Werkstatthandbuch zx 6-r_p__2007_2008_

Embed Size (px)

Text of Werkstatthandbuch zx 6-r_p__2007_2008_

  • 1. Ninja ZX-6R MotorradWerkstatt-Handbuch

2. HandbuchbersichtAllgemeine Hinweise 1 jRegelmige Wartung 2 jKraftstoffanlage (DFI)3 jKhlsystem4 jMotoroberseite5 jKupplung6 jMotorschmieranlage7 jAusbau/Einbau des Motors8 jKurbelwelle/Getriebe9 jRder/Reifen 10 jAchsantrieb11 jBremsen12 jFederung 13 jLenkung14 jRahmen 15 jDiese Kurzanleitung soll lhnen helfen,das gewnschte Thema oder die Elektrik 16 jgewnschte Vorgehenswise zu finden.Die Seiten zurckbiegen, bis die schwarze Zunge mit der gewnschtenAnhang 17 j Kapitalnummer mit der schwarzen Registerzunge am Rand jeder Tabelle auf der lnhaltseite bereinstimmt.Das spezielle Thema finden Sie dann in der Tabelle mit dem Abschnittin- halt mit genauen Seitenangaben zum gesuchten Thema. 3. Ninja ZX-6R MotorradWerkstatt-HandbuchAlle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Publikation darf ohne die schriftliche Genehmigung von QualityAssurance Division/Consumer Products & Machinery Company/Kawasaki Heavy Industries, Ltd., Japanreproduziert, gespeichert oder in irgendeiner Form als elektronisch-mechanische Fotokopie, Aufzeichnungoder sonst wie bertragen werden.Es kann keine Haftung fr Ungenauigkeiten oder Auslassungen in diesen Unterlagen bernommenwerden, auch wenn jede erdenkliche Sorgfalt ergriffen wurde, um Vollstndigkeit und Genauigkeitsicherzustellen.Alle Rechte zur nderung ohne vorherige Mitteilung jederzeit vorbehalten; zudem wird keineVerpflichtung bernommen, solche nderungen auch an bereits hergestellten Produkten vorzunehmen.Aktuelle Informationen ber Produktverbesserungen nach Datum der Drucklegung dieser Unterlagenerhalten Sie von Ihrem Motorradhndler.Alle Informationen in diesen Unterlagen beruhen auf den aktuellen Produktinformationen zum Zeitpunktder Drucklegung. Abbildungen und Fotos in diesen Unterlagen dienen nur zur Bezugnahme und mssennicht alle Details der aktuellen Modelle wiedergeben. 2007 Kawasaki Heavy Industries, Ltd.Erste Ausgabe (1): 30. Jan. 2007 4. VERZEICHNIS DER ABKRZUNGENA AmperelbPfundABDCNach unterem Totpunkt m MeterACWechselstrommin MinutenATDCNach oberem TotpunktN NewtonBBC Vor unterem TotpunktPaPascalBDC Unterer TotpunktPSLeistungVorunterem Vor oberem Totpunkt psi Pfund pro QuadratzollTotpunktCGrad Celsiusr UmdrehungDCGleichstrom U/min Umdrehungen pro MinuteF Farad TDC Oberer TotpunktFGrad Fahrenheit TIR Maximaler AnzeigewertFu Fu V Voltg Gramm W Watth Stunde OhmL Liter LNDER- UND GEBIETSKENNZAHLENAU AustralienMY MalaysiaCA KanadaUS Vereinigte StaatenTypengenehmigung fr dasCALKalifornien WVTAGesamtfahrzeugFR Frankreich 5. INFORMATIONEN ZUM ABGASREINIGUNGSSYSTEM Zum Schutz der Umwelt hat Kawasaki einen Emissionsfilter fr das Kurbelgehuse (1) und eine Abgasemissionsanlage (2) entsprechend den geltenden Vorschriften der US-Umweltschutzbehrde und der kalifornischen Umweltschutzbehrde vorgesehen. Auer- dem hat Kawasaki eine Absauganlage fr Kraftstoffdmpfe (3) entsprechend den geltenden Vorschriften der kalifornischen Umweltschutzbehrde fr in Kalifornien zum Verkauf angebotene Fahrzeuge vorgesehen. 1. Emissionsfilter fr das Kurbelgehuse Dieses System verhindert, dass Dmpfe aus dem Kurbelgehuse in die Atmosphre austreten. Die Dmpfe werden stattdessen durch einen labscheider zur Einlassseite des Motors geleitet. Bei laufendem Motor werden die Dmpfe in die Brennkammer eingesaugt und dort zusammen mit dem Kraftstoff und der Luft der Kraftstoffeinspritzanlage verbrannt. 2. Abgasemissionsanlage Diese Anlage verringert die Verschmutzung der Atmosphre durch die Abgase dieses Mo- torrades. Die Kraftstoffanlage, die Zndanlage und die Abgasanlage dieses Motorrads wurden sorgfltig konzipiert und so gestaltet, dass ein effektiver Motorbetrieb bei niedrigen Abgaswerten sichergestellt ist. Die Abgasanlage dieses Motorrads, die vorwiegend fr den Verkauf in Kalifornien produziert wird, besitzt einen Katalysator. 3. Tankdunstsystem Durch Verdunstung des Kraftstoffs entstandene Dmpfe der Kraftstoffanlage werden nicht an die Atmosphre abgegeben. Die Kraftstoffdmpfe werden stattdessen in den laufenden Motor geleitet und dort verbrannt oder bei gestopptem Motor in einem Behlter gespeichert. Der flssige Kraft- stoff wird durch einen Dunstabscheider zurckgehalten und zum Kraftstofftank zurckgeleitet. Im "Clean Air Act", dem Bundesgesetz zur Reinhaltung der Luft von Abgasen, ist festgelegt, was unter unbefugter Eingriff/Manipulationen zu verstehen ist. Abschn. 203(a) Die folgenden Handlungen sind daher untersagt: (3)(A) Es ist allen Personen (einschl. Hersteller und Hndler) untersagt, Gerte oder konstruk- tive Elemente eines neuen Fahrzeugs oder Fahrzeugmotors, die gem dieser Regularien zur Reinhaltung der Luft dienen, vor oder nach dem Verkauf oder der Auslieferung an den Endkunden auszubauen oder unwirksam zu machen. (3)(B) Es ist allen Personen, die Fahrzeuge bzw. Fahrzeugmotoren reparieren, warten, verkaufen, verleasen oder damit handeln oder eine Fahrzeugflotte unterhalten, untersagt, wissentlich Gerte oder konstruktive Elemente eines Fahrzeugs oder Fahrzeugmotors, die unter diese Regularien fallen, nach dem Verkauf oder der Auslieferung an den Endkunden auszubauen oder unwirksam zu machen... ANMERKUNGDie Klausel Gert oder konstruktives Element entfernen oder unwirksam machen wird im Allge- meinen wie folgt interpretiert. 1. Unter Manipulationen wird nicht der vorbergehende Ausbau oder die vorberge-hende Auerbetriebnahme von Gerten oder konstruktiven Elementen beiWartungsarbeiten verstanden. 2. Manipulationen knnen sein. a.Fehleinstellungen von Fahrzeugkomponenten, die zur berschreitung der zulssi- gen Emissionswerte fhren. b.Verwendung von Austauschteilen, die die Leistungsfhigkeit und Haltbarkeit des Motorrads negativ beeinflussen. c.Hinzufgen von Komponenten und Zubehr, die zu einer berschreitung der zuls- sigen Fahrzeug-Sollwerte fhren. d.Permanenter Ausbau, Abklemmen oder Deaktivierung von Gerten oder konstruk- tiven Elementen der Abgasemissionsanlage.WIR EMPFEHLEN ALLEN HNDLERN, DIESE REGELUNGEN DES US-BUNDESRECHTESZU BEACHTEN. DIE VERLETZUNG DIESER REGELUNGEN WIRD ZIVILRECHTLICH 6. MIT EINER GELDSTRAFE VON BIS ZU ZEHNTAUSEND DOLLAR PRO EINZELFALL BESTRAFT.EINE MANIPULATION DER SCHALLDMPFERANLAGE IST UNTERSAGT Das Bundesrecht untersagt folgende Handlungen bzw. die Veranlassung der folgenden Hand- lungen. (1) Keine Person darf, ausgenommen fr Wartungszwecke, Reparatur oder Austausch, Gerte oder konstruktive Elemente eines neuen Fahrzeugs, die zur Schalldmpfung dienen, vor dem Verkauf oder der Auslieferung an den Endkunden bzw. whrend der Nutzung ausbauen oder unwirksam machen und (2) das Fahrzeug verwenden, nachdem ein solches Gert oder konstruktives Element ausgebaut oder unwirksam gemacht wurde. Zu den Handlungen, die als Manipulationen betrachtet werden, zhlen unter Anderem. Ersetzung einer Original-Abgasanlage oder eines Original-Schalldmpfers durch ein Er- satzteil, das nicht den gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Ausbau von Schalldmpfer(n) oder internen Schalldmpferkomponenten. Ausbau des Luftfiltergehuses oder Gehusedeckels. Modifizierungen an den Schalldmpfer(n) oder an der Luftansauganlage durch Schneiden, Bohren oder andere Handlungen, die den Geruschpegel erhhen. 7. VorwortDieses Handbuch ist vor allem fr geschulteMechaniker in einer Fachwerkstatt gedacht. Die Arbeitsschritte in diesem Handbuch exakt einhalten. Keine Arbeitsschritte auslassen.Es enthlt jedoch gengend Einzelheiten undgrundlegende Informationen, um auch fr den Reparaturprotokolle mit Angaben zu dem Wartungs- und Reparaturarbeiten sowiedenFahrzeughalter ntzlich zu sein, der einfache Datum und eventuell eingebauten neuenWartungs- und Reparaturarbeiten selbst aus- Teilen vervollstndigen.fhrt. Grundkenntnisse der Mechanik, derordnungsgeme Umgang mit Werkzeugen,und die Arbeitsschritte in der Werkstatt mssenVerwendung diesesbekannt sein, damit die Wartungs- und Re-paraturarbeiten zufrieden stellend ausgefhrt Handbuchswerden knnen. Wenn der Fahrzeughalter In diesem Handbuch wird das Produkt mit sei-nicht ber hinreichende Erfahrung verfgt oder nen Hauptbaugruppen vorgestellt. Jede Haupt-sich nicht sicher ist, ob seine Kenntnisse zur baugruppe entspricht einem Kapitel des Hand-Durchfhrung der Arbeiten ausreichen, sollte erbuchs. In der Kurzanleitung finden Sie alle Sys-alle Einstellungen, Wartungs- und Reparatur- teme des Produkts und knnen so die einzel-arbeiten qualifizierten Fachleuten berlassen. nen Kapitel leichter finden. Jedes Kapitel be-Um Arbeiten effektiv auszufhren und teure sitzt wiederum ein eigenes, separates Inhalts-Fehler zu vermeiden, den Text grndlichverzeichnis.durchlesen, sich selbst eingehend mit denWenn Sie zum Beispiel Angaben zur Stab-Arbeitsschritten vertraut machen und erstzndspule bentigen, suchen Sie zuerst in derdann die Arbeiten in einem sauberen BereichHandbuchbersicht das Kapitel zur Elektrik.mit Sorgfalt beginnen. Wenn Spezialwerk- Schlagen Sie danach das Inhaltsverzeichniszeuge oder besondere Hilfsmittel angegeben auf der ersten Seite des Kapitels auf, bis Siesind, drfen diese nicht durch behelfsmige den Abschnitt zur Stabzndspule gefundenWerkzeuge oder Hilfsmittel ersetzt werden. haben.Przisionsmessungen knnen nur vorgenom- Die mit den Symbolen ACHTUNG und VOR-men werden, wenn die richtigen Instrumente SICHT markierten Anweisungen unbedingt ein-eingesetzt werden, und die Verwendung vonhalten! Stets auf Sicherheit bei Betrieb undBehelfswerkzeugen kann den sicheren BetriebWartungsarbeiten achten.beeintrchtigen. ACHTUNGWhrend der Garantielaufzeit empfeh-len wir, alle Reparaturen und planmigen Diese Textstellen weisen auf wichtigeWartungsarbeiten entsprechend diesem Werk-Sicherheitsvorkehrungen hin, derenstatt-Handbuch auszufhren. Werden vomNichtbefolgung zu KrperverletzungenFahrzeughalter Wartungs- oder Reparatur-und tdlichen Unfllen fhren kann.arbeiten nicht oder abweichend von diesemHandbuch durchgefhrt, erlischt die Garantie.VORSICHTSo wird die maximale Nutzungsdauer desDieses Symbol verweist auf besondereFahrzeugs err