Click here to load reader

Mittelschule am Luitpoldpark -Rosenheim

  • View
    67

  • Download
    6

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Mittelschule am Luitpoldpark -Rosenheim-. Wittelsbacherstr. 16, 83022 Rosenheim, 08031/3651941. Daten und Fakten. 526 Schüler gesamt davon 111 GTK-Schüler ca. 60 Lehrkräfte 27 Klassen davon 6 GTK-Klassen davon 8 M-Klassen (GTK 10). Verwaltung. Schulleitung: - PowerPoint PPT Presentation

Text of Mittelschule am Luitpoldpark -Rosenheim

  • Wittelsbacherstr. 16, 83022 Rosenheim, 08031/3651941

  • 526 Schler gesamtdavon 111 GTK-Schlerca. 60 Lehrkrfte27 Klassendavon 6 GTK-Klassendavon 8 M-Klassen (GTK 10)

  • Schulleitung: Rektor: Herbert Unterreiner Konrektorin: Doris NtzelSekretariat: Frau Loitfellner und Frau FeilerHausmeister: Ehepaar Utschig

  • Schulsozialarbeit:Gezielte Einzelfallhilfe, Sozialkompetenztraining, Bewerbungstraining, Berufsorientierung, Bewerbungsplanspiel, SMV

    Offene Ganztagsbetreuung:MittagsverpflegungHausaufgabenbetreuung in Absprache mit den LehrernFreizeitangebote

  • Frderverein:Finanzielle und personelle Untersttzung

    Elternbeirat:Bindeglied zwischen Elternschaft und Schule

    Projekt Auszeitklasse:Intensive Betreuung von pdagogischen Sonderfllen

  • An zwei Nachmittagen pro Woche bietet externes Fachpersonal an der Schule jahrgangsstufenbergreifend Folgendes an: 5./6. Klassen: Hip Hop, Geocaching, Theater, Fuball, Ballsportarten, Mode und Tanz7./8. Klassen: Musik (Komposition eigener Songs) und Sport9./10. Klasse: Musik (s.o.) und Sport

  • 1. Erziehungzu Eigenverantwortlichkeit (Pnktlichkeit etc.)zu einem respektvollen Umgang (Hflichkeit etc.)zu selbstbestimmten Brgern

    2. WissenAufbau eines breiten AllgemeinwissensLesen als SchlsselqualifikationAngebot verschiedener Abschlsse gem des Leistungsniveaus

  • 3. Frderunggem der Begabung von Schlern (modulare Frderung)in praktischen Fchern (Technik, Soziales, Wirtschaft)als individuelle Untersttzung (DaZ)

    4. BerufsorientierungHilfe bei der Berufsfindung (Nacht der Berufe, Praktika)Untersttzung beim bergang in die BerufsweltUntersttzersysteme (Quali-Paten etc.)

  • Rhythmisierter Unterricht von 08.00 15.45 Uhr

    65 Minuten Mittagspause in zwei Schichten (12.25 13.30 Uhr oder 13.10 14.15 Uhr) mit Verpflegung durch Catering (Kirchenwirt Pang)Essensrume innerhalb des Schulgebudes (neue Mensa aktuell im Bau, Abschluss der Bauarbeiten voraussichtlich Ende 2014)Nach dem Essen Aufenthalt auf dem angrenzenden Sport- und Spielplatz (bei schnem Wetter) oder im Freizeitraum (bei schlechtem Wetter; mit Kicker, Tischtennisplatte und Boulderwand)Zudem steht den Jgst. 5-10 eine eigene Spielkiste mit altersgemem Inhalt zur Verfgung (Springseile, Schleuderblle, Badmintonsets, Scoop Ball,)

  • Betreutes Arbeiten (BA)12 Lehrerstunden pro WocheBis zu drei Lehrkrften pro Klasse/StundeDifferenziertes Arbeiten in bis zu drei Leistungs-stufen

  • Fr die Klassenleitung:Freier Tag auf WunschEngere Bindung an die SchlerInnenVerstrkte Erziehungsarbeit mglich (durch z.B. gemeinsames Mittagessen, Verbringen der Mittags-pause, BA)Erleichterung der Differenzierung auch durch die rumliche Teilung in den BA-StundenFlexiblere Unterrichtsgestaltung (pdagogischer Freiraum)

  • Fr die SchlerInnen:MittagsverpflegungUmfassendere ganztgige BetreuungEngere Bindung an die Klassenleitung und die MitschlerInnenErlernen sozialer KompetenzenVertiefung der Unterrichtsinhalte/ Klrung von offenen Fragen (zwlf zustzliche Stunden!)Kaum schriftliche husliche Nachbereitung

  • In der 10. Klasse steht der Aspekt der individuellen Frderung und somit die gezielte Vorbereitung auf die Abschlussprfung im Vordergrund!Vorteile:bessere Integration der SchlerInnen, die zum Teil aus unterschiedlichen Schulen bzw. Schularten an die MS wechselnkleine Klassenstrkezieloptimierte Frderung in den prfungsrelevanten Fchern auf der Grundlage von dezidierten Leistungs-erhebungen durch Differenzierung in den BA-Stunden

  • heimliches Fachlehrersystem in Deutsch, Mathe, EnglischEinsatz einer native speaker im Fach Englisch zur expliziten Vorbereitung auf die mndliche AbschlussprfungAusweitung der Lerninhalte durch handlungs- und projektorientierte Aufgabenstellungen etwa im Fach Englisch oder PCBNutzung von Fachrumen am Nachmittag (z.B. Info-Raum)enge Zusammenarbeit mit JaS und Agentur fr ArbeitAnleitung zur selbststndigen Prfungsvorbereitung

Search related