of 32/32
Bau- und Leistungsbeschreibung

Bau- Leistungsbeschreibung 2013

  • View
    223

  • Download
    4

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Bau und Leistungsbeschreibung

Text of Bau- Leistungsbeschreibung 2013

  • Bau- und Leistungsbeschreibung

  • 3

  • Inhalt

    Vorwort

    I Architekten- und Ingenieurleistungen

    II Gewerke

    01 Erd-, Entwsserungs-,

    Beton- und Maurerarbeiten

    02 Zimmermannsarbeiten

    03 Dachdeckerarbeiten

    04 Flaschnerarbeiten

    05 Treppenarbeiten

    06 Heizungsinstallation

    07 Sanitrinstallation

    08 Elektroinstallation

    09 Schreinerarbeiten

    10 Schlosserarbeiten

    11 Fensterarbeiten

    12 Rollladenarbeiten

    13 Verputzarbeiten

    14 Fliesenarbeiten

    15 Estricharbeiten

    16 Bodenbelagsarbeiten

    17 Malerarbeiten

    III Blower-Door Test

    IV Allgemeines

    4

  • Vorwort

    Herzlichen Dank fr Ihr Interesse an Das Massive. Es freut uns sehr, dass Sie den

    Weg zu uns gefunden haben und wir Sie bei der Realisierung Ihres neuen Wohnhauses

    untersttzen drfen.

    Wir stehen fr Qualitt, Sicherheit, Individualitt und Fairness. Jedes unserer Huser ist

    einzigartig und genau auf Ihre speziellen Bedrfnisse abgestimmt. Wir legen besonderen

    Wert darauf, Ihre Wnsche zu realisieren und dabei stets die Funktionalitt zu wahren.

    Auf dieser Grundlage wird von uns Ihr persnliches Angebot erstellt. Wir sind bestrebt,

    Ihre Vorstellungen und Erwartungen auch im Hinblick auf das Preis-, Leistungsverhltnis

    zu bertreffen. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Einblick in unsere Bau- und

    Serviceleistungen.

    Seit der Firmengrndung 1972 haben wir ber 1600 Bauherren in die eigenen 4-Wnde

    gebracht. Unser Team hat die notwendige Fachkompetenz und langjhrige Erfahrung

    Ihre Wohntrume durchdacht und termingerecht fertig zu stellen. Von der Entwurfspla-

    nung ber die einzelnen Bauphasen bis hin zur Schlsselbergabe sorgen wir fr eine

    fachgerechte und qualifizierte Beratung, Betreuung und Ausfhrung.

    Schlsselfertiges Bauen mit Das Massive bedeutet fr Sie Planungssicherheit. Dies

    ist ein ganz entscheidender Vorteil den Sie bei Verhandlungen mit Finanzinstituten fr

    sich nutzen knnen. Durch unseren garantierten Festpreis und der bereits am Anfang

    festgelegten Bauzeit knnen Sie exakt planen und Ihnen bleiben unntige Doppelbelas-

    tungen durch Miete und Finanzierung erspart.

    Mit unserem Rundumservice verschaffen wir Ihnen die Zeit Ihrem Traumhaus die ei-

    gene, ganz persnliche Note zu verleihen. Zustzlich haben Sie durch Eigenleistungen

    natrlich die Mglichkeit sich selbst einzubringen und die Kosten Ihres Bauvorhabens

    dadurch zu reduzieren.

    Besuchen Sie unser modernes Musterhaus und erleben Sie selbst die Besonderheiten

    eines Das Massive Hauses. Sie haben dort die Gelegenheit, alle Leistungen und die

    Qualitt der ausgefhrten Arbeit in der Praxis zu erleben. Kommen Sie vorbei, sammeln

    Sie Ideen und entscheiden Sie sich dann fr Ihre individuelle Ausstattung.

    Wir bringen Sie nach Hause!

    Ihr Team von Das Massive

    5

  • DAS MASSIVEHAUSBAU GMBHSchubartstrae 22

    Telefon 07131/9550-0Telefax 07131/9550-90Email: [email protected]

    Wohnhaus

    TYP Donnbronn

    ERDGESCHOSS

    M

    74076 Heilbronn

    Internet: www.DasMassive.de

    D

    unverbindliche Illustration

    I Architekten- und Ingenieurleistungen

    Baugesuch

    Erarbeiten und Einreichen der Baugesuchsplne (im Mastab 1:100) mit Bau-

    antrag, im Kenntnisgabeverfahren bzw. im Genehmigungsverfahren.

    Einreichen des Entwsserungsantrags und des Wasserversorgungsantrags mit

    den erforderlichen Plnen. Erstellen der Wohnflchenberechnung sowie der

    Berechnung des umbauten Raumes nach DIN.

    Werkplne

    Erstellen der Werkplne im Mastab 1:50 und eventuell erforderlicher

    Detailzeichnungen mit Ma- und Konstruktionsangaben fr die vertraglich ver-

    einbarte Leistung.

    Statik

    Erstellung der statischen Berechnung und der Bewehrungs- und Konstrukti-

    onsplne mit Wrmeschutz- und Energiebedarfsausweis gem Energieein-

    sparverordnung fr die vertraglich vereinbarte Leistung.

    Bei den Maangaben in den Bauplnen handelt es sich um Rohbaumae.

    Bauleitung

    berwachung der an der Baustelle von DAS MASSIVE auszufhrenden Bau-

    leistungen in qualitativer und terminlicher Hinsicht sowie in Bezug auf die

    baurechtlichen Vorschriften.

    Bemusterung der Bauleistungen und Besprechung des weiteren Bauablaufes

    mit Ihrem Fachbauleiter in der Firma DAS MASSIVE.

    Vor Beginn der Rohinstallationen erfolgt mit Ihnen im Rohbau Ihres Massiv-

    hauses eine detaillierte Besprechung der Gewerke Heizung, Sanitr und Elektro,

    um die Anordnung der Heizkrper, Sanitrgegenstnde und Elektroinstallation

    nach Ihren Wnschen festlegen zu knnen.

    6

    Wo h

    ne n

    / Es s

    e n1 .

    0 9

    m

    Di e

    l e7 .

    5 6

    m

    L uf t r

    au

    m

  • 2.32

    1.885

    2.32

    1.885

    2.322.01

    2.32

    2.01

    2.32

    2.01

    Wohnen/Essen44.64 m

    Diele11 m

    Luftraum

    Gast12.32 m

    DU/WC3.84 m Kche

    14.52 m

    berdachter Eingang

    /Arbeiten

    Terrasse

    W

    GMBH

    S

    7

    8 75

    3 85

    0.8751.385

    2 .2 52

    2 .2 5

    1 .0 7

    5

    K c h

    e1 0

    .0 7

    Jalousie

    6

  • II Gewerke

    8

    01 Erd-, Entwsserung-, Beton- und Maurerarbeiten

    Erdarbeiten

    Abheben des Mutterbodens (Bodenklasse 1) auf der Flche des Hausgrundes

    und des Arbeitsraumes mit seitlicher Lagerung.

    Aushub der Baugrube unter der Annahme, dass der angetroffene Boden den

    Bodenklassen 3 bis 5 entspricht, mit seitlicher Lagerung auf dem Baugrund-

    stck, Frderweg bis 30 m.

    Aushub der Fundamente und der Rohrgrben innerhalb des Gebudes bei

    Annahme der Bodenklassen 3 bis 5. berschssiges Aushubmaterial wird

    neben der Baugrube seitlich gelagert.

    Wiedereinfllen der Rohrgrben innerhalb des Gebudes mit Aushubmaterial.

    Grndung

    Fr die Bemessung der Grndung ist vorausgesetzt, dass:

    a) unter der planmigen Grndungssohle tragfhiger, gleichmiger, ge-

    wachsener Baugrund mit einer zulssigen Bodenpressung von mindestens

    20 N/cm2 = 2 Kp/cm2 vorhanden ist.

    b) kein Grund-, Hang- oder drckendes Wasser angetroffen wird.

    c) die Abbschung der Baugrube auf dem Bauplatz unterzubringen ist, keine

    Auffllungen, Abfangungen von Nachbargebuden oder Grundstcken,

    Baugrubenverbau oder dergleichen erforderlich werden.

  • Verfllarbeiten

    Die Arbeitsrume werden mit seitlich gelagertem Aushubmaterial bis auf Hhe

    des vorhandenen, gewachsenen Gelndes verfllt, soweit dieses Material vor-

    handen und zum Verfllen geeignet ist. Fr Setzungen wird keine Gewhr

    bernommen.

    Kanalisation

    Fr die Abflussleitung ist das Mischsystem zugrunde gelegt. Alle Leitungen

    werden in DIN-Kanalrohren gefhrt. Geflle bis zum Hauptkanal und rck-

    stauloser Abfluss werden vorausgesetzt.

    Im Untergeschoss wird ein Sinkkasten mit Geruchverschluss eingebaut. Die

    Leistung von DAS MASSIVE endet an der Umfassung des Gebudes.

    Drainage

    Eine Drainage mit Schotter- oder Kiesfilterpackung und Filtervlies wird an den

    erdberhrten Untergeschoss-Auenwnden verlegt und an die Entwsserung

    angeschlossen. Ein Drainagesplschacht, Durchmesser 300 mm ist im Leis-

    tungsumfang enthalten. Fr weitere Manahmen, wie Sickerschacht/ -grube,

    Hebeanlage oder zustzliche Splschchte, unterbreiten wir Ihnen gerne ein

    Angebot.

    Fundamente

    Die Fundamente werden entsprechend den statischen Erfordernissen ausge-

    fhrt. Sofern frostfreie Fundamente erforderlich sind, werden diese mit einer

    Tiefe von 80 cm ab Oberkante Fuboden ausgefhrt.

    Fundamenterder

    In die Fundamente wird entsprechend den Vorschriften des zustndigen Ener-

    gieversorgungsunternehmen ein verzinktes Erdband mit Anschlussfahne ein-

    betoniert.

    Bodenplatte

    Die Betonbodenplatte wird nach den Vorgaben der statischen Berechnung

    12 cm stark einschlielich Bewehrung auf einer ca. 15 cm starken kapillar-

    brechenden Schicht aus Kies oder Schotter mit Trennfolie ausgefhrt.

    9

  • UntergeschossDie lichte Rohbauhhe betrgt 2,35 m.

    Untergeschoss-Auenwnde

    werden als Stahlbetonwnde d = 20 cm mit 8 cm Perimeterdmmung gem

    den statischen Vorgaben erstellt.

    Grenzwand bei Doppelhaushlften aus vollfugig gemauerten Kalksandsteinen.

    Tragende und nicht tragende Zwischenwnde

    werden aus vollfugig gemauerten Kalksandsteinen oder aus Porenbeton gem

    Wrmeschutznachweis ausgefhrt.

    Decke ber Untergeschoss

    Stahlbetonmassivdecke aus Fertigteildeckenplatten mit berbeton, Decken-

    strke und Bewehrung nach statischen Erfordernissen.

    Hohlkehle

    Bei den erdberhrten Auenwnden wird am bergang der Bodenplatte zur

    Betonwand eine Hohlkehle angebracht.

    Feuchtigkeitsabdichtung

    Alle erdberhrten Untergeschoss-Auenwnde erhalten eine Abdichtung gegen

    nichtdrckendes Wasser aus einer Bitumendickbeschichtung und zum Schutz

    eine Noppenbahn mit Filtervlies. Zwischen Bodenplatte und gemauerten Un-

    tergeschoss-Wnden sowie zwischen Untergeschossdecke und gemauerten

    Erdgeschoss-Auenwnden wird eine horizontale Sperrschicht aus Bitumen-

    pappe gegen aufsteigende Feuchtigkeit verlegt.

    Lichtschchte

    Gem Planeintrag als Beton-Lichtschchte mit verzinkten Abdeckrosten, vor

    den Fenstern montiert.

    Die Lichtschchte werden 5 cm tiefer als die Oberkante der UG-Decke ange-

    bracht. Die Lichtschchte werden an die Drainage angeschlossen.

    Kamin

    Bei einem geplanten Kamin fr Festbrennstoffe (Kachelofen oder dergleichen)

    werden Kaminsteine aus Ziegelsplittbeton eingebaut. Die Reinigung des

    Kamins erfolgt im Dachgeschoss. Eine Reinigung ber Dach ist gesondert zu

    vereinbaren (siehe Dachdeckerarbeiten / Dacheindeckung).

    10

  • ErdgeschossDie lichte Rohbauhhe betrgt 2,50 m.

    Auenwnde

    Massives Mauerwerk aus 30 cm starken Porenbetonsteinen (energiesparend,

    schalldmmend, unbrennbar) mit Nut und Feder (U=0,31 W/m2K), vermau-

    ert mit Dnnbett- oder Wrmedmmmrtel. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein

    Angebot ber ein Mauerwerk aus porosiertem Ziegel.

    Bei Doppelhaushlften Grenzwand aus 24 cm starken Kalksandstein. Eine

    gesicherte Grenzbebauung wird zugrunde gelegt.

    Tragende Zwischenwnde im Erdgeschoss

    Mauerwerk nach statischen Erfordernissen 17,5 oder 24 cm stark.

    Bei Ausfhrung der Auenwnde in Porenbeton werden die Zwischenwnde

    auch in Porenbeton ausgefhrt. Bei Ausfhrung der Auenwnde aus poro-

    siertem Ziegel werden die Zwischenwnde aus Hochlochziegelmauerwerk

    erstellt.

    Nichttragende Zwischenwnde im Erdgeschoss

    Wandstrke 11,5 oder 17,5 cm, Material Porenbeton bzw. Hochlochziegel.

    Decke ber dem Erdgeschoss

    Stahlbetonmassivdecke aus Fertigteildeckenplatten mit berbeton, Decken-

    strke und Bewehrung nach statischen Erfordernissen.

    Dmmung

    Smtliche Betonteile des Erdgeschoss und Dachgeschoss, die mit der Auen-

    luft in Berhrung kommen, werden mit einer Wrmedmmung versehen.

    Rollladenksten

    Die Rollladenksten werden entsprechend der Wandstrke mit raumseitiger

    Wrmedmmung, einschlielich der gedmmten Auflager gem der Ener-

    gieeinsparverordnung (EnEV) eingebaut.

    DachgeschossLichte Rohbauhhe bis Unterkante Kehlgeblk 2,60 m.

    Die Auen-, Kniestock-, sowie tragenden und nicht tragenden Zwischenwnde

    werden entsprechend dem Erdgeschoss ausgefhrt.

    11

    Bei DAS MASSIVE sind

    smtliche Innenwnde aus

    massivem Mauerwerk.

    Sie profitieren dadurch

    von hohem Schallschutz

    und einem angenehmen

    Raumklima.

  • 02 Zimmermannsarbeiten

    Dachstuhl

    Die Dachkonstruktion erfolgt als zimmermannsmig erstelltes Pfettendach,

    Nadelholz Gteklasse 2.

    Die Ausfhrung der Holzkonstruktion erfolgt nach den anerkannten Regeln der

    Bautechnik und den statischen Erfordernissen.

    Die Sparren erhalten eine oben liegende diffusionsoffene Unterspannbahn,

    eine Konterlattung, sowie die erforderliche Dachlattung.

    Die Holzteile sind mit umweltvertrglichem Holzschutzmittel behandelt.

    Dachvorsprnge

    Trauf- und giebelseitige Dachvorsprnge gem Planeintrag. Die sichtbaren

    Sparren und Pfettenkpfe sind gehobelt. Zwischen den Sparren werden Stell-

    bretter eingebaut.

    Die oben aufliegende Schalung im Bereich der Dachvorsprnge besteht aus

    nordischen Fichte Profilbrettern.

    Die Grundierung der sichtbaren Holzteile erfolgt farblos.

    12

  • Dacheindeckung

    Es werden eingefrbte Betondachsteine, Fabrikat Braas, Frankfurter Pfanne

    Protegon-Matt - mit 30-jhriger Werksgarantie - in den Farben Klassisch-

    Rot, Ziegelrot, Bordeaux, Maronenbraun, Dunkelbraun, Steingrau, Schiefer-

    grau, Granit, je nach Auflage der Behrde und Wahl der Bauherrschaft

    ausgefhrt. Die Ortgangausbildung erfolgt mit Giebelsteinen. Der Trockenfirst

    wird mit Verklammerung auf der Firstbohle befestigt und erhlt Endscheiben.

    Die erforderlichen Entlftungsrohre werden vom Sanitrinstallateur eingebaut.

    Eine Kaminreinigung ber Dach ist gesondert zu vereinbaren.

    Dachflchenfenster

    Es werden ROTO-Kunststoffdachflchenfenster mit 2-fach Isolierver-

    glasung, gem Planeintrag eingebaut. Die Auenabdeckung und die Ver-

    wahrung der Dachflchenfenster aus Aluminium erfolgt in der Farbe

    grau-braun. Bei Ausbau im Dachgeschoss wird vom Gipser innenseitig ein

    Futter aus Gipskartonplatten angebracht.

    Kaminkopfverkleidung

    Der Kaminkopf wird aus ebenen Eternitplatten mit Eckwinkeln, farblich pas-

    send zur Dacheindeckung, ausgefhrt (Abdeckung siehe Flaschnerarbeiten).

    13

    03 Dachdeckerarbeiten

    Bildquelle: Roto

  • 04 Flaschnerarbeiten

    Material: Titanzinkblech

    Vorgehngte halbrunde Dachrinnen mit Rinnentrgern

    und Auslaufstutzen. Fallrohre mit Rohrschellen, im

    Sockelbereich UV-bestndiges Kunststoff-Standrohr.

    Kaminverwahrungen (mit Bleiblechstreifen) und Kehlbleche

    aus dem gleichen Material wie die Rinnen.

    Kaminkopfabdeckung aus Edelstahl V2A.

    05 Treppenarbeiten

    Kohler Treppe, Typ Trend oder Esprit (oder gleichwertig).

    Stufen und Handlauf in Buche, Gelnderstbe wahlweise in den Materialien

    KD 959 Samtmetallic, Edelmatt, Edelstahl und KD967 Buche.

    Schrauben und Bolzen verzinkt, Wandrossetten und Schraubabdeckungen in

    Edelmetalloptik.

    Whrend der Bauzeit wird eine Bautreppe angebracht.

    Die Treppe wird mit einer Schutzverpackung angeliefert, sodass sie whrend

    der Bauzeit als auch whrend Ihres Umzugs vor Beschdigungen geschtzt ist.

    Gerne nehmen wir auf Wunsch den Auspackservice in Ihr Angebot mit auf.

    14

  • 06 Heizungsinstallation

    Die Dimensionierung der Heizungsanlage und der Heizkrper erfolgt auf

    Grundlage der Wrmebedarfsermittlung.

    Gasheizung

    Gasbrennwert-Wandkessel, Fabrikat Viessmann, auentemperaturabhngige

    vollautomatische Regelung der Kessel- und Heizungsvorlauftemperatur sowie

    vorrangiger Speichertemperaturregelung, umstellbar auf Sommerbetrieb mit

    Schaltuhr zur Nachtabsenkung und Speicherregelung. Heizungsuntersttzende

    Solaranlage mit 10,04 m2 Kollektorflche (4 Viessmann Vitosol 200F SV 2) und

    multivalenter Heizwasser-Pufferspeicher, Inhalt 750 Ltr. mit integriertem Edel-

    stahl-Wellrohr zur Trinkwassererwrmung im Durchflussprinzip (Vitocell 340-M

    SVK).

    Bei einem Technikraum im Untergeschoss oder Erdgeschoss erfolgt die Ab-

    gasableitung ber ein Skobifix; bei Anordnung im Dachgeschoss mit einer

    direkten Dachdurchfhrung. Gasleitung mit Zhlerplatte und Absperrhhnen

    von der Hauseinfhrung zum Heizkessel, gem den Richtlinien des Energie-

    versorgungsunternehmens.

    Fr eine Wrmepumpe, Pelletheizung oder lheizung unterbreiten wir Ihnen

    gerne ein Angebot.

    Heizkrper

    Alle zu beheizenden Rume erhalten einen formschnen ein- oder mehrlagi-

    gen profilierten Plattenheizkrper aus Stahlblech Typ Concord oder gleich-

    wertig, fertig wei einbrennlackiert, Thermostatventile mit Frostsicherung. Die

    Heizkrperanschlsse erfolgen im Zweirohrsystem mit geschossweiser Vertei-

    lung aus dem Fuboden kommend.

    Fubodenheizung (soweit geplant)

    Verlegung von Kunststoffrohren auf Systemplatten.

    Die Steuerung erfolgt in den Hauptrumen ber Aufputzthermostate

    (s. Elektrovorarbeiten).

    15

    Bildquelle: Viessmann

    Bildquelle: Viessmann

    Bildquelle: Viessmann

  • 07 Sanitrinstallation

    Die Installation beginnt am Absperrhahn hinter der Wasseruhr. Alle erforder-

    lichen Abgnge, Abstell-, Entleerungsventile einschlielich Feinfilter sind im

    Untergeschoss vorgesehen. Zuleitung von der Hauptwasserverteilung zum

    Warmwasserboiler einschlielich erforderlicher Absperr- und Sicherheits-

    ventile.

    Alle Leitungen werden in Kupfer oder als Kunststoffverbundrohr ausgefhrt

    (Festlegung durch Sanitrfachbetrieb). Die Warmwasserleitungen werden wr-

    megedmmt. Zu- und Abflussleitung fr die Waschmaschine ist im Unterge-

    schoss.

    Eine Gartenleitung mit Auenwasserhahn und Entleerventil (innen) bis 5,00 m

    von der Kaltwasserverteilung ist vorgesehen.

    Im Untergeschoss werden, sofern es sich nicht um Wohnrume handelt, die

    Leitungen sichtbar laufend verlegt. Smtliche Abwasserleitungen werden in

    HT-Kunststoffrohren nach DIN ausgefhrt.

    In nicht ausgebauten Rumen verlaufen die Leitungen sichtbar unter der

    Decke und vor der Wand.

    Die Abflussleitungen werden nach Vorschrift ber Dach entlftet mit entspre-

    chenden Lfterziegeln.

    Es wird von normalen Druckverhltnissen ausgegangen, so dass keine Druck-

    minderer, bzw. Druckerhhungsanlagen erforderlich sind.

    Warmwasserzapfstellen an allen Waschbecken, Bade- bzw. Duschwannen und

    an der Sple.

    16

    Bildquelle: Geberit

  • Sanitre Einrichtungen

    In Bad und WC kommen weie Sanitrobjekte (Keramik) gem Planeintrag

    des renomierten Markenherstellers Duravit der Serie Starck 3 zur Ausfhrung.

    Armaturen der Serie Talis S. (Aufputz).

    Badewanne, Brausewanne sowie Brausesets Sanibel 1001

    Waschtischim Bad aus Kristallporzellan 60 x 45 cm mit verchromter

    Einhebel-Mischbatterie.

    Handwaschbeckenim WC aus Kristallporzellan, 45 x 32 cm mit Einhebel-Mischbatterie.

    Wandhngendes Tiefsplklosett im Bad und WC aus Kristallporzellan mit Unterputzsplkasten,

    Wasserspartaste, Klosettsitz und Deckel aus Kunststoff.

    Stahl-Einbaubadewanneemailliert, 170 x 75 cm mit verchromter

    Einhebel-Wannenfll- und Brausegarnitur, sowie Wannengriff.

    Stahl-Einbaubrausewanneemailliert, 80 x 80 cm / 90 x 90 cm / 75 x 90 cm,

    mit verchromter Einhebel-Mischbatterie und Brauseset.

    17

    Bildquelle: Duravit

  • 08 Elektroinstallation

    Die Leistung beginnt ab Hausanschlusssicherung, Aufputzinstallation im

    Untergeschoss einschlielich des Zhlerverteilerschranks mit den erforderli-

    chen Zhlerpltzen und Sicherungsautomaten gem den Vorschriften des zu-

    stndigen Energieversorgungsunternehmen. Die Ausfhrung der gesamten

    Elektroinstallation erfolgt nach den VDE-Richtlinien.

    AUSSTATTUNG DER UNTERGESCHOSS-RUME:

    Als Aufputz-Feuchtrauminstallation

    Keller / sonstige Rume

    1 Steckdose

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    Technik / Heizraum

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    1 Auenfhlerleitung

    1 Steckdose fr Zirkulationspumpe

    1 Steckdose

    Waschen

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    1 Waschmaschinensteckdose

    1 Trocknersteckdose

    Auentreppe

    1 Wandauslass mit Ausschaltung

    Garage im Haus (soweit geplant)

    1 Auslass mit Ausschaltung

    1 Steckdose

    18

  • AUSSTATTUNG DER WOHNRUME:

    Im Wohnbereich werden die Leitungen unter Putz verlegt.

    Zur Ausfhrung kommt das Schalterprogramm

    Jung AS 500 - Alpin wei oder gleichwertig.

    Wohnen / Essen

    1 Deckenauslass mit Serienschaltung

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    8 Steckdosen

    1 Antennenleerdose mit Leerrohr

    1 Telefonleerdose mit Leerrohr

    Schlafzimmer

    1 Deckenauslass mit Wechselschaltung

    3 Steckdosen

    1 Antennenleerdose mit Leerrohr

    Kinderzimmer

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    2 Steckdosen

    1 Antennenleerdose mit Leerrohr

    Gast / Arbeiten

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    2 Steckdosen

    1 Antennenleerdose mit Leerrohr

    Kche

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    8 Steckdosen

    1 Zuleitung zum E-Herd

    WC

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    Bad / Dusche

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    1 Wandauslass mit Ausschaltung

    2 Steckdosen

    19

  • SONSTIGE AUSSTATTUNG:

    Diele / Windfang / Flur

    1 Wechselschaltung

    1 Steckdose

    1 Deckenauslass

    Eingang / Treppenhaus

    1 Wechselschaltung

    1 Deckenauslass

    Kochnische

    1 Deckenauslass mit Ausschaltung

    3 Steckdosen

    1 Zuleitung zum E-Herd

    Haustre

    1 Ausschaltung

    1 Gegensprechanlage, (Typ Elcom oder gleichwertig)

    mit einer Sprechstelle und elektrischem Trffner

    Terrasse / Balkon

    1 Wandauslass mit Ausschaltung

    1 ausschaltbare Steckdose

    Bhne / Abstellraum / Speisekammer / sonstige Rume

    1 Auslass mit Ausschaltung

    1 Steckdose

    Raumthermostate (falls Fubodenheizung geplant)

    Typ Eberle, Aufputz

    20

  • Hauseingangstre

    aus Mahagoni-Merantiholz, imprgniert, wei grundiert, massiver Blockrahmen,

    Trblatt wrmegedmmt mit verzinkter Metalleinlage, angeschlagen mit zwei

    Bndern, Sicherheitsschlieblech, PZ- Schloss, Kernziehschutzrosette, Edel-

    stahlgriffstange, dreifach Verriegelung und elektrischem Trffner, mit Glas-

    ausschnitt (Verglasung wahlweise mit Mastercarree, Silvit wei, Ornament

    504 wei, Chinchilla wei, Klarglas) oder ohne Glasausschnitt.

    Innentren im Untergeschoss

    Glatte Trbltter mit Holzfutter und Bekleidung in den Dekorfarben Eiche hell,

    Esche wei oder Buche, Drckergarnitur mit Langschild.

    Innentren in ausgebauten Rumen

    Hochwertig furnierte Holztren mit Rhrenspanstreifeneinlage mit Futter und

    Bekleidung, wahlweise in den Holzarten Buche, Eiche hell oder mit strapa-

    zierfhiger Laminat-Oberflche in den Dekorfarben Eiche hell, Esche wei

    oder Buche, jeweils mit dreiseitig umlaufender Gummidichtung.

    Beschlge als formschne Griffgarnitur mit Einzelrosetten als Buntbartschloss,

    im Bad und WC als Badezellenschloss.

    21

    09 Schreinerarbeiten

  • 10 Schlosserarbeiten

    Innengelnder (siehe Treppenarbeiten)

    Geplante Beton- oder Stahltreppen erhalten als Gelnder eine Stahlkonstruk-

    tion aus T-Profilen mit waagrechter bzw. parallel verlaufender Fllung aus

    Rundstben. Der aufgesetzte Handlauf wird aus Rundrohren mit PVC-End-

    kappen gefertigt. Alle Metallteile werden grundiert eingebaut.

    Balkongelnder (soweit geplant)

    Verzinkte Stahlrundrohrkonstruktion mit runden Stahlfllstben an der

    Vorderkante der Decke befestigt.

    22

    11 Fensterarbeiten

    In den Wohnrumen werden die Fenster und Fenstertren als Kunststofffens-

    ter (wei) eingebaut. Zur Ausfhrung kommt ein deutsches Mehrkammer-

    Profilsystem mit Stahlverstrkung gem Berechnung der Energieein-

    sparverordnung. Verdeckte Einhandbeschlge mit Pilzkopfverriegelung.

    Mindestens ein Fensterflgel pro Element wird mit einem Dreh-Kippbeschlag

    ausgefhrt.

    Die Wrmeschutzverglasung hat einen Ug-Wert von 1,1 W/m2K. Verglasung

    in Bad und WC mit Ornamentglas (Mastercarree, Silvit wei, Ornament 504

    wei, Chinchilla wei).

    Fensterauensimse aus hellem oder wei eloxiertem Aluminium.

    In Kellerrumen Kunststofffenster 88,5 x 63,5 cm.

    Kindersicherheit

  • 23

    12 Rollladenarbeiten

    Alle Fenster in den Wohn- und Schlafrumen, Bad, WC und Kche (auer bei

    Schrgfenstern und Dachflchenfenstern) erhalten Kunststoffrolllden.

    Die Rollladenlamellen aus Hart-PVC als Hohlprofil mit den Lftungsschlitzen

    werden wahlweise in den Farben wei, grau oder beige montiert.

    Enthalten sind die Zubehrteile wie wrmegedmmter Einschubdeckel,

    versenkt eingebauter Gurtrollerkasten, Aufzugsgurt (Farbe beige oder grau)

    und Stahlwellen.

    13 Verputzarbeiten

    Innenputz

    Alle Innen- und Auenwnde im Erdgeschoss und im Dachgeschoss, sowie

    die Treppenhauswnde im Untergeschoss erhalten einen einlagigen Gipsputz.

    Mauerkanten in den Wohngeschossen werden mit verzinkten Kantenschutz-

    leisten gegen Stobeschdigungen geschtzt.

    Die Badwnde erhalten einen Kalkzementputz mit Putzschienen versehen,

    so dass die Wandfliesen im Dnnbett (geklebt) verlegt werden knnen.

    Decke im Dachgeschoss

    Das Kehlgeblk und die darunterliegenden Dachschrgen werden mit Mine-

    ralwolle entsprechend der Energieeinsparverordnung (EnEV) wrmegedmmt,

    mit einer Dampfbremse (berlappte Ste werden verklebt) und mit Gips-

    kartonplatten verkleidet.

  • Die Ausbildung der Wandanschlussfugen ist vom Maler vorzunehmen.

    Bei Einbau von Dachflchenfenstern werden die Futter im Ausbaubereich aus

    Gipskartonplatten hergestellt.

    Auenputz

    Zweilagiger mineralischer Auenputz, bestehend aus Grundputz (Kalkze-

    mentputz) und Strukturputz - 3 mm Korn - naturwei durchgefrbt.

    Im erdanschlieenden Bereich wird der Grundputz ca. 30 cm hoch als

    Sockelputz ber dem geplanten Gelnde ausgefhrt. Bei Doppelhaushlften

    bleibt die Grenzwand unverputzt.

    Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot fr die farbliche Gestaltung der

    Fassade.

    24

    14 Fliesenarbeiten

    Die Wand- und Bodenfliesen knnen bis zu einem Materialpreis von

    30,00 /m2 einschlielich Mehrwertsteuer bei unserer Vertragsfirma ausge-sucht werden.

    Fr die Wandplatten sind die Formate 15 x 15 cm bis 20 x 25 cm, bei Bo-

    denplatten 20 x 20 cm bis 40 x 40 cm vorgesehen. Die Fenstersimse in Bad,

    WC und Kche werden gefliest.

    Smtliche Wand- oder Bodenfliesen erhalten eine graue oder weie Verfugung.

    Fugenabdichtungen aus Silikon oder Acryl sind Wartungsfugen und unterlie-

    gen nicht der Gewhrleistung.

    Bad

    Boden- und Wandfliesen (ca. 2,50m hoch) im Dnnbett verlegt.

    Einmauern von Bad- und Duschwannen gem Planangabe.

  • 25

    WC

    Boden- und Wandfliesen (ca. 1,20 m hoch) im Dnnbett verlegt.

    Kche

    Bodenfliesen im Dnnbett verlegt mit Fliesensockel.

    Windfang

    Bodenfliesen in Dnnbett verlegt mit Fliesensockel.

    Loggia (oder wrmegedmmter Balkon soweit geplant)

    Betonwerksteinplatten 40 x 40 cm oder 40 x 60 cm auf Riesel verlegt mit

    Kiesfangstreifen.

    Materialpreis bis 30,00 /m2 einschlielich Mehrwertsteuer.

    Geflieste Dusche (soweit geplant)

    Geflleestrich inklusive Abdichtungsarbeiten

    Natur- und Kunststeinarbeiten

    In allen ausgebauten Wohnrumen werden an den Fenstern Marmorsimse

    Jura gelb oder Kunststein Material Agglo Micro Carrara poliert bis zu einer

    Breite von 30 cm eingebaut. Bad, WC und Kche (siehe Fliesenarbeiten).

    Dachflchenfenster (siehe Verputzarbeiten).

  • 15 Estricharbeiten

    Untergeschoss

    In den Rumen wird auf dem Betonboden eine Feuchtigkeitssperre, Wrme-

    dmmung gem der Energieeinsparverordnung und darberliegendem Estrich

    ausgefhrt.

    Erdgeschoss und Dachgeschoss

    Auf der Betondecke wird Trittschall- und Wrmedmmung entsprechend der

    Energieeinsparverordnung mit darberliegendem Estrich eingebaut.

    Garage (soweit geplant)

    Zementglattstrich auf Betonboden mit gegltteter Oberflche.

    Fussbodenheizung: (soweit geplant)

    Es kommt ein Heizestrich auf den verlegten Systemplatten zur Ausfhrung.

    26

    16 Bodenbelagsarbeiten

    Alle ausgebauten Rume in welchen keine Fliesenbden vorgesehen sind er-

    halten einen Laminatboden mit Sockelleisten.

    Den Laminatboden bis zu 33,00 /m2 einschlielich Mehrwertsteuer, fertigverlegt, knnen Sie bei unserer Vertragsfirma aussuchen.

  • 27

    17 Maler- und Tapezierarbeiten

    Wandbelge

    Alle Beton- oder Mauerwerkswnde im Untergeschoss, gemauerte Garagen,

    sowie Abstell- und Technikrume im Dachgeschoss erhalten einen weien,

    wischfesten, gutdeckenden Dispersionsfarbanstrich.

    Alle ausgebauten Rume erhalten Raufasertapete (Normalstruktur) mit wei-

    em Dispersionsanstrich auer gefliesten Flchen.

    Decken

    Alle ausgebauten Rume erhalten Raufasertapete (Normalstruktur) mit

    weiem Dispersionsanstrich auf glattem Beton bzw. auf Gipskartonplatten im

    Dachgeschoss. Die Fugen an der Unterseite der Betondecke werden ver-

    spachtelt. Die Decken im nicht ausgebauten Untergeschoss sowie die Abstell-

    und Technikrume im Dachgeschoss bleiben unbehandelt.

    Endbehandlung Holzwerk

    Dachvorsprnge, Garagentore oder sonstiges Holzwerk erhalten einen um-

    weltvertrglichen zweifachen offenporigen Anstrich. Die Haustre wird

    deckend wei gestrichen.

    Metallteile

    wie die Treppenkonstruktion, das Treppengelnder und die Abschlussschienen

    werden grundiert und lackiert. Die werkseitig grundierte MZ-/ FH-Tre wird

    lackiert.

  • 2628

    III Blower-Door Test (Luftdichtigkeitsmessung)

    Die Luftdichtigkeitsmessung dient als zustzlicher Qualittsnachweis. Mit die-

    sem Verfahren wird sichergestellt, dass keine Heizenergie verloren geht.

    Selbstverstndlich erhalten Sie das entsprechende Zertifikat zusammen mit

    ihrem Energieausweis.

  • 2729

  • Soweit in den Vertragsplnen Inneneinrichtungen, Mbel oder Auenanlagen

    dargestellt sind, sind diese Leistungen nicht Gegenstand des Auftrags. Aus-

    stattungen von Musterhusern, oder hier dargestellte Objekte und Gegen-

    stnde sind nicht Ausfhrungsgrundlage. Nur im Vollstrich dargestellte

    Bauteile sind im Leistungsumfang enthalten. Statische Erfordernisse gehen

    Maeintragungen in den Vertragsplnen vor.

    Die Baustelleneinrichtung schliet fr Leistungen von DAS MASSIVE den

    Auf- und Abbau der Gerste, das Aufstellen des Baukrans, sowie eine Miet-

    toilette ein. Die ungehinderte Zufahrt zum Gebude fr bliche Baustellen-

    fahrzeuge (Baukran, LKW) und Gerte, die Entwsserung, Wasser-, Strom-

    und Gasversorgung (bei Gasheizung) sowie ausreichend Lagerplatz sind Vo-

    raussetzung fr den Baubeginn, bzw. sind von der Bauherrschaft rechtzeitig

    sicher zu stellen. Es wird davon ausgegangen, dass die Ent- und Versor-

    gungsleitungen innerhalb des Baugrundstcks liegen. Anschlussarbeiten an

    bestehende Gebude werden separat angeboten. Die Einrichtungskosten und

    der Verbrauch von Baustrom und Wasser, sowie der Energieverbrauch des Ge-

    budes gehen zu Lasten des Bauherrn. Die Leistung von DAS MASSIVE endet

    an der Auenkante des Gebudes.

    Holz ist ein natrlicher Baustoff. Er kann schwinden, Lngsrisse, Farb- und

    Maserungsunterschiede aufweisen. Dies stellt keine Beanstandung dar.

    Elastische Fugen unterliegen nicht der Gewhrleistung.

    Eventuell auftretende Risse am bergang Mauerwerk/Dachschrge haben ihre

    Ursache in der auftretenden unterschiedlichen Materialausdehnung und

    unterliegen nicht der Gewhrleistung.

    Eine eventuell erforderliche Bautrocknung ist abhngig von der Jahreszeit und

    nicht im Leistungsumfang enthalten.

    Laut EnEV 2009, ( 6 Dichtheit, Mindestluftwechsel) sind zu errichtende Ge-

    bude so auszufhren, dass der zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung er-

    forderliche Mindestluftwechsel sichergestellt ist. Wir gehen davon aus, dass die

    Lftung der Rume durch die Bauherrschaft per Fensterlftung gewhrleistet wird.

    IV Allgemeines

    2630

  • 31

    Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot ber die verschiedenen Mglich-

    keiten von Lftungsanlagen.

    Bei Fertiggaragen wird vor dem Aufstellplatz je nach Garagentyp ein Rangier-

    raum von 8,50 m bzw. 12,50 m Lnge, eine Breite von mindestens Gara-

    genbreite plus 0,30 m und eine Mindesthhe von 4,20 m bei einer

    Garagenhhe von 2,50 m, bentigt. Die Zufahrt muss einem Raddruck von

    5 Tonnen standhalten. Sollte eine Versetzung mit dem Spezialfahrzeug nicht

    mglich sein, muss die Aufstellung mit einem Autokran erfolgen. Die anfal-

    lenden Kosten werden nach Aufwand abgerechnet.

    Alle Bauleistungen unterliegen den Gtemerkmalen der VOB.

    DAS MASSIVE bentigt zur Erstellung Ihres Bauvorhabens ein Bodengut-

    achten. Dieses Bodengutachten ist von den Bauherren vorzulegen. Gerne

    veranlassen wir auch in Ihrem Auftrag eine entsprechende Baugrundunter-

    suchung.

    Behrdliche Auflagen, die den Festpreis beeinflussen, werden als Minder- bzw.

    Mehrleistung angeboten. Hieraus resultierende Umplanungskosten sind im

    Festpreis nicht enthalten.

    Die komplette Bauantragsstellung ist im Hauspreis enthalten. Umplanungen,

    die nach Einreichung des Bauantrages oder in der Bauphase erfolgen, sind

    im Hauspreis nicht enthalten und werden gesondert berechnet.

    Alle hier nicht ausdrcklich erwhnten Leistungen werden nicht Vertragsbe-

    standteil. Dies sind insbesondere (ohne Anspruch auf Vollstndigkeit):

    Die behrdlichen Genehmigungs-, Prf- und Abnahmegebhren, die Kosten

    des Geometers, sowie die Anschlussgebhren der Versorgungsunternehmen.

    Datum Unterschrift Bauherr Stand: Juni 2013

  • Das Massive Hausbau GmbHSchubartstrae 2274076 Heilbronn

    Telefon: 07131/ 95 50 0Telefax: 07131/ 95 50 [email protected]

    Stand: Juni 2013

    DASM

    ASSIVE_BLB_28

    0120

    13