Ritter – Burgleben - Rittertum Zeit: Mittelalter 500 – 1500 Ort: Deutsches Reich / Europa TM

  • View
    104

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Ritter – Burgleben - Rittertum Zeit: Mittelalter 500 – 1500 Ort: Deutsches Reich / Europa TM

  • Folie 1
  • Ritter Burgleben - Rittertum Zeit: Mittelalter 500 1500 Ort: Deutsches Reich / Europa TM
  • Folie 2
  • Entwicklung des Rittertums - Die Ursprnge des Rittertums liegen im heutigen Frankreich von dort aus verbreitete es sich in ganz Europa von dort aus verbreitete es sich in ganz Europa - anfangs hherer Adel, spter auch niedere und halbadelige - Steigende militrische Relevanz erforderte immer mehr Ritter --> Ausstattung des Dienstadels mit Besitzungen --> Ausstattung des Dienstadels mit Besitzungen - Bewaffnung: Lanze, Schwert, Rstung, Schild - Untergang: moderne Infanterie mit langen Lanzen war, auer auf offener Ebene, im Vorteil; Geldnot in ritterl. Kreisen; gesellschaftliche Vernderungen; Mangel an geeigneten Pferden; teilweise Schusswaffen auf offener Ebene, im Vorteil; Geldnot in ritterl. Kreisen; gesellschaftliche Vernderungen; Mangel an geeigneten Pferden; teilweise Schusswaffen - bergang zum Raubrittertum
  • Folie 5
  • Hierarchie des Adels im Mittelalter Knige, Kaiser Frsten, Herzge, Grafen Ritter, Knappen, Edelknechte
  • Folie 6
  • Das Leben auf der Burg Funktion: - Burgen sowohl als Festungen, als auch als Macht-Zeichen - Kulturelles, regionales Zentrum - Schutz vor Belagerung Alltag: - Nur groe Frsten wahren wohlhabend, Ritter und kleine Adelige mussten oft selbst auf den Feldern arbeiten - Gestank, Dreck, Klte und Enge sprechen nicht fr Gemtlichkeit - insgesamt eintnig, bis auf seltene Besuche fahrender Snger u. Erzhler Ende des Burgenbaus: - Aufkommen von Kanonen (Umrsten war teuer und uneffektiv) - Burgen als leichtes Ziel fr Belagerungen - Verwendung als Landsitz, Lustschlsser, Verfall zu Ruinen
  • Folie 7
  • Der Aufbau einer Burg
  • Folie 8
  • ENDE