Click here to load reader

Milena herbstvorschau 2014

  • View
    218

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Das ist unsere Herbstvorschau mit 6 tollen Titeln. 3 mal vergessene Klassiker und 3 mal aktuelle Gegenwartsliteratur. Schauen Sie rein, finden Sie Ihr Glück und werden Sie Milena-Fan. Hurra!

Text of Milena herbstvorschau 2014

  • LITERATUR COMIC 27 BEASTIE BOOKS EXQUISITE CORPSEREVISITED KRIMI SACHBUCH ZEITGESCHICHTE

    herbst 2014

  • Kuriose Erlebnisse mit dem Fahrrad

    Anekdoten aus der Kindheit Rauschgeschichten aus der Gegenwart Jubelgeschichten, geboren aus der puren Lust am Radfahren

    Mit Beitrgen von: Stefan Abermann, Nadja Bucher, Manfred Gram, Tex Rubinowitz,Magnus Klaue, Martin Mandler, Mieze Medusa, Dominika Meindl, Klaus Nchtern,Andi Plammer, Urs Mannhart u. a.

    Mit Zeichnungen von Tex Rubinowitz

    TOPTITEL FJ 2014

    VANESSA WIESER & MARKUS KHLE (HG.)

    RADFAHREN SCHN TRINKEN22 GESCHICHTEN BERS RADFAHREN, DIE SIE DAS LACHEN UND DAS FRCHTEN LEHREN.MIT PRAKTISCHEN TIPPS UND ALLEM DRUM UND DRAN, UND FOTOS!

    Witzig und einfhlsam beschreiben die Lokalmatadore ihre Lieblingskneipen, Lieblingscafs, Lieblingsorte, an denen Mnchen sprbar ist.

    Und begeben sich auf die Spuren von Monaco Franze und Freddie Mercury.

    ber : Hofbruhaus, Zephyr Bar, Steinheil, Flaschenffner, Caf Jasmin, Valleys, Netzer,Isarkiosk, Jennerwein, Couch Club, Cabane, Favorit Bar u. v. m. Beitrge von: Friedrich Ani, Austrofred, Blumentopf, Zo Beck, Jo Lendle, Stefan Wimmer,Anna Jung, Markus Rleke, Theresa Schenkel u. a.Fotos von Thomas Bitschnau

    ALBRECHT MANGLER (HG.)

    MNCHEN SCHN TRINKENIN DIESEM ORIGINELLEN LOKALFHRER WERDEN 36 AKTUELLE MNCHNER LOKALE VORGESTELLT. EIN MUSS FR ALLE, DIE MNCHEN BESUCHEN, IN MNCHEN LEBEN, VON MNCHEN TRUMEN.

    ISBN 978 3 902950 031

    ISBN 978 3 902950 048

    Menschen im grten Krankenhaus sterreichs Originale Gesprche aus 24 Stun-den, aufgeschnappt im Wartezimmer, in der Notfallambulanz, vor den Liften oder in der Eingangshalle des AKH ein literarisch lebendiges Buch der Sonderklasse, und das ohne Zusatzversicherung!

    seidi do hearin bin, duadma ollas wee.

    EL AWADALLA

    SEAWAS, BIST A KRANK?TIEFE UND TIEFGRNDIGE DIALOGE IM KRANKENHAUSDIE IDEALE LEKTRE FR PATIENTEN, BESUCHER, KRANKENSCHWESTERN UND IHRENLIEBLINGSARZT.

    ISBN 978 3 902950 000

  • REVISITED

    ANDREAS LATZKO MENSCHEN IM KRIEG 6 NOVELLEN 2

    BESTSELLER

    16

    REVISITTED

    THEA VON HARBOU METROPOLIS ROMAN 6

    REVISITED

    FRIEDRICH TORBERG HIER BIN ICH, MEIN VATER ROMAN 8

    JUNGE LITERATUR

    STEFAN ABERMANN SCHATZKSTLEIN DES REINLICHEN HAUSFREUNDES TEXTE FR DEN HAUSGEBRAUCH 10

    JUNGE LITERATUR

    WOLFGANG KHNELT & WOLFGANG POLLANZ DAS LETZTE LIED SONGS ZUM ABSCHIEDNEHMEN 12

    JUNGE LITERATUR

    DOMINIKA MEINDL, REN MONET & STEFAN BUTTINGER ORIGINAL LINZER WORTE DIE PRUNKVOLLSTEN TEXTE DER LESEBHNE 14

    INHALT

  • Menschen im Krieg, ein frhes Meisterwerk der Antikriegs- literatur Leidenschaftliche Prosa gegen den Wahnsinn des Ersten Weltkriegs.

    In Andreas Latzkos erfolgreichstem Buch Menschen im Krieg wird die Fratze des Krieges 12 Jahre vor Remarques Roman Im Westen nichts Neues ungeschminkt und unverhllt sichtbar. Es sind Novellen von der Front des Ersten Weltkrieges, aus den Schtzengrben, Lazaretten und aus den Stdten, die zu den Kriegsge-winnern gehrten nicht die politischen Ereignisse werden geschilder t, auch nicht taktisch-militrische berlegungen, sondern der Alltag und das Befinden der Soldaten, deren Bewusstsein und dunkle Instinkte. Man begegnet ihrer realen Qual, ihrem Ausgeliefer tsein an eine Maschine, deren Zweck letztlich nicht mehr verstanden werden kann. Selbst wem es gelingt, diesem Duell der Munitions-industrien zu entkommen, bleibt ohne Hoffnung zurck. Die Davongekommenen mssen das weitere Leben mit ihren krperlichen und seelischen Verletzungen fristen. Latzko war es ein Anliegen, die Menschen mit seiner Sprache zu packen und ihnen wehzutun, denn nur was den Menschen durch Erwecken seiner Fantasie zwingt, am eigenen Leib zu fhlen, fgt er seinen Mitmenschen nicht mehr zu.

    Das in erster Auflage anonym publizier te Werk wurde in 30 Sprachen bersetzt und in allen kriegfhrenden Staaten verboten. Der Pazifist Latzko wurde, anders als Karl Kraus es in der Fackel forder te, vergessen. Dabei mitgeholfen hat die massive Ablehnung der Nationalsozialisten gegenber dem Altsterreicher und seinem Werk Menschen im Krieg gehrte zu jenen Bchern, die am 10. Mai 1933 den Bcherverbrennungen in Nazideutschland zum Opfer fielen.

    REVISITED

    MENSCHEN IM KRIEG

    2

  • Mit einem Nachwort vonDr. Hans Weichselbaum

    ca. 180 Seiten, Hardcover mit Leseband EUR 20,90

    ISBN 978 3 902950 116Erscheint im Juli 2014

    ANDREAS LATZKO

    MENSCHEN IM KRIEG6 NOVELLEN

    REVISITED BAND 15

    MENSCHEN IM KRIEG

    Andreas Latzko (18761943)

    wuchs in einer Bankiersfamilie auf (Vater Ungar, Mutter Wienerin). Nach der Matura absolvierte er das Einjh-rig-Freiwilligen-Jahr in der k. u. k. Armee. Neben verschiedenen Studien begann er fr eine ungarische Zeitung zu schreiben, bersetzte fr das Theater aus dem Deutschen und verfasste selbst Theaterstcke. 1901 ber-siedelte Latzko nach Berlin und schrieb fortan hauptschlich in seiner Mutter-Sprache Deutsch. Es gelang

    ihm, als Schriftsteller und Journalist im Deutschen Reich Fu zu fassen. Vor dem Ersten Weltkrieg machte er mehrere Reisen nach gypten und in sd-asiatische Lnder. Nach Kriegsbeginn folgte er der Einberufung zum Militr und wurde als Reserveoffizier an der Isonzo-Front gegen Italien eingesetzt. Dort erlitt er einen schweren Nervenzusammenbruch (Kriegszitterer). Nach Aufenthalten in mehreren Lazaretten wurde er zur Kur in die Schweiz entlassen. Dort verarbeitete er seine Kriegserfahrungen in Erzhlungen, die zunchst in verschiedenen schweizerischen Zeitungen anonym verffentlicht wurden, 1917 dann unter dem Titel Menschen im Krieg in einem Zricher Verlag (Max Rascher) als Buch erschienen. In den kriegfhrenden Staaten wurde es wegen seiner pazifistischen Tendenz verboten. Nach wechselnden Aufenthalten nach dem Krieg lie Latzko sich 1920 in Salzburg nieder und lebte hauptschlich von journalistischer Ttigkeit und Lesungen. 1943 starb er, der in keine Schublade passte, in Amsterdam und wurde dort begraben. 1936 Lithografie von Georg Rueter

    19142014: 100 JAHRE ERSTER WELTKRIEG IN DER LITERATUR

    TOPTITEL

    3

  • MENSCHEN IM KRIEG,1917 ERSCHIENEN UND EIN VERGESSENES MEISTERWERK

    4

    gettyimages

  • Er htte brllen mgen; aufspringen, hinauslaufen und aus tiefster Seele heraus die Menschheit anbrllen, warum sie ihn dahergeworfen, warum er da liegen bleiben sollte, bis er zu Aas oder zum Narren geworden. Er konnte es nicht begreifen, wie er sich hatte hier hinaustreiben lassen; sah keinen Sinn, kein Ziel, nur dieses Erdloch, die verwesenden Leichen drauen und gleich daneben einen Schritt weit nur von dieser Tobsucht, sein Wien, wie er es vor zwei Tagen erst verlassen hatte mit Trambahnen, Schaufen-stern, grenden Menschen und Theaterslen. Was war das fr ein Wahnsinn, hier zu kauern, in blder Geduld auf den Tod zu warten in Schmutz und Blut, wie ein Tier, auf nackter Erde zu verrecken, whrend andere froh, sauber, geschmckt, in hellen Slen saen, sich was vormusizieren lieen, in ihr weiches Bett krochen, ohne Angst, ohne Ge-fahr ; gehtet von einer Welt, die entrstet ber jeden herfiele, der ihnen auch nur ein Hrchen krmmen wollte! War er schon irr, oder warens die anderen? (S. 62-63)

    Was das Grlichste war, willst du wissen? Die Enttuschung war das Grlichste, der Abmarsch. Der Krieg nicht! Der Krieg ist, wie er sein mu. Hats dich berrascht, da er grausam ist? Nur der Abmarsch war eine berraschung. Da die Frauen grausam sind, das war die berraschung! Da sie lcheln knnen und Rosen werfen; da sie ihre Mnner hergeben, ihre Kinder hergeben, ihre Buben, die sie tausendmal ins Bett gelegt, tausendmal zugedeckt, gestreichelt, aus sich selbst aufgebaut haben, das war die berra-schung! Da sie uns hergegeben haben da sie uns geschickt haben, geschickt! Weil jede sich genier t htt, ohne einen Helden dazustehen; das war die groe Enttuschung, mein Lieber. Oder glaubst du, wir wren gegangen, wenn sie uns nicht geschickt htten? (S. 27)

    Bei dieser Gelegenheit sei allen, die sich nach einem Beweis von Europertum in der deutschen Literatur des heutigen Krieges umsehen, nachdrcklichst die Pflicht eingeschrft, das vor einigen Wochen erschienene Buch Menschen im Kriege sich zu beschaffen, das heit: ihre Buchhndler zur Durchsetzung des Grenzbertrittes zu veranlassen. (...) Da dieses als Kriegsdokument wichtigste an magebenden, den Ein-flsterungen der Menschlichkeit keineswegs verschlossenen Stellen Verstndnis gefun-den hat, so kann der Widerstand untergeordneter Mchte nur von den noch schlechter Unterrichteten ernst genommen werden. Andere wissen den Tag nicht mehr fern, an dem das offizielle sterreich darauf stolz sein wird, da es auch durch diese Tat am Weltkrieg beteiligt war.

    Karl Kraus, Die Fackel, Nr. 462, Wien 1917

    5

  • Metropolis: die glitzernde Stadt der Zukunft.Die Liebe: Mittlerin zwischen Arm und Reich.Entdecken Sie den Originalroman zu Fritz Langs Kultfilm90 Jahre nach seinem ersten Erscheinen.

    Joh Fredersen, ein Groindustrieller, ist Herr ber Metropolis, die glitzernde Stadt der Zukunft. Die Reichen vergngen sich in den Freizeitgr ten der Oberstadt, whrend die Arbeiter in der unterirdischen Stadt ein erbrmliches Leben fristen mssen. Freder Fredersen, Sohn des Metropolis-Bosses, trifft eines Tages Maria, eine Frau aus der unterirdischen Stadt. Er verliebt sich in sie und lsst sich von ihr in die Unterwelt fhren. Sie wird von den Arbeitern respektier t und verehr t. In der Armensiedlung brodel

Search related