Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland ... ?· Absicherung nur dort, wo privater Versicherungsmarkt…

  • Published on
    17-Sep-2018

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Dieses Werk einschlielich aller seiner Teile </p><p>ist urheberrechtlich geschtzt. Jede Verwertung </p><p>auerhalb der engen Grenzen des Urheber- </p><p>rechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der </p><p>Mandatare Euler Hermes Deutschland AG und </p><p>PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprfungs- </p><p>gesellschaft unzulssig und strafbar. Das gilt </p><p>insbesondere fr Vervielfltigungen, bersetzun- </p><p>gen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung </p><p>und Verarbeitung in elektronischen Systemen. </p><p>Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Chancen nutzen Risiken begrenzen </p><p>Geschftsmglichkeiten in Kamerun: Innovative Lsungen fr den Ausbau der zentralafrikanischen Infrastruktur - Dsseldorf, den 08.Oktober 2013 </p></li><li><p>Seite 2 </p><p>Agenda </p><p>1 Exportkreditgarantien im berblick </p><p>2 Absicherungsmglichkeiten bei </p><p>kurzfristigen Zahlungsbedingungen </p><p>3 Absicherungsmglichkeiten bei mittel- </p><p>und langfristigen Zahlungsbedingungen </p><p>4 Deckungspolitik Kamerun </p></li><li><p>Seite 3 </p><p>Bedeutung der Hermesdeckungen </p><p> Frderung des deutschen Exports und damit Sicherung von </p><p>Arbeitspltzen in der Bundesrepublik </p><p> Absicherung nur dort, wo privater Versicherungsmarkt nicht zur </p><p>Verfgung steht (Subsidiarittsprinzip) </p><p> Untersttzung bei der Erschlieung neuer Mrkte </p><p> Aufrechterhalten von Exportmglichkeiten bei Krisen </p><p> Frderung des Mittelstandes als besondere Aufgabe </p><p> Kontinuierliche Handelsbeziehungen mit Entwicklungs- und </p><p>Schwellenlndern unter schwierigen wirtschaftlichen </p><p>Rahmenbedingungen </p><p> Schaffung von Chancengleichheit fr die deutsche Exportwirtschaft </p><p>im internationalen Wettbewerb </p><p> Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in den Bestellerlndern </p></li><li><p>Seite 4 </p><p>Im Auftrag und fr Rechnung der Bundesrepublik Deutschland </p><p>bearbeiten </p><p>in konsortialer Zusammenarbeit </p><p> die Exportkreditgarantien des Bundes </p><p>Die Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland </p></li><li><p>Seite 5 Seite 5 </p><p>Risiken bei Exportgeschften </p><p>Produktion Versand Forderungsstellung </p><p> Generell: </p><p> Insolvenz des Abnehmers </p><p> behrdliche oder gesetzgeberische Eingriffe </p><p> Krieg, Revolution, Aufruhr </p><p> ungnstige Umstnde </p><p> Verlust der Ware </p><p>infolge </p><p>politischer Umstnde </p><p> Embargo </p><p> Lossagung </p><p>vom Vertrag </p><p> Konvertierungs- und </p><p>Transferrisiko </p><p> Zahlungseinstellung </p><p> Embargo </p><p> Lossagung vom Vertrag </p></li><li><p>Seite 6 </p><p>Was wird gedeckt fr welche Lnder? </p><p> Nicht OECD-Lnder </p><p> Mexiko, Trkei, Sd-Korea, Chile, Israel </p><p> Sonderregelung: Griechenland </p><p> Alle Lnder weltweit </p><p>Risikolaufzeit bis 2 Jahre ab 2 Jahre </p><p>Wirtschaftliche und politische Risiken </p><p> Insolvenz und Nichtzahlungsfall </p><p> Krieg, Aufruhr, Unruhe, Revolution, Konvertierungs-Transferfall, </p><p>Verlust von Ansprchen infolge Unmglichkeit der Vertragserfllung, </p><p>Verlust der Ware infolge politischer Umstnde </p></li><li><p>Seite 7 </p><p>Nicht marktfhige Risiken </p><p>Marktfhige Risiken </p></li><li><p>Seite 8 </p><p>Sammeldeckungen </p><p>Einzeldeckungen </p><p>Ergnzende Deckungsformen </p><p>Deckungsformen so vielfltig wie die Exportgeschfte selbst </p><p> Ausfuhr-Pauschal-Gewhrleistung </p><p> Ausfuhr-Pauschal-Gewhrleistung-light </p><p> Revolvierende Lieferantenkreditdeckung </p><p> Revolvierende Finanzkreditdeckung </p><p> Rahmenkreditdeckung </p><p> Akkreditivbesttigungsrisikodeckung </p><p> Avalgarantie </p><p> Beschlagnahmerisikodeckung </p><p> Leasingdeckung </p><p> Verbriefungsgarantie </p><p> Verbriefungsgarantie zum KfW-Refinanzierungsprogramm </p><p> Vertragsgarantiedeckung </p><p> Bauleistungsdeckung </p><p> Airbusgarantie </p><p> Projektfinanzierungen </p><p> Schiffsfinanzierungen </p><p> Lieferantenkreditdeckung </p><p> Leistungsdeckung </p><p> Finanzkreditdeckung </p><p> Fabrikationsrisikodeckung </p></li><li><p>Seite 9 </p><p>Agenda </p><p>1 Exportkreditgarantien im berblick </p><p>2 Absicherungsmglichkeiten bei </p><p>kurzfristigen Zahlungsbedingungen </p><p>3 Absicherungsmglichkeiten bei mittel- </p><p>und langfristigen Zahlungsbedingungen </p><p>4 Deckungspolitik Kamerun </p></li><li><p>Seite 10 </p><p>Ausfuhr-Pauschal-Gewhrleistung </p><p>Pauschalvertrag fr Sammeldeckung </p><p> Forderungen aus Lieferungen und Leistungen an eine Vielzahl von </p><p>auslndischen Bestellern in verschiedenen Lndern mit </p><p>Kreditzielen bis zu 12 Monaten </p><p>Exporteur </p></li><li><p>Seite 11 </p><p>Praxisbeispiel: Ausfuhr-Pauschal-Gewhrleistung (APG) </p><p>Unternehmen Lieferungen von Medizintechnik </p><p>Gesamtumsatz in 2012 20 Mio EUR </p><p>Umsatz in Afrika 1 Mio EUR (bisher Vorkasse, nun 60 </p><p>Tage Ziel) </p><p>Umsatz in Asien 1 Mio EUR (90 Tage Ziel) </p><p>Umsatz GUS-Staaten </p><p>1 </p><p> Mio EUR (60 Tage Ziel) </p><p>Entgelt 20.400 0,68% Individueller Prmiensatz </p><p>Antragsgebhr 0 EUR </p><p>Mindestgebhr keine </p><p>Bestehende private Kreditversicherung deckt nur einen Teil der Umstze ab. </p><p>Gewhrung von Zahlungszielen nur unter der Voraussetzung einer </p><p>Forderungsabsicherung. </p></li><li><p>Seite 12 </p><p>Ausfuhr-Pauschal-Gewhrleistung </p><p> Deutsches Exportunternehmen oder im Handelsregister eingetragene </p><p>Niederlassung eines auslndischen Unternehmens </p><p> Laufende Belieferung von Schuldnern in verschiedenen Lndern </p><p> Ausgewogene Risikomischung </p><p> Mindestumsatz EUR 500.000,- p.a. mit allen abgesicherten Kunden </p><p> Kreditlaufzeiten von max. 12 Monaten </p><p> Voraussetzungen fr einen APG-Vertrag </p></li><li><p>Seite 13 </p><p> Keine Prfungsgebhren fr Limite </p><p> Keine Mindestprmie </p><p> 100% Auslandsware mglich </p><p> Zu deckende Lnder knnen ausgewhlt werden </p><p> Selbstbeteiligung nur 5 oder 10%, keine versteckten Extras wie Franchisen </p><p>ermglichen gute Planbarkeit der zu erwartenden Aushaftung der APG ber </p><p>das Vertragsende hinaus </p><p> Refinanzierungsmglichkeiten / Ankauf der im Rahmen der APG </p><p>abgesicherten Forderungen durch Banken </p><p> Einbeziehungswahlrecht von Forderungen eigener Tochtergesellschaften im </p><p>Ausland (Abtretungsmodell) </p><p>Vorteile der APG im berblick </p></li><li><p>Seite 14 </p><p>Kurzfristige Einzeldeckungen </p><p> Absicherung von Forderungen aus einer Geschftsbeziehung mit </p><p>einem auslndischen Besteller (Lieferantenkreditdeckung) </p><p> Kreditziel bis zu 24 Monaten </p><p>Exporteur Besteller 1 </p></li><li><p>Seite 15 </p><p>Praxisbeispiel: Kurzfristiger Lieferantenkredit </p><p> Lieferung von Deutschland nach Kamerun </p><p> Elektrotechnische Komponenten </p><p>Auftragswert 100.000 EUR </p><p>Forderungsbetrag 85.000 EUR </p><p>Lnderkategorie 6 Kamerun </p><p>Kuferkategorie CC2 Mittlere Bonitt des ausl. Kunden </p><p>Risikolaufzeit 6 Monate </p><p>Entgelt 1.921 EUR (2,26% vom Forderungsbetrag) </p><p>Antragsgebhr 400 EUR </p><p>Ausfertigungsgeb. 50 EUR </p><p>Absicherungskosten 2.371 EUR </p></li><li><p>Seite 16 </p><p>Aktuell gedeckte Projekte (Ausfuhrpauschalgewhrleistungen) </p><p>Pflanzenschutz- und Dngemittel </p><p>Baumaterialien </p><p>Medikamente und medizinische Ausrstungen </p><p>Synthetische Materialien fr die Herstellung von Konsumgtern </p><p>Schttgter verschiedener Art </p><p>http://ehdach-net/bereiche/b09/ds/Fotopool/Container/Container (4).JPGhttp://ehdach-net/bereiche/b09/ds/Fotopool/Medizin/Medizin (20).JPGhttp://ehdach-net/bereiche/b09/ds/Fotopool/Hafen/Hafen (3).pnghttp://ehdach-net/bereiche/b09/ds/Fotopool/Anlagen/Anlagen (5).JPG</p></li><li><p>Seite 17 </p><p>Agenda </p><p>1 Exportkreditgarantien im berblick </p><p>2 Absicherungsmglichkeiten bei </p><p>kurzfristigen Zahlungsbedingungen </p><p>3 Absicherungsmglichkeiten bei mittel- </p><p>und langfristigen Zahlungsbedingungen </p><p>4 Deckungspolitik Kamerun </p></li><li><p>Seite 18 </p><p>Praxisbeispiel: Mittelfristiger Lieferantenkredit </p><p> Lieferung von Baumaschinen nach Kamerun </p><p> Kunde wnscht Finanzierung aus Deutschland ohne </p><p>Einbeziehung seiner Hausbank (deutsches Zinsniveau). </p><p>Auftragswert 2.000.000 EUR </p><p>Lnderkategorie 6 Kamerun </p><p>Kuferkategorie CC2 Mittlere Bonitt des ausl. Kunden </p><p>Risikolaufzeit 3 Jahre </p><p>Zahlungsbedinungen 15 </p><p>85 </p><p>% Anzahlung vor Versand </p><p>% halbjhrliche Tilgungsraten </p><p>Forderungsbetrag 1.700.000 EUR </p><p>Entgelt 77.860 EUR (4,58 % der gedeckten </p><p>Forderung fr die gesamte Laufzeit) </p><p>Antragsgebhr 1.000 EUR </p><p>Ausfertigungsgeb. 500 EUR </p><p>Absicherungskosten 79.360 EUR </p></li><li><p>Seite 19 </p><p>Lieferantenkreditdeckung unter Refinanzierung </p><p>auslnd. Besteller </p><p>Exporteur </p><p>Refinanzierung </p><p>Sicherungsabtretung 1. Kaufpreisforderung 2. Ansprche aus der Bundesdeckung Hermesdeckung </p><p>Kreditinstitut </p><p>(bzw. Fortfaitierungs-</p><p>gesellschaft) </p></li><li><p>Seite 20 </p><p>Bestellerkredit mit Finanzkreditdeckung </p><p> Finanzkreditdeckung des </p><p>Bundes </p><p>Verpflichtungserklrung </p><p>Kaufpreiszahlung bei Lieferung </p><p>Exporteur </p><p>auslnd. Besteller </p><p>Kreditinstitut </p><p>(bzw. Fortfaitierungs-</p><p>gesellschaft) </p></li><li><p>Seite 21 </p><p> Beispiel: Export einer Maschine </p><p>Vertragsgarantiedeckung </p><p>Bsp.: Schutz vor ungerechtfertigter </p><p>Inanspruchnahme der Anzahlungsgarantie </p><p>durch den Kunden Fabrikationsrisikodeckung </p><p>Bsp.: Ware wird nicht mehr fertig produziert, weil Vertrag </p><p>wegen Insolvenz des Bestellers nicht mehr durchgefhrt </p><p>werden kann oder politische Grnde die Auslieferung </p><p>unmglich machen / auch: Lossagung vom Vertrag </p><p>Schutz v. Forderungsverlusten fr einen Auftrag / ein Projekt (Einzeldeckung), fr </p><p>eine Kundenbeziehung (revolvierende </p><p>Einzeldeckung), fr ein vom Kunden definiertes </p><p>Lnderportfolio (Ausfuhrpauschalgewhrleistung </p><p>APG bzw. APG-light) </p><p>Anzahlung </p><p>Fabrikation </p><p>Auslieferung </p><p>verschiedene </p><p>Zeitpunkte </p><p>Avalgarantie </p><p>Erweiterung des Avalspielraum </p><p>Exportkreditgarantien finden in allen Phasen des Exportgeschftes Anwendung </p></li><li><p>Seite 22 </p><p>Agenda </p><p>1 Exportkreditgarantien im berblick </p><p>2 Absicherungsmglichkeiten bei </p><p>kurzfristigen Zahlungsbedingungen </p><p>3 Absicherungsmglichkeiten bei mittel- </p><p>und langfristigen Zahlungsbedingungen </p><p>4 </p><p>Deckungspolitik Kamerun </p></li><li><p>Seite 23 </p><p>Kamerun </p><p>DECKUNGSMGLICHKEITEN </p><p> Kurzfristgeschft </p><p>Keine Deckungsmglichkeiten fr den ffentlichen Sektor </p><p> Mittel- / Langfristgeschft </p><p>Keine Deckungsmglichkeiten fr den ffentlichen Sektor </p><p> Sicherheiten </p><p>Es besteht kein generelles Sicherheitenerfordernis. </p><p> Lnderkategorie 6 </p></li><li><p>Seite 24 </p><p>Deckungsanfragen in Kamerun </p><p>Einzeldeckungen mit Kreditlaufzeiten ber einem Jahr, z.B. </p><p>Lieferung einer Anlage fr die Zuckerindustrie </p><p>Lieferung einer gebrauchten Anlage zur Herstellung von Papierscken </p><p>APG-Deckungen aus den unterschiedlichsten Branchen </p><p>u. a. Automobilzulieferung, Chemie, Stahl, Maschinenbau, Pharmazeutika </p></li><li><p>Seite 25 </p><p>Kreditlaufzeiten bis zu 10 Jahren (Kraftwerke u.a. bis 12 Jahre) Verbesserung der Deckungsmglichkeiten (bspw. fr Nigeria, Angola, Liberia) </p><p>Lnderplafonds existieren nur fr Nigeria und Angola </p><p>Strukturierte und Projektfinanzierungen in meisten Lndern mglich </p><p>Individuelle Lnderbeschlusslagen bestimmt durch </p><p>Lnderrisiko (OECD-Kategorie) </p><p>Sustainable Lending Prinzipien (OECD) fr ffentliche Besteller </p><p>Deutsche Erfahrungen unter Hermesdeckungen (Schuldenerlass/HIPC) </p><p>Deckungspolitik S</p><p>UB</p><p>SA</p><p>HA</p><p>RA</p><p>-AF</p><p>RIK</p><p>A Starke Einschrnkungen fr ffentlichen Sektor </p><p>Kaum Einschrnkungen fr privaten Sektor (aber geringe Nachfrage) </p></li><li><p>Seite 26 </p><p>Erweiterte Deckungsmglichkeiten fr Afrika </p><p> Kooperation: </p><p> Afreximbank: Anerkennung in 30 afrikanischen Lndern bis zu einem </p><p>Gesamtobligo von EUR 75 Mio. </p><p> ATI: Rckversicherung, Parallel- </p><p>und Mitversicherung mglich </p><p>dadurch vor allem hhere lokale </p><p>Kosten deckungsfhig </p><p> Projekt- und internationale Finanzierung meist mglich </p><p> Vorprfung von Geschften auerhalb der Beschlusslage </p></li><li><p>Seite 27 </p><p>Hermesdeckungen fr Subsahara-Afrika </p><p>Positive Entwicklungen </p><p> Deutsche Exporte nach Subsahara steigen </p><p> Hermesdeckungen wachsen in TOP-Mrkten, wenn auch schwankend </p><p> Trend volatil, aber mittelfristig positiv </p><p>Herausforderungen </p><p> Schwerpunkte Export und Hermes nicht immer deckungsgleich </p><p> Hermesrestriktionen durch hohes Lnderrisiko, </p><p> OECD-Sustainable Lending und deutschen Schuldenerlass </p><p>Lsungsanstze </p><p> Risikoteilung durch Kooperationen </p><p> Projekt- und internationale Finanzierungen </p><p> Flexibilitt im Einzelfall. </p></li><li><p>Seite 28 </p><p>Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit! </p><p>Weitere Informationen erhalten Sie unter: </p><p>Telefon: +49 (0) 40 / 88 34 - 90 00 </p><p>info@exportkreditgarantien.de </p><p>www.agaportal.de </p><p>Eva Stupp </p><p>Firmenberaterin fr Exportkreditgarantien der </p><p>Bundesrepublik Deutschland in der Region </p><p>Rheinland - Sieg </p><p>Euler Hermes Deutschland AG </p><p>Telefon: 0221-920 60 -294 </p><p>E-Mail: eva.stupp@eulerhermes.com </p></li></ul>

Recommended

View more >