Click here to load reader

Methan und Lachgas - Die vergessenen Klimagase - · PDF fileWarming Potential (GWP) einzelner Treibhausgase zugrunde. Das GWP stellt ein relatives Maß für die Klimawirksamkeit eines

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Methan und Lachgas - Die vergessenen Klimagase - · PDF fileWarming Potential (GWP) einzelner...

  • Methan und Lachgas - Die vergessenen Klimagase

    Wie die Landwirtschaft ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten kann - Ein klimaschutzpolitischer Handlungsrahmen

  • Titelfoto: Durch Grprozesse produzieren Rinder bei der Verdauung Methan. Das Gas hat eine vielfach strker klimaschdliche Wirkung als Kohlendioxid. iStockphoto/Dregom

    Herausgeber: WWF Deutschland, Frankfurt am MainStand: November 2007Autoren: Harald von Witzke, Humboldt-Universitt, Berlin and Steffen Noleppa, agripol network for policy advice GbR, BerlinRedaktion und Kontakt: Tanja Drger de Teran, WWF Deutschland, [email protected]: Christian Engel, WWF DeutschlandLayout: Astrid Ernst, Text- und Webdesign, Bremen

    Die Studie gibt die Meinung der Autoren aber nicht notwendigerweise des WWF wider.

    2007 WWF Deutschland, Frankfurt am MainNachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers

  • WWF Deutschland 3

    VorwortMit dieser Studie wird die gegenwrtige Agrar- und Klimapolitik in Deutschland einer konomischen Analyse unterzogen, wobei bestehende Herausforderungen im Zusammenhang mit der Reduzierung des Methan- und Lachgasausstoes durch die deutsche Landwirtschaft im Zentrum der Betrachtungen stehen. Die Initiative fr das Projekt ging vom WWF Deutschland aus, der als Auftraggeber die agripol network for policy advice GbR mit der Bewertung und Erstellung eines entsprechenden Gutachtens betraut hat. Die Federfhrung der Studie oblag dabei Prof. Dr. Dr. h. c. Harald von Witzke, Leiter des Fachgebiets Internationaler Agrarhandel und Entwicklung an der Humboldt-Universitt zu Berlin, in enger Kooperation mit Dr. Steffen Noleppa von der agripol network for policy advice GbR.

    Die Verfasser bedanken sich fr das entgegengebrachte Vertrauen und die konstruktive Zusammenarbeit mit dem WWF Deutschland. Ein besonderer Dank gilt Frau Martina Fleckenstein, Leiterin der Vertretung Berlin des WWF Deutschland, und Frau Tanja Draeger de Teran, Verantwortliche fr den Themenbereich Agrarpolitik (Landwirtschaft) des WWF Deutschland, sowie Frau Regine Gnther, Leiterin Klimaschutz und Energiepolitik des WWF, fr inhaltsreiche und kritische Diskussionen.

    Dank sei folgenden Kollegen ausgesprochen, die die Erstellung des Gutachtens mit wertvollen Kritiken, Kommentaren und Vorschlgen begleitet haben: Christine Chemnitz, Dr. Harald Grethe, Prof. Dr. Claudia Kemfert und Dr. Hermann Lotze-Campen. Schlielich gilt der Dank der Verfasser Frau Kerstin Oertel fr die gewohnt einwandfreie technische Untersttzung whrend der Erstellung des Gutachtens.

    Berlin, den 20.09.2007 Harald von Witzke und Steffen Noleppa

  • InhaltVorwort ............................................................................................................................................... 3

    Inhalt ................................................................................................................................................... 4

    Abbildungsverzeichnis ........................................................................................................................ 6

    1 Einfhrung ...................................................................................................................................... 8

    1.1 Problemstellung und Zielsetzung ............................................................................................ 8

    1.2 Konzeption und Gliederung des Berichts ............................................................................. 10

    2 Klimaschdliche Emissionen der deutschen Landwirtschaft ........................................................ 11

    2.1 Beitrag der deutschen Landwirtschaft zum Klimawandel .................................................... 11

    2.2 Methan- und Lachgasemissionen aus der Tierhaltung .......................................................... 13

    2.2.1 Haltungsverfahren und Emissionen sowie Minderungsoptionen fr die Kategorie Rinder .......................................................................................................... 14

    2.2.2 Haltungsverfahren und Emissionen sowie Minderungsoptionen fr die Kategorie Schweine ..................................................................................................... 20

    2.2.3 Haltungsverfahren und Emissionen sowie Minderungsoptionen fr andere Tierkategorien .................................................................................................. 22

    2.3 Methan- und Lachgasemissionen aus dem Pflanzenbau ....................................................... 23

    2.3.1 Emissionen aus gedngten landwirtschaftlichen Flchen ........................................... 23

    2.3.2 Emissionen aus ungedngten landwirtschaftlichen Flchen ....................................... 26

    2.4 Fazit zu den klimaschdlichen Emissionen der deutschen Landwirtschaft .......................... 27

    3 Politikinventarisierung fr die Schnittstelle zwischen Klimaschutz und Agrarwirtschaft .......... 28

    3.1 Bercksichtigung der Landwirtschaft in der internationalen und nationalen Klimapolitik .. 28

    3.2 Auswirkungen agrarpolitischer Manahmen auf die Reduzierung der Emissionen der Klimagase Methan und Lachgas in Deutschland ............................................................ 29

    3.3 Schlussfolgerungen unter besonderer Bercksichtigung von Kohrenz in den politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen ................................................................ 31

    4 Strategien zur Reduzierung der Methan- und Lachgasemission aus der Landwirtschaft ............. 33

    4.1 Das Grundprinzip der Klimaschutzpolitik: Festlegung gesamtwirtschaftlich effizienter Mitigationsziele .................................................................................................... 33

    4.2 Wirtschaftspolitische Manahmen zum Klimaschutz ........................................................... 35

    4.2.1 Theoretische Grundlagen ............................................................................................. 35

    4.2.2 Emissionssteuer und -subvention ................................................................................. 38

    4.2.3 Handelbare Emissionsrechte ........................................................................................ 39

    4.2.4 Mengenmige Begrenzungen durch administrative Manahmen ............................. 40

    4.2.5 Institutionelle Anstze ................................................................................................. 40

    4.3 Fazit ....................................................................................................................................... 41

    4 WWF Deutschland

  • 5 Handlungsempfehlungen fr eine landwirtschaftliche Klimaschutzpolitik ................................. 43

    5.1 Zielgren fr die Reduktion von Methan- und Lachgasemissionen in der deutschen Landwirtschaft ............................................................................................... 43

    5.2 Global unvollstndige Klimaschutzpolitik, internationale Wettbewerbsfhigkeit und internationale Vereinbarungen zum Klimaschutz .......................................................... 46

    5.3 Klimapolitische Manahmen ................................................................................................ 47

    5.3.1 Agrarmarktpolitische Manahmen .............................................................................. 47

    5.3.2 Klimaschutzpolitische Instrumente mit Fokus auf Lachgas ........................................ 49

    5.3.3 Klimaschutzpolitische Instrumente mit Fokus auf Methan ......................................... 53

    5.4 berlegungen zum Niveau des Einsatzes der Mitigationsinstrumente ................................. 53

    5.5 Informationen fr die Verbraucher ........................................................................................ 55

    6 Schlussfolgerungen ....................................................................................................................... 56

    6.1 25 Thesen zu einer landwirtschaftlichen Klimaschutzpolitik ............................................... 56

    6.2 Weiterer Analysebedarf ......................................................................................................... 57

    Glossar .............................................................................................................................................. 59

    Literaturverzeichnis .......................................................................................................................... 61

    Abkrzungen ..................................................................................................................................... 67

    WWF Deutschland 5

  • AbbildungsverzeichnisAbbildung 1.1: Geschtzte globale Kohlendioxid-, Methan- und Lachgasemissionen ................... 8

    Abbildung 1.2: Globale Emissionen von Treibhausgasen im CO2-quivalent nach Wirtschaftsbereichen .............................................................................................. 8

    Abbildung 1.3: Globale Emissionen von Treibhausgasen im CO2-quivalent durch die Landwirtschaft (ohne Entwaldung) .................................................................. 8

    Abbildung 1.4: Unterschiedliche Dimensionen von Klimawirkungen der wichtigsten Treibhausgase ......................................................................................................... 9

    Abbildung 2.1: Emissionen an Treibhausgasen in Deut

Search related