of 34/34
Fried Sprachstandserfassung, Sprachförderung und Elternarbeit zwei Jahre vor Schulbeginn Lilian Fried und das DELFIN 4-Team

Fried Startfolie GS-Info 19/20-04-2007 Sprachstandserfassung, Sprachförderung und Elternarbeit zwei Jahre vor Schulbeginn Lilian Fried und das DELFIN 4-Team

  • View
    107

  • Download
    3

Embed Size (px)

Text of Fried Startfolie GS-Info 19/20-04-2007 Sprachstandserfassung, Sprachförderung und Elternarbeit zwei...

  • Folie 1
  • Fried Startfolie GS-Info 19/20-04-2007 Sprachstandserfassung, Sprachfrderung und Elternarbeit zwei Jahre vor Schulbeginn Lilian Fried und das DELFIN 4-Team
  • Folie 2
  • Fried Sprache als Schlsselkompetenz Ich habe nicht schn... keinen Freunde zu haben hat Sprachfehler spielen... ganz allein in Hort hat keine Freunde wegs wegen Sprachfehler eine habe in der Schule habe ich schn noch keine Freunde. (Dannenbauer 2001)
  • Folie 3
  • Fried Delfin 4 Konstruktionsperspektiven Sprachentwicklungs- psychologie Sprachentwicklungs- forschung Praxistauglichkeit Frderrelevanz Sozialpdagogik Sozialisationsrisiken Elementarpdagogik Curriculumrelevanz
  • Folie 4
  • Fried Konstruktionsverlauf Sprachvermgen von ca. Vierjhrigen entwicklungssensitiv Entwicklungsaufgaben curriculumrelevant Bildungsaufgaben risiko- indizierend Sozialisationsrisiken Lautebene Wortebene Satzebene Textebene
  • Folie 5
  • Fried Sprachentwicklungstheoretische Basis Sprach- struktur Sprach- funktion
  • Folie 6
  • Fried Relevanzkriterien WS Wortschatz hngt zusammen mit Lebens- welt und kognitiven Fhigkeiten Kinder mit Migrationshintergrund oder Kinder aus soziokonomisch benachteilig- ten Familien oft beeintrchtigt Bei Wortschatzproblemen hufiger Pro- bleme in der Sprachwahrnehmung, im Sprachgedchtnis
  • Folie 7
  • Fried Relevanzkriterien MOS Die grammatischen Kenntnissysteme hngen eng mit anderen zentralen Sprachfhigkeiten, wie Wortschatzent- wicklung und Phonembewusstheit zu- sammen Irregulre morphosyntaktische Entwick- lungen gelten deshalb als zentraler Indi- kator von Sprachentwicklungsstrungen.
  • Folie 8
  • Fried Relevanzkriterien PB phonologisches Arbeitsgedchtnis ist zen- trale Basis der Sprachentwicklung Zweisprachige knnen Einsprachigen berlegen sein mangelndes Phonembewusstheit kann drohende Lese-Rechtschreibschwche anzeigen
  • Folie 9
  • Fried Relevanzkriterium AR Artikulation und Phonemdiskrimination hngen zusammen Artikulationsprobleme gehuft bei Sprach- entwicklungsstrungen Artikulationsprobleme ziehen Folgepro- bleme nach sich
  • Folie 10
  • Fried Relevanzkriterien BE SchriftspracheSprachstrungKontextfreie S.
  • Folie 11
  • Fried Aufgabenschwierigkeitsstufen Passiv Imitativ Aktiv Spontan
  • Folie 12
  • Fried Itemtypen Begriffsdarstellung identifizieren Stze nachsprechen Begriffsdarstellung benennen Kunstwrter nachsprechen Unterbegriffe zu vorgegebenen Oberbegriffen identifizieren BildmaterialSprachmaterial Bilderfolge als Erzhlanlass
  • Folie 13
  • Fried Besuch im Pfiffikus-Haus (BiP) Ziele Durch dieses Verfahren wird differenziert ermittelt: ob die Sprachentwicklung eines Kindes altersgem entwickelt ist ; in welchen Bereichen der Spra- che ein Kind besonderer Unter- sttzung bedarf bzw. wie eine adaptive Sprachfrderung fr das Kind gestaltet werden kann.
  • Folie 14
  • Fried Stufe 2: BiP Materialien Handanweisung (mit Theorierahmen) Protokollheft Ergebnisbogen Besttigung + + im Testkasten getrennte Lieferung
  • Folie 15
  • Fried Materialien Stufe 2 Spielplan 3 Bildbnde 18 Memory-Karten 2 Fingerpppchen
  • Folie 16
  • Fried Durchfhrungsbeginn Stufe 2 K L Ringbuch Tischkalender Memory-Karten Bilderbuch - Protokollheft - ggf. Fingerpppchen
  • Folie 17
  • Fried Untertests Stufe 2 Untertest (1): Wortschatz (WS) Untertest (2): Phonemgedchtnis (PG) Untertest (3): Morpho-Syntax (MOS) Untertest (4): Bilderzhlung (BE)
  • Folie 18
  • Fried Aufgabenbereiche Stufe 2 (1) Wortverstndnis (WV) (2) Begriffsklassifikation (BK) (3) Kunstwrter nachsprechen (KN) (4) Stze nachsprechen (SN) (5) Pluralbildung (PB) (6) Wortproduktion (WP) (7) Bilderzhlung (BE)
  • Folie 19
  • Fried Aufgabenbearbeitung Stufe 2 Raum links unten: Begriffsklassifikation, Kunstwrter nachsprechen Raum rechts unten: Wortverstndnis Raum rechts oben: Stze nachsprechen, Pluralbildung Raum links oben: Wortproduktion, Bilderzhlung
  • Folie 20
  • Fried Aufgabenbereich (1) Wortverstndnis Stufe 2 Bildauswahlverfahren: berprfung von Nomen, Verben, Adjektiven und Prpositionen
  • Folie 21
  • Fried Beispiel Stufe 2 Aufgabenbereich (1) Zeige mir das T-Shirt!
  • Folie 22
  • Fried Aufgabenbereich (2) Begriffsklassifkation Stufe 2 Sortieraufgabe: Zuordnung von Unterbegriffen zu Oberbegriffen
  • Folie 23
  • Fried Aufgabenbereich (3) Kunstwrter nachsprechen Stufe 2 Nachsprechaufgabe: Imitation von mehrsilbigen, unbekannten Lautfolgen
  • Folie 24
  • Fried Aufgabenbereich (4) Stze nachsprechen Stufe 2 Nachsprechaufgabe: Imitation von Stzen unterschiedlicher Lnge und Komplexitt
  • Folie 25
  • Fried Aufgabenbereich (5) Pluralbildung Stufe 2 Ergnzungssatz-Aufgabe: Vervollstndigung eines vorgegebenen Lckensatzes
  • Folie 26
  • Fried Beispiel Stufe 2 Aufgabenbereich (5) Hier siehst Du eine Hose. Und hier sind zwei ?
  • Folie 27
  • Fried Aufgabenbereich (6) Wortproduktion Stufe 2 Bildbenenn-Aufgabe: berprfung von Nomen, Verben, Adjektiven und Prpositionen
  • Folie 28
  • Fried Beispiel Stufe 2 Aufgabenbereich (6) Was ist das?
  • Folie 29
  • Fried Aufgabenbereich (7) Bilderzhlung Stufe 2 Erzhlaufgabe: Ausgestaltung und Strukturierung einer Erzhlung zu einer Bildgeschichte
  • Folie 30
  • Fried Aufflligkeiten im Sprachgebrauch Stufe 2 Aufgabenbereich BE/ gesamtes Verfahren Das Raster Aufflligkeiten im Sprachgebrauch ist optional und dient bei einzelnen Kindern dazu, ggf. beobachtete Aufflligkeiten zu markieren. Das Feld Sonstige Beobachtungen sollte genutzt werden, um das Verhalten des Kindes whrend der Durchfhrung zu kennzeichnen.
  • Folie 31
  • Fried Spiel- und bungskiste Ideen, Anregungen... Laute Wrter Stze Texte Auswhlen Modifizieren...
  • Folie 32
  • Fried KG/GS Integration Kommunik. Mittel Prvention Bildung Linguist. Mittel Frderung bereichsbergreifende Erziehung/Bildung Sprachfrdertools
  • Folie 33
  • Fried Sprache im Dialog Einfache Laute, Betonung, bertreibung, Wiederholung, Verkleinerung... Scaffolding Fokus, Einfhrung von Worten, Formate, Routinen... Motherese Herausforderung, Korrektur, Fragen... Baby-Talk
  • Folie 34
  • Fried Aspekt 1 Modelle Hufigkeit Klarheit Adaption Videografien... Aspekt 2 Strategien Kommentieren Dingen auf den Grund gehen Fragetechniken... Aspekt 3 Konzepte Spielnachmittage Hospitationen Eltern-Kind-Gr. Interkulturelle Projekte Aspekt 4 Symbolsprache Dialogisches Bilderbuchlesen Bcherei, Theater Sprachquatsch... Internationale Elternarbeit Ansatzpunkte