Social Media & Finanzkommunikation

  • View
    2.911

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Die Prsentation "IR Quo vadis?" wirft einen Blick auf die Folgen von Social Media & Co auf die Finanzmarktkommunikation.

Transcript

  • 1. ....................................................................................................... IR Quo Vadis? Die Folgen von Social Media & Co. fr die Zukunft der Finanzkommunikation DIRK Konferenz 2011 7. Juni 2011, Frankfurt....................................................................................................... NetFederation GmbH BASF SE Thorsten Greiten Andrea Wentscher
  • 2. ....................................................................................................... Geschftsfhrung IR Manager Managing Partner Retail Investors Thorsten Greiten Andrea Wentscher....................................................................................................... NetFederation GmbH BASF SE Srther Hauptstrae 180 B Investor Relations 50999 Kln 67056 Ludwigshafen Fon: (+49) (0) 2236 / 3936-6 Fon: (+49) (0) 621 / 60-48230 E-Mail: thorsten.greiten@net-federation.de E-Mail: andrea.wentscher@basf.com Twitter: NetFed Twitter: BASF_IR
  • 3. AGENDA Web 1.0/2.0 Ein Rckblick Die Bedeutung aktueller Trends Auswirkungen auf die IR Praxis Was bleibt? Fazit und Ausblick
  • 4. ....................................................................................................... Rckblick....................................................................................................... NetFederation GmbH BASF SE Thorsten Greiten Andrea Wentscher
  • 5. Rckblick: Web 1.0 & 2.0 Die Sitzordnung des Publikums Web 1.0 Web 2.0 ndert sich Sender und Empfnger tauschen sich ffentlich aus. Audience Community Inhalte werden an dezentral verteilten Stellen digital generiert. Broadcast ConversationTraditional Media Social Media Firework Display Campfire Conversation Quelle: Duane Hallock http://duanehallock.com/2010/02/17/w hat-is-2-0-a-new-era-defined/
  • 6. Social Media Events in den letzten 12 Monaten Mai 2010 DIRK Konferenz 2010 2009 Einlesen und erste Gehversuche Juni 2010 Brunswick Roundtable Sept. 2010 Webinar Q4 Websystems 2010 Online Experten und Agenturen Okt. 2010 Mitgliederversammlung DIRK treiben das Thema voran, der Hype Nov. 2010 Netfed IR Lounge wird zum Standard Jan 2011 DIRK Social Media Workshop 2011 Feb 2011 Webinar IR Magazine Mehr und mehr IROs nehmen sich des Themas an, Institutionelle Mrz 2011 DAI Seminar Investoren sind auf zentralen Mai 2011 Uni Mainz: Seminar zu Online IR Plattformen prsent Juni 2011 DIRK Konferenz 2011
  • 7. ....................................................................................................... Aktuelle Trends, die Investor Relations beeinflussen....................................................................................................... NetFederation GmbH BASF SE Thorsten Greiten Andrea Wentscher
  • 8. Megatrends Globalisierung (Zivilisationsformen, Technologie, konomie, Wertesysteme etc.) Megatrends sind die grorumigen, langfristigen Diversity Treiber des Wandels. (Feminisierung, emanzipative Gesellschaft) Individualisierung Downaging Gesundheit (Fitness, Mindness und Selfness) New Work (Wissensarbeit, kooperativer Individualismus) Connectivity Quelle: (Mobilitt, kollektive Intelligenz) www.horx.com
  • 9. Aktuelle Trends in Investor Relations Weiterhin hoher Aufwand fr die Pflege von Investorenbeziehungen Vernderte Qualitt von Aktienanalysen Fremdkapital-IR auf dem Vormarsch Nachhaltigkeit gewinnt an Bedeutung Reputation und Vertrauen neu aufbauen Kommunikationskanle im Wandel Quelle: Nach der Krise - Aktuelle Trends in der Kapitalmarktkommunikation Gundolf Moritz, Brunswick Group DAI-Seminar, Mrz 2011
  • 10. Trends im WebScreening:Bildschirme sind berall und irgendwie wird alles zu einemBildschirm.Interacting:Die Bedienung von digitalen Gerten mit den Fingern wird einerInteraktion durch Gesten, Spracheingabe und Kamerasweichen. Das Web und seine Tools knnen uns beobachten -wenn wir das zulassen.Sharing:Das Aufzeichnen und Teilen so persnlicher Dinge wieAufenthaltsort, Krpergewicht, Verdienst, aktueller Gemtslageetc. passiert in Echtzeit garniert durch Bilder und Videos (!) wird Quelle: Kevin Kelly, Mitbegrndereinen Groteil unserer sozialen Kontakte ausmachen. des "Wired Magazin, www.venturebeat.com Auszug Keynote Web2.0 Expo 2011, San Francisco verffentlicht am 30.03.2011 W+V Magazin
  • 11. Trends im WebFlowing:Nahezu jedes Gert erzeugt bereits heute Datenstrme: DasHandy, die Armbanduhr, der Web-Videoservice und vieles mehr.Was von diesen Datenstrmen nicht echtzeitfhig sein wird,wird keinen Wert besitzen.Accessing:Der Besitz von Gtern/Informationen wird zunehmendirrelevant. Allein die Verfgbarkeit dieser Dinge zu jeder Zeit anjedem Ort wird knftig den Wert darstellen. ("From Ownership toAccess")Generating:Das Internet ist die weltgrte Kopiermaschine dies gilt auch Quelle: Kevin Kelly, Mitbegrnderin USA und nicht erst seit zu Guttenberg. So wird der knftige des "Wired Magazin,Wert von Inhalten dadurch bestimmt, dass sie nicht kopierbar www.venturebeat.com Auszug Keynote Web2.0 Expo 2011,sind und dass sie sofort verfgbar sein mssen. San Francisco verffentlicht am 30.03.2011 W+V Magazin
  • 12. ........................................................................................