Soziale Netzwerke / Web 2.0 für Kommunen und Kommunalpolitik

  • Published on
    04-Nov-2014

  • View
    4

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Brgermeister-Lehrgang im Freiherr vom Stein-Institut, Kirchheim bei Bad Hersfeld,Hessischer Stdte- und Gemeindebund (hsgb)

Transcript

<ul><li> 1. #kirchheim #hsgb #lehrgang Soziale Netzwerke / Web 2.0 frKommunen und KommunalpolitikTom Noeding</li></ul> <p> 2. Das GEP im Frankfurter Nordwesten 3. Steckbrief evangelisch.de Grndungsjahr: 2009 Unternehmenssitz: Frankfurt am Main Grnder: Gemeinschaftswerk der Evangelischen PublizistikgGmbH im Auftrag der EKD 3,8 Stellen (Redaktion) + ca. 30 freie Autoren Community: 6.083 Mitglieder Twitter: 2.562 Follower (190 Listen) Facebook: 988 (Gefllt mir) 4. Wo wrde Luther heute seine Thesen anschlagen? 5. Kirche 2.0Wie knnte das aussehen? 6. Bunter Blumenstrau an Mglichkeiten 7. Das Internet ist bse 8. Hacker, Botnetze, Cyberkrieg 9. Renaissance des Enthllungsjournalismus Bradley Manning (Whistleblower) 10. Plagiatsaffren: Kollaborative Wiki-Recherche 11. Urngste werden bedient 12. Staatstrojaner Vertrauen im KellerOriginal Codeschnipsel des sog. Staatstrojaners 13. Klarmachen zum ndern! Piraten fordern neues Betriebssystem fr Deutschland 14. Weltweite Proteste werden online koordiniert 15. Fast zwei Milliarden Menschen sind heute online 16. Zugangs-Boom (1998 2003) Der erste Internet- Boom basierte auf der Faszination, Zugang zu Infos zu haben. 17. Beteiligungs-Boom (2004 heute) Der durch Social Media befeuerte Mitmach-Boom addiert zur Dichte der Vernetzung die Spontanaktivitt. 18. Idee und Hintergrund Im Jahr 2004 prgten Tim OReilly und Dale Dougherty den Begriff Web 2.0 Das Internet hatte sich verndert und auch das NutzerverhaltenAuf einer Konferenz sollten dieneuen Trends diskutiert werdenDaraufhin fand im Herbst 2004 dieerste "Web 2.0 Conference" statt 19. Digitale Kluft Es gibt sie noch! 20. Glaubwrdigkeit wird zur wichtigsten Whrung Einzelnen Menschen wird im Netz heute eher vertraut als den klassischen Medien und deren Botschaften 21. Was ist am Web 2.0 sozial?Social Media (= Gesellschaftliche Medien) ist einSchlagwort, unter dem Soziale Netzwerke undNetzgemeinschaften verstanden werden, die alsPlattformen zum gegenseitigen Austausch vonMeinungen, Eindrcken und Erfahrungen dienen. 22. Mit Vollgas ins mobile Zeitalter 23. Mobiles Internet fr Jedermann Lidl verkauft Smartphone mit Android fr 99 Euro 24. Echtzeit-Sharing mit Foto-Apps Instagram Color EyeEm 25. Melde-Apps 26. Smartphone-App nrw-Politik 2.0 27. Social Networks - Platzhirsche des Web 2.0 28. Google+ = Facebook fr Erwachsene? Sparks Persnlicher Newsfeed HuddleCircles Gruppenchat Kontakte, ifrs Handy n Gruppen eingeteiltInstant Upload Hangouts Handy-Fotos Gruppen-hochladenVideochatProfiles Persnliche Profilseite 29. Timeline 30. Timeline 31. Timeline 32. http://www.spiegel.tv/#/filme/generation-facebook-trailer/ 33. Business Netzwerke Eine Klasse fr sich 34. Das Netz ist Alltag der Alltag (auch) im Netz Mediennutzung heute:selbstbestimmterzeitsouvernerinteraktiverkollaborativerkreativer ... aber auch anflliger fr Missbrauch! 35. Social Media Chancen fr Kommunen 36. Kommunalpolitiker stehen Rede und Antwort 37. Nicht nur fr Grne, Linke und Piraten 38. Social Media DIY am Beispiel Obermutten/SchweizVideo http://youtu.be/QEjoA_695Fo 39. Obermutten wird von Facebook-Fans berannt 40. text Hamburg Events, Tickets Fotogalerien Verkehrsinfos Termine Videos Privatunterknfte 41. text Dresden Termine Galerien Imagevideo Infos, Links 42. text iFrame-Tabs Inhalte werden ber externe Datenbank eingespielt und dort aktualisiert 43. text Info-Tab LG Aschaffenburg hlt fehlendes Impressum bei geschftlichen Facebookseiten fr wettbewerbswidrig Link unter "Info" auf eigene Webseite nicht ausreichend 44. Facebook-Strategien im Vergleich Quelle: Musiol Munzinger Sasserath/Zucker, Trendreport 2010 45. Aktionsrad Communityaufbau Input Support Interaktion 46. Margot Kmann bloggt auf evangelisch.de 47. Prominente Meinungen im Chat 48. Das Themen-Dreieck AktualittQuelle: Dirk von GehlenLebensweltGesprchswert 49. Wie erfolgreich laufen Artikel und Themen? 50. Foto: Ben HeineInteraktion 51. Nutzer dauerhaft animieren und involvieren Sonderaktionen Exklusivangebote Gewinnspiele Umfragen Thema der Woche Wettbewerbe, Social Games 52. Einladung zum Beta-Test Mitglieder von evangelisch.de beim Beta-Testing im Herbst 2009 53. Einladung zum Erffnungsgottesdienst 54. Barcamp Kirche 2.0 in Frankfurt 55. Wer Menschen bewegen will, muss sie berhren 56. Politcamp 2011 in Bonn 57. #sbsm Camp Soziale Bewegungen und Social Media 58. #sbsm - Das Camp zum Buch 59. Wenn wir das Expertenwissenunserer Brger nutzen, knnenwir klgere Entscheidungenfllen, die dann auch in derBevlkerung besser akzeptiertsind.Anke Domscheit-BergGrndungs- &amp; VorstandsmitgliedGovernment 2.0 Netzwerk Deutschland Foto: Sylvie Weisshuplhttp://gov20.de 60. Gutes Gelingen!tom.noeding@evangelisch.dewww.fullyfollow.me/roquane </p>

Recommended

View more >