Click here to load reader

Patientenleitfaden "Informationen von A - Z"

  • View
    228

  • Download
    7

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Der Patientenleitfaden mit Themen von A-Z des St. Martinus-Hospitals Olpe.

Text of Patientenleitfaden "Informationen von A - Z"

  • Patientenleitfaden Alle Informationen von A-Z

    2

    Wir stellen uns vor

    Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Angehrige, wir begren Sie recht herzlich im St. Martinus-Hospital, Olpe. Den Aufenthalt in unserer Klinik mchten wir Ihnen so angenehm wie mglich gestalten. Deshalb haben wir auf den folgenden Seiten einige Informationen fr Sie zusammengestellt. Falls Sie Fragen haben oder nhere Informationen bentigen, steht Ih-nen das gesamte Team des St. Martinus-Hospitals, Olpe, gerne jederzeit zur Verfgung. Wir wnschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Klinik und fr die Zukunft alles Gute. Mit freundlichen Gren Ihr Team des St. Martinus-Hospitals, Olpe

  • Patientenleitfaden Alle Informationen von A-Z

    3

    A Aufnahme Fr die Patientenaufnahme bentigen wir den Einweisungsschein des Haus- oder Facharztes sowie fr die Abrechnung die Versicherungskarte Ihrer gesetzlichen Krankenkasse bzw. Ihrer privaten Zusatzversicherung. Vor dem Krankenhausaufenthalt melden Sie sich bitte zur Erledigung der Formalitten und zur Angabe/Erfassung der abrechnungstechnischen Pa-tientendaten in der Patientenaufnahme. Sollte die Patientenaufnahme nicht besetzt sein, melden Sie sich bitte am Empfang. Die Patientenauf-nahme finden Sie im 1. Obergeschoss rechts neben dem Empfang.

    B Babyfotografie In Kooperation mit First Moment bieten wir allen unseren Patientinnen auf der Mutter-Kind-Station die Mglichkeit, professionelle Bilder ihrer Neugeborenen machen zu lassen. Hierzu besucht Sie unsere Fotografin in Ihrem Zimmer. Baumanahmen Wir bauen fr Sie! Wir mchten fr Sie auch in der Zukunft die bestmgliche medizinische Behandlung und einen angenehmen Aufenthalt in unserer Klinik gewhr-leisten. Deshalb modernisieren wir zzt. unser Haus. Im Rahmen der Um-baumanahmen kommt es vereinzelt zu einem erhhten Geruschpegel. Beschwerdewesen Siehe hierzu Patientenrckmeldungen. Besuchszeiten Unsere allgemeinen Besuchszeiten: 08:00 Uhr 20:30 Uhr Besuchszeiten Intensivstation: 15:00 Uhr 16:00 Uhr 18:30 Uhr 19:00 Uhr Auerhalb der Besuchszeiten sind Besuche nur nach vorheriger Abspra-che mglich.

  • Patientenleitfaden Alle Informationen von A-Z

    4

    B Blumenvasen Wenn Sie eine Blumenvase bentigen, wenden Sie sich bitte an die Mit-arbeiter Ihrer Station. Brustzentrum Die optimale Versorgung von Frauen mit Brustkrebs gehrt zu den be-deutendsten medizinischen und gesundheitspolitischen Herausforderun-gen. Das zertifizierte Brustzentrum Siegen-Olpe leistet dazu einen wich-tigen Beitrag. Zum Brustzentrum haben sich das Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen, das St. Marien-Krankenhaus in Siegen und das St. Martinus Hospital in Olpe zusammengeschlossen. Ansprechpartner: Chefarzt Dr. med. Jrgen Schwickerath, Leiter des operativen Standortes des Brustzentrums Siegen-Olpe.

    C Cafeteria Caf Zeppenfeld Konditormeister Peter Zeppenfeld und seine Mitarbeiterinnen heien Sie im "Caf Zeppenfeld" im ersten Obergeschoss (1. Etage, Hauptein-gangsbereich des Krankenhauses, gegenber dem Besucheraufzug) herzlich willkommen. Beginnen Sie den Tag mit einem der leckeren Frhstcksangebote. Ver-schiedene Suppen, herzhafte Kleinigkeiten und das Tagesmen runden das Angebot am Mittag ab. Am Nachmittag warten eine heie Tasse Kaf-fee sowie ein leckeres Stck Torte, persnlich vom Chef hergestellt, auf Sie. Alle Speisen und Getrnke werden selbstverstndlich auch zum Mit-nehmen angeboten. Fr telefonische Vorbestellungen whlen Sie bitte die Rufnummer (02761) 85-2373. ffnungszeiten: Mo Fr: 08:00 17:30 Uhr Sa + So: 10:00 17:30 Uhr

  • Patientenleitfaden Alle Informationen von A-Z

    5

    D Darmzentrum Das zertifizierte Darmzentrum am St. Martinus-Hospital, Olpe, ist ein Zu-sammenschluss von Kliniken des St. Josefs-Hospitals, Lennestadt, den Instituten Pathologie und Strahlentherapie des Kreiskrankenhauses Gummersbach sowie niedergelassener Fachrzte. Ansprechpartner: Chefarzt Dr. med. Karl-Heinz Ebert, Facharzt fr Chirurgie, Visceralchirurgie, Proktologie. Ditberatung Die Ditberatung erfolgt durch unsere qualifizierten Ditassistentinnen. Bei Interesse an einem Beratungsgesprch knnen Sie sich gerne beim Pflegepersonal Ihrer Station melden.

    E Eigenblutspende Vor Operationen mit zu erwartendem grerem Blutverlust bieten wir die Mglichkeit der Eigenblutspende an. Einige Wochen vor der Operation nehmen wir Ihnen Blut ab, das Ihnen im Bedarfsfall wieder gegeben werden kann. Sollte die Eigenblutspende bei Ihnen mglich sein, spricht Sie der behandelnde Arzt vor Ihrem geplanten Eingriff darauf an. Ansprechpartner: Dr. med. Reinhard Hunold, Chefarzt der Ansthesie. Entlassung Wir freuen uns, wenn Sie wieder genesen sind und nach Hause zurck-kehren drfen. Bitte vergessen Sie nicht, die Telefongebhren am Kas-senautomaten (Standort: Eingangshalle) abzurechnen und ggf. die Zu-zahlung bei den Mitarbeitern der Patientenaufnahme bzw. am Empfang zu bezahlen. Darber hinaus stehen der Sozialdienst und das Pflegeper-sonal bei besonderen Fragen der Versorgung nach der Krankenhausent-lassung zur Verfgung (siehe Sozialdienst). Ernhrungsberatung Interessieren Sie sich fr gesunde Ernhrung? Das Stationspersonal stellt auf Ihren Wunsch den Kontakt zu unserer Ernhrungsberaterin her. In einem persnlichen Gesprch geht sie auf Ihren individuellen Beratungs-bedarf ein. Ansprechpartnerin: Miriam Hardt.

  • Patientenleitfaden Alle Informationen von A-Z

    6

    F Fernseher Alle unsere Patientenzimmer sind mit Fernsehempfang ausgestattet. Ei-gene Fernsehgerte drfen aus Sicherheitsgrnden im Hause nicht be-trieben werden. Zur Nutzung der Fernseher ist die Freischaltung am Empfang erforderlich. Hier besteht auch die Mglichkeit, Kopfhrer zu erwerben. Friseur Sie drfen natrlich Ihren eigenen Friseur ins Haus bestellen. Fundsachen Sie haben etwas gefunden? Bitte geben Sie die Fundsachen am Empfang ab. Alle Gegenstnde wer-den von unseren Mitarbeitern dort gesammelt. Sie haben etwas verloren? Bitte wenden Sie sich an die Mitarbeiter am Empfang. Diese schauen gerne fr Sie nach, ob Ihr Gegenstand dort abgegeben wurde. Fupflege Gerne bestellen wir Ihnen bei Bedarf Ihre Fupflege. Sprechen Sie dazu das Pflegepersonal auf den Stationen an.

    G Gefzentrum Der Kernbereich des zertifizierten Gefzentrums ist die Entfernung von Gefverkalkungen oder deren Umgehung durch Bypasschirurgie. In ei-nem interdisziplinren Umfeld arbeiten die Gefchirurgie und die Abtei-lung fr diagnostische und interventionelle Radiologie mit den weiteren Spezialgebieten Angiologie, Kardiologie, Nephrologie, Diabetologie und Onkologie eng zusammen. Ansprechpartner: Dr. med. Everard Braganza. Geldautomat Ein Geldautomat steht Ihnen im Krankenhausbereich nicht zur Verf-gung.

  • Patientenleitfaden Alle Informationen von A-Z

    7

    G Getrnkeautomat (Erdgeschoss) Einen Getrnkeautomaten finden Sie in der Ambulanz im Erdgeschoss. Geburtshilfe Wir bieten regelmig Informationsabende fr werdende Eltern und Schwangere an. An diesen Abenden informieren wir ber unsere Leistungs- und Betreuungsangebote Rund um die Geburt. Es besteht die Mglichkeit zur Besichtigung der Abteilung sowie der Kreisle. Die Termine werden in der Empfangshalle angezeigt, auerdem werden die-se im Sauerland Kurier bekannt gegeben. Fr eine Terminbersicht wenden Sie sich bitte an das Sekretariat von Dr. Schwickerath. Auf unse-rer Internetseite unter der Rubrik Storchentafel knnen die Eltern ein Foto ihres Kindes verffentlichen lassen.

    H

    Handy - Mobiltelefon Bitte haben Sie Verstndnis, dass Mobiltelefone wegen der Strfrequen-zen in Funktionsbereichen und auf der Intensivstation nicht gestattet sind. Hausordnung Ein Auszug der Hausordnung ist auf jeder Station an der Pinn-wand/Magnettafel einzusehen. Ansonsten knnen Sie sich auch an den Empfang oder die Patientenaufnahme wenden. Die Einrichtung und An-lagen des Hauses bitten wir pfleglich und schonend zu behandeln. Dienst- und Funktionsrume sind nur nach Aufforderung zu betreten. Die Hausordnung ist fr alle Besucher und Patienten verbindlich. Hygiene Die Beachtung der Hygienevorschriften ist im Klinikalltag eine wichtige Voraussetzung fr Ihre Gesundung. Durch interne und externe Kontrol-len wird die Einhaltung fortlaufend berprft. Sollten Sie einmal mit der Sauberkeit nicht zufrieden sein, informieren Sie das Pflegepersonal oder nutzen Sie die Patientenrckmeldebgen. Bitte nutzen Sie die im Ein-gangsbereich des Krankenhauses und auf den Stationen aufgehngten Hndedesinfektionsmittelspender rege.

  • Patientenleitfaden Alle Informationen von A-Z

    8

    I Informationsbroschren Informationsmaterial finden Sie im Eingangsbereich in den Prospekt-stndern oder in den Wartebereichen der Stationen. Internetzugang Zzt. knnen wir Ihnen in unserem Haus keinen Internetzugang bieten. Im Zuge der Umbaumanahmen werden Sie sich in Zukunft drahtlos (W-Lan) mit dem Internet verbinden knnen. Internetauftritt Sie finden uns im Internet unter: www.hospitalgesellschaft.de

    K Kapelle Die Kapelle hat fr unsere Patientinnen und Patienten tglich von 08:00 Uhr 20:00 Uhr geffnet. Heilige Messen finden dienstags und freitags jeweils um 16:30 Uhr sowie sonntags und feiertags um 08:00 Uhr statt. Kiosk Im Eingangsbereich des Hauptgebudes finden Sie unseren Kiosk mit einer reichhaltigen Auswahl an Swaren, Getrnken und Geschenkarti-keln. ffnungszeiten: Mo Fr: 08:30 Uhr - 12:30 Uhr 13:30 Uhr - 17:00 Uhr Sa, So, Feiertage: 13:30 Uhr - 17:00 Uhr Krankengymnastik Whrend Ihres stationren Aufenthalts werden Sie, wenn erforderlich, von unserer hauseigenen Physikalischen Therapie behandelt. Alle physi-kalischen Therapien knnen Sie nach Ihrem stationren Aufenthalt mit einer Heilmittelverordnung selbstverstndlich weiterhin im Hause nutzen.

  • Patientenleitfaden Alle Informationen von A-Z

    9

    K Krankenhaushi

Search related