of 16/16
1 Wie sag‘ ich‘s der Zielgruppe richtig? Kommunikation von Immobilienunternehmen in Zeiten von Medienwandel und Digitalisierung » « Mit freundlicher Unterstützung von: Expo Real, München 7.10.2014

Immo talk umfrage_2014

  • View
    200

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Fachmedien sind der wichtigste Kanal für Immobilienprofis, wenn es Informationen oder neue Kontakte fürs eigene Geschäft geht. Soziale Netzwerke spielen noch eine untergeordnete Rolle, gewinnen aber an Bedeutung. Das geht aus einer Umfrage von ergo Kommunikation unter Immobilienprofis hervor.

Text of Immo talk umfrage_2014

  • 1. 1Wie sag ichs der Zielgruppe richtig?Kommunikation von Immobilienunternehmen inZeiten von Medienwandel und DigitalisierungMit freundlicher Untersttzung von:Expo Real, Mnchen7.10.2014

2. Ma genommenErgebnisse der ergo-Umfrage zur Mediennutzung vonImmobilien- ProfessionalsMnchen, 7. Oktober 2014 3. Panel: Immobilienprofis und ihreKommunikationsgewohnheitenAn der Umfrage haben insgesamt 245 Immobilien-Professionals teilgenommen.Die Befragung erfolgte anonym ber eine Online-Umfrage im Zeitraum Juli bis MitteAugust 2014. Die Zusammensetzung des Panels nach BranchePlanen &Bauen12%Bestandshalter, AssetManagement22%Finanzierung6%Property /FacilityManagement10%Andere18%Makler /Consultants28%keineAntwort4%Top-Management26%GehobenesManagement nach PositionAuszubildenderkeineAntwort4%Weitere 18%Fhrungs-position19%An-gestellter27%2%Freelancer4%Unter 3526%36-4525% nach Alterber 5512%46-5534%keineAntwort5% 4. Fachmedien sind weiterhin unverzichtbar.Welche Bedeutung haben die folgenden Kanle fr Sie, um die fr Ihren Beruf wichtigenInformationen zu erhalten? Anteil der Nennungen sehr wichtig und wichtig in %.31,120,619,717,810,57,95,8Immobilien-FachmedienOnline-Newsletter ImmobilienResearch-PublikationenTageszeitungenMessen & KongresseWirtschafts-/FinanzzeitungenFachbcherSeminare & andere1,313,627,375,172,318,430,940,139,134,445,239,540,344,747,720,519,4Websites von UnternehmenBusiness-NetzwerkeWirtschaftsmagazineNachrichtenmagazinesehr wichtig wichtig95,691,738,8 5. Medienrelevanz 2013 / 2014 im Vergleich:Networks holen auf.Welche Bedeutung haben die folgenden Kanle fr Sie, um die fr Ihren Beruf wichtigenInformationen zu erhalten? Anteil der Nennungen sehr wichtig und wichtig in %, Ergebnisse derUmfragen 2013 und 2014 im Vergleich.49,427,623,558,876,770,561,744,938,853,995,6 91,7Umfrage 2013 Umfrage 2014 6. Daten und Fakten sind wichtiger als Kpfeund Klatsch.Welche Bedeutung haben die folgenden Themen fr Sie bei der beruflichen Nutzung vonMedien? Jeweils Anteile fr Nennungen Interessiert mich sehr und Interessiert mich in %.7,24,019,69,28,642,629,964,719,238,87,928,948,443,256,530,8Branchen- und MarktentwicklungAktuelle UnternehmensnachrichtenHintergrundberichte, ErklrstckeFallstudien/Best-Practice-GeschichtenEnthllungsgeschichtenGerchte und "Klatsch & Tratsch"PersonalienStellenanzeigenInteressiert mich sehrInteressiert mich 7. Vertriebswirkung: Nachrichtenprsenzwichtiger als Networks.Wie werden Sie durch die Nutzung von Medien auf mgliche Geschftspartneraufmerksam? Jeweils Anteile fr sehr hufig und hufig in %.17,13,48,65,97,941,428,536,430,911,4Sehr hufig RegelmigDie Person 8. Relevanz: Immobilien Zeitung ist derPlatzhirsch.Was ist aus Ihrer Sicht das wichtigste Medium fr die Immobilienbranche in Deutschland?Anteil der Nennungen in % (Nur eine Nennung mglich; an 100 % fehlende Angaben: andereNennungen).74,14,2 4,2 3,6 3,6 2,4 9. Baustellen im NetzDigitale Kommunikation derImmobilienunternehmen im Test9 10. Die Untersuchung.Kriterien / GewichtungStrategischesMarketingallgemeinDigitaleKanle(excl.CorporateWebseite)30%CorporateWebseite: Usability,Inhalt, Content-Strategie,Zielgruppen30%CorporateWebseite:Technische Kriterien15%Digitales Marketing von 50Immobilienunternehmen im Check:Corporate WebseiteWeitere DigitalkanleKriterien (u.a.)Konzept / Content Strategie erkennbar?Informationen zielgruppenadquat?Klarer USP deutlich?Newsroom?Technik (Geschwindigkeit, Usability etc.)Detailergebnisse: Oktober / November 11. Erste Ergebnisse: Webseiten haben nochLuft nach oben.Nur sehr selten zielgruppenspezifisch aufbereiteter Content, hufig unternehmenszentrierteSichtweiseSocial Media Kanle werden selten genutzt und wenn, dann oft ohne klaren inhaltlichen FokusBlogs ebenfalls kaum genutztErstaunlich wenige Seiten sind fr eine mobile Nutzung optimiertAsset Manager-Webseiten scheiden im Vergleich zu anderen Immobilien-Webseiten ambesten ab, Property Manager haben den grten Aufholbedarf. 12. Zielgruppengerechte Inhalte:PatriziaOb Mieter oder Immobilienkauf Zielgruppen werden hier auch inhaltlichabgeholt.Zustzliche Services wie Immobilien-Ratgeber rund um alle Fragen desWohnens. 13. Blog gut genutzt:Jones Lang LaSalleEiner der sehr wenigen Blogs nichtnur zu Immobilen-Themen, sondernauch ber Mitarbeiterfhrung,Kommunikation.Es bloggen Mitarbeiter aus allenBereichen. 14. 14Wie sag ichs der Zielgruppe richtig?Kommunikation von Immobilienunternehmen inZeiten von Medienwandel und DigitalisierungMit freundlicher Untersttzung von:Expo Real, Mnchen7.10.2014 15. www.ergo-komm.de 16. Kontakt | DisclaimerBerlinCharlottenstrae 6810117 BerlinTel. +49 30 20 18 05-00Fax +49 30 20 18 05-7716FrankfurtMnchener Strae 3660329 Frankfurt am MainTel. +49 69 27 13 89-0Fax +49 69 27 13 89-77KlnVenloer Strae 241 24550823 KlnTel. +49 221 91 28 87-0Fax +49 221 91 28 87-77MnchenPaul-Heyse-Strae 2880336 MnchenTel. +49 89 24 41 111-0Fax +49 89 24 41 [email protected] | www.ergo-komm.deDie in diesem Konzept vorgestellten Themen und Ideen sind Eigentum der ergo Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG und drfen ohne unsere vorherige Genehmigung nicht umgesetztwerden. Die Nutzungsrechte an diesen Ideen, gleich in welcher Form sie umgesetzt werden, gehen mit der Prsentation nicht an denjenigen ber, dem sie im Rahmen der Prsentation vorgestelltwurden. Dies gilt auch fr den Fall einer entgeltlichen Prsentation. Das unautorisierte Nutzen von Ideen und Konzepten ist nicht gestattet. Der Auftraggeber erwirbt erst mit der vollstndigen Zahlungder Agenturforderung das urheberrechtliche Nutzungsrecht an den im Rahmen des erteilten Auftrages von der Agentur gefertigten, schutzfhigen Arbeiten, soweit eine Einrumung nach gesetzlichenBestimmungen oder den tatschlichen Verhltnissen, insbesondere fr Musik-, Film-, Werbegrafik und Fotorechte mglich ist. Fr die den Verwertungsgesellschaften zustehenden Rechte gilt diesnur nach besonderer Vereinbarung mit dem Kunden. Die bertragung der vorstehend eingerumten Nutzungsrechte an Dritte sowie Wiederholungsnutzungen (z.B. Nachauflage) als auch dasEntstellen des Werkes bedrfen der Zustimmung der Agentur, sofern nichts anderes vereinbart ist. Dem Kunden ist es untersagt, die ihm von der Agentur zur Verfgung gestellten Medienadressen,einschlielich von E-Mail-Adressen, an Dritte weiterzugeben. Es gelten unsere Allgemeinen Geschftsbedingungen in der Fassung vom September 2008.