Welt Dynamism Us

  • View
    217

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Welt Dynamism Us

  • 7/25/2019 Welt Dynamism Us

    1/24

    Weltdynamismus

    Streifzge

    durch

    technisches Neuland

    an Hand

    von biologischen Symbolen.

    Herausgegeben von

    der

    Reichsarbeitsgemeinschaft

    "Das kommende

    Deutsch land"

    *

    1930

    OTTO WILHELM BARTH VERLAG

    BERLIN W 57

    http://www.menschenkunde.com/index,html

    http://www.menschenkunde.com/index,htmlhttp://www.menschenkunde.com/index,html
  • 7/25/2019 Welt Dynamism Us

    2/24

    onen sind auf- und abgestiegen im Zeitenlaufe der Ewigkeit undhaben ihre materiellen Manifestationen gefunden. Ehe der Menschwar, war das GESETZ. Und dieses Gesetz war die Liebe, jeneLiebe aber, weiche aus der Einheit zur Vielheit wurde, indem siesich manifestierte und trennte um der Vereinigung willen. Das ist

    der groe kosmische Zeitlauf, jene kosmische Liebe, die Urenergie,das Urprinzip, Atma, Gott oder wie Du es sonst nennen willst, istgut und bse in einem.

    Aus dem Schosse der Mutter-Gigantin entschleudert, wurde unsereWeit geboren als eines von vielen kosmischen Kindern. Und auchber dieser, unserer Welt steht das Gesetz der Liebe.

    Von dieser Welt ist unsere Erde ein Funke, geordnet im Mittelpunktdes goldenen Schnittes in der Planetenkette, und darum von be-sonderen kosmischer Bedeutung. In allen Entwicklungsphasen die-ser Erde war und ist das eine und gleiche Gesetz, das Gesetz derLiebe.

    Und auf dieser Erde wurde der Mensch. Wie tief verankert stehenwir im kosmischen Geschehen. Denn alle vorgenannten Entwick-lungsphasen sind als Reflexe in dem Funken oder Fohat, dem Gottin uns, verankert, welcher die einzige und absolute Wahrheit ist.Diese Wahrheit in uns zu finden und zu erkennen ist einziges Zielaller kosmischen und menschlichen Evolution. Diese Liebe, dieseWahrheit, ist der Wille, der Urwille, -

    D I E V R I L K R A F T D E R A L T E N .

    Dieser Wille, mein Bruder, ist in Dir als Mensch manifestiert. Man-ches Zeitalter hat es gegeben, in dem die Menschen nicht verstan-den haben, dass Liebe gleich Wille ist. Nun wirst Du verstehen,warum Liebe das Gesetz ist und Liebe unter Willen.

    Diese Liebe, gereinigt vom Zweck, ist weder gut noch bse. Und siedarf niemals verwechselt werden mit den Begriff, der die menschli-chen Gefhle ausdrckt.

    FRATER JOHANNES

    1929

  • 7/25/2019 Welt Dynamism Us

    3/24

    Vorwort / Zur Beachtung!

    Nachstehende Ausfhrungen stellen den Versuch dar, tech-nisch nicht geschulte Interessenten in die Probleme der an-

    brechenden dynamischen Technik gemeinverstndlich einzu-fhren.

    Die Raumkraft-Disziplinen sind vollkommen neu und kn-nen in diesem knappen Rahmen schultechnisch nicht einge-hend erlutert werden!

    Technischen und wissenschaftlichen Kreisen stehen wir je-doch gern zwecks tiefschrfenderen Aufklrungen zur Verf-gung.

    Hier sei noch darauf verwiesen, da zur weiteren Informati-on eine ergnzende Broschre unter dem Titel:

    V R I L , die kosmische Urkraft:

    Wiedergeburt von Atlantis

    erschienen ist.

    Auerdem sei auf das grundlegende neuphilosophische WerkL o g o s u n d B i o s von Fritz Klein hingedeutet, dasebenfalls durch den Verlag dieser Broschre bezogen werden

    kann.Reichsarbeitsgemeinschaft Das kommende Deutschland

    Berlin, 1930.

    http://www.principality-of-sealand.net/
  • 7/25/2019 Welt Dynamism Us

    4/24

    SYMBOLE DER ZEIT

    Ein Kapitel ber Schlieen und Schieen.

    Seitdem Berthold Schwan das Schiepulver erfunden hat,steht die anschlieende Kulturepoche offensichtlich unterdem Symbol der Zerstrung. Die mehr als beklagenswer-ten Zustnde der Gegenwart stellen vielleicht den Gipfel-punkt unserer Vorbehauptung dar. berall sehen wir Nieder-gang, Auflsung und Destruktion unserer wirtschaftlichen,sozialen und wissenschaftlichen Gemeinschaftsstrukturen.Verwesungsgeruch entsteigt atemberaubend den Grftendes Verfalls und legt sich lhmend und beklemmend auf dieGemter der Menschheit. Wir sind so ungeheuer stolz auf dieErrungenschaften unserer Technik und feiert gerade hier der

    bse Geist der Zerstrung seine hchsten Triumphe. Wasntzt uns die khnste Bestrebung des Menschengeistes,wenn sie restlos darauf ausgeht, alle Errungenschaften vor-erst immer nur dahin zu prfen, ob und wie sie mglichstlukrativ, kriegstechnisch verwendbar sind!

    Der Mensch wird zum Sklaven der Maschine erniedrigt! Nichtallzulange mehr drfte es whren, und Moloch Maschinefrit die ihn bedienenden Menschenmassen. Amerika stehthier, wie immer, wo es sich darum handelt, sogenannte

    Kulturrekorde zu schlagen, an der Spitze. Der Taylorismusmacht den Arbeiter zum stumpfen Arbeitstier, das hirn- undgedankenlos lediglich mechanische Handgriffe zu absolvierenhat. Hieraus wird bereits deutlich ersichtlich, wie sich diegefhllose und alle Denkregungen zerstampfende Apparaturzum Herrn ber den Menschengeist aufschwingt. Der ver-flossene Weltkrieg hat uns in seinen grauenvollen Realittenpraktisch bewiesen, wohin unsere Maschinen- und Chemo-technik eigentlich marschiert. ber kommende Dinge sollhier nicht gesprochen werden, diesbezglich kann sich der

    etwaige Interessent in jeder Zeitung informieren.

    4

  • 7/25/2019 Welt Dynamism Us

    5/24

    Gas- und Bazillenkrieg werden uns jedenfalls anschaulichgeschildert und der Teufel in schrecklicher Deutlichkeit schonheute an die Wand gemalt. Familie, Verwandtschaftsstruktu-ren und Staat verfallen zusehends, berall werden die Ban-den gelockert, Auflsung angebahnt. Immer neue Spreng-mittel befinden sich im Anmarsche, jede Erfindung wird so-fort auf ihre Kriegsverwendbarkeit hin untersucht, Phosgenund andere grauenerregende Giftgase stehen uns bei einemneuen Kriege in Aussicht kurzum, es ist eine Lust zu leben!

    Die Atomphysik hat ebenfalls, vorderhand Gott sei Dank erstspekulativ, neue Wege zur Energiegewinnung angebahntund man trgt sich allen Ernstes mit dem Gedanken, atoma-

    re Energien durch Aufsprengung der Atomgefge freizule-gen. Auch hier wird wiederum nach dem alten Rezept vorge-gangen, und man will danach die Elemente zertrmmern.Den Effekt versucht man durch Aufladung magnetischerFelder vermittelst ungeheurer elektrischer Energien zu erzie-len. Das Schluresultat, falls man berhaupt zu einem sol-chen gelangen sollte, drfte wenig erfreulich sein. Auch hierkann es nur zu ungeheueren Sprengwirkungen kommen unddiese Gefahr wird bereits allen Ernstes von verantwortungs-

    bewuten Menschen gegen die Atomzertrmmerung ins Feldgefhrt.

    Blicken wir im universellen Haushalte der Natur umher, somssen wir zugeben, da diese mit unvorstellbaren vital-energetischen Spannungen arbeitet, ohne den Aufbruch derstofflichen Kraftballungen vorzunehmen! Sie erreicht jedenEnergieeffekt durch Sc h l i e e n zweier verschiedengeladener Potentiale und stellt uns das Geheimnis nur Auf-bau wollenden Lebern in flammenden Lettern vor Augen!

    Wenn radioaktive Substanzen, wie Uran, Thorium und der-gleichen sich nach auen energetisch entbinden (entstoffli-chen), so spricht der Physiker bezeichnenderweise von Al-terserscheinungen der Materie, die notwendig zu einemendgltigen Stofftod fuhren mssen. Dennoch will manAtome zertrmmern, also auf knstliche Weise gerade dasanbahnen, was man sonst als Sterbeproze ablehnt. Auf-bau verlangt stets Leben! Hier befinden wir uns mitten inden Widersprchen unserer Notzeit. Der Tod riecht dochunseren unentwegten Materialisten wie der Teufel nachSchwefel, in die vierte Dimension das Land der Geister

    5

  • 7/25/2019 Welt Dynamism Us

    6/24

    sehnen sich nur wenige unseres glorreichen Menschenge-schlechtes. Es wurde bereits gesagt, da die Allnatur ihreAufbauarbeit durch stetige Energie-S c h l u -Effekte erzielt,normalerweise demnach keineswegs Kraftstoff (physischeMaterie) gewaltsam zerschlgt.

    Die Gegenwartstechnik wird sich bemigt fhlen, sobaldwie mglich im Sinne aufbauender Naturgesetzlichkeit zuarbeiten, wenn sie nicht eine Kulturkatastrophe herbeifhrenwill. Gegen den Strom lt sich schwer schwimmen, gegendie Naturgesetze jedoch wird der Menschengeist stets nutz-los ankmpfen. Entweder wir treiben im Stromflusse derAufbau wollenden Natur oder aber die Lebenssphinx

    schreitet mit gleichgltigem Lcheln ber unsere Leichenhinweg!

    Sc h l i e e n mu die Devise kommender Generationenwerden! Eine ganz neue Technik pocht an die Pforten unse-rer Zeit. Wir werden uns biotechnisch umorientieren ms-sen, damit wir zur wirklichen Naturbeherrschung gelangenknnen. Schlieen ist das Grundprinzip jedes chemoelek-trischen Elementes! Auch hier wird Kraft im Spannungsaus-gleich von zwei verschieden geladenen (atomgespannten)

    stofflichen Potentialen frei. Das Dynamo arbeitet nach hnli-chem Prinzip; die kommende rein dynamische Technik wirduns letzte Vollendung naturgesetzlich orientierter Energieer-zeugung erbringen, indem sie das PotentialgeflleAetherspannung des Weltraumes Erde quasi zumeinheitlichen Element schliet.

    Als Schlieungs f e l d funktioniert unsere Erdatmosphre(das magnetostatische Kraftfeld der Erde), in welcher einknstlicher Blitz den Stromschlu ermglicht. Vergegen-

    wrtigen wir uns einen Kugelblitz, welchen wir als ein mitkondensierter Elektrizitt aufgeladenes Elektron anspre-chen knnen, dann haben wir eine ungeheure vitalelektri-sche Spannung vor Augen. Eine solche Spannung wird inden dynamischen Kugelzellen, die als Vakuum eingerichtetsind, durch Einbau eines chemo-vitalen Schlieungsleiterserzielt.

    Hier sei nurmehr angedeutet, da die dynamische Technikkeine mechanisch arbeitenden Maschinen konstruiert, son-

    dern biochemisch funktionierende, mit permanenter

    6

  • 7/25/2019 Welt Dynamism Us

    7/24

    (akkumulierter) Elektrizitt geladene, kugelfrmige Elemen-te baut, welche durch die magnetostatische Atmosphrehindurch von einer Sendestelle aus mit spezifischem M