BASF Kapitalmarktstory Q3-2010

  • View
    1.304

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

In der BASF Kapitalmarktstory geben wir Ihnen einen kurzen berblick ber die Entwicklung der BASF in den letzten Jahren, unser Portfolio sowie unsere Strke in operativer Exzellenz.

Transcript

  • 1BASF Kapitalmarktstory November 2010 1

    Profitables Wachstum liebt Auf und AbProfitables Wachstum liebt Auf und Ab

  • 2BASF Kapitalmarktstory November 2010

    1,21,5

    2,02,2 2,2

    0,0

    0,5

    1,0

    1,5

    2,0

    2,5

    Q3 Q4 Q1 Q2 Q3

    12,8 13,215,5 16,2 15,8

    0

    4

    8

    12

    16

    20

    Q3 Q4 Q1 Q2 Q3

    Weiterhin starke Geschftsdynamik im 3. Quartal

    UmsatzentwicklungZeitraum Mengen Preise Portfolio Whrungen

    Q310 vs. Q210 -3%* 0% 0% 0%

    Q310 vs. Q309 5% 10% 0% 8%

    1-9 10 vs. 1-9 09 14% 6% 2% 4%

    EBIT vor Sondereinflssen (Mrd. )

    20102009

    Umsatz (Mrd. )

    * +2% Volumenwachstum ohne Agricultural Solutions und Oil & Gas

    20102009

  • 3BASF Kapitalmarktstory November 2010

    Construction ChemicalsSTYROLUTION Oil & Gas

    Carve-out der Styrenics-Aktivitten in STYROLUTION

    Mit Wirkung zum 1. Januar, 2011

    Umsatz 2009: 2,5 Mrd. Mitarbeiter 2009: 1.460

    BASF Betonzusatzmittelwerden beim Bau des Gotthard-Basistunnels des lngsten Eisenbahntunnels derWelt verwendet

    Mageschneiderte Fliemittelfr lange Strecken und hoheTemperaturen

    Fnf lfunde in der Nordsee in 2010:

    Norwegen: Beta und Maria Grobritannien: Catcher,

    Blakeney, Cladhan Neue Funde mit Wachstums-

    potenzial Beginn der Bewertungsphase

    so bald wie mglich

    Wichtige operative Entwicklungen

  • 4BASF Capital Market Story November 2010

    -1

    0

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    2001* 2002* 2003* 2004 2005** 2006 2007 2008 2009 2010Q1-Q3

    Weiterhin starker Cashflow

    Cashflow (Mrd. )

    5,3

    3,8

    ***

    Cashflow aus laufender GeschftsttigkeitFree Cashflow**

    * nach handelsrechtlichen Vorschriften** Cashflow aus laufender Geschftsttigkeit abzglich Investitionen

    (in 2005 vor sog. Contractual Trust Arrangements)*** 2009 um Reklassifizierung von Liquidittseffekten bei Whrungs-

    derivaten angepasst

  • 5BASF Kapitalmarktstory November 2010

    1,70

    0,70 0,700,85

    1,00

    1,50

    1,95 1,95

    0,65

    0,0

    0,5

    1,0

    1,5

    2,0

    2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

    0,5

    1,0

    1,5

    2,0

    Durchschnittliche jhrlicheDividendenerhhung von 12,8% (2001-2009)

    Dividendenrendite in jedemJahr seit 2001 ber 3%

    Attraktive Dividendenrenditevon 3,9% in 2009*

    Bestndige, langfristige Wert-entwicklung der BASF-Aktie im Zeitraum Januar 2001 Juni 2010: Durchschnittliche jhrl. Performance** von 11%

    Fr 2010 erwarten wir, die Dividende zu erhhen.

    3,9%

    Attraktive Dividendenpolitik

    Dividende je Aktie ()

    3,1% 3,9% 3,1%

    * Dividendenrendite basierend auf dem Jahresschlusskurs

    3,2% 3,1% 4,1% 3,8% 7,0%Rendite*

    ** bei Wiederanlage der Dividende

  • 1 | Fokus auf operative Exzellenz

    2 | Gut aufgestellt fr profitables Wachstum

    3 | Ausblick

    6

    Ergebnis

    Ergebnis

    Kosten

  • 7BASF Kapitalmarktstory November 2010

    Vertikale und horizontaleIntegration von Produktions-betrieben, Energie- undAbfallstrmen, Logistik und Infrastruktur am Standort

    Wissensverbund Energieverbund und

    Kraft-Wrme-Kopplungs-anlagen fhren zu:- Einsparungen von

    ca. 2,6 Mio. Tonnen Rohlequivalent p.a.

    - Reduktion der CO2 -Emissionen um ca. 6 Mio. Tonnen p.a.

    7

    Einzigartiges Verbundkonzept Kosteneinsparungen allein in Ludwigshafen > 500 Mio. p.a.

    BASF-Verbundstandort Ludwigshafen Verbundkonzept

  • 8BASF Kapitalmarktstory November 2010

    50

    100

    150

    200

    250

    2001 2003 2005 2007 2009

    Umsatz und Ergebnis seit 2001 signifikant gestiegen

    Anteil der Fixkosten liegt beica. 30% der Gesamtkosten

    Ciba-Synergien und NEXT werden Fixkosten weitersenken

    Fr 2010 erwartete Synergienaus der Integration von Ciba: 350 Mio. Run-rate

    Fixkosten indiziert EBITDA indiziertUmsatz indiziert

    Stetiges Management der Fixkosten

    BASF Gruppe: Entwicklung 2001-2009

    TrendIndex

  • 9BASF Kapitalmarktstory November 2010

    0

    500

    1.000

    1.500

    2.000

    2.500

    2003 2005 2007 2009

    ber 500 Einzelprojekte zurVereinfachung von Prozessen, Strukturen und Produktions-standorten in allen Regionen

    Projektzeitraum: 2008-2011 Jhrlicher Ergebnisbeitrag von

    600 Mio. in 2010 erwartet

    geplanter Ergebnisbeitrag bis 2012: 1 Mrd.

    Abgeschlossene Restrukturierungsprogramme

    Neues Effizienzsteigerungs- programm NEXT

    New EXcellence Targets (NEXT)

    Nachhaltige Verbesserung der Kostenbasis

    Jhrliche Beitrge zur Ergebnisverbesserung (Mio. )

    20122010**erwartet

  • 1 | Fokus auf operative Exzellenz

    2 | Gut aufgestellt fr profitables Wachstum

    3 | Ausblick

    10

    Ergebnis

    Ergebnis

    Kosten

  • 11BASF Kapitalmarktstory November 2010

    Gut aufgestellt fr profitables Wachstum

    Fhrende Positionen in Wachstums- industrien und

    -mrkten

    Stetige Portfolio- optimierung

    Exzellente Innovations-

    plattform

    Megatrends frWachstum nutzen Expansion in Asien

    vorantreiben

    Aktives Portfolio-management weitervorantreiben Portfolio strker an

    den individuellenAnforderungenunserer Kundenausrichten

    Produkt- undSysteminnovationenals Wachstumstreiber Starke Innovations-

    pipeline

    Wir wollen das jhrliche Wachstum des Chemiemarkts um mindestens zwei Prozentpunkte bertreffen.Wachstumsziel:

  • 12BASF Kapitalmarktstory November 2010

    Fhrende Positionen in Wachstumsindustrien und

    -mrkten

    12

  • 13BASF Kapitalmarktstory November 2010

    Ehrgeizige Ziele fr 2020

    Regionale Umsatzziele 2020 (in )

    Wir wollen die weltweiteChemieproduktion um 2 Prozentpunkte bertreffen

    Wir wollen in allen Regioneneine Prmie auf die Kapitalkosten verdienen

    * entspricht einem Umsatz von 17 Mrd. in 2020, basierend auf einem Wechselkurs von 1,40 US$/

    ** angenommener lpreis von 75 US$/Barrel bis 2013, danach Steigerung auf ~100 US$/Barrel bis 2020

    Profitables Wachstum mit dem Ziel 90 Mrd. Umsatz bis 2020

    2009 2020

    9 Mrd.20

    Mrd.

    Asien-Pazifik

    7-8% p

    .a.2009 2020

    30 Mrd.

    49 Mrd.**

    Europa, inklusive Afrika, Mittlerer Osten

    4-5% p

    .a.

    2009 2020

    Sdamerika

    3 Mrd. 6 Mrd.~8% p.a

    .

    2009 2020

    Nordamerika

    9 Mrd.17

    Mrd.*

    5-6% p.a.

  • 14BASF Kapitalmarktstory November 2010

    Wachstum in Schwellenlndern Den Chemiemarkt in Asien-Pazifik um 2 Prozentpunkte p.a. bertreffen

    Neuseeland

    Australien

    China

    Pakistan

    Bangladesch

    Indien Thailand

    Singapur

    Indonesien

    Taiwan

    JapanSdkorea

    Malaysia

    VietnamHongkong

    Asien-Pazifik Service Center

    Regionale Zentren

    Verbundstandorte

    Chemieproduktionsstandorte *

    Forschungsstandort *

    Marktfokus verstrken durchIndustrie- und Kundenziel-gruppen Innovationen fr Asien in Asien

    entwickeln und vermarkten In Asien investieren, mit dem Ziel

    70% des Umsatzes durch lokaleProduktion zu generieren

    Investitionen in Hhe von 2 Mrd. fr 2009-2013 geplant

    Erweiterung des Verbundstandortes Nanjing, China

    Neue MDI-Anlage in Chongqing, China

    * einige Standorte nicht mastabgetreu dargestellt

    BASF erwartet, den Umsatz in Asien-Pazifik bis 2010 auf 20 Mrd. zu verdoppeln

  • 15BASF Kapitalmarktstory November 201015

    Kontinuierliche Portfolio- optimierung

  • 16BASF Kapitalmarktstory November 2010

    Pflanzenschutz Superabsorber l & Gas (Revus) Technische Kunststoffe Elektrochemikalien Auftragssynthese Katalysatoren (Engelhard) Bauchemikalien Wasserbasierte Lacke Pigmente (Ciba) Kunststoffadditive (Ciba) Cognis

    (Akquisition bekannt gegeben)

    16

    BASF-Kerngeschfte

    Starke Partnerschaften

    Bedeutende Akquisitionen

    16 Milliarden *(Umsatz)

    10 Milliarden **(Umsatz)

    Gazprom Monsanto Petronas Shell Sinopec Total

    ** ohne Styrenics

    Ausgewhlte Transaktionen von 1999 bis heute

    Bedeutende Devestitionen

    Pharma Dngemittel Raffinerien Fasern Drucksysteme Polyolefine (Basell) Polystyrol Nordamerika Generische Agrochemie Premixe

    Styrenics(steht zur Veruerung)

    Proaktives Portfoliomanagement

    * ohne Cognis

    10 Milliarden **(Umsatz)

  • 17BASF Capital Market Story November 2010

    0

    2

    4

    6

    8

    10

    2001* 2003* 2005 2007** 2009

    Aktives Portfoliomanagement zahlt sich aus

    Chemieaktivitten

    Agricultural Solutions

    Oil & Gas, inklusive nicht anrechenbarer lfrdersteuern

    EBITDA nach Aktivitten (in Mrd. , ohne Sonstige)

    Neu gestaltetes Portfolio durchAkquisitionen- Nher am Kunden- Innovationsgetrieben- Profitables Wachstum ber

    dem Branchendurchschnitt EBITDA der BASF (ohne

    Sonstige) war 9 Mrd. in1-9/2010

    EBITDA-Marge in 1-9/2010: 17,8%

    2010Q1-Q3

    Ein breit gefchertes Portfolio ist unsere Kernkompetenz

    * nach handelsrechtlichen Vorschriften** ab 2007 gem der neuen Segmentstruktur

    (ohne Styrenics und Kosten der Konzernzentrale)

  • 18BASF Kapitalmarktstory November 2010

    Spezifische Lsungen auf Basis nachwachsender Rohstoffe fr Bergbau, synthetische Schmierstoffe, Lacke und Pflanzenschutz

    Umsatz 2009: 786 Mio. EBITDA-Marge 2009: 11,2%

    Functional Products

    Produkte und Formulierungen fr Kosmetik und Wasch- und Reinigungsmittel