16
Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15. Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit gebratenen Schäufele und Schweinebraten mit Klößen, Schnitzel, Steaks und Bratwürsten. Nachmittags bieten wir zum Kaffee eine vielfältige Auswahl an Kuchen und Torten und natürlich hausgemachte Küchle. Dorffest in Weiherschneidbach Foto: Verwaltungsgemeinschaft Triesdorf

Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

  • Upload
    others

  • View
    4

  • Download
    0

Embed Size (px)

Citation preview

Page 1: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14

am Sonntag, den 15. Juli 2018Ab 11 Uhr Mittagstisch mit gebratenen Schäufele und

Schweinebraten mit Klößen, Schnitzel, Steaks und Bratwürsten.Nachmittags bieten wir zum Kaffee eine vielfältige Auswahl an Kuchen

und Torten und natürlich hausgemachte Küchle.

Dorffest in Weiherschneidbach

Foto: Verwaltungsgemeinschaft Triesdorf

P1

Page 2: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 2 - Nr. 14/18

untersuchter Parameter Einheit Grenzwert Analysenwerte

Ihres Trinkwassers

2. Umfassende Untersuchungen Chemische Parameter Teil I Benzol μg/l 1 <0,2 Bor mg/l 1 <0,1 Bromat mg/l 0,01 <0,0025 Chrom mg/l 0,05 <0,0005 Cyanid mg/l 0,05 <0,003 1,2-Dichlorethen μg/l 3 <0,2 Fluorid mg/l 1,5 0,36 Nitrat mg/l 50 18 Pflanzenschutzmittel und Biozidprodukte (gesamt) μg/l 0,5 nicht nachweisbar Quecksilber mg/l 0,001 <0,0001 Selen mg/l 0,01 <0,001 Tetrachlorethen und Trichlorethen μg/l / <0,2 Uran mg/l 0,01 0,001 Chemische Parameter Teil II Antimon mg/l 0,005 <0,001 Arsen mg/l 0,01 0,002 Benzo-(a)-pyren μg/l 0,01 <0,0025 Blei mg/l 0,01 <0,001 Cadmium mg/l 0,003 <0,0001 Kupfer mg/l 2 <0,005 Nickel mg/l 0,02 <0,002 Nitrit mg/l 0,5 <0,005 Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe μg/l 0,1 nicht nachweisbar

Indikatorparameter

Chlorid mg/l 250 28 Mangan mg/l 0,05 <0,005 Natrium mg/l 200 11 organisch gebundener Kohlenstoff (TOC) mg/l / 0,8 Sulfat mg/l 250 46 Calcitlösekapazität mg/l 5 -9,9

Ergänzungsparameter

Calcium mg/l / 70 Magnesium mg/l / 23 Kalium mg/l / 3,5

Probenahmedatum: 12.04.2018erstellt am: 22.06.2018 von: Herrn Freytag

Definition der Härtebereiche:weich < 1,5 mmol CaCO3/l (entspricht 8,4 °dH)mittel 1,5 bis 2,5 mmol CaCO3/l (entspricht 8,4 bis 14

°dH)hart 2,5 mmol CaCO3/l (entspricht > 14 °dH)

Legende:< : kleiner als angegebener Wertmg/l : Milligramm pro Literμg/l : Mikrogramm pro Liter°dH : Grad deutscher Härte

Das Wasser entspricht den Anforderungen der Trinkwas-serverordnung (TrinkwV).Das vom Zweckverband RBG abgegebene Trinkwasser liegt nach der neuen Definition des WRMG (Wasch- und Reini-gungsmittelgesetz) im Härtebereich zwischen mittel und hart. Bedingt durch natürliche jahreszeitliche Schwankungen kann es sein, dass die Analysewerte mit einer Gesamthärte von knapp über 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter gerade die Grenze zum „harten“ Bereich überschreiten. Bei schmelztauchverzinkten Stählen ist eine Lochkorrosion möglich, da der Muldenquotient S1>0,5 ist. Dies bedeutet aber nicht, dass es zwangsläufig zu einer Korrosion kommt, sondern der Muldenquotient wäre dann zu berücksichtigen und ein inte-ressanter Kenntwert.

Ihre Fragen zur Qualität unseres Trinkwassers beantworten wir gerne.

Zweckverband zur Wasserversorgungder Reckenberg-Gruppe (RBG)Reutbergstraße 34, 91710 GunzenhausenTel.: 0 98 31/67 81 - 0Fax: 0 98 31/67 81 - 40Email: [email protected]: http://www.reckenberg-gruppe.deWasserwerk WassermungenauTel.: 0 98 73/97 80 - 0Fax: 0 98 73/97 80 - 40

Außensprechtage des Zentrum Bayern Familie und Soziales– Region Mittelfranken im Landkreis AnsbachDas Zentrum Bayern Familie und Soziales – Region Mittelfran-ken führt am Dienstag, den 10.07.2018 in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Landratsamt Ansbach, Crailsheimstraße 1, 91522 Ansbach einen allgemeinen Außensprechtag durch.

Redaktionsschluss und AnzeigenschlussFür unsere nächste Ausgabe des Amtsblattesvom Freitag, den 20. Juli 2018ist Freitag, der 13. Juli 2018 um 11.00 Uhr

Amtliche Bekanntmachungen

Fundamt WeidenbachBeim Fundamt der Verwaltungsgemeinschaft Triesdorf wurden in der letzten Zeit in Weidenbach folgende Fundgegenstände abgegeben:• Fahrrad• Restmülltonne• HandyDie Fundgegenstände können von den Eigentümern während der allgemeinen Öffnungszeiten beim Fundamt abgeholt werden.

Zweckverband zur Wasserversorgung der Reckenberg-Gruppe (RBG)Analysenwerte zum abgegebenen TrinkwasserDie Trinkwasserverordnung (TrinkwV) schreibt regelmäßige Analysen des eingespeisten Wassers vor. Sowohl chemische, als auch mikrobiologische Parameter werden von einem unab-hängigen Analytiklabor erfasst und durch uns - Ihrem Zweck-verband zur Wasserversorgung der Reckenberg-Gruppe (RBG) - veröffentlicht. Denn nur Wasser, das den hohen Anfor-derungen entspricht, darf unser Wasserwerk verlassen. Daraus leitet sich auch unser Motto ab:Natürlich - unser TRINKWASSER!Es folgt eine Auflistung der wichtigsten Parameter.

untersuchter Parameter Einheit Grenzwert Analysenwerte Ihres Trinkwassers

1. Routinemäßige Untersuchungen Aluminium mg/l 0,2 <0,02

Ammonium mg/l 0,5 <0,02

coliforme Keime 1/100ml 0 0 Eisen mg/l 0,2 <0,02 Elektrische Leitfähigkeit μS/cm 2790 590 E.Coli 1/100ml 0 0 Färbung / / farblos Geruch / / ohne Koloniezahl bei 22 °C 1/ml 100 0 Koloniezahl bei 36 °C 1/ml 100 0 Trübung FNU 1 <0,1 Gesamthärte °dH / 15,1 Härtebereich / / hart ph-Wert / 6,5 bis 9,5 7,67

untersuchter Parameter Einheit Grenzwert Analysenwerte

Ihres Trinkwassers

2. Umfassende Untersuchungen Chemische Parameter Teil I Benzol μg/l 1 <0,2 Bor mg/l 1 <0,1 Bromat mg/l 0,01 <0,0025 Chrom mg/l 0,05 <0,0005 Cyanid mg/l 0,05 <0,003 1,2-Dichlorethen μg/l 3 <0,2 Fluorid mg/l 1,5 0,36 Nitrat mg/l 50 18 Pflanzenschutzmittel und Biozidprodukte (gesamt) μg/l 0,5 nicht nachweisbar Quecksilber mg/l 0,001 <0,0001 Selen mg/l 0,01 <0,001 Tetrachlorethen und Trichlorethen μg/l / <0,2 Uran mg/l 0,01 0,001 Chemische Parameter Teil II Antimon mg/l 0,005 <0,001 Arsen mg/l 0,01 0,002 Benzo-(a)-pyren μg/l 0,01 <0,0025 Blei mg/l 0,01 <0,001 Cadmium mg/l 0,003 <0,0001 Kupfer mg/l 2 <0,005 Nickel mg/l 0,02 <0,002 Nitrit mg/l 0,5 <0,005 Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe μg/l 0,1 nicht nachweisbar

P2 P2

Page 3: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 3 - Nr. 14/18

Rathaus – ÖffnungszeitenMontag 13.00 Uhr bis 18.00 UhrMittwoch 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Bürgermeister – SprechstundenMontag 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Telefonnummer der Stadt Ornbau 09826/378

Außerhalb der Öffnungs- bzw. Sprechzeiten der Stadt Ornbau und des Bürgermeisters wird das Telefon der Stadt Ornbau (09826/378) an die Verwaltungsgemeinschaft Triesdorf umgeleitet. Gerne stehen wir Ihnen hier, während der allgemeinen Geschäftszeiten, für Ihre Anliegen und Fragen zur Verfügung.

Einladung zur BürgerversammlungDie Stadt Ornbau lädt zu einer Bürgerversammlungam Mittwoch, 25.07.2018 um 19.00 Uhrin die Stadthalle Ornbau, Weidenbacher Straße 23 a ein.Tagesordnung:

1. Straßenausbaubeiträge -Entwicklung und Auswirkungen auf aktuelle Projekte

2. Haushaltsentwicklung Stadt Ornbau3. Sachstandsbericht über aktuelle städtische Projekte4. Allgemeine Informationen

Die Durchführung der Bürgerversammlung richtet sich nach Art. 18 Bayer. Gemeindeordnung. Änderungs- oder Ergän-zungswünsche zur Tagesordnung bitte rechtzeitig einreichen.

Bericht aus der Stadtratssitzungam 19.06.2018Sanierungsarbeiten Steg an der AltmühlBürgermeister Baum erläutert die Schäden am Steg. Er wurde 1985 gebaut und wird durch Fußgänger und Radfahrer benutzt.Am 09.05.2018 wurde er mit dem Ing. Büro Wopperer besich-tigt und am 13.06.2018 hat ihn der Grundstücks- und Bauaus-schuss in Augenschein genommen. Der Steg weist an ver-schiedenen Stellen Schäden auf.Bürgermeister Baum führt an, dass es zwei Möglichkeiten gibt. Die eine wäre den Weg auf die Straße zu führen. Die andere Möglichkeit wäre eine Erneue-rung/Reparatur.Aus dem Stadtrat werden folgende weitere Vor-schläge für eine Weiternutzung vorgebracht:- Bau einer Brücke, die den gesamten Bereich überspannt- Bau eines Durchlasses- Steg entsprechend Wiesethquerung –Der Bürgermeister weist darauf hin, dass bei allen Varianten eine Ist-Erhebung mit genauem Bauzustand (insbesondere Zustand der Widerlager) und eine formale Planung erforderlich ist. Insbesondere der Bereich FFH und Vogelschutzgebiet ist zu berücksichtigen. Der Stadtrat hat beschlossen, dass der Weg über den Steg an der Altmühl in der bisherigen Form erhalten bleiben soll und dass das Ing. Büro Wopperer einen Plan unter Beteiligung des Wasserwirtschaftsamtes erstellen soll.Erstvermessung Altstadt, Festlegung des Grundstückswer-tes für den AusgleichBürgermeister Baum teilt mit, dass die Erstvermessung läuft. In der Ausführung der Vermessung wurde festgestellt, dass klei-nere Flächen erworben und veräußert werden müssen.Der Stadtrat müsste festlegen wie hoch der Grundstückswert für den Ausgleich ist.Es gibt dafür zwei Ansatzpunkte:

- 35 Euro - Grundstückswert Altstadt (aus diversen Schätzungen)- Grundstückswert aus dem Zeitpunkt der Inanspruchnahme

Im Stadtrat wird die Meinung vertreten den Wert möglichst niedrig anzusetzen. Bürgermeister Baum führt an, dass er als niedrigsten realistischen Wert 20,-- € je m² ansehe.Der Stadtrat fasst den Beschluss, dass der Ausgleichswert für Flächen im Bereich der Altstadt auf 20,-- €/m² (Grundstücks-wert Altstadt) festgelegt wird.Allgemeine Grundwasserbelastung mit NitratBürgermeister Baum informiert über die Nitratbelastung im Grundwasser bzw. im oberflächennahen Grundwasser. Die Nit-ratbelastung betrug bei der Deponie im Jahr 2015 – 73 mg. Im Jahr 2016 waren es 100 mg und im Jahr 2018 – 90 mg.Das Brunnenwasser am Kappelweiher-Wiesmet-Park weist eine Belastung von 100 mg auf. In dem Bereich des Grundwasser-schutzes müsste dringlich ein Umdenken ansetzen. Oberflä-chennahes Wasser wird ggf. in der Zukunft das Grundwasser in tieferen Ebenen. Da die Belastung des Grundwassers ein jahrzehntelanger Prozess ist müsste zum jetzigen Zeitpunkt um dauerhaft eine Verbesserung angestrebt werden.Er informiert über das Vorgehen der Reckenberggruppe die in angrenzenden Gebieten zu den festgesetzten Wasserschutz-gebieten freiwillige Vereinbarungen mit den Landwirten getrof-fen hat. Die Nitratwerte in diesen fünf Brunnenbereichen betra-gen zwischen 10 und 35 mg. Der EU-Grenzwert ist 50 mg.Den Einwohnern soll angeboten werden, dass Wasser aus den hauseigenen Brunnenanlagen auf Nitrat überprüfen zu lassen. Hierdurch könnte eine flächenmäßige Erfassung der Nitrat-Belastung im Grundwasser erreicht werden. Die Verwaltung soll überprüfen mit welchem Aufwand eine entsprechende Nit-ratbelastung des Brunnenwassers festgestellt werden kann.Errichtung einer Nisthilfe für den WeißstorchBürgermeister Baum führt an, dass in Ornbau zwei Storchen-paare nach Plätzen zum Nestbau gesucht haben. Hierbei wur-den auch Privatgebäude in Anspruch genommen. Nachdem der Nestbau jedoch auf dem Hauptkamin erfolgte wurden diese Nester von den Grundstückseigentümern mit Genehmi-gung der Naturschutzbehörde entfernt. gibt. Um eine weitere Nistmöglichkeit zu schaffen wird vorgeschlagen auf der Zeh-entscheune eine Nisthilfe zu errichten um diese als Neststand-ort anzubieten. Nach Information des Planungsbüros ist die Statik der Zehentscheune geeignet, sie als Standort zu nehmen und dort eine Nisthilfe anzubringen. Eine Nisthilfe für den Weiß-storch soll auf der Zehentscheune angebracht werden lautet der Beschluss des StadtratesKernwegenetz Ornbau, Beantragung Verfahren zur UmsetzungDer Stadtrat hat beschlossen, das vereinfachte Verfahren beim Amt für Ländliche Entwicklung, zur Umsetzung des Kernwege-netzes, zu beantragen. Die Maßnahmen, die der Umsetzung der Kernwege dienen, können voraussichtlich bis zu 75 % bei Kernwegen der Priorität 1 und bis zu 50% bei Kernwegen der Priorität 2 gefördert werden. In Ornbau sind in der kurz- bzw. mittelfristigen Umsetzung insgesamt 7 Wege, mit einer Länge von 3.150 m vorgesehen.Nachrücken eines Listennachfolgers in den StadtratDer Stadtrat stimmt dem Ersuchen, von Herrn Bernd Dienst das Ehrenamt als Stadtrat nicht anzutreten, zu. Frau Ulrike Heinrich-meier wird als Nachrückerin in den Stadtrat berufen. Der erste Bürgermeister wird beauftragt Frau Heinrichmeier hierüber zu informieren und aufzufordern, binnen 2 Wochen zu erklären, ob sie das Amt annimmt.Bestellung eines stellv. Mitglieds für die Gemeinschaftsver-sammlung der Verwaltungsgemeinschaft TriesdorfHerr Hermann Waltz war stellvertretendes Mitglied in der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Triesdorf. Durch sein Ausscheiden aus dem Stadtrat ist ein neuer Stellvertreter für Herrn Tom Gramer zu bestellen. Der Stadtrat bestellt Herrn Alfred Nachtrab zum Stellvertreter von Stadtrat Tom Gramer in der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Triesdorf.24. Änderung Regionalplan der Region Westmittelfranken; TeilkapitelGrünzüge und TrenngrünDer Planungsausschuss des Regionalen Planungsverbandes Westmittelfranken hat am 25.04.2018 die Einleitung des Betei-ligungsverfahrens für die 24. Änderung des Regionalplanes beschlossen.Mit der Änderung wird das Teilkapitel „Natur und Landschaft“ und die Teilkapitel „Regionale Grünzüge“ und „Trenngrün“ ergänzt.

P2 P2

Page 4: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 4 - Nr. 14/18

Ornbauer Altstadtfest mit Jakobi-Kirchweihvom 18. bis 23. Juli 2018Kirchweihauftakt ist am Mittwoch, den 18. Juli 2018 mit Live-Musik der „Smashed Potatoes“ im Biergarten am Zuleiter ab 19.30 Uhr.

Termine der Abfallbeseitigung Stadt Ornbau

Restmüllabfuhr: Freitag, 6. Juli 2018Freitag, 20. Juli 2018

Biomüllabfuhr: Freitag, 13. Juli 2018

Altpapier: Donnerstag, 12. Juli 2018Gelber Sack Donnerstag, 19. Juli 2018

Die Müllgefäße müssen ab 6.00 Uhr zur Abholung bereitstehen.Öffnungszeit Wertstoffhof:Samstags von 12.30 bis 14.30 Uhr

Pfarr- und Stadtbücherei OrnbauBüchereistandort: Altstadt 5(Rückgebäude auf dem Schulhof der Grundschule Ornbau)

ÖffnungszeitenSonntag ................................................... 10.15 Uhr - 11.30 UhrDienstag .................................................. 15.30 Uhr - 17.00 UhrMittwoch .................................................. 17.00 Uhr - 18.00 Uhr

Achtung:Am Kirchweihsonntag, den 22. Juli 2018 ist die Bücherei geschlossen

Information zu den Öffnungszeiten in den SommerferienIn den Sommerferien (28.07. bis 09.09.) ist die Bücherei nur an den Sonntagen von 10.15 bis 11.30 Uhr geöffnet.Deshalb gelten verlängerte Leihfristen, das heißt für Sie:Alle Medien, deren Rückgabe in diesen Zeitraum fällt, dürfen Sie bis 19. September behalten.(Es fallen keine Versäumnisgebühren an).WunschbuchIn Kürze werden neue Bücher für die nächste Buchausstellung im Herbst eingekauft. Ihre Vorschläge und Wünsche dürfen Sie gerne in unser Wunschbuch eintragen. Wir freuen uns über Ihre Vorschläge!Neu bei uns im Regal - Aktuelle Wünsche aus dem Wunsch-buchStefan Ulrich: Bonjour la France!DVD Rico, Oskar und das HerzgebrecheAlice Pantermüller: Linni von Links. Berühmt mit Kirsche oben-drauf

Terminänderung Weidenfest 2019Das Weidenfest im kommenden Jahr wird am Sonntag, den 16. Juni 2019 stattfinden.Vereine/Organisationen und Privatpersonen die sich beteiligen möchten können sich gerne auch jetzt schon im Rathaus unter der Telefonnummer 09826/6220-16 melden.

In den Regionalplänen sind regionale Grünzüge zur Gliederung der Siedlungsräume, zur Verbesserung des Bioklimas oder zur Erholungsvorsorge festzulegenAußerdem sollen eine Zersie-delung der Landschaft und eine ungegliederte, insbesondere bandartige Siedlungsstruktur vermieden werden.Im Stadtgebiet Ornbau sind keine entsprechenden Flächen vorgesehen.Einwände werden nicht erhoben.25. Änderung Regionalplan der Region Westmittelfranken; Teilkapitel BodenschätzeDer Planungsausschuss des Regionalen Planungsverbandes Westmittelfranken hat am 25.04.2018 die Einleitung des Betei-ligungsverfahrens für die 25. Änderung des Regionalplanes beschlossen.Mit der Änderung wird das Teilkapitel 5.2 „Bodenschätze“ überarbeitet. Es sollen diverse Vorrang- und Vorbehaltsge-biete für die Gewinnung und Sicherung von Gips im Bereich der Stadt Bad Windsheim, des Marktes Nordheim, sowie der Gemeinde Weigenheim neu bewertet und zugeschnitten wer-den, um auf die neuesten Erkenntnisse hinsichtlich Qualität und Mächtigkeit der Lagerstätten zu reagieren.Einwände werden nicht erhoben.Behandlung von Bauanträgena) Neubau Einfamilienhaus, Zum Riedlein 4, Fl.Nr. 368/8, Gemarkung OrnbauDas Vorhaben sieht den Neubau eines Einfamilienhauses vor. Es befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „WA Oberndorfer Straße Süd“.Es entspricht den Festsetzungen des Bebauungsplanes und wird daher im Genehmigungsfreistellungsverfahren genehmigt.b) Voranfrage - Errichtung Zaun, Am Finkenschlag 2, Fl.Nr. 932/3, Gemarkung OrnbauDie Voranfrage sieht die Errichtung eines Zaunes mit einer Höhe von 1,8 m vor. Es befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 1 B „Am Stadtfeld“. Nach den Festset-zungen des Bebauungsplanes dürfen Zäune eine Höhe von 1,0 m haben.Der Stadtrat hat von der Voranfrage zur Errichtung eines Zau-nes, Fl.Nr. 932/3, Gemarkung Ornbau Kenntnis genommen. Eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes für den rückwärtigen Bereich des Grundstückes mit einer Zaun-höhe von 1,8 m wird in Aussicht gestellt. Entlang der Straße ist die Festsetzung des Bebauungsplanes mit einer Zaunhöhe von 1,0 m einzuhalten.

Bekanntgaben des Bürgermeisters

- Die Sanierung RW-Taugenroth wurde durch die Recken-berggruppe erfolgen

- Das VDH-Fest war eine sehr gelungene Veranstaltung- Auch das Sängerfest war sehr erfolgreich- Bei der Gemeinschaftsversammlung der VG erfolgte die

Behandlung des Haushalts. Die Zusammenarbeit verläuft gut und angenehm.

- Der mit viel Eigenleistung errichtete Spielplatz Lerchen-straße wurde seiner Bestimmung übergeben.

- Der Tourismusverband Fränkisches Seenland hat ein tou-ristisches Infrastruktur- und Veranstaltungskonzept vorge-stellt. Trotz Zugehörigkeit zum Gebiet des Zweckverbandes Altmühlsee waren im Ergebnis Ornbau und Arberg nicht berücksichtigt

- Die Problematik Eichenprozessionsspinner wurde ange-sprochen. Hier liegt ein Antrag zur Fällung von Eichen vor.

- Die Wasserrettungsstation in Wald am Altmühlsee wurde eingeweiht.

- Die Versammlung des Landschaftspflegeverbandes hat stattgefunden.

- Die Gewährleistungsabnahme im Gebiet 2. Abschnitt Oberndorfer Straße ist erfolgt.

- Eine Allianzsitzung hat stattgefunden. Thema war u.a. das Gewässerentwicklungskonzept.

- Für die Breitbandversorgung wurde das Auswahlverfahren eingeleitet.

- Von 02.07.2018 bis zum 09.07.2018 gastiert der Zirkus Barany in Ornbau.

- Nächster Termin der Stadtratssitzung ist Montag der 09.07.18.

P1 P1

Page 5: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 5 - Nr. 14/18

24. Änderung des Regionalplans der Region Westmittel-franken; Teilkapitel Regionale Grünzüge Und TrenngrünDer Planungsausschuss des Regionalen Planungsverbandes Westmittelfranken hat am 25.04.2018 die Einleitung des Betei-ligungsverfahrens für die 24. Änderung des Regionalplanes beschlossen. Mit der Änderung wird das Teilkapitel „Natur und Landschaft“ und die Teilkapitel „Re gionale Grünzüge“ und „Trenngrün“ ergänzt. In den Regionalplänen sind regionale Grünzüge zur Gliederung der Siedlungsräume zur Verbesse-rung des Bioklimas oder zur Erholungsvorsorge festzulegen. Außerdem sollen eine Zersiedelung der Landschaft und eine ungegliederte, insbesondere bandartige Siedlungsstruktur ver-mieden werden. Im Gemeindegebiet Weidenbach sind keine entsprechenden Flächen vorgesehen. Es werden keine Ein-wände erhoben.

25. Änderung des Regionalplans der Region Westmittel-franken; Teilkapitel BodenschätzeDer Planungsausschuss des Regionalen Planungsverbandes Westmittelfranken hat am 25.04.2018 die Einleitung des Betei-ligungsverfahrens für die 25. Änderung des Regionalplanes beschlossen.Mit der Änderung wird das Teilkapitel 5.2 „Bodenschätze“ überarbeitet. Es sollen di verse Vorrang- und Vorbehaltsge-biete für die Gewinnung und Sicherung von Gips im Bereich der Stadt Bad Windsheim, des Marktes Nordheim, sowie der Gemeinde Wei genheim neu bewertet und zugeschnitten wer-den, um auf die neuesten Erkenntnisse hinsichtlich Qualität und Mächtigkeit der Lagerstätten zu reagieren. Der Marktgemein-derat erhebt keine Einwände.

Aufstellung 3. Änderung Bebauungsplan Nr. 10 A und Aufstel lung 1. Änderung Bebauungsplan Nr. 10 C, Markt LichtenauDer Markt Lichtenau beabsichtigt die rechtskräftigen Bebau-ungspläne 10 A und 10 C zu ändern. Die Art der baulichen Nut-zung soll an die tatsächlichen Gegebenheiten in den jeweiligen Geltungsbereichen angepasst werden.Der Marktgemeinderat hat von den Entwürfen zur 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 10 und zur 1. Änderung Bebauungs-plan Nr. 10 C, Gemeinde Lichtenau Kenntnis genommen. Ein-wände werden nicht erhoben.

Bauanträge

a) Bauvoranfrage – Errichtung Wohnhaus, Fl.-Nr. 445, Gemarkung Weidenbach, Esbacher StraßeDie Bauvoranfrage sieht die Errichtung eines Wohnhauses vor. Es befindet sich im unbeplanten Innenbereich, in einem Gebiet ohne Bebauungsplan. Das Grundstück grenzt an den Außen-bereich. Da noch Informationsbedarf besteht, wird der Punkt an den Bauausschuss verwiesen.

b) Bauvoranfrage – Errichtung Wohnhaus, Fl.-Nr. 214/70, Gemarkung Weidenbach, In der Niß 2Die Bauvoranfrage sieht die Errichtung eines Wohnhauses vor. Es befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 8 „Am Wannenbach“, 4. BA. Das Vorhaben entspricht nicht den Festsetzungen, da die Baugrenze um ca. 2,5 m überschritten wird.Der Marktgemeinderat hat der Bauvoranfrage nicht zuge-stimmt. Die Festetzungen des Bebauungsplanes sind einzuhal-ten.

Bekanntgaben des Bürgermeisters- Das Weidenfest am 10.06.2018 war gut besucht und hatte

viel zu bieten.- Eine Delegation der Marktgemeinde Weidenbach war vom

31.05.18 bis zum 03.06.2018, unter Leitung vom 2. Bürger-meister Willi Albrecht, mit Bürgerinnen und Bürgern unserer Partnergemeinde in Ungarn und absolvierte gemeinsam ein spannendes und interessantes Programm.

- Das Bürgerhaus soll bis Ende des Jahres 2018 fertiggestellt sein. Die Sanierung der Markgrafenschule könnte somit ab Anfang 2019 erfolgen. Die ehemalige „Weng-Praxis“ ist von der Marktgemeinde angemietet und wird die nächsten Jahre vom Mehrgenerationenhaus genutzt.

- Der Neubau des Pflegeheims kommt gut voran.

Bericht aus der Marktgemeinderatssitzungvom 18.06.2018Kanaluntersuchung Ringstraße / Schulstraße / Garten-straße / Eichenstraße - Vorstellung Ergebnisse und Sanie-rungskonzeptDie Kanäle in der Schul- und Ringstraße sowie Eichen-, und Gartenstraße wurden gefilmt und vom Ing.-Büro Heller aus-gewertet. Herr Heller, Ing.-Büro Heller, stellte die Ergebnisse der Kanaluntersuchung und die mög lichen Sanierungsvarian-ten und deren Kosten vor. Insgesamt wurden 1.000 m Kanal untersucht. Die Beseitigung dieser Schäden soll im soge-nannten Inliner-Verfahren oder Hartliner-Verfahren erfolgen. Er informiert, dass ein Kanal normalerweise 80 Jahre hält und die Hersteller der Inliner eine Garantie von 25 Jahren geben. Die Instandsetzung des Kanals würde ca. 3 bis 4 Wochen dau-ern und die geschätzten Kosten liegen bei rund 70.000,-- €. Herr Heller sieht keine Eile in Bezug auf die Ausführung und schlägt ein Zeitfenster bis zum 31.12.2019 vor, was bessere Ausschreibungsergebnisse erwarten lässt. Da es sich um eine Instandsetzung handelt wird die Maßnahme über die Gebüh-ren finanziert. Der Marktgemeinderat hat beschlossen, dass die festgestellten Schäden im Inlinerverfahren behoben werden sollen.

7. Änderung Flächennutzungs- und Landschaftsplan und 1. Ände rung / Erweiterung Bebauungsplan Nr. 10 „Am Schim-melwasen“Der Marktgemeinderat Weidenbach hat in seiner Sitzung vom 21. November 2017 die 7. Änderung des Flächennutzungspla-nes des Marktes Weidenbach und die 1 Än derung und Erwei-terung des Bebauungsplanes Nr. 10 „Am Schimmelwasen“ be schlossen.Anlass für die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes und die im Parallelverfahren vorgenommene Änderung des Bebau-ungsplanes sind die konkreten Bauabsichten der Fa. Aprovis Energy Systems GmbH. Es sind neue Bürogebäude und eine neue Werk- und Lagerhalle geplant. Durch die Firmenerweite-rung sind auch mehr Park plätze erforderlich, die auf dem nord-westlichen Grundstücksteil neu angelegt werden. Die Maßnah-men erfordern eine Erweiterung des Geltungsbereichs von ca. 20 m in Richtung Westen auf dem Flurstück 229/4.Der Entwurf der 7. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Begründung und Um weltbericht in der Fassung vom 05. März 2018, sowie der Entwurf der 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes Nr. 10 „Am Schimmelwasen“ mit Begrün-dung und Umweltbricht in der Fassung vom 05. März 2018 lagen in der Zeit vom 26. März 2018 bis einschließlich 04. Mai 2018 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus. Von Seiten der beteiligten Behörden wurden zwei Anregungen/Hinweise vor-gebracht. Änderungen an der Planung sind nicht erforderlich. Der Marktgemeinderat hat daher die 7. Änderung des Flä-chennutzungsplanes, sowie die 1. Änderung/Erweiterung des Bebauungsplanes Nr. 10 „Am Schimmelwasen“ beschlossen.

Sanierung / Nutzungsänderung Bürgerhaus Weidenbach - Vergabe von ArbeitenDie Malerarbeiten beim Bürgerhaus Weidenbach wurden an die Firma Penderock, Gunzenhausen zum Angebotspreis von 23.395,16 € vergeben.Die Bodenbelagsarbeiten beim Bürgerhaus Weidenbach wur-den an die Firma To mann, Ansbach zum Angebotspreis von 50.798,72 € vergeben.Die Schlosserarbeiten beim Bürgerhaus Weidenbach wur-den an die Firma Grötzner, Lehrberg zum Angebotspreis von 51.862,58 € vergeben.

Kernwegenetz Weidenbach - Beantragung Verfahren zur Umsetzung von KernwegenDer Marktgemeinderat hat beschlossen, das vereinfachte Ver-fahren beim Amt für Ländliche Entwicklung, zur Umsetzung des Kernwegenetzes, zu beantragen. Die Maßnahmen, die der Umsetzung der Kernwege dienen, können voraussichtlich bis zu 75 % bei Kernwegen der Priorität 1 und bis zu 50% bei Kernwegen der Priorität 2 gefördert werden. In Weidenbach sind in der kurz- bzw. mittelfristigen Umsetzung insgesamt 12 Wege, mit einer Länge von 4.230 m vorgesehen.

P1 P1

Page 6: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 6 - Nr. 14/18

Aktivitäten im Mehrgenerationenhaus Weidenbach

Unser Weidenbacher Mehrgenerationenhaus ist wohl einmalig in seinen vielfältigen Angeboten. Jetzt hat der Markt Weidenbach die ehemaligen Praxisräume ange-mietet um auch in Umbau-, und Sanierungszeiten die Angebote in geeigneten Räumen und mit hoher Qualität anbieten zu können. Diese freiwilligen, sozialen Leis-tungen und Angebote der Gemeinde sind keine Selbst-verständlichkeit. Herzlichen Dank an Bürgermeister Gerhard Siegler für sein großes Engagement, sein visi-onäres Denken, zielgerichtetes Vorangehen und Umset-zen. Dem Marktgemeinderat ein Dank für die entspre-chenden Beschlüsse und die Unterstützung.Das MGH Weidenbach ist jetzt umgezogen. Nach 10 Jah-ren haben wir das Schulhaus verlassen. Anlass genug, auch einmal „Danke“ zu sagen: Bei der Schulleitung für das Verständnis, ein MGH unter dem Dach zu haben und das gute Miteinander; bei den Lehrern für die kon-struktive Zusammenarbeit , bei den Reinigungskräften und natürlich beim besten Hausmeister der Welt, der so klasse ist, dass wir uns sehr freuen, auch weiterhin mit ihm zusammen arbeiten zu dürfen. Bedanken möchten wir uns auch bei Bernd Schäfer und seinem Bauhof-Team. Ohne euch wäre dieser Umzug so schnell, so gründlich und in solch guter Atmosphäre nicht möglich gewesen. Ganz besonderer Dank gilt auch dem Team des MGH Weidenbach. Was ihr in knapper Zeit geplant, geräumt und eingerichtet habt, war eine super Leistung, die jeden gefordert hat und jeder von euch hat diese Herausforderung hervorragend gemeistert. Dank gilt auch den wichtigsten Personen des MGH Weidenbach: unseren Nutzern! Es war eine große Aufgabe, mit dem laufenden Betrieb umzuziehen. Das haben sowohl die Kinder der Mittagsbetreuung mit ihren Eltern, als auch die Senioren wie auch alle anderen MGH-Besucher mit viel Verständnis begleitet und unterstützt.Ab sofort sind wir alle in den ehemaligen Räumen der Praxis Weng in der Triesdorfer Str. 14 zu finden. Kom-men Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch und präsentieren Ihnen gerne unsere neuen Räumlichkeiten.

Sitzgymnastik:Wir bieten dienstags um 11.30 Uhr Sitzgymnastik für Senioren an. Im Offenen Treff gibt es dann Sitzgymnastik mit fachge-rechter Anleitung zu stimmungsvoller Musik, damit alle fit und munter bleiben.Neuer Nordic Walking Kurs für Anfänger und Wiederein-steiger:Immer montags (02.07.2018) um 9:00 Uhr am Weißen Schloss in Triesdorf treffen sich unter fachgerechter Anleitung Anfänger und Wiedereinsteiger zum Nordic Walking. Wir erheben eine einmalige Anmeldegebühr von 5 Euro pro Teilnehmer. Bitte melden Sie sich im MGH an.Aktivitäten 50 plus:Für dieses Jahr sind mit der Gruppe 50 plus noch ein bis zwei Ausflüge geplant. Einer davon wird uns nach Nürnberg füh-ren. Der andere führt uns mit dem Bus im Oktober ins Technik-Museum nach Sinsheim mit Mittagessen und einem anschließen-den Kaffeetrinken in Bad Rappenau. Wir werden den genauen Termin mit dem genauen Ablauf rechtzeitig bekannt geben.Modellkommune für Haushaltsnahe Dienstleistungen:Bei uns können Sie für Privathaushalte (!!) ihre gute Fee buchen. Ob Sie Hilfe im Haushalt brauchen (Putzdienste), Unterstützung bei der Betreuung von Kindern oder Senioren möchten oder bei leichten Gartentätigkeiten( wie z.B. Unkraut jäten), unser geschultes und qualifiziertes Personal steht Ihnen zur Verfü-gung. Sie erreichen uns unter den Rufnummern 09826/65 85 60 und 09826/65 85 611 oder per Mail unter [email protected], bzw. [email protected] und Köstliches:Der nächste Kurstermin zum Thema „Kreatives und Köstliches“ wird nach den Sommerferien sein.

Termine der Abfallbeseitigung Markt Weidenbach

Restmüllabfuhr: Freitag, 6. Juli 2018Freitag, 20. Juli 2018

Biomüllabfuhr: Freitag, 13. Juli 2018Altpapier: Montag, 9. Juli 2018Gelber Sack: Donnerstag, 19. Juli 2018

Die Müllgefäße müssen ab 6.00 Uhr zur Abholung bereitstehen.

Öffnungszeit Wertstoffhof:Samstags 10.30 bis 12.00 Uhr

Gemeindebücherei Weidenbach

Öffnungszeiten BüchereiDienstag ................................................. 09.00 Uhr – 11.00 UhrMittwoch ................................................. 18.00 Uhr – 19:00 UhrFreitag .................................................... 15.00 Uhr – 17.00 UhrMarkgrafenschule, Triesdorfer Straße 16Wenn Sie als Gruppe kommen möchten, bitten wir um separate Anmeldung unter 09826/6585620.In den Schulferien ist die Bücherei Freitag für Sie geöffnet.

Neues aus der Gemeindebücherei WeidenbachUnterhaltungsromane:Heather Cooper hat in ihrem neuen Buch „Die Zeit der Rose“ einen historischen Roman geschrieben, der zur Zeit der ersten Eisenbahnen spielt. Geschichtlich fundiert und sehr schön zu lesen!Krimis und Thriller:Der Thriller „Es geschah im Dunkeln“ von Carol O`Connell spielt in New York am Broadway und bietet einen sehr guten Einblick hinter die Kulissen. Ganz nebenbei wird es dann auch noch sehr spannend!Kinder- und Jugendbücher:Wir haben viele aktuelle Kinderbuchserien und Comics für euch ausleihfertig gemacht.Sachbücher:Unser Büchertisch zum Thema „Leicht kochen“ lädt zum Lesen und zum Kochen ein. Kommen Sie vorbei, bei einer Tasse Kaf-fee beraten wir Sie gerne.Ihr Team der Gemeindebücherei Weidenbach

Öffnungszeiten MehrgenerationenhausUnsere Koordinatorin, Frau Michel ist in Ihrem Büro in der Schule zu folgenden Sprechzeiten für Sie erreichbar:Montag + Donnerstag ........................... 9.00 Uhr bis 11.00 UhrDienstag ................................................ 9.00 Uhr bis 13.00 UhrMittwoch ................................................. 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr............................................................+ 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr........................ (nur noch nach vorheriger Anmeldung möglich)oder nach VereinbarungFrau Antje Michel, Mehrgenerationenhaus,Triesdorfer Str. 14, 91746 WeidenbachTelefon: 09826/658560, Handy-Nr. 0170/3703983Email: [email protected];Internet: www.mgh-weidenbach.deIn den Schulferien ist das Mehrgenerationenhaus nur nach Ter-minabsprache zu erreichen.

P2 P2

Page 7: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 7 - Nr. 14/18

Ferienbetreuung:Für die angemeldeten Kinder der Mittagsbetreuung und die Kinder, die zuvor die Mittagsbetreuung besucht haben und nun Schüler der 5. Und 6. Klasse werden, wird eine Ferienbetreu-ung angeboten. Die Kosten dafür betragen 30 Euro pro Kind/ pro Woche, Geschwisterkinder erhalten einen Rabatt von 50 %, die Mindestanmeldezahl beträgt fünf Kinder pro Woche. Die nächsten betreuten Ferien sind die Sommerferien 2018. Anmel-dungen nehmen wir ab sofort entgegen.Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung:Das Mehrgenerationenhaus Weidenbach ist für den Markt Wei-denbach Ansprechpartner der Menschen mit Behinderung. Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich jederzeit zu unseren Dienstzeiten an uns wenden.Asylsprechstunde:Wir bieten immer wöchentlich ab 11.00 Uhr am Mittwoch im MGH-Büro eine Asylsprechstunde an. Alle, die Fragen zum Thema haben, können sich hier beraten lassen. Arabisch spre-chende Dolmetscher sind anwesend. Die nächste Sprech-stunde findet ferienbedingt am 06.06.2018 statt.Kleiderkammer für Bedürftige:Die Kleiderkammer ist mittwochs ab 11.00 Uhr und ansonsten nach Absprache geöffnet. Gebrauchsfähige Spenden, wie z.B. Kinderkleidung, nehmen wir gerne entgegen. Derzeit benöti-gen wir wieder verstärkt Sommerkleidung für junge Menschen.Deutschkurse für Asylbewerber:Das MGH Weidenbach bietet Deutschkurse nach dem Thann-häuser Modell an. Der Unterricht für die Erwachsenen findet immer dienstags und donnerstags (außer an Feiertagen und in den Schulferien) von 10.00-11.30 Uhr statt. Das Angebot ist kostenfrei.Teestube für Menschen mit Fluchtgeschichte:Am Freitag, den 27.07.2018, wird es im Offenen Treff eine Tee-stube für und mit Menschen mit Fluchtgeschichte geben. Von 18:00 bis 20:00 Uhr wollen wir uns dann nicht nur mit dem Asyl-helferkreis und den Flüchtlingen zum gemeinsamen Austausch treffen und würden uns daher freuen, auch Mitbürger aus unse-rer Bevölkerung begrüßen zu dürfen.

Termine im Mehrgenerationenhaus:- Spiele-Nachmittag für Erwachsene am 24.07.2018 ab 14.00

Uhr- Teestube von und mit Menschen mit Fluchtgeschichte

am 27.07.2018

Geburt22.06.2018 Pia Anna Elisabeth Weidner, Tochter von Anja und

Dr. Steffen Weidner, Weidenbach

Sterbefall22.06.2018 Dorothea Rank, Ornbau

Geburtstagsjubilarin Weidenbacham 08.07.2018, 95 JahreFrieda Brunner

Geburtstagsjubilare Ornbauam 14.07.2018, 85 JahreAnna Brandtam 15.07.2018, 70 JahreAlexander Siljanovic

Geselliges:Der nächste Spiele-Nachmittag für Erwachsene findet ferienbe-dingt am Dienstag, den 24.07.2018 statt. Hier werden wir unse-ren Sommerausflug nach Gunzenhausen machen. Abfahrt ist um 14:00 Uhr vor dem MGH. Geplant ist eine Stadtführung mit anschließendem Kaffee-trinken. Es entsteht ein Unkostenbeitrag von 5 Euro pro Teil-nehmer. Bitte melden Sie sich im MGH-Büro an. Ein genauer Ablauf wird noch bekannt gegeben.

Thematik „Alter und Pflege“:Bei Fragen, Sorgen oder Anliegen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gerne zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung. Unsere geschulten Demenz- und Haushaltsbegleiter sind nach Absprache erreichbar. Gerne beraten wir Sie z.B. auch zum Thema Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patien-tenverfügung usw. Sie erhalten bei uns die entsprechenden Vordrucke und Formulare kostenfrei zum Thema Patientenver-fügung und Vorsorgevollmacht und viele Informationen zum Thema. Auch einen Organspende-Ausweis können Sie bei uns erhalten.Senioren-Gedächtnistraining:Jeden Mittwoch laden wir von 9.00-11.00 Uhr unsere älteren Mitbürger ein. Neben einem fachgerechten Gedächtnistraining gibt es Bastel- und Handarbeitsangebote. Und natürlich gibt es bei uns im Offenen Treff auch immer Kaffee und Kuchen. Bei Bedarf können Sie sich mit dem Bürgerbus abholen lassen. Hierfür können Sie sich unter der Rufnummer 65 85 60 bei uns melden.Senioren-Runde:Wir treffen uns jeden ersten Donnerstag im Monat (außer in den Schulferien und an Feiertagen) um 9:30 Uhr im Offenen Treff und wollen gemeinsam beisammen sein. Termine: 05.07.2018 mit Gedächtnistraining, 04.10.2018 Historische Führung in Triesdorf, weitere Termine sind der08.11.2018 und der 06.12.2018. Bitte melden Sie sich zu diesen Terminen an.Senioren-Mittagstisch:Immer dienstags und donnerstags bieten wir Ihnen ab 11:30 ein warmes Mittagessen im offenen Treff an. Wir bieten Ihnen Unterhaltung, Geselligkeit, Information und ein Mittagessen in familiärer Runde. In den Schulferien gibt es gesonderte Essenszeiten. Wir freuen uns auf Sie und geben gerne weitere Informationen. Der offene Treff ist telefonisch unter der Rufnum-mer 01703703986 zu den Öffnungszeiten (Di, Mi, Do von 11.00 bis 13.00 Uhr) erreichbar.

Basteln für Mädchen ab 10 Jahren im Offenen Treff:Der nächste Bastel-Treff ist in Planung.

Nähwerkstatt im Offenen Treff:Ab voraussichtlich nach den Sommerferien kann montags (außer in den Ferien und an Feiertagen) im offenen Treff unter fachgerechter Anleitung wieder genäht werden. Nähmaschinen sind vorhanden, ebenso eine kleine Stoffauswahl. Die eigene Nähmaschine darf gerne mitgebracht werden. Wir starten um 9.30 Uhr bis ca. 12.00 Uhr. Es gibt dazu auch immer Kaffee und Kuchen. Den genauen Termin werden wir bekannt geben, sobald dieser feststeht.

Jugendtreff:Das JUZ am Bauhof ist ab dem Jahrgang `02 und nach Abgabe einer Einverständniserklärung der Erziehungsberech-tigten freitags von 18.00- 23.00 Uhr und samstags von 17.00-23.00 Uhr geöffnet. Die Hausordnung ist einzuhalten. Der Jugendtreff ist für alle Jugendlichen des Markt Weidenbach ab der Altersgrenze geöffnet. Geschlossene Veranstaltungen müs-sen rechtzeitig vorher zu den Dienstzeiten des MGH angemel-det werden.

Mittagsbetreuung:Die Mittagsbetreuung der Gemeinde Weidenbach an der Mark-grafenschule Weidenbach findet täglich an den Schultagen im Schuljahr 2017/2018 mit der Gelegenheit zum warmen Mittag-essen nach Schulschluss bis 16.00 Uhr (freitags bis 14.30 Uhr) statt. Bei Fragen oder Bedarf können Sie sich jederzeit an uns wenden. Für das Schuljahr 2018/2019 nehmen wir ab sofort Anmeldungen entgegen.

P2 P2

Page 8: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 8 - Nr. 14/18

Sommertheater im Kirchhof Wolframs-Eschenbach„Winnetou“Termine:Mittwoch, 29. August 2018, 20.00 UhrDonnerstag, 30. August 2018, 20.00 UhrFreitag, 31. August 2018, 20.00 UhrSamstag, 01. September 2018, 20.00 UhrJeweils um 20.00 Uhr präsentiert die Stadt Wolframs-Eschen-bach auf dem Kirchhof (vor dem Museum) wieder Sommerthe-ater unter freiem Himmel.Blutsbrüder des BaumarktsDie zwei Helden können das Träumen nicht lassen.Als Kinder wollten sie sein wie Winnetou und Old Shatterhand.Heute wollen sie den ersten Preis beim Akkuschrauberwettbe-werb gewinnen: 6 Wochen auf dem Pferd durch Amerika.So schrauben sie faszinierende Gebilde aus Latten, Winnetou-Erinnerungen und viel Phantasie.Heiter, abwechslungsreich, voller Überraschungen. Ein Muss für alle, die Winnetou kennen oder kennen lernen möchten.Spieldauer: ca. 100 Minuten incl. PauseVeranstaltungsort: Kirchhof Wolframs-Ewchenbach(Bei Regen in der Schulsporthalle, Steingrubenweg 3)Veranstalter:Kultur- & Tourismusbüro der Stadt Wolframs-EschenbachEintritt:Vorverkauf: 13,00 € / ermäßigt 10,00 €Abendkasse: 14,00 € / ermäßigt 11,00 €Kartenvorverkauf:- Kultur- & Tourismusbüro, Tel. 09875/9755-32, - 31 oder -0- E-Mail: [email protected] Bürgerladen im Rathaus- oder an der Abendkasse (1 Stunde vor Vorstellungsbeginn)

Markgrafenschule Weidenbach und Grundschule OrnbauWichtige Informationen zum Ende des SchuljahresDas Schuljahr neigt sich rasant dem Ende zu. Ganz herzlich möchte ich mich – auch im Namen der Kollegien in Ornbau und Weidenbach - für Ihr Engagement, Ihre Unterstützung und das Vertrauen, das Sie unserer Arbeit entgegengebracht haben, bedanken.

Markgrafengrundschule WeidenbachAb dem 24.07.18 endet der Unterricht bereits um 11.15 Uhr.Der Schulschlussgottesdienst findet am 27.07.18 um 09.00 Uhr in der katholischen Kirche statt. Die Eltern sowie die gesamte Bevölkerung sind herzlich dazu eingeladen.Das neue Schuljahr beginnt am Dienstag, den 11.09.18. Der Schulanfangsgottesdienst findet um 09.00 Uhr in der evange-lischen Kirche statt. Die Schüler der zweiten, dritten und vier-ten Klasse treffen sich morgens in ihren Klassenzimmern. Die Schulanfänger und ihre Eltern treffen sich kurz vor 09.00 Uhr an der Kirche und werden dort von ihrer neuen Lehrkraft begrüßt.In der ersten Schulwoche endet der Unterricht um 11.15 Uhr. Ab der zweiten Schulwoche findet stundenplanmäßiger Unter-richt statt.

Dienstplan der ApothekenDie Dienstbereitschaft beginnt morgens um 8:00 Uhr und dau-ert ohne Unterbrechung bis um 8:00 Uhr des nächsten Tag

07.07.2018 Stadt-Apotheke Merkendorf08.07.2018 Anthemis-Apotheke Herrieden09.07.2018 Heide-Apotheke Bechhofen10.07.2018 Stadt-Apotheke Herrieden11.07.2018 Burg-Apotheke Burgoberbach12.07.2018 Markt-Apotheke Bechhofen13.07.2018 Stadt-Apotheke Wolframs-Eschenbach14.07.2018 Laurentius-Apotheke OHG Neuendettelsau15.07.2018 Markgrafen-Apotheke Weidenbach16.07.2018 See Apotheke Muhr am See17.07.2018 Burg-Apotheke Lichtenau18.07.2018 Stadt-Apotheke Merkendorf19.07.2018 Anthemis-Apotheke Herrieden20.07.2018 Heide-Apotheke Bechhofen

NotdiensteFür den zahnärztlichen Notdienst steht eine Datenbank unter www.zahnarzt-notdienst.de zur Verfügung.Der Krisendienst Mittelfranken – Hilfe für Menschen in seeli-scher Notlage – ist unter der Tel.-Nr. 0911/424855-0, www.kri-sendienst-mittelfranken.de zu erreichen.

Ärztlicher BereitschaftsdienstDie aktuellen Öffnungszeiten aller Bereitschaftspraxen in Bayern sind auf der Internetseite www.bereitschaftsdienst-bayern.de zu finden. Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst kostenlos und vorwahlfrei unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 116117 erreichbar. Der Ärztliche Bereitschafts-dienst ist zu unterscheiden von der notärztlichen Versorgung. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist stets der Notarzt – unter der kostenfreien Rufnummer 112 – zu verständigen.

Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis- am Klinikum Ansbach, Escherichstraße 1, 91522 Ansbach

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag: 18-21 Uhr, Mittwoch, Freitag: 14-21 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag: 9-21 Uhr

- an der Klinik Neustadt a. d. Aisch, Paracelsusstr. 30-36, 91413 Neustadt a. d. AischÖffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag: 18-21 Uhr, Mittwoch, Freitag: 15-21 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag: 9-21 Uhr

- an der Klinik Rothenburg o. d. Tauber, Ansbacher Str. 131, 91541 Rothenburg o. d. TauberÖffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag: 18-21 Uhr, Mittwoch, Freitag: 16-21 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag: 9-21 Uhr

- an der Klinik Dinkelsbühl, Crailsheimer Straße 6, 91550 DinkelsbühlÖffnungszeiten: Mittwoch, Freitag: 18-21 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag: 9-12 Uhr und 16-19 Uhr

P1 P1

Page 9: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 9 - Nr. 14/18

Grund- und Mittelschule Bechhofen(im Mittelschulverbund „Obere Altmühl“)

Einladung zur Entlassfeier 2018Die Mittelschule Bechhofen möchte Sie herzlich zurVerabschiedung der 9. und 10. Klassen einladen.Unsere Feierstunde findet am Donnerstag,19. Juli 2018, um 19.00 Uhrin der Schulturnhalle Bechhofen statt.Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!Mit freundlichen Grüßengez.Gerhard Bräunlein, Rektor

Evang.-Luth. Kirchengemeinde WeidenbachSamstag, 07.07.12.30 Uhr Kirchliche Trauung14.00 Uhr Sommerkonzert des Freundeskreises in der katho-

lischen KircheSonntag, 08.07., 6. So. n. Trinitatis09.00 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin Sippel)

Kollekte: Kindertagesstätten09.00 Uhr Kindergottesdienst11.00 Uhr Minigottesdienst mit Tauferinnerung und TaufeSonntag, 15.07., 7. So. n. Trinitatis09.00 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Höppner)

Kollekte: Aktion 1+1 – mit Arbeitslosen teilen09.00 Uhr KindergottesdienstFreitag, 20.07.18.30 Uhr Begrüßungsgottesdienst für die neuen Präparan-

denSonntag, 22.07., 8. So. n. Trinitatis09.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl [Saft]

(Pfarrerin Sippel)Kollekte: Kirchenkreis Mecklenburg

09.00 Uhr Kindergottesdienst10.30 Uhr TaufeDienstag, 24.07.17.00 Uhr Abschlussgottesdienst des Kindergartens mit

Segnung der neuen SchulkinderMittwoch, 25.07.10.45 Uhr Abschlussgottesdienst der Triesdorfer Schulen

(Team)Freitag, 27.07.9.00 Uhr Schulschlussgottesdienst der Markgrafengrund-

schulein der katholischen Kirche

Sonntag, 29.07., 9. So. n. Trinitatis9.30 Uhr Gottesdienst im Grünen in Nehdorf

(Pfarrerin Sippel)Kollekte: Friedhof

Gemeindefest am 17. JuniIch bedanke mich ganz herzlich bei allen, die rund um das Gemeindefest mitgeholfen haben. Ohne Ihre und eure Hilfe hätte es nicht funktioniert – vielen herzlichen Dank!Freundeskreis -SommerkonzertWir laden diesmal zum Sommerkonzert des Freundeskreises am Samstag, 7. Juli um 14.00 Uhr in die katholische Kirche ein.Konzertdauer: 14.00 - 15.00 UhrBeteiligte: Akkordzithergruppe „Saitenspiel“ Stadtsteinach/Kulmbach, Akkordzithergruppe des Heimatvereins, Kinderchor „Weidenbacher Spatzen“ mit Karin Dietlein

Grundschule OrnbauAb dem 24.07.18 endet der Unterricht bereits um 11.20 Uhr.Der Schulschlussgottesdienst in Ornbau findet am 27.07.18 um 08.00 Uhr in der katholischen Kirche statt. Die Schüler treffen sich im Klassenzimmer und laufen gemeinsam mit ihrer Lehr-kraft zur Kirche. Die Eltern sowie die gesamte Bevölkerung sind herzlich dazu eingeladen. Das neue Schuljahr beginnt am Dienstag, den 11.09.18. Die Schüler treffen sich morgens in ihren Klassenzimmern und laufen dann gemeinsam zur Kirche. Die neuen Erstklässler treffen sich direkt an der Kirche.In der ersten Schulwoche endet der Unterricht um 11.20 Uhr. Ab der zweiten Schulwoche findet stundenplanmäßiger Unter-richt statt.Die Schulleitung

Grundschule OrnbauTanzen macht glücklich......das durfte eine Tanzgruppe von 16 Mädchen und Jungen aus den Klassen 2-4 der GS Ornbau am Donnerstag, den 14. Juni 2018 erleben, als sie in Herrieden am 23. Integrativen Tanzfest in der Seb.-Strobel-Schule teilnahmen.Insgesamt traten 23 Gruppen aus dem ganzen Landkreis und allen Schularten auf, so dass es ein sehr unterhaltsamer und bewegungsfreudiger Vormittag für alle Teilnehmer war.Auch den Ornbauern Schülern machte es großen Spaß, ihre Schule mit einem „Zumba“-Tanz zu vertreten.Stolz und mit vielen Eindrücken im Gepäck kehrten die Tänzer mittags wieder zurück.

Grundschule OrnbauZurück in die Vergangenheit...Gingen am Freitag, den 15. Juni 2018 die Klasse 2b/3a der GS Ornbau zusammen mit ihrem „Stadtführer“ Georg Hald.Entlang der Stadtmauer erfuhren wir viel Wissenswertes und erlebten „dunkle Momente“ mit spannenden Geschichten über die Ornbauer Vergangenheit im Diebsturm.Anschließend verweilten wir entspannt im Bibelgarten, um den Geschichten rund um die Stadtbefestigung zu lauschen.Wir begutachteten die 3 alten Schulgebäude, in denen früher unterrichtet und gelernt wurde.Über die Kirche mit ihrem alten „Glockenrelikt“, vorbei am unte-ren Tor mit seiner seltenen „Pechnase“, zum alten Kindergarten und weiter zur Bastei ging unser Rundgang nach eineinhalb Stunden an unserem geschichtsträchtigen Schulhaus zu Ende.Nun waren wir um viele Informationen rund um das frühere Orn-bau reicher ....Und dies verdanken wir unserem sachkompetenten „Hilfslehrer und Experten“ Georgi... im nächsten Jahr sehen wir uns sicher wieder, da das alte Ornbau noch sooo viel Wissenswertes bereit hält.

Grund- und Mittelschule BechhofenHerzliche Einladung zum Sommerfest der Grund- und Mittel-schule Bechhofen am Freitag, 13. Juli 2018, von 15.00 Uhr bis 18.00 UhrEs erwartet Sie an diesem Tag• Das Musical „Felicitas Kunterbunt“ alles live!• Workshops der Musikschule Bechhofen• Die Lehrerband „Live“Elternbeirat und Förderverein sorgen – dankenswerter-weise – für unser leibliches Wohl! + Attraktion Glücksrad!!!Unsere Schulfamilie lädt alle an unserer Schule Interessier-ten hiermit herzlich ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!Dieses Schulfest von 15.00 – 18.00 Uhr ist keine verpflich-tende schulische Veranstaltung. Es verkehren am 13.07.2018 am Nachmittag keine Busse.Bechhofen, den 28.06.2018Gerhard Bräunlein, Rektor

P1 P1

Page 10: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 10 - Nr. 14/18

Sonntag 22.7.14.00 Uhr Gottesdienst

Thema: Jesus gibt den Heiligen GeistDonnerstag 26.7.14.00 Uhr SeniorenkreisSonntag 29.7.19.30 Uhr Abendgottesdienst

Thema: Jesus-Licht der WeltFrauentreffWir treffen uns vierzehntägig dienstags um 9.00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück und zum Gespräch über Fragen des Glaubens und Lebens.Die nächsten Treffen sind am 10.7. und am 24.7.2018FrauengesprächskreisIn gemütlicher Atmosphäre sprechen wir über Themen die uns beschäftigen. Wir treffen uns donnerstags vierzehntägig, um 9.30 Uhr. Die nächsten Treffen sind am 12.7. und am 26.7. 2018.

EC-Jugendarbeit

Kinderstunde: dienstags 16.30 UhrJungschar für Mädchen: dienstags 16.30 UhrJungschar für Jungen: donnerstags 17.00 UhrTeenkreis: mittwochs 19.00 UhrEC-Jugendkreis: freitags 19.30 Uhr

BibelgesprächskreisEr findet dienstags um 20.00 Uhr statt. Der nächste Termin ist am 17.7. 2018. Wir sprechen über das Glaubensbekenntnis.

SMD-StudentenkreisJeden Dienstag um 19.30 Uhr treffen sich Schüler und Studen-ten der Triesdorfer Schulen zum Schüler- und Studentenbibel-kreis im Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft Weiden-bach. Es geht bei den Treffen um Themen des Glaubens und Lebens, es wird auch sonst vieles miteinander unternommen, wie Radtouren, Grillen, Volleyball, running dinner u.s.w.. http://smd-triesdorf.jimdo.com/

Kath. Pfarrei St. Jakobus Ornbau mit WeidenbachSonntagsgottesdiensteVorabendmesse: Samstag, 19. 00 Uhr, Pfarrkirche OrnbauPfarrgottesdienst: Sonntag, 10.00 Uhr, Pfarrkirche OrnbauVorabendmesse in Weidenbach:Samstag, 7. 7., 19.00 UhrSprechzeiten des Pfarrbüros, Tel. 388Dienstag ......................................................... 16.00 - 18.00 UhrMittwoch ........................................................... 9.00 - 11.00 UhrSprechstunde bei H. Pfarrer Dr. BörschleinDienstag ........................................................ 17.00 – 18.00 UhrBitte mit telefonischer Anmeldung, Tel. 388Öffnungszeiten der Bücherei (Nebengebäude der Schule)Dienstag ........................................................ 15.30 – 17.00 UhrMittwoch ........................................................ 17.00 – 18.00 UhrSonntag ......................................................... 10.30 – 11.30 UhrDankgottesdienst zum 60. Geburtstagvon Pfarrer Reinhard Paselam Donnerstag, 5. Juli 18 um 18.00 Uhr in ArbergDazu ergeht herzlich Einladung.Der Neupriester Michael Polster erteilt am Ende des Gottes-dienstes den Primizsegen.Krankenkommunion: Freitag, 6. 7. 18ab 9.00 Uhr in Ornbauab 11.00 Uhr in den AußenortenFamilienwallfahrt: Sonntag, 15. 7. 18 nach Arbergmit anschließender Gelegenheit zum Mittagessen.8.30 Uhr Beginn der Fußwallfahrt in der Pfarrkirche,ca. 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst in Arberg.Es werden Gegrilltes und Getränke zum Verkauf angeboten.

Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende für „Christo Vive e.V.“ der Schwester Karoline Mayer, einer gebürtigen Ornbaue-rin, die seit Jahrzehnten in Südamerika tätig ist.Anschließend laden wir zu Kaffee und Kuchen ins evangelische Gemeindehaus ein.MinigottesdienstAm 8. Juli um 11.00 Uhr laden wir alle „Kleinen“ aus der Gemeinde ganz herzlich zu unserem Minigottesdienst in unsere Kirche ein. Wir feiern die Taufe zwei kleiner Kinder und Tau-ferinnerung. Alle Kinder dürfen zur Erinnerung ihre Taufkerzen mitbringen. Thema des Minigottesdienstes: „Meine Taufe“.Präparanden-AnmeldungAm Mittwoch, den 11. Juli um 19.00 Uhr ist die Anmeldung zum Präparandenkurs und Elternabend der neuen Präparan-den im Evang. Gemeindehaus. Das betrifft Mädchen und Jun-gen, die im Schuljahr 2018/2019 in die 7. Klasse kommen. Bitte bringen Sie zur Anmeldung die Taufurkunde mit!Elternabend KonfirmandenAm Mittwoch, den 18. Juli um 19.00 Uhr findet der Eltern-abend für alle Konfirmandeneltern im Evang. Gemeindehaus statt. Sie bekommen hier alle Termine und organisatorischen Informationen für das Konfirmandenjahr.Kindergruppe „Kirchenmäuse“Die Kirchenmäuse machen Pause und treffen sich erst wieder nach den Sommerferien im September.Taufgottesdienste 2018Mögliche Tauftermine in Weidenbach oder Leidendorf:So., 5.8.; 23.9.; 28.10., 4.11. und 16.12. um 10.30 Uhr; (in den Hauptgottesdiensten um 9.00 Uhr nach Absprache)Termine zum Vormerken:23. August-6. September 2018: Sommerjugendfreizeit nach Ita-lien21. Oktober 2018: KirchenvorstandswahlBesuchsdienstFrau Pfarrerin Sippel besucht die Jubilare ab 70. Geburtstag alle 5 Jahre und ab dem 90. Geburtstag jedes Jahr.Der Besuchsdienst kommt ab dem 76. Geburtstag zwi-schen den runden und halbrunden Geburtstagen bis zum 89. Geburtstag.Frau Pfarrerin Sippel und das Team des Besuchsdienstes bit-ten die Gemeinde, bei Besuchswunsch in Krankheits- und besonderen Fällen im Pfarramt zu den bekannten Öffnungszei-ten (Tel. 09826 / 247) anzurufen.In unserem Gemeindebrief „Kirche im Blick“ veröffentlichen wir die Geburtstage aller Kirchenmitglieder, die 75, 80, 85, 90 und älter sind. Falls Sie eine solche Veröffentlichung nicht wün-schen, bitten wir Sie im Pfarramt (Tel. 247) Bescheid zu sagen.BürozeitenBürozeit von Frau Pfarrerin Sippel: Nach VereinbarungBürozeit von Diakonin Kathrin Regenhardt: Vakant wegen ElternzeitPfarrbüro: Dienstag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr (Tel. 247)Liebe Gemeinde,ich grüße Sie mit dem Monatsspruch für Juli:„Säet Gerechtigkeit und erntet nach dem Maße der Liebe! Pflü-get ein Neues, solange es Zeit ist, den Herrn zu suchen, bis er kommt und Gerechtigkeit über euch regnen lässt!“ (Hosea 10,12)Ihre Pfarrerin Simone Sippel

Landeskirchliche Gemeinschaft Weidenbach e.V.Dr.-Müller-Straße 28

Sonntag 8.7.10.30 Uhr Gottesdienst

Thema: Jesus sieht hin …Samstag 14.7.19.30 Uhr Abendgottesdienst

Thema: Jesus nimmt die Furcht…

P2 P2

Page 11: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 11 - Nr. 14/18

Frohes Treiben beim Kinderbibeltag

Foto: Kath. Pfarrei OrnbauZum Einstieg in den Kinderbibeltag spielten die Schüler/innen der 3. + 4. Klasse einige Szenen aus den Leben des hl. Paulus vor. Bei der Wanderung nach Obermühl wurde an vier Statio-nen mit einem abwechslungsreichen Programm auf das Motto „Mit Paulus auf Achse“ eingegangen.Den Abschluss bildete eine kleine Andacht mit dem Entzün-den des Johannisfeuers; dazu waren auch die Eltern eingela-den. Für alle Kinder war dieser gelungene Tag ein schönes und nachhaltiges Erlebnis. Wir danken ganz herzlich allen Müttern, die mitgeholfen haben den Tag vorzubereiten und durchzufüh-ren; ohne ihre Mithilfe wäre so ein Ereignis nicht möglich.

Obst- und Gartenbauverein Weidenbach und UmgebungKinder- und Jugendgruppe

Foto: Obst- und GartenbauvereinDie Ruine St. Salvator stand am 16.06.2018 auf dem Programm der wilden Löwenzähne. Um 14.00 Uhr traf man sich am Kin-dergarten um dann Fahrgemeinschaften zu bilden. Der Weg nach Rauenzell war schnell gefahren und dann machten wir uns auf den Weg. Überrascht über die Größe der ehemaligen Kirchenanlage lasen wir an der Tafel die Informationen, die lei-der nicht unbedingt mit den Recherchen im Internet überein-stimmten. Nach der Besichtigung ging es weiter am Bibelweg bis zum „Zauberwald“. Dies ist ein vom Kindergarten Burgober-bach genutztes Waldstück, indem man sich gut aufhalten und allerlei spielen kann. Leider wurden wir von zahlreichen Stech-mücken entdeckt, so dass der Aufenthalt etwas getrübt war. Im Anschluss an unseren Ausflug machten wir uns wieder an die Arbeit um unser Baumhaus zu vollenden.

Schweinesteak mit Kartoffelsalat, 2 Bratwürste mit Kartoffelsa-lat, Schweinesteak in der Semmel, Bratwurst in der Semmel, Käsesemmel, Kaffee und Kuchen.Für das Essen ist eine Anmeldung erforderlich.Dazu liegen Listen in der Kirche auf oder gleich bei Sonja Friedl, Tel. 9800, anmelden (bis spätestens 10.7.18). Schulkin-der und Kindergartenkinder bekommen Anmeldungszettel aus-geteilt.Dazu laden wir die ganze Pfarrgemeinde „Jung und Alt“herzlich ein, vor allem unsere Familien mit Kindern.Seniorennachmittag: Donnerstag, 12. 7. 18ab 14.00 Uhr Sommerfest im Dämmla„Es geht nichts über die Gemütlichkeit!“Mit fränkischen Texten und Liedern erfreuen unsDeocar Bösendörfer und Roland Walter aus Herrieden.Unser bewährter Musiker, Anton Nachtrab, trägt Unterhaltungs-musik bei.Mit Kaffee und Kuchen, Einzwickten und Getränken ist für das leibliche Wohl gesorgt.Dazu laden wir alle Interessierten herzlich ein.Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Pfarrheim statt.Nächster Taufsonntag: 7.10.2018Ministranteneinführung und Verabschiedung

Foto: Kath. Pfarrei OrnbauBeim Sonntagsgottesdienst wurden die vier neuen Ministranten Eiden Valentin, Ludwig Ma, Lea Mitzler und Noah Weißmann der Pfarrgemeinde vorgestellt und feierlich in die Ministranten-schar aufgenommen. Wir wünschen ihnen viel Freude und Got-tes Segen bei ihrem wertvollen Dienst am Altar.Weiter wurden Martin Butz und Benedikt Halt nach jeweils 9 Jahren und Lukas Halt mit 8 Jahren aus dem Dienst verab-schiedet. Wir danken den drei jungen Herren ganz herzlich für ihre aktive Zeit in der Kirche und wünschen ihnen alles Gute und Gottes begleitenden Segen auf ihrem weiteren Lebens-weg.Zitherkonzert in der kath. Kirche in WeidenbachSamstag, 7. Juli 18 um 14.00 UhrEs wirken mit: Akkordzithergruppe aus Stadtsteinach,Kinderchor „Weidenbacher Spatzen“ und dieAkkordzithergruppe WeidenbachDazu lädt die Zithergruppe Weidenbach ein.Jakobi-Kirchweih, Sonntag, 22.7.18,9.30 Uhr FestgottesdienstMusikalische Gestaltung: Kirchenchor und OrgelDazu laden wir herzlich ein.„Hitzerplootz“- Verkauf durch die JugendBei der Jakobi-Kirchweih am Sonntag, 22. 7. ab 16.00 Uhr: Unsere Jugendlichen verkaufen am Kirchplatz ihre selbstgeba-ckenen Hitzerplootz. Probieren Sie, der Plootz schmeckt echt lecker!Der Erlös ist für die Jugendarbeit.Frauenbund lädt zu Kaffee und Kuchen einAm Nachmittag ab 13.00 Uhr verwöhnen Sie die Frauen des Frauenbundes mit Kaffee und Kuchen.

P2 P2

Page 12: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 12 - Nr. 14/18

Gaukönigin 2018

Foto: Schützenverein OrnbauAm 17.6.2018, wurde Miriam Weiskopf zur Gaukönigin des Schützengau Hesselberg, im Rahmen des Gauschützenfestes in Haslach gekürt.1002 Starter traten an die Schießstände. Miriam Weiskopf erzielte mit einem 60,8 Teiler den besten Schuss bei den Damen und konnte sich somit die Königswürde abholen. Die Starter des Schützenverein Ornbau erreichten viele vordere Platzierungen. Auch in der Mestbeteiligung wurde der 4. Platz erreicht. In der Jugendwertung reichte es mit 19 Teilnehmern sogar zum 2. Platz. Nach der Proklamation von Miriam Weis-kopf wurde unsere neue Gaudamenkönigin noch gebührend bis spät in die Nacht auf dem Anwesen ihrer Eltern gefeiert.

Soldaten- und Reservistenkameradschaft OrnbauTerminhinweis der Reservistenkameradschaft:Am 13. Juli 2018, 18 Uhr Radtour um den Altmühlsee mit FamilieTreffpunkt: Vereinshalle

Kath. Frauenbund OrnbauSpendenübergabe

Bei der Bildübergabe von links Brigitte Rank (stellv. Vorsit-zende), Manfred Riedmüller (Kirchenpfleger) Marcella Zeiner (Vorsitzende), Foto: Kath. Frauenbund Ornbau

Dies gelang bis auf wenige Kleinigkeiten. Unserem geplanten Übernachtungsfest steht nun nichts mehr im Wege.Wir treffen uns wieder am 13. Juli 2018 (! Freitag) um 14.00 Uhr an der Schule (Kriegerdenkmal) zu einer Schnitzeljagd.Sabine Hoch

Landfrauengruppen Weidenbach und LeidendorfEinladung zur RadtourWir machen eine Radtour am Mittwoch, 18.07.2018. Abfahrt ist für alle um 18.30 Uhr in Leidendorf am Infozentrum, für die Weidenbacher um 18.20 Uhr bei Knäulein Maria. Eine Einkehr findet statt. Alle Frauen sind herzlich eingeladen und wir bitten um rege Teilnahme.Eure Ortsbäuerinnen

Verein der Freunde Triesdorf und Umgebung3. Chorserenade des Chores der städtischen Musikschule AnsbachAuf Einladung des Vereins der Freunde Triesdorf und Umge-bung findet die 3. Chorserenade des Chores der städtischen Musikschule Ansbach „die stimmen“ am Mittwoch, 18. Juli 2018 um 19:00 im Barockgarten zu Triesdorf statt.In einem bunten Reigen werden internationale Lieder zum Thema Blumen (Flieder, Rosen, Amaryllis, Salbei, Linde, Kaktus u.a.) besungen. Der Eintritt ist frei! Bei sehr ungünstigen Witte-rungsverhältnissen (Starkregen) entfällt die Veranstaltung.Bitte bringen Sie Decken und andere Sitzgelegenheiten mit da im Barockgarten nur begrenzt Bänke vorhanden sind.

Schützenverein OrnbauRelegationswettkampf am 03.06.2018Beim Relegationswettkampf am 03.06.2018 im Schützenhaus Veitsbronn, konnte sich die 1. Luftgewehrmannschaft des Schützenvereins Ornbau unter 11 angetretenen Mannschaften, mit dem 5. Platz zum ersten Mal in der Geschichte des Schüt-zenvereins Ornbau, für die Bezirksliga 2 qualifizieren.Im 1. Durchgang wurden von Ina Weiskopf, Katrin Weiskopf, Steffen Weiskopf und Jenny Zanon 1488 Ringe erreicht. In der selbigen Besetzung konnte sich das junge Team am Nachmit-tag noch auf 1492 Ringe steigern.

Auf dem Bild sind knienend - von links - Ina Weiskopf und Jenny Zanon zu sehen. Stehend von links: Steffen Weiskopf, Katrin Weis-kopf und Christian Rank. Letzterer konnte am Aufstiegswettkampf krankheitsbedingt nicht teilnehmen, wurde aber von Steffen Weis-kopf hervorragend vertreten. Foto: Schützenverein Ornbau

P1 P1

Page 13: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 13 - Nr. 14/18

Der Ornbauer katholische Frauenbund kann auf ein erfolgrei-ches Jahr zurückblicken. Mit vielen seiner gesellschaftspoli-tischen Aktivitäten im Sinne der Bundesorganisation wurden finanzielle Mittel erarbeitet. So ist die regelmäßige Altpapier-aktion ein voller Erfolg. Die Präsenz auf dem Brückenfest, der Kirchweih und dem Adventsmarkt brachte ideellen und wirt-schaftlichen Erfolg. Dieser kommt jetzt der kirchlichen Entwicklung in Ornbau zugute. So konnte im Rahmen der letzten Zusammenkunft dem Kirchenpfleger der katholischen Kirche St. Jakobus in Ornbau eine Spende von 2.500 Euro überreicht werden. Der Betrag ist sehr willkommen. Im nächsten Jahr wird die Stadt den öffentlichen Platz um die Kirche ausbauen. Mit diesem Geld wird der sachlich orien-tierte Tiefbau um die Kirche mit spirituell-religiösen Elementen ergänzt. Manfred Riedmüller als Vertreter der Kirche zeigte sich dankbar für die Arbeit des Frauenbundes. Durch die regelmä-ßige Unterstützung gelingt es den würdigen Rahmen der Kir-che zu verbessern.

Fahrt zum BrauereifestLandwehr-Bräu (Kirchweihbubentreffen) am 04.08.2018Die Maibaumfreunde Ornbau organisieren wieder eine Fahrt zum Brauereifest Landwehr-Bräu (Kirchweihbubentreffen) nach Reichelshofen. Hierzu laden wir jeden ein, der gerne feiert und auch mal ein Bier trinkt.Abfahrt ist um 18.00 Uhr an der RaiBa OrnbauAuf dem Programm steht:

19.00 Uhr Begrüßung und Bieranstichmit LANDWEHR-BRÄU-Bierkönigin Nicole I.

19.30 Uhr Vorstellung der Kirchweihburschengruppenab 21.00 Uhr Unterhaltungsmusik für Jung und Alt - mit der

Colmberger Band Zefix im Brauereigarten24.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Im Unkostenbeitrag von 10,- € ist die Busfahrt und mind. eine Biermarke enthalten.Mitglieder der Ornbauer-Maibaumfreunde zahlen die Hälfte!Anmeldung bei Manuel Göttler – 0175 / 526 963 1od. per E-Mail: [email protected]

Surf- und Segelclub Arberg AltmühlseeDer Surf- und Segelclub Arberg Altmühlssee lädt ein zumKanapee am SeeSamstag, 14. Juli 2018 ab 18 Uhram Seglerheim Wald.Livemusik EKS - Grillspezialitäten - Krustenbraten - CocktailsEintritt frei!

Termine in und um GunzenhausenFreitag, 06.07.2018 bis Sonntag, 08.07.2018

Bürgerfest, Marktplatz GunzenhausenSamstag, 07.07.2018/Sonntag, 08.07.2018

Ganztägig, Makrelenregatta des Surf- und Segel-clubs Wald, Seezentrum Wald

Donnerstag, 12.07.201810.00 Uhr Römerführung in der Stadt, Tourist-Information,

Stadt GunzenhausenSamstag, 14.07.201819.00 Uhr Kanapee am See, Seezentrum WaldSamstag, 28.07.201819.00 Uhr See in Flammen, Seezentrum Schlungenhof, See-

straße

Öffnungszeiten der Verwaltungsgemeinschaft TriesdorfMontag 8.00 Uhr - 12.00 UhrDienstag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr 14.00 Uhr - 16.30 UhrMittwoch 8.00 Uhr - 12.00 UhrDonnerstag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr 14.00 Uhr - 18.00 UhrFreitag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Kontakt:Telefon-Nr.: 09826/ 6220-0E-Mail: [email protected]: www.weidenbach-triesdorf.de

ImpressumMitteilungsblatt Triesdorf

Amtliches Bekanntmachungsorgan für die Verwaltungsgemeinschaft und die Mitgliedsgemeinden Stadt Ornbau und Markt WeidenbachDas Mitteilungsblatt Triesdorf erscheint 14-täglich jeweils freitags in den unge-raden Wochen und wird kostenlos an alle erreichbaren Haushalte des Verbrei-tungsgebietes verteilt.– Herausgeber, Druck und Verlag: LINUS WITTICH Medien KG, Peter-Henlein-Straße 1, 91301 Forchheim, Telefon 09191/7232-0– Verantwortlich für den amtlichen Teil: der Verwaltungsgemeinschaft Triesdorf der Gemeinschaftsvorsitzende

der VG Triesdorf Heinz Baum, Triesdorfer Straße 8, 91746 Weidenbach der Stadt Ornbau der 1. Bürgermeister Heinz Baum, Vorstadt 1, 91737 Ornbau des Marktes Weidenbach der 1. Bürgermeister Gerhard Siegler, Triesdorfer Straße 8, 91746 Weidenbach für den sonstigen redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil:

Peter Menne in LINUS WITTICH Medien KG.– Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch den Verlag zum Preis von D 0,40 zzgl.

Versandkostenanteil.

Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z. Z. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelie-ferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprü-che, insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

P1 P1

Page 14: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 14 - Nr. 14/18 KW 27

TraueranzeigenIn dankbarer Erinnerung

Danke

Herzlichen Dank

sagen wir allen, die mit uns Abschied nahmen von unserem lieben Mann, Vater, Schwiegervater und Bruder.

Danke für die Anteilnahme auf so vielfältige Weise und die Begleitung auf seinem letzten Weg.

In stiller Trauer

Familie Lechner

Ornbau, im Juni 2018

JohannLechner

Ihre Gebietsverkaufsleiterin vor Ort

Claudia KernMobil: 0177 9159865

[email protected]

Wir sind für Sie da...

Ihr Verkaufsinnendienst

Tanja NeudeckerTel.: 09191 723264

Fax. 09191 [email protected]

www.wittich.de

Anzeigenwerbung | Beilagenverteilung | Drucksachen

http://home.mobile.de/AUTOSERVICELECHNERGMBH

NEUeingetroffen:

Opel Adam White LinkEZ 04/2014, 9.990 km, Benzin, 74 kW (101 PS), Schaltgetriebe, Unfallfrei, Verbrauch ≈ 5,5 l/7,3 l/4,4l/100km (komb./innerorts/außerorts), CO2-Emissionen ≈ 130 g/km (komb.), Euro 5, Umwelt 4, 3-türig, Klimaautomatik, Tempomat, Einparkhilfe, weiß 10.800 €Nissan Qashqai VisiaEZ 03/2018, 15 km, Benzin, 85 kW (116 PS), Schaltgetriebe, Verbrauch ≈ 5,6 l/6,6 l/5,1l/100km (komb./innerorts/außerorts), CO2-Emissionen ≈ 129 g/km (komb.), Umwelt 4, Klima, Tempomat, Start/Stopp-Autom., braun 17.890 €Nissan Qashqai B 1.6 DIG-T 6MT 4x2 N-ConnectaEZ 03/2018, 15 km, Benzin, 120kW (163PS), Schaltgetriebe, Verbrauch ≈ 5,8 l/7,4 l/4,8l/100km (komb./innerorts/außerorts), CO2-Emissionen ≈ 134g/km (komb.), Umwelt 4, Klimaautomatik, Tempomat, Sitzheizung, silber metallic 23.490 €Skoda Rapid Spaceback AmbitionEZ 12/2013, 38.400 km, Benzin, 63kW (86PS), Schaltgetriebe, unfallfrei, Verbrauch ≈ 5,1 l/6,5 l/4,4l/100km (komb./innerorts/außerorts), CO2-Emissionen ≈ 121g/km (komb.), Umwelt 4, LM-Felgen, Klimaautomatik, Tempomat, schwarz metallic 10.450 €Nissan Micra 0.9 IG-T N-ConnectaEZ 07/2017, 20 km, Benzin, 66kW (90PS), Schaltgetriebe,Verbrauch ≈ 4,8 l/6,5 l/3,7l/100km (komb./innerorts/außerorts),CO2-Emissionen ≈ 107g/km (komb.), Euro 6, Umwelt 4, LM-Felgen, Klimaautomatik, Tempomat, Navi, Bluetooth, silber metallic 14.780 €Angebot freibleibend, Irrtümer vorbehalten

P2 P2

Page 15: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit

VG Triesdorf - 15 - Nr. 14/18 KW 27

P2 P2

Page 16: Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 Dorffest · 2018-07-06 · Jahrgang 38 Freitag, den 6. Juli 2018 Nummer 14 am Sonntag, den 15.Juli 2018 Ab 11 Uhr Mittagstisch mit