Click here to load reader

· PDF file Inhaltsverzeichnis Vorwort Teil 1 - Gedanken zum Thema visuelles Marketing Kapitel 1-1: Eine Erfolgsgeschichte Kapitel 1-2: Die Macht der Bilder Kapitel 1-3: Visuelle Kampagnen

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of · PDF file Inhaltsverzeichnis Vorwort Teil 1 - Gedanken zum Thema visuelles Marketing Kapitel...

  • Volker Buntrock

    Das Pinterest-

    Universum Mehr Umsatz durch visuelles Marketing!

    Das gedruckte Buch mit 376 Seiten Umfang und vielen

    Fotos gibt es zum Preis von 29,90 Euro unter diesem

    Link:

    http://www.lulu.com/spotlight/pinterestbuch

    http://www.lulu.com/spotlight/pinterestbuch

  • Copyright:

    © ROHINIE.COM LIMITED

    6 Bath Street

    Ashby de la Zouch

    Leicestershire

    LE65 2FH

    United Kingdom

    Registered in England and Wales No. 7590879

    Internet: http://www.rohinie.eu/

    E-Mail: [email protected]

    Autor: Volker Buntrock

    Layout: Volker Buntrock

    Grafiken: Volker Buntrock

    ISBN 978-3-00-042556-1

    Die Auftritte in allen sozialen Medien finden Sie unter diesem Link:

    http://xeeme.com/volkerbuntrock

    Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf in irgendeiner Form

    (Druck, Fotokopie oder einem anderen Verfahren) ohne schriftliche

    Genehmigung der ROHINIE.COM LIMITED reproduziert oder unter

    Verwendung elektronischer Systeme vervielfältigt, verbreitet oder verarbeitet

    werden.

    Wichtiger Hinweis: Die in diesem Buch wiedergegebenen Verfahren und Programme werden ohne

    Rücksicht auf die Patentlage mitgeteilt. Sie sind für Amateur- und Lehrzwecke

    bestimmt. Alle Angaben in diesem Buch wurden vom Autor mit größter Sorgfalt

    erarbeitet bzw. Zusammengestellt und unter Einschaltung wirksamer

    Kontrollmaßnahmen reproduziert. Trotzdem sind Fehler nicht ganz auszuschließen.

    Der Herausgeber und der Autor sehen sich daher gezwungen, darauf hinzuweisen, dass

    sie weder eine Garantie noch die juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung

    für Folgen, die auf fehlerhafte Angaben zurückgehen, übernehmen können. Für die

    Mitteilung etwaiger Fehler sind der Herausgeber und der Autor jederzeit dankbar.

    Internetadressen oder Versionsnummern stellen den bei Redaktionsschluss

    verfügbaren Informationsstand dar. Herausgeber und Autor übernehmen keinerlei

    Verantwortung oder Haftung für Veränderungen, die sich aus nicht von ihnen zu

    vertretenden Umständen ergeben. Die meisten Produktbezeichnungen von Hard- und

    Software sowie Firmennamen und Firmenlogos, die in diesem Werk genannt werden,

    sind in der Regel gleichzeitig auch eingetragene Warenzeichen und sollten als solche

    http://www.rohinie.eu/ http://xeeme.com/volkerbuntrock

  • betrachtet werden. Der Herausgeber folgt im Wesentlichen den Schreibweisen der

    Hersteller. Es gilt das Recht von England und Wales.

  • Inhaltsverzeichnis

    Vorwort

    Teil 1 - Gedanken zum Thema visuelles Marketing

    Kapitel 1-1: Eine Erfolgsgeschichte

    Kapitel 1-2: Die Macht der Bilder

    Kapitel 1-3: Visuelle Kampagnen entwickeln - wie und warum?

    Kapitel 1-4: Gedanken zum Video-Marketing

    Kapitel 1-5: Video-Strategien für kleine Unternehmen

    Kapitel 1-6: Mit Mythen im Video-Marketing aufgeräumt

    Teil 2: Überblick und praktische Ideen

    Kapitel 2-1: Wie funktioniert Pinterest?

    Kapitel 2-2: Wichtige Einblicke in Pinterest!

    Kapitel 2-3: Pinterest für Männer

    Kapitel 2-4: 33 Pinterest-Tipps im Schnelldurchgang

    Kapitel 2-5: Kreative Pinterest-Ideen

    Kapitel 2-6: Goldene Regeln auf Pinterest

    Kapitel 2-7: Pinterest und sinnvolles Video-Sharing

    Kapitel 2-8: Einfache Pinterest-SEO-Tipps

    Kapitel 2-9 Beeindruckende Bilder erstellen

    Kapitel 2-10: Wettbewerbe auf Pinterest veranstalten

    Kapitel 2-11: Wann wird User-Blockieren antisozial?

    Kapitel 2-12: Geheime Pinterest-Boards

    Kapitel 2-13: Die eigene WEB-Seite verifizieren lassen

    Kapitel 2-14: Pinterest-Verifizierung für einen wordpress.com-Blog

    Kapitel 2-15: Mehr Pinterest-Follower durch Twitter

    Kapitel 2-16: Mehr Pinterest-Follower durch Facebook

    Kapitel 2-17: Pinterest & SlideShare im Team

    Kapitel 2-18: Vertrauen und Loyalität aufbauen

    Kapitel 2-19: Pinterest "Best Practices"

    Kapitel 2-20: Der Pinterest-New-Look ab März 2013

    Kapitel 2-21: Wie Pinterest-Analytics nutzen

    Kapitel 2-22: Vermeidbare Fehler zum Schluss

    Teil 3 - Pinterest für Unternehmen

    Kapitel 3-1: So sollten Unternehmen Pinterest nutzen

    Kapitel 3-2: Einige Tipps zur Vermarktung Ihres Unternehmens auf Pinterest

  • Kapitel 3-3: Firmenseiten auf Pinterest

    Kapitel 3-4: Effektives Pinterest-Marketing

    Kapitel 3-5: Pinterest für Hotels

    Kapitel 3-6: Pinterest für Restaurants

    Kapitel 3-7: Pinterest für die Immobilien-Branche

    Kapitel 3-8: Pinterest für Musiker

    Kapitel 3.9: Pinterest für Schriftsteller

    Kapitel 3-10: Pinterest für Museen

    Kapitel 3-11: Pinterest für Krankenhäuser

    Kapitel 3-12: Pinterest für Ärzte und Therapeuten

    Kapitel 3.13: Pinterest für Zahnärzte

    Kapitel 3.14: Pinterest für Rechtsanwälte

    Kapitel 3.15: Pinterest für Geistes- & Sozialwissenschaftler

    Kapitel 3-16: Pinterest für Rekruter

    Kapitel 3.17: Pinterest für Kirchen

    Kapitel 3.18: Pinterest für Event-Veranstalter

    Kapitel 3.19: Pinterest für B2B-Unternehmen

    Kapitel 3-20: Pinterest für den Einzelhandel

    Kapitel 3-21: Pinterest für Werbeagenturen

    Teil 4 - Pinterest im Vergleich mit anderen Netzwerken

    Kapitel 4-1: Vergleich Pinterest & Twitter

    Kapitel 4-2: Vergleich Pinterest & Google+

    Kapitel 4-3: Vergleich Pinterest & Facebook

    Kapitel 4-4: Vergleich Pinterest & The Fancy

    Kapitel 4-5: Vergleich Pinterest & Instagram

    Kapitel 4-6: Vergleich Pinterest & Flickr

    Kapitel 4-7: Vergleich Pinterest & Tumblr

    Teil 5 - Nützliche Tools

    Kapitel 5-1: Pinstamatic - 8 atemberaubende Optionen

    Kapitel 5-2: Share As Image - von jeder Seite aus Zitate erstellen

    Kapitel 5-3: Quozio - Zitat-Erstellung auf elegante Art

    Kapitel 5-4: PinAlerts - Analysieren leicht gemacht

    Kapitel 5-5: Pinvolve synchronisiert Pinterest und Facebook

    Kapitel 5-6: Pinpuff - „Pinfluence“ und Statistiken

    Kapitel 5-7: Pinbooster - für das Pinnen bezahlt werden

    Kapitel 5-8: PinReach - Pinterest Influence & Analytics

  • Kapitel 5-9: PinGraphy - Pinnen nach Zeitplan

    Kapitel 5-10: Pinalytics - ein kleines aber feines Tool

    Kapitel 5-11: Curalate - die Profi-Analyse-Suite für Pinterest & Instagram

    Kapitel 5-12: Snapito! - WEB-Screen-Shots extrem einfach erstellt

    Kapitel 5-13: Pin4Ever - Datensicherung muss sein

    Kapitel 5-14: tailwind liefert Profi-Tools aus einer Hand

    Kapitel 5-15: Reachli - Pinterest-Kampagnen leicht gemacht

    Kapitel 5-16: Ninja Pinner - die Geheimwaffe zum Gefolgschaftsaufbau

    Teil 6 - Weitere spannende visuelle Netzwerke

    Kapitel 6-1: RebelMouse - das Schaufenster zum sozialen Internet

    Kapitel 6-2: RebelMouse für Unternehmen

    Kapitel 6-3: RebelMouse - das „Powered Side“Angebot

    Kapitel 6-4: The Fancy - Fotosharing mit Kauffunktion

    Kapitel 6-5: The Fancy für Unternehmen

    Kapitel 6-6: Flipboard - Marketing mit dem eigenen Kundenmagazin

    Kapitel 6-7: Pose - ein Instagram für Fashionistas

    Kapitel 6-8: Pingram vereint Pinterest und Instagram

    Kapitel 6-9: Tadaa - die Instagram-Alternative aus Hamburg

    Kapitel 6-10: EyeEm - die Instagram-Alternative aus Berlin

    Kapitel 6-11: Socl - der Pinterest-Wettbewerber von Mircosoft

    Kapitel 6-12: Lyst - das Mode-Netzwerk mit Affiliate-Programm

    Kapitel 6-13: We Heart It - das Foto-Netzwerk mit Anzeigenverkauf

    Kapitel 6-14: Luvocracy - das Foto-Netzwerk mit Mundpropaganda

    Kapitel 6-15: Yumpu - von der PDF-Datei zum Kundenmagazin

    Kapitel 6-16: Juxtapost - das Foto-Netzwerk mit Excel-Export

    Kapitel 6-17: Springpad - das Foto-Netzwerk mit Alarmfunktion

    Kapitel 6-18: pSocial - das Foto-Netzwerk mit Score-Card

    Kapitel 6-19: Instagram - der Überblick

    Kapitel 6-20: Instagram für Unternehmen

    Teil 7 - Infografiken / Tipps & Tools

    Kapitel 7-1: Infografiken - Marketing der besonderen Art

    Kapitel 7-2: Infografiken - grundlegende Basis-Tipps

    Kapitel 7-3: Piktochart - make information beautyful

    Kapitel 7-4: Infogr.am - create interactive infographics

    Kapitel 7-5: Many Eyes - Visualisierung aus dem Hause IBM

    Kapitel 7-6: Visual.ly - Telling Stories with Data

  • Kapitel 7-7: Creatly - Beautiful Diagrams In No Time

    Kapitel 7-8: Cacoo - Real Time Collaboration!

    Anhang A - wichtige Links

  • VORWORT Pinterest entwickelte sich im Jahre 2012 zum Lieblingskind in den sozialen Medien,

    besonders in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Großbritannien. Pinterest

    wuchs im Jahr 2012 auf 10 Millionen aktive Nutzer und hat inzwischen die Grenze

    von 40 Millionen überschritten.

    Im Zuge des Erfolges des Foto-Netzwerkes entwickelten sich weitere ähnlich gelagerte

    Plattformen. Ich möchte hier nur The Fancy, Lyst, Pose und RebelMouse nennen.

    Auch im deutschsprachigen Raum wächst die Bedeutung von Pinterest mehr und

    mehr, nach den mir vorliegen