Pflegeversicherung Präsentation für Interessenten

  • Published on
    16-Nov-2014

  • View
    3.618

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Fr den Betroffenen bedeutet Pflegebedrftigkeit oft, dass die Pflegekosten seine Einknfte bersteigen. bernimmt ein Familienmitglied die Pflege, muss hufig auch der Pflegende seinen Beruf teilweise oder ganz aufgeben und auf Einkommen verzichten. Hilft eine professionelle Pflegekraft oder wird der Pflegebedrftige in einem Heim betreut, entstehen ohnehin hohe Kosten.Doch Pflegebedrftigkeit kann jeden treffen! Unverhofft knnen Krankheiten oder Unflle zur Pflegebedrftigkeit fhren. In dieser Situation sollten Sie nicht zustzlich finanzielle Sorgen belasten.

Transcript

<ul><li> 1. Der richtige Schutz im Pflegefall Die Pflegetagegeldtarife PT1 und PT3 der Barmenia Stand: Februar 2011</li></ul> <p> 2. Warum sollten Sie sich mit dem Thema Pflege beschftigen? </p> <ul><li>Lebenserwartung steigt (durchschnittliche Lebenserwartung von Neugeborenen: - 2007/2009 =&gt; Jungen :77,3 Jahre, Mdchen: 82,5 Jahre; - 2060 =&gt; Jungen: 85,0 Jahre, Mdchen: 89,2 Jahre) </li></ul> <ul><li>Mit steigendem Alter erhht sich auch die Wahrscheinlichkeit, pflegebedrftig zu werden. </li></ul> <ul><li>Wandel der Familienstruktur(Pflege durch Angehrige wird immer schwieriger) </li></ul> <ul><li>Steigende Pflegekosten(immer mehr Pflegebedrftige) </li></ul> <ul><li>Finanzierungsproblematik in der sozialen Pflegeversicherung (SPV) durch demographischen Wandel </li></ul> <ul><li>=&gt; Gesetzliche Leistungen reichen nicht, um Kosten zu decken!!! </li></ul> <p> 3. Was kostet professionelle Pflege? </p> <p>Pflegeform durchschnittliche monatliche Kosten Pflegestufe I Pflegestufe II Pflegestufe III Pflege zu Hause durchambulanten Pflegedienst 810 EUR 1.950 EUR 3.360 EUR vollstationre Pflege imPflegeheim2.282 EUR 2.708 EUR 3.133 EUR 4. Was kostet Pflege durch Angehrige? </p> <ul><li>Bei Pflege durch Verwandte oder sonstige Vertrauenspersonen hauptschlichEinkommenseinbuen (durch Reduzierung der Arbeitszeit oder Aufgabe des Berufes) . </li></ul> <ul><li>Zustzliche Kosten fr Umbaumanahmen im Wohnumfeld </li></ul> <ul><li>Ggf. Zuzahlungen fr Verhinderungs- bzw. Kurzzeitpflege im Pflegeheim oder durch einen ambulanten Pflegedienst bei Verhinderung der Pflegeperson durch Krankheit oder Urlaub</li></ul> <p> 5. Wie hoch sind die gesetzlichen Leistungen? </p> <p>Hinweis: Bei huslicher Pflege ist auch eineKombinationvon Geld- &amp; Sachleistung mglich. Wird die Sachleistung nicht in voller Hhe in Anspruch genommen, wird anteilig Pflegegeld gezahlt. 6. Wie hoch sind die Versorgungslcken? </p> <ul><li>Beispiel 1: Pflege durch Angehrige(Tochter gibt ihren Beruf auf, um die Mutter inPflegestufe IIzu pflegen, vorheriges Netto-Einkommen 1.300 EUR/Monat) Gesetzliche Leistung: Pflegegeld wegfallendes Einkommen: 1.300 EUR/Monat gesetzliche Leistung in Pflegestufe II: 430 EUR/Monat Einkommenseinbuen: 870 EUR/Monat =&gt; Einkommenseinbuen nach 1 Jahr:10.440 EUR =&gt; Einkommenseinbuen nach 8 Jahren*:83.520 EUR!!! * Statistisch gesehen betrgt die durchschnittliche Pflegedauer 8,2 Jahre!</li></ul> <p> 7. Wie hoch sind die Versorgungslcken? </p> <ul><li>Beispiel 2: Pflege erfolgt ausschlielich durch einenambulanten Pflegedienst (Pflegestufe II) Gesetzliche Leistung: Sachleistung Kosten ambulanter Pflegedienst: 1.950 EUR/Monat gesetzliche Leistung in Pflegestufe II: 1.040 EUR/Monat Versorgungslcke: 910 EUR/Monat =&gt; Versorgungslcke nach 1 Jahr: 10.920 EUR =&gt; Versorgungslcke nach 8 Jahren*:87.360 EUR!!! * Statistisch gesehen betrgt die durchschnittliche Pflegedauer 8,2 Jahre! </li></ul> <p> 8. Wie hoch sind die Versorgungslcken? </p> <ul><li>Beispiel 3: vollstationre Pflege imPflegeheim (Pflegestufe II) Kosten fr Pflegeheim: 2.708 EUR/Monat gesetzliche Leistung in Pflegestufe II: 1.279 EUR/Monat Versorgungslcke: 1.429 EUR/Monat =&gt; Versorgungslcke nach 1 Jahr: 17.148 EUR =&gt; Versorgungslcke nach 8 Jahren*:137.184 EUR!!! * Statistisch gesehen betrgt die durchschnittliche Pflegedauer 8,2 Jahre! </li></ul> <p> 9. Wie sollen die Restkosten bezahlt werden? </p> <ul><li>Von der Rente und der zustzlich angesparten Altersvorsorge? </li></ul> <ul><li>Von sonstigen Rcklagen? </li></ul> <ul><li>Vom Verkauf zustzlich vorhandener Immobilien oder sonstiger Wertgegenstnde? </li></ul> <ul><li>Knnen die Restkosten nicht selbst oder durch den Partner finanziert werden, springt u. U. dieSozialhilfeein. </li></ul> <ul><li>Aber:Zur Deckung der gezahlten Sozialhilfe-Leistungen knnen ggf. sogar Ihre Kinder und mittelbar auch Ihre Schwiegerkinder herangezogen werden!!! </li></ul> <ul><li>Besser:Zustzliche private Vorsorge mit einer Pflegetagegeldversicherung!!! </li></ul> <p> 10. Welche Vorteile bietet die Absicherung mit einer privaten Pflegetagegeldversicherung? </p> <ul><li>Gute Planbarkeit der Leistungen(monatlich wird ein fester Betrag gezahlt) </li></ul> <ul><li>Kein Kostennachweis notwendig </li></ul> <ul><li>Dadurch flexible Verwendungsmglichkeiten der Leistung </li></ul> <ul><li>Ausgleich von allgemeinen Kostensteigerungen durch sog. Dynamik mglich </li></ul> <p> 11. Welche Highlights bieten die Barmenia-Pflegetagegeldtarife PT1 und PT3? </p> <p> 12. Noch ein Wort zum Schluss: </p> <ul><li> Der frhe Vogel fngt den Wurm! </li></ul> <ul><li>Sichern Sie sichgnstigere Beitrge , </li></ul> <ul><li>indem Sie sich mglichst frh fr eine private Barmenia-Pflegevorsorge entscheiden! </li></ul>

Recommended

View more >