Click here to load reader

Nr. 8 Handball

  • View
    218

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Handballzeitung der HSG SZOWW

Text of Nr. 8 Handball

  • 1HANDBALLHSG SZOWW

    Saison 2011/12

    Nr. 8

    Sporthalle OhrstedtLandeliga

    Damen - HC Treia/Jbek

    Sa. 4.2.12 um 15.00 Uhr

    Mnner I - HC Treia/Jbek

    Sa. 4.2.12 um 17.00 Uhr

    Sporthalle OhrstedtLandesliga

  • 22

    Mbel / Einrichtungen Holzfubden Fenster und Tren Treppen Rollden Kchen Innenausbau

    TISCHLEREI

    Osterende 4

    Tel.: 04845 - 1502Fax: 04845 - 1503Mobil: 0172 - 169 40 66

    MalteJohannsen

    Ostenfeld

  • 3Liebe Zuschauer,

    zum heutigen Derby gegen den HC Treia/Jbek heien wir Euch, die Gste samtAnhang sowie die Schiedsrichter recht herzlich in unserer Ohrstedter Heinrich-Carstensen-Halle willkommen!Nach den zuletzt ernchternden Wochen konnten wir am vergangenen Wochenendegegen den Bredstedter TSV endlich wieder zwei Punkte einfahren und hoffen, denSchwung in die heutige Partie mitnehmen zu knnen. Die Treianer belegenmomentan den vierten Tabellenplatz und stehen nur aufgrund des schlechterenTorverhltnisses eine Position hinter uns, wodurch diese Partie natrlich einen sehrhohen Stellenwert fr uns hat, da es schlielich darum geht, einen Mitkonkurrentenim Kampf um die oberen Pltze auf Distanz zu halten!Schon im Hinspiel mussten wir feststellen, dass die Jungs von Arne Jessen zu denstrkeren und unangenehmeren Gegnern der Landesliga gehren und so musstenwir uns mchtig strecken, um einen 28:23-Sieg feiern zu knnen, den wir mit derschweren Verletzung von Bjrn Walluks teuer bezahlt haben. Die Strken des HCliegen eindeutig im Angriffspiel, wo man besonders auf den Halbpositionen mit demjungen Oke Kruse und dem erfahrenen Dominik Muhl hervorragend besetzt ist. Einweiterer Leistungstrger ist Norbert Lck, der mittlerweile seit einer halben Ewigkeitdas Tor der Gste htet und auf dieser Position noch immer zu besten der Ligazhlt. In der Abwehr wei der HC durch robuste und konsequente Arbeit zu gefallenund mit 386 kassierten Toren stellen die Gste die drittstrkste Defensive der Liga!

    Um unseren Ortsnachbarn heute den Schneid abzukaufen und die Partie nachunseren Vorstellungen zu gestalten, muss bei uns schon eine Mengezusammenlaufen, denn sonst wird es sehr schwer, die Pluspunkte in Ohrstedt zubehalten. In der Abwehr mssen wir das neuerlangte Selbstvertrauen vom letztenWochenende konservieren, ein schnelles und strukturiertes Spiel nach vorneentwickeln und im Positionsangriff geduldig auf unsere Chancen warten. Sollte unsdas gelingen, wren wir sicherlich auf einem guten Weg. Mit Eurer Untersttzungim Rcken knnen wir bestimmt etwas bewegen und so bleibt uns an dieser Stellenur noch, allen Beteiligten ein spannendes, attraktives und faires Derby zuwnschen! Viel Spa...

    Vorschau Mnner I - HC Treia/Jbek

  • 4Ostenfelder ApothekeUnsere Serviceleistungen:

    - umfassende Beratung zu Arzneimitteln- Anmessen von Kompressionstrmpfen- Information zu Natur-Arzneimitteln und

    Nahrungsergnzung- Beratung zu Krper- und Hautpflege- kostenloser Botendienst

    Annelore Pfeffer Hauptstr. 49, 25872 Ostenfeld

    Fon 04845 - 79 950 Fax 04845 - 799 522 eMail [email protected]

  • 5Rckblick: HSG SZOWW - Bredstedter TSV 32:27 (15:12)

    1 TSV Bsum 15/22 518:374 30:02 HSG Tarp-W. 2 15/22 441:398 20:103 HSG SZOWW 15/22 450:427 19:114 HC Treia/Jbek 15/22 405:386 19:115 DHK Flensborg 2 14/22 407:394 18:106 HKUF Harrislee 14/22 369:362 14:147 SG Husum / Sch. 14/22 367:411 12:168 Bredstedter TSV 15/22 384:411 12:189 HSG Weddingstedt 15/22 374:406 11:19

    10 TSV Lindewitt 15/22 339:406 11:1911 TSV Glcksburg 09 14/22 422:445 7:2112 TSV Nordstrand 15/22 405:461 3:27

    Landesliga Nord Mnner

    Andr Empen kontert erfolgreich.

    Mit einer gewissenNervositt gingen wir amvergangenen Wochenendein Ostenfeld auf die Platte,um uns im Kreisderby mitdem Bredstedter TSV zumessen. Besonders nachden schwachen Auftrittengegen Glcksburg undWeddingstedt standen wirgehrig unter Zugzwangund nicht nur Torbenerwartete eine Reaktionvon uns! Erfreulicherweisestand uns Martin Hansenwieder zur Verfgung undzu unserer aller

    berraschung verkndete Torben bei seiner Kabinenansprache vor der Partie,dass Bjrn am Kreis beginnen wrde, da Tim aufgrund einer Knchelverletzungpassen musste.Nach den ersten Minuten sah es jedoch gar nicht so aus, als htten wir uns vonden Tiefschlgen der vorherigen Wochen erholt und so erwischten die Gste dendeutlich besseren Start und gingen mit 0:4 in Fhrung. Erst nach knapp vier Minutenkonnten wir unser erstes Tor erzielen und konnten das Spiel ber 3:6 und 5:8 offengestalten, ehe wir durch einen Zwischenspurt zum 8:8 ausglichen. Besonders dasMitwirken von Bjrn sollte sich als sehr positiv bemerkbar machen und wir merktenschnell, wie sehr der Junge uns in den letzten Monaten gefehlt hat. Auch Spothi

    kam nach einer knappenViertelstunde zum Einsatz undverlieh unserer Abwehr groeStabilitt, whrend Malte im Torimmer besser ins Spiel fand. Alsdie Gste dann in der 18. Minuteihren Spielmacher BjrnSchlichting verloren, da diesernach einem berharten Foul anMax whrend eines Konters diedirekte rote Karte sah, konntenwir endgltig die wesentlichenVorteile auf unserer Seiteverbuchen und bis zumPausentee kontinuierlich auf15:12 davonziehen. Auch imzweiten Durchgang

  • 6

  • Die erste Mnnermannschaft im Internet:www.hsg-dieerste.com

    alle aktuellen Infos rund um das Team !7

    spielten wir unseren Stiefel weiter diszipliniert herunter und konnten unsere Fhrungber 17:14, 21:17 und 23:19 weiterhin behaupten. In dieser Phase verlor der TSVdann zusehends den Faden und schloss im Angriff einfach zu schnell und unberlegtab, was wir dazu nutzten, vier Tore in Folge zu erzielen und so eine Vorentscheidungherbeizufhren. Trotzdem gaben die Gste nicht auf und konnten ihrerseits ebenfallsvier Mal in Folge treffen und als unser Vorsprung beim Stande von 28:25 nochmalauf drei Tore geschmolzen war, wurden wir etwas unruhig. Zuvor hatten wirinnerhalb von fnf Minuten zuviele schlechte Entscheidungen im Angriff getroffenund nahmen uns Wrfe, obwohl eine wirkliche Chance gar nicht vorhanden war.Glcklicherweise konnten wir uns auf der Zielgeraden wieder berappeln und amEnde einen vllig verdienten 32:27-Erfolg feiern.Einziger Wehrmutstropfen ist der Ausfall von Max Roloff, der sich bei dem Foul vonSchlichting wahrscheinlich eine neue Verletzung an seinem nach einemKreuzbandriss operierten Knie zuzog. Wir hoffen instndig, dass es nichts ernstesist und er uns bald wieder voll und ganz zur Verfgung steht und wnschen ihm andieser Stelle gute Besserung. Dank gilt auerdem den zahlreich erschienenenZuschauern, die uns mal wieder klasse untersttzt haben!

    Bjrn Walluks: Bewundernswert wie er sich nach seiner schweren Verletzung amKreis einsetzte. Mit ihm kam deutlich mehr Schwung in den Angriff, und wir durftenSpielszenen bestaunen, die wir lange nicht gesehen hatten.

  • 8Immer aktuelle Bilder von Spielszenen unserer Mannschaften finden Sie unter

    www. foerderkreis-tsvoww.deJetzt auch die Ausgaben unserer Handballzeitung !

  • 9VorschauDamen I

    Vorschau HC Treia/JbekHeute mchten wir unsere Gste vom HC Treia/Jbek recht herzlich bei uns in derHalle begren. Los gehts am Samstag um 15 Uhr in der Ohrstedter Heinrich-Carstensen-Halle. Wir wollen heute weitere Punkte fr den Klassenerhalt sammelnund uns fr die Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Da wir diesmal dasHeimrecht haben, hoffen wir, dass wir das Team um Trainer Marco Heelbezwingen knnen und dass unsere Siegesserie anhlt.Momentan knnen wir ohne Frage von einem Aufwrtstrend sprechen. Nachunseren Siegen gegen die SG Mittelangeln und die SG Oeversee/Jarplund-Wedinghaben wir uns aus dem Tabellenkeller befreit und stehen derzeit auf dem sechstenTabellenrang. Den Grund hierfr sehen wir in einer sicheren Deckung und einemimmer besser funktionierenden zweiten Welle. Trotzdem lassen wir immer noch zuviele Chancen liegen, so dass wir einfach nicht genug Tore erzielen. Daher sindunsere Spiele immer bis zum Schluss spannend. Das kostet natrlich Nerven, diewir heute einsparen wollen. Unsere Gste sind bekannt fr ihr schnelles Spiel, daswir von Anfang an unterbinden wollen. Das heit, dass das Rckzugverhaltenstimmen muss, damit wir nicht zu viele einfache Treffer kassieren. Auerdemmssen wir uns auf den wurfstarken Rckraum um Levke Tlle konzentrieren.Im Hinspiel mussten wir eine unglckliche Niederlage einstecken. Wir waren ber55 Minuten im Spiel und haben die Punkte in den letzten Minuten einfachhergeschenkt. Dazu kommt, dass wir uns in den Schlussminuten kompletthngenlassen haben, so dass die Niederlage noch unntig hoch ausfiel. Doch inunserer momentanen Verfassung wird uns das heute nicht passieren. Wir werdenbis zum Schluss kmpfen und am Ende hoffentlich mindestens einen Punkt gegenden Tabellenfnften holen. Wie immer wrden wir uns freuen, wenn unsere treuenFans auch heute den Weg nach Ohrstedt finden und uns untersttzen.

    Bis dann Eure 1. Frauen

    Finja Carstensen

    1 TSV Nord Ha 2 384:321 63 23: 52 HSG Kropp T 2 346:259 87 22: 43 MTV Heide 332:285 47 21: 54 SG Pahlhude 395:300 95 20: 85 HC Treia/Jbek 316:293 23 15:116 HSG SZOWW 256:279 -23 10:167 HKUF Harrislee 293:350 -57 10:188 SG Mittelangeln 268:315 -47 9:179 Frisia Lindholm 273:343 -70 7:21

    10 SG Oeversee 2 258:310 -52 6:2011 SG Fr-stadt-Sch 255:321 -66 5:23

    Landesliga Nord Frauen

  • 10

    Bitte bercksichtigenSie bei Einkauf und

    PlanungIhrer Vorhaben

    unsere Inserenten !

    Ohne sie knnten wirdieses Heft nicht

    herausgeben !

  • 11

    SG Mittelangeln HSG SZOWW 14:16 (7:9)In der ersten Begegnung im neuen Jahr dominierten von Anfang an die Abwehrreihenauf beiden Seiten. Wir hatten in der Woche ohne Backe trainiert und wareneinigermaen vorbereitet auf das Harzverbot in der Sruper Halle. Aber trotzdemmerkte man uns die Unsicherheit an. Aus dem Rckraum waren wir nicht sogefhrlic