    Z U H AU S E I N B E S T E N L A G E N

    dc_HCZ_135,5x198-181114.indd 1 20.11.14 13:35

  • seite 3 32 1. dezember 2014 | HafenCity Zeitung | Nr. 12 | 6. Jahrgang1. dezember 2014 | HafenCity Zeitung | Nr. 12 | 6. Jahrgang

    Weihnachtsgre aus der Werkstattdas team von Wagener raumausstattung wnscht frohe Weihnacht

    anZeige

    Winter nicht schauen. Erstens ist der Winter bisher ganz er-trglich gewesen, zweitens gibt es ja das Team von Wagener Raumausstattung. Die beiden Raumausstattermeister Chris-tian Krger und Sandra Stelter

    sich vielfach mit diesem The-ma beschftigt. Rainer Maria Rilke schrieb dazu: Wer jetzt kein Haus hat, baut sich kei-nes mehr ... Nun, ganz so betrbt wie Rilke muss man auf den diesjhrigen

    Es geht auf Weihnachten zu und das neue Jahr steht vor der Tr die Zeit, in der ein gemtliches Heim den gr-ten Stellenwert im Wechsel der Jahreszeiten hat. Auch die deutsche Dichtkunst hat

    haben auch zum Ende des Jah-res noch den einen oder anderen Tipp parat, wie das eigene Heim noch wohnlicher und gemtli-cher werden kann. Ob Gardi-nen, Teppiche und Tapeten, ein exquisites Mbelstck oder ein neues Lichtkonzept in ihrer Werkstatt hinter dem Show-room am Sandtorpark realisie-ren die beiden viele Ideen, um dem individuellen Lebensgefhl in den eigenen vier Wnden Ausdruck zu verleihen.Zum Ende des Jahres bedanken sich die beiden bei allen Kunden und Partnern fr die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit, wnschen eine friedliche und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. mB

    Wagener RaumausstattungAm Sandtorpark 1020457 HamburgWeitere Informationen finden Sie im Internet unter wagener-raumausstattung.de.

    christian krger und Sandra Stelter sorgen fr gemtlichkeit in der kalten Jahreszeit (Foto: mb)

    editorial

    Auf nach Olympia!

    Brcker blieb hartnckig, deck-ten sich doch die Rumlich-keiten haargenau mit seinen Traumvorstellungen: Hohe De-cken, rundumlaufende Schau-fensterf lchen und Blick auf Hamburgs neues Wahrzeichen, die Elbphilharmonie. Brcker telefonierte sich von Etage zu Etage hher in der Hi-erarchie, stellte sein Konzept vor und berichtete davon, was er an seinem ersten Standort bereits alles geschafft habe. Schlielich berzeugte er die kritischen Fondsmanager nicht der erste Ritterschlag, den der 47-Jhrige schon bekommen hat. Wer seine Galerie in Timmendorf besucht, bekommt einen Eindruck davon, was an seinem Galeriekonzept so anders ist. Hell, nach auen

    gerichtet und einladend Kunst soll kein elitres Erlebnis fr ei-nen inneren Zirkel sein, Kunst soll ansprechen und verfhren, die Hemmschwelle fr einen Besuch soll mglichst niedrig sein. Und die Menschen kamen. Tatschlich kauft nur ein gerin-ger Anteil der Besucher eines der ausgestellten Bilder. Aber je mehr Menschen seine Gale-rie besuchten, desto deutlicher stellte er fest, dass auch Men-schen, die nur aus Neugierde hereinschauten, sich in Bilder verliebten, Menschen, die den Schritt ber die Schwelle einer klassische Galerie wahrschein-lich nie getan htten. Natrlich gehrt noch mehr dazu, Kunst erfolgreich zu ver-kaufen. Der Mensch Gregor

    Brcker ist ein wesentlicher Bestandteil des Erfolges. Mit seinem einnehmenden Wesen letztlich aber auch mit einem groen Blumenstrau und der-selben Hartnckigkeit, mit der er seine Vermieter berzeugte gelang es ihm, einen der aktu-ellen Shootingstars der inter-nationalen Kunstszene fr sich zu gewinnen: Lita Cabellut, Spanierin mit Wohnsitz in Den Haag, verzaubert und fasziniert weltweit nicht nur Sammler, ihre eindrucksvollen Portrts im neuinterpretierten Stil alter Meister erzielen Spitzenpreise. Bei der Artweek in der HafenCi-ty im letzten Jahr hatte Brcker eine temporre Flche gemietet, um eine ganze Reihe von Wer-ken von Lita Cabellut zu zeigen.

    Gleich mehrere Bilder gingen ber den Ladentisch jeweils zu einem hohen fnfstelligen Betrag.Natrlich sind Cabellut und ihre Werke auch Gegenstand der ersten Ausstellung in der Met-ropolitan Gallery im Dezember 2014 und Januar 2015 und das in einer weltweit einzigartigen Dimension. Extra fr Gregor Brcker lsst Lita Cabellut die besten noch verkuflichen Bil-der aus aller Welt nach Ham-burg bringen, um die HafenCity zum Ziel internationaler Samm-ler und Kunstliebhaber werden zu lassen. Wenn es nach Gregor Brcker geht, soll das auch so bleiben: Zur einen Seite der Blick auf die Elbphilharmonie, zur anderen das neue zentrale Kulturprojekt der HafenCity mit Kino, Thea-ter, Hotel und Ladenzeilen, wo sich seine Vision von einem zwei-ten Neuen Wall mit Blick auf die Speicherstadt entwickelt Brckers Enthusiasmus reit mit und man bekommt einen Eindruck davon, warum auch seine Begeisterung fr Kunst so ansteckend ist. Kunst muss einen packen, so sein Credo weshalb er die Auswahl seiner anderen Knstler nicht in der Riege von Superstars wie Cabel-lut trifft. In Gregs Gallery, der zweiten Galerie, die er im glei-chen Block erffnet, findet sich ein Portfolio an aufstrebenden Knstlern in stndig wechseln-der Hngung, damit auch beim zweiten und dritten Besuch noch Kunst entdeckt werden kann. Gregor Brcker wird die Hamburger Kunstszene ordent-lich durcheinanderwirbeln die HafenCity sowieso. Alles Gute zum Start! n mB

    das Jahr neigt sich dem ende zu, Zeit fr ein resmee und

    auch fr gute vorstze. der rckblick fllt kurz aus, schnell

    das vergangene abhaken und den blick in die Zukunft rich-

    ten.

    Fr viele gewerbetreibende war es kein gutes Jahr. Natr-

    lich ist es tragisch, wenn existenzen zerstrt werden, doch

    ist niemandem geholfen, wenn der gedankliche Fokus aus-

    schlielich auf das Schlechte gerichtet ist allzu oft wird das

    viele gute dabei bersehen. Wo ein ende ist, gibt es auch

    raum fr einen neuen anfang, gerade rund um den Jahres-

    wechsel starten eine ganze reihe hoffnungsvoller Projekte.

    also frisch hinein ins neue Jahr, denn nach dem gefhlten

    Stillstand geht es im kommenden an allen ecken und enden

    mit dem bauen wieder richtig los sehr zum Leidwesen be-

    reits dem baulrm entwhnter hafencity-ureinwohner. gebt

    gas! volldampf voraus und nicht lange herumgekaspert! die

    hafencity soll schlielich irgendwann mal fertig werden

    olympia ruft, schlielich brauchen w