Werde ein geschmeidiger Leopard - Mأ¼nchner Verlagsgruppe Werde ein geschmeidiger Leopard - Mأ¼nchner

Embed Size (px)

Text of Werde ein geschmeidiger Leopard - Mأ¼nchner Verlagsgruppe Werde ein geschmeidiger Leopard -...

  • Werde ein geschmeidiger

    Leopard Die sportliche Leistung verbessern, Verletzungen vermeiden und Schmerzen lindern

    Kelly Starrett mit Glen Cordoza

    © des Titels »Werde ein geschmeidiger Leopard« von Kelly Starret und Glen Cordoza (ISBN 978-3-86883-390-4) 2014 by riva Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH,

    München. Nähere Informationen unter http://www.rivaverlag.de

  • 7© des Titels »Werde ein geschmeidiger Leopard« von Kelly Starret und Glen Cordoza (ISBN 978-3-86883-390-4) 2014 by riva Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH,

    München. Nähere Informationen unter http://www.rivaverlag.de

    7

    Als ich vor etwas mehr als zwei Jahren die von mir unterschriebene Kopie des Autorenvertrags an den Verlag zurücksandte, wusste ich: Von nun an muss- te ich meine Gedanken und Ideen sortieren und sie auf die Buchseiten bringen. Ebenso klar war mir, dass dies kein Spaziergang werden würde, doch wovor ich am meisten Respekt hatte, war, all jenen mit einer Danksagung Genüge zu tun, denen ich Dank schulde. Heute ist es so weit.

    Was viele nicht über mich wissen: Ich verfüge über ein sehr gutes Gedächtnis für persönliche Be- gegnungen und Ereignisse. Das bedeutet, ich kann die meisten Unterrichtseinheiten und Erfahrungen, die das Entstehen dieses Buches maßgeblich beein - flusst haben, ins Gedächtnis rufen. Offensichtlich bin ich damit nicht allein. Ich erinnere mich an eine Ge- schichte über den großen amerikanischen Diskus- werfer Al Oerter, der in seiner Dankesrede anlässlich

    seiner Aufnahme in die Hall of Fame der Leichtathle- tik sagte, dass nicht nur er, sondern jeder Coach und Trainingspartner seiner langen Laufbahn genauso auf diese Bühne gehöre, um den Preis entgegenzu- nehmen. Er stellte fest, dass seine außerordentliche Karriere nicht möglich gewesen wäre ohne die vielen Tausend Stunden konzentrierter Arbeit, die er ge- meinsam mit seinen Coaches und Trainingspartnern verbracht hatte, um das Training voranzutreiben und zu verbessern. So geht es mir mit diesem Buch. Sicherlich sind darin viele persönliche Erfahrungen enthalten, einschließlich meiner eigenen Erfolge und Misserfolge als Athlet. Aber es ist auch das Ergebnis Tausender Gespräche und noch mehr Stunden, in de - nen ich von anderen beim Training, Wettkampf und Coaching gelernt habe. All dies auf das Wesentliche zu beschränken und mich dennoch umfassend zu bedanken, ist eine echte Herausforderung.

    danksagung

    Dieses Buch ist meinen Töchtern Georgia und Caroline gewidmet. Dies ist euer erstes Buch. Brennt die Welt nieder und erschafft eine bessere!

    Eure geheimen Meerjungfrauennamen werde ich immer bei mir tragen.

  • 8

    WERDE EIN GESCHMEIDIGER LEOPARD

    © des Titels »Werde ein geschmeidiger Leopard« von Kelly Starret und Glen Cordoza (ISBN 978-3-86883-390-4) 2014 by riva Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH,

    München. Nähere Informationen unter http://www.rivaverlag.de

    Ich denke oft, dass wir nicht die Ersten sind, die einen sinnvollen Beitrag zur Lösung von Problemen menschlicher Bewegung und Athletik geleistet ha- ben. Der Unterschied ist, dass ich davon profitiere, in diesem Zeitalter zu leben. Technologie in Ver- bindung mit fundiertem, modernem Wissen der Physiotherapie hat mich dazu befähigt, ein meiner Meinung nach frisches, neues und ganzheitliches Modell zu erschaffen, das dazu geeignet ist, die Ar- beit exzellenter Physiotherapeuten einzuordnen, zu verstehen und zu interpretieren. Es war eine gute Entscheidung, zusammen mit meiner Frau Ju- liet eine der ersten 50 CrossFit-Boxen zu eröffnen. Seitdem schöpfe ich aus dem Fundus reichhaltiger Erfahrungen, die ich durch die Beschäftigung mit menschlichen Bewegungsmustern gemacht habe. Ich erinnere mich daran, wie ich während des zwei- ten Jahres meiner Ausbildung zum Doktor der Phy- siotherapie das Standardwerk Maitland’s Peripheral Manipulation studierte und davon völlig begeistert war. Jemand hatte aus einer Idee, die auf eigenen Studien und den Erfahrungen klinischer Praxis be- ruhte, ein in sich geschlossenes und überzeugendes Modell erdacht. Jetzt, nachdem ich seit über zwei Jahren an diesem Buch schreibe, habe ich das Ge- fühl, ich habe etwas Grundsätzliches zu sagen und einen konzeptionellen Wendepunkt erreicht. Ich hoffe, dieses Buch ist ein sinnvoller Beitrag für die Arbeit aller Physiotherapeuten – für die, die bereits tätig sind, und für die, die noch kommen werden.

    Um ehrlich zu sein: Natürlich hatte ich schon längere Zeit daran gedacht, ein solches Buch zu schreiben, aber ohne das Zusammenwirken zweier Ereignisse und zweier besonderer Menschen wäre es niemals Realität geworden. Ereignis Nummer eins ist die Trainerausbildung, die ich für CrossFit leite. Mehrmals im Monat stehe ich vor gut 50 exzel- lenten Trainern und Athleten aus der ganzen Welt, jeder mit speziellem Hintergrund und besonderer Lebensgeschichte. Diese Männer und Frauen arbei- ten leidenschaftlich daran, neue Bewegungsformen und Methoden kennenzulernen, um sie in ihr eige- nes Training einfließen zu lassen. Sie sind gnadenlos erfahren und trotzdem unendlich neugierig. Und jeder Tag, an dem ich das Vergnügen habe, sie zu unterrichten, ist für mich wie eine Feuerprobe. Ich kann mich nirgends verstecken. Jede Idee, die ich

    vortrage, muss klinisch überprüfbar sein, muss auf sicht-, mess- und wiederholbaren Erfahrungen be- ruhen. Falls nicht, werde ich von wilden Hunden zerrissen. Was die vielen Teilnehmer natürlich nicht merken, ist der Umstand, dass sie selbst Teil meines groß angelegten Experiments sind. Ohne ihre still- schweigende Unterstützung in den vergangenen fünf Jahren wäre ich nicht in der Lage gewesen, mich so weit zu entwickeln.

    Das zweite Ereignis ist das Mobility Project. Im Herbst 2010 gab ich die kühne Zusage, ein Jahr lang jeden Tag ein Video zu den Themen Körperhaltung, Mobilität und Biomechanik aufzunehmen. Ich weiß nicht, wann Sie zum letzten Mal 365 Tage in Folge einen kreativen Akt veröffentlicht haben, aber eines ist klar: Sie müssen sich sehr schnell sehr viel Kom- petenz aneignen. Bei über 1,5 Millionen Nutzern der Seite ist das Echtzeit-Feedback überwältigend. Wenn Sie sich Ihrer Sache nicht sicher sind, stehen Sie im Internet schnell als Betrüger da.

    Abgesehen davon wäre dieses Buch ohne die Geduld und Freundschaft von Glen Cordoza nie zustande gekommen. In den vergangenen 18 Mo- naten zwang mich Glen, meine Gedanken zu ord- nen. Er drängte mich unbarmherzig, die komplexen Prozesse meines Trainings und Coachings zu ver- einfachen und zu erklären. Ohne seine ständigen Fragen, aber auch ohne sein unerschütterliches Vertrauen in mich hätte es einige Jahre länger ge- dauert. Am Anfang dachte ich, ich könnte das Buch allein stemmen. Dann wurde mir klar, dass ich nicht einmal eine Kamera besaß – außer der in meinem Handy. Natürlich wusste ich viel über menschliche Bewegung und athletische Leistung, aber ich hat- te keine Ahnung, wie ich daraus ein Buch machen sollte. Während andere Menschen ihr Wochenende oder ihre Ferien genossen, arbeitete ich mit Glen am Buch. Er ist mir zum Vertrauten, Bruder und Mit- revolutionär geworden, ein Bruder meiner Frau und ein Onkel meiner Kinder. Ich hoffe, Glen erholt sich eines Tages von der Konfrontation mit meinem Ge- hirn, zumal ich ihm seinen Einsatz und seine Freund- schaft nie zurückzahlen kann.

    Und dann gibt es noch Jstar. Wie ich herausge- funden habe, ist das Schreiben eines Buches ein Akt des Willens und der Hoffnung. Es ist wie das Vergra- ben von Blumenzwiebeln im Herbst, verbunden mit

  • DANKSAGUNG

    9© des Titels »Werde ein geschmeidiger Leopard« von Kelly Starret und Glen Cordoza (ISBN 978-3-86883-390-4) 2014 by riva Verlag, Münchner Verlagsgruppe GmbH,

    München. Nähere Informationen unter http://www.rivaverlag.de

    der Hoffnung, im Frühjahr schöne Blüten zu sehen. Während des langen, dunklen Winters gelingt es kaum, sich an die Blumenzwiebeln zu erinnern, ge- schweige denn sich ihre Blüten vorzustellen.

    Als ich unser Zuhause in die Szenerie des Films A Beautiful Mind verwandelte, zuckte meine Frau Juliet nicht einmal mit der Wimper. Und nach der ersten Woche meines Balanceakts zwischen Alltag, Studio, Dienstreisen und Kindern übernahm sie mit bewundernswerter Gelassenheit Zusatzaufgaben, sobald ich am Buch arbeitete. Auf diesem Buch soll- te also schlicht »die Starrets« stehen. Sie können mir glauben: Ich hätte nicht ein einziges Wort zu Papier gebracht ohne ihre unerschütterliche Führung, Auf- munterung, ihren Rat, ihr waches Auge und ihre harte Arbeit. Ich würde immer noch in einem Last- wagen schlafen und irgendwo in Colorado Kajaks verkaufen, wenn Juliet nicht ein paar Blumenzwie- beln vergraben hätte.

    Es gibt wichtige Trainer, die mich beeinflusst ha- ben, und ich würde einen Fehler machen, wenn ich Mike Burgener und Mark Rippetoe nicht erwähn- te. Sie haben jede Menge Zeit mit einem jungen Kerl verbracht, der verstehen wollte, was sie längst wussten. Coach Rip ging einst ans Telefon, als ich in seinem Studio anrief, und sprach 30 Minuten mit mir darüber, wie er glaubte, dass die Adduktoren während der Kniebeuge funktionieren. Davon bin ich heute noch begeistert, und ich erinnere mich an seine Freundlichkeit, wenn ein junger Trainer mich um Rat oder Hilfe fragt. Coach B ist mein Vorbild. Er brachte mir bei, dass ich in der Lage sein muss, jeden zu trainieren, vom Kind bis zum Olympiateil- nehmer. Vielen Dank euch beiden!

    Greg Glassman und die unglaublichen Men- schen hinter den Kulissen von CrossFit haben Tau- sende Train