Click here to load reader

[email protected] - die Zukunft der ARBEIT inkl. Praxisbeispiele / Referenzcases

  • View
    510

  • Download
    11

Embed Size (px)

Text of [email protected] - die Zukunft der ARBEIT inkl. Praxisbeispiele / Referenzcases

  • We make ICT strategies workWe make ICT strategies work

    FUTURE [email protected]

    http://www.detecon-futurework.com/

  • Digitale Daten (2005 auf 2020):130 auf 40.000 Exabyte

    Facebook (2009 auf 2015): 100 auf 1.600 Mio. aktive Nutzer p. Monat

    Google (2014) Anfragen p. Tag: 2.100 Mrd.

    IoT (Anzahl verbundene Gerte, 2014):17 Mrd.

    Quelle: www.tairawhititechxpo.com

    Wir leben in exponentiellen Zeiten ...

  • 3

    in denen sich Maschinen mittels knstlicher Intelligenz rasant selbst verbessern werden (explosion of intelligence)!

  • The winner takes it all!

    schon der Zweite hinter dem Marktfhrer ist schnell verdrngt!

    90%

  • die Transformation des bestehenden Geschftsmodelles (EXPLORE) & die effiziente Verfolgung des gegenwrtigen

    Kerngeschftes (EXPLOIT)!Studie Detecon Innovationskultur

    Zunehmendes Innovationstempo erzwingt vom Winner

  • Exploit allein reicht nicht: von den Fortune 500 Unternehmen aus dem Jahre 1955 existieren 89% heute in dieser Form nicht mehr!

  • Die technologische Intelligenz ist wie ein neues

    Familienmitglied, mit dem wir auskommen mssen.(Christian Schuldt, Autor des Zukunftsinstitut und Experte fr

    Digitale Transformation)

    Diese Vernderungen [durch Digitalisierung] beinhalten die grten Chancen fr den HRler, denn er kann Arbeitswelten bauen.(Thomas Sattelberger, deutscher Manager)

    Einige der wichtigsten Innovationen entstehen nicht durch

    neue Technologien, sondern durch andere Arten

    zusammenzuarbeiten und Arbeit zu organisieren.(Thomas W. Malone, Professor an der MIT, Autor des Buches The

    Future of Work)

    doch was bedeutet das fr den Arbeitsmarkt und die Workforce?

  • Check: http://www.bbc.com/news/technology-34066941

    Ein Groteil der aktuellen Arbeitsprofile werden verschwinden

    I for one welcome our new computer overlords, Just as factory jobs were eliminated in the twentieth century by new assembly line robots, Brad and I were the first knowledge-industry workers put out of work by the new generation of thinking machines () and wont be the last.(Jennings Jeopardy champion after being beaten by Watson)

    http://www.bbc.com/news/technology-34066941

  • Routinettigkeiten werden vollstndig digitalisiert und automatisiert!

  • Sekundrprozesse werden in allen Unternehmen von identischen ICT-Lsungen bernommen!

  • Mitarbeiter werden von Routinettigkeiten entlastet und konzentrieren sich auf wertschpfende Aufgaben! Die Verantwortung wchst

    0,5 x 2 x 3Mitarbeiter Gehalt Produktivitt

  • Worin besteht dann berhaupt noch ein kompetitiver Vorteil von Menschen gegenber Maschinen?

  • Kreativitt, Kommunikation und soziale Kompetenz machen den Unterschied!

    aber wie wird ein Umfeld geschaffen, dass Kreativitt, Kommunikation und soziale Kompetenz frdert?

  • PEOPLE

    TOOLS

    PLACES

    Future Work als Komposition entlang der Dimensionen People, Places und Tools ist die Antwort!

  • Abteilung Hierarchie

    Vorgesetzter One Way

    ZeitKontrolle

    Arbeit = Ort

    Linie

    Team Netzwerk

    Activity BasedWorking

    Coaching 360 Grad

    ErgebnisVertrauen

    Projekt

    SMART WORKING

    FUTUREWORK

    Vorher Nachher

    People: von starren Strukturen und Kontrolle zu liquiden Netzwerken und Vertrauenskultur

  • Vorher Nachher

    Places: von der Zelle in ein kommunikatives und kreativittsfrderndes Umfeld

    FUTUREWORK

  • FUTUREWORK

    Prsenzkultur

    IntranetDesk-Sharing Buchungssystem

    Webmeeting, z.B. Skype for Business, Lync

    IT-Ausstattung (Laptop, Smartphone etc.)

    Cleveres Raumbuchungstool

    eLearning Tools, z. B. virtuelle Klassenrume

    CollaborationTools

    Papierloses Arbeiten!

    Brokratisiertes Bro!

    Nachher

    My desk is my castle!

    Pendlerstress

    Tools: vom Bildschirmarbeitsplatz zu virtueller Vernetzung und ZusammenarbeitTaylored to your working style

  • Quelle: http://travellingmoods.com/wp-content/uploads/2015/02/o-MOUNT-EVEREST-facebook.jpg

    Lohnt sich der Aufwand?

  • Gesamtumsetzung New Work Tools: 0,27

    Arbeitgeber-Attraktivitt korreliert mit:

    Creative Workspaces: 0,25

    Demokrat. Fhrungskultur: 0,24

    Schnelle Entscheidungsprozesse: 0,21

    Gesamtumsetzung New Work Tools:-0,24

    Mitarbeiterfluktuation korreliert mit:

    Demokrat. Fhrungskultur: -0,25

    Schnelle Entscheidungsprozesse: -0,22

    Gesamtumsetzung New Work Tools: 0,24

    Umsatz korreliert mit:

    Schnelle Entscheidungsprozesse: 0,27

    Demokrat. Fhrungskultur: 0,26

    Creative Workspaces: 0,22

    Gesamtumsetzung New Work Tools: 0,36

    Mitarbeiterzufriedenheit korreliert mit:

    Demokrat. Fhrungskultur: 0,37

    Schnelle Entscheidungsprozesse: 0,36

    Flexible Arbeitszeiten: 0,30Home Office: -0,23

    Detecon Studie zur Zukunft der Arbeitswelt und Arbeitsorganisationen (New Work)

    Ja, denn schnelle Entscheidungsprozesse, demokratische Fhrungskultur und Creative Workspaces machen eine Firma nicht nur beliebter bei Ihren Mitarbeitern, sondern steigern auch den Umsatz.

  • REFERENCE CASES (AUSZUG)

  • Great Place to Work (GPTW) Next Level

    Durchfhrung von Top-Management Interviews (CXO-Level) sowie Experteninterviews

    Umfassender Desk-Research zu Vorprojekten

    Entwicklung einer Vorstands-Entscheidungsvorlage fr die Ausgestaltung der Initiative GPTW nL

    Umfang: 4 Berater

    Zeitraum: Mai bis Juli 2016

    Inhaltliche Ausgestaltung Detecon Untersttzung

    Zielsetzung der Initiative GPTW nL ist es aufbauend auf den Erfahrungen der Vorinitiative GPTW die Arbeitskultur der innogy zum Leben zu erwecken.

    Dazu gilt es entlang der Dimensionen Working Culture, Places, Tools sowie Principles & Regulations konkrete Umsetzungskonzepte zu entwickeln, welche die Innovationskultur der innogy strken und deren Flexibilitt / Agilitt erhhen

    Die Initiative soll dabei sowohl auf den Vorerfahrungen von GPTW, als auch den Erfahrungen von Leuchtturmprojekten (wie z.B. Digital, InnovationHub) sowie Detecon Best-Practice Erfahrung aufsetzen

    GPTWnL ist fr uns die zentrale Initative, eine neueund agile Arbeitskultur der innogy zu definieren undzum Leben zu erwecken. Detecon hat innerhalbkrzester Zeit mit uns einen gemeinsamen Ansatz frdie Initiative entwickelt, der vom gesamten Vorstandder innogy untersttzt wird. Wir freuen uns auf dieweitere Zusammenarbeit und gemeinsameFortfhrung der Initiative.

    Uwe TiggesVorstand Personal RWE / innogy

  • New Workplace Non Food Tchibo (Hamburg)

    Durchfhrung einer umfassenden Bedarfsanalyse fr den Bereich Non-Food (ca. 300 Mitarbeiter inkl. Designbereiche) inkl. Managementprsentation

    Untersttzung der Konzeption New Workplaces durch diverse Workshops sowie Coaching der Projektleitung

    Untersttzung bei der Konzeption und Implementierung eines Showrooms fr das Produktmanagement

    Impulse fr die strategische Ausrichtung des Bereichs HR Work Environment

    Umfang: 2 Berater

    Zeitraum: April bis Juni 2016

    Konzeption und Umsetzung der Funktionen Detecon Untersttzung

    People: Flexible Gestaltung der Arbeit durch die Einfhrung von Activity BasedWorking

    Places: Umsetzung einer Open Space Umgebung inkl. Kommunikations- und Kreativbereiche sowie Showroom fr Designer.

    Wir haben Detecon aufgrund der guten bisherigen Erfahrung fr die Umsetzung von New Workplaces im Non Food Bereich eingesetzt und sind von der Untersttzung begeistert sehr pragmatisches und professionelles Vorgehen mit hohem Impact fr unseren Bereich. Wir freuen uns auf kommende, gemeinsame Projekte.

    Dr. Delia SchindlerHead of HR Work Environment

  • Future Work - Deutsche Telekom AG (Diverse Standorte)

    Konzeption und Entwicklung zentrale Frameworks fr die Umsetzung entlang der Dimensionen People, Places, Tools

    Entwicklung einer umfassenden Future Work Toolbox fr Fhrungskrfte, Projektleiter und Mitarbeiter

    Untersttzung des Sozialpartnermanagements inkl. Entwicklung Muster-BV

    Interimsleitung der WorkstreamsFramework sowie Change-Management und Kommunikation

    Leitung des zentralen Transformation-Office

    Umfassende Begleitung des Leutchtturm-Projektes Konzernhaus Hamburg

    Umfang: 5 Berater

    Zeitraum: April 2014 bis on-going

    Konzeption und Umsetzung der Funktionen Detecon Untersttzung

    People: Flexible Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort sowie Untersttzung der Leadership-Prinzipien der Telekom

    Places: Design und Umsetzung eines Activity Based Working Raumkonzeptes mit unterschiedlichen Raummodulen als Neubau (Hamburg) und in Bestandsgebuden. Dabei DesksharingQuote von 1:1,3 sowie Ambition 1: 1,7

    Tools: Zusammenarbeit ber alle Hierarchiegrenzen hinweg in Kombination mit einheitlicher mobiler IT-Ausstattung inkl. bring your own device

    Detecon hat das Programm Future Work mit aufgesetzt und mageblich zur inhaltlichen Ausgestaltung und erfolgreichen Umsetzung beigetragen. Ich freue mich auf die weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit.

    Dietmar Welslau, Senior Vice PresidentGroup Representative HR Transformation

  • [email protected]

    Durchfhrung von Scoping und Strategieworkshops

    Diverse Impulsveranstaltungen

    Durchfhrung einer umfassenden Aktivittenanalyse

    Abstimmung Future-Work Konzept mit beteiligten Stakeholdern

    Umfang: 2 Berater

    Zeitraum: Mai bis Juli 2016

    Inhaltliche Ausgestaltung Detecon Untersttzung

    Der Fokus des Projektes [email protected] liegt in der Schaffung eines inspirierenden